MTRX-8

A

Anonymous

Guest
wer auf dieser komischen website auch kein Video sehen kann und auch nicht weiß was das überhaupt sein soll - hier ist eins auf YT


cooles Teil für live, oder als Stepsequenzer :supi: ...nur mir fehlt halt CV...
 
A

Anonymous

Guest
q3tommy schrieb:
blind geordert, das ding macht mich an.

reichen auf einmal 8 Steps, wo doch hier so viel nach 32 und mehr schreien?

sehr interessant schauts Kistchen ja aus. Erbitte einen Bericht, denn an Informationen stehen ja nicht so viele rum auf der Seite

danke
 
M

Matthias Wenzel

Guest
Ich find die Bauart selber sehr spannend. Sowas in nem dicken Synth ala TI :supi:
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
sieht echt huebsch aus. aber dass man beide haende gleichzeitig braucht, um einen parameter zu aendern, kommt mir etwas unpraktisch vor.
 
Kalt

Kalt

|||
Laut Mail sollen die ersten ja bis 04.10 zur Post gehen. - Sollten dann also kommende Woche da sein.
Wir werden also sehn :)

Lieferengpässe - scheint gerade in zu sein.
 
sähkö

sähkö

..
chain schrieb:
reichen auf einmal 8 Steps, wo doch hier so viel nach 32 und mehr schreien?
Für mich ausschlaggebend ist die Möglichkeit, bis zu 64 Steps umfassende Presets (so der Jargon des Herstellers) erstellen zu können. Eine 16 Steps umfassende Sequenz als Preset abzuspeichern ist also möglich, so wie auch andere, nicht nur n/8 lange Sequenzen. Klar ist damit eine Einschränkung im Direktzugriff vorprogrammiert (haha!), aber die Flexibilität ist da. Möglicherweise ein Punkt, an dem der Hersteller Betriebssystemseitig noch einen Kniff einbauen könnte; einen Vorschlag dazu habe ich gemailt:
I can't really tell how easy or practicable the chaining of sequences to the more interesting 16 or 32 steps is in practice, be advised that most of the buyers' will do exactly that when working on tracks. The ubiquity of 8 step sequencers may derive from replacing the now inexplicably expensive sequencers that were designed for the monophonic analogue synths people now love and use. But these days it's not Kraut Rock or Ambient Music, but tracky House and Techno people produce with this gear, and if you go for melodies, 8 steps are somewhat repetitive and limiting (yes I know repetition and limits are key to the latter styles, but you get my point, don't you? :D)
Long story short, I hope chaining procedures for 16+ steps retain their instant accessibility. Like, when working with a 2x8 step sequence, the display or an LED tells which part of the n*8 step sequence we're listening to. While running the sequence, instantly accessing a step and altering it's values should be possible while the sequencer runs through the steps of the sequence, so you can make adjustments while listening to the whole (chained) sequence without interruption.
Probably I won't be using the Knob section at all, having a BCR2000 for this purpose. An optional Firmware without this section, but with an extended Sequencer and Drum section, maybe a total of 8 instruments in the Drum section, or a second voice for the Sequencer … would that be feasible? Maybe with some inexpensive future upgrade via the I2C you mentioned elsewhere?

Für mein Setup wäre ein hybrider MIDI+CV/Gate Sequencer mit 4-6 flexiblen Spuren ideal, nur kostet sowas mit Spaß machender Bedienung fast das 8fache (Sequentix Circlon mit CV/Gate Option). Um eine MIDIbox SEQ V4 mit ausreichender CV/Gate Option auf dem Tisch zu haben, ist ohne die jederzeit verfügbare (nicht existente) Option eines Kits mit allem drum & dran viel Zeit und auch nicht weniger Geld auf den Tisch zu legen — wobei der Vergleich klar hinkt :floet: . Die MIDI-CV/Gate Konverter habe ich eh, die bieten dazu AUX Outs für zusätzliche Ansteuerung, und damit geht auch beim MTRX-8 via MIDI-CCs die Post ab (korrektes Mapping vorausgesetzt). Für den derzeitigen Preis von €229 kenne ich nichts, was out of the box diesen Umfang bietet.
Hoffentlich bekommt das Ding schwarze/dunkle Schrauben, die Frankenstein-Optik ist hoffentlich nur dem Prototypen-Status geschuldet.

Oh Mann freue ich mich schon auf das Ding!
 
Sebel

Sebel

.....
Hehe, ich wollte gerade einen Thread erstellen, da meine Suche nichts zu dem Thema ergeben hat. Sieht super interessant aus. Ist vielleicht ein Sequencer, der meine RM1X ablösen (zusammen mit anderen Sequencern) bzw. erstmal erweitern könnte. Einen alten Meeblip habe ich hier ja eh stehen :)
 
sähkö

sähkö

..
Wieviel Zeit verging bei euch zwischen Kauf und erstem Kontakt des Herstellers?
 
Kalt

Kalt

|||
Habe damals mit Paypal bezahlt, somit hatte ich eine Gewissheit das ich gezahlt habe.
Danach war ca. 1 Woche nichts.

Dann kam die erste Mail, Auslieferung wird verschoben , dann die zweite ,... wird verschoben und dann die letzte, das zwischen 31.09 und 04.10 versendet wird. - seid dem habe ich keine Infos.

Alle Mails waren freundlich und sachlich.
Haben jeweils auch um Entschuldigung gebeten.

Denke das die ersten Geräte kommende Woche auftauchen.
 
sähkö

sähkö

..
Jetzt müsste man noch wissen, in welchem Batch sich die eigene Bestellung findet … :floet:
 
sähkö

sähkö

..
Julien Fayard von Fyrd Instruments hat mir heute geantwortet, ein wirklich sehr sympathischer Kontakt :supi:
Mein MTRX-8 wird aller Voraussicht nach am 15.10. versendet, bei akuten Verzögerungen nur wenige Tage später. Ich denke, der Termin betrifft den gesamten 2. Batch. Große Paketpost aus Frankreich braucht idR 4-5 Tage, ist zumindest meine Erfahrung. Mit der Einführung eines zweiten EEPROMS hat Julien weiter an der Verkettung von Sequenzen gearbeitet, aber noch an einigem mehr. Erweiterungen des Funktionsumfangs und Verbesserungen des Handlings kommen mit den nächsten Firmware Updates, und evtl. Forks für speziellere Anwendungen. Genaueres dazu, wenn's spruchreif ist, jetzt muss erst mal die Hardware an die Frau/den Mann.

Ich habe den Eindruck, dass Julien an einem vielseitigen Konzept arbeitet, mit Herzblut und im Kontakt zu den Usern. Die Erweiterung durch Firmware Upgrades, optionale Firmware für spezielle Anwendungen finde ich klasse und lässt mich die zeitgenössischen Hardware-Sequencer meiner ollen Kisten hoffentlich nicht mehr vermissen.
 
fanwander

fanwander

*****
Offengestanden: ein Stepsequenzer, bei dem ich ZWEI(!) Hände gleichzeitig brauche, um einen einzigen Step einzustellen, ist für meinen Geschmack ein dermaßen unglaublich dummes Fehlkonzept, dass ich den Entwickler schon wieder beglückwünschen muss, dass sich Leute finden, die auf die hippe Optik reinfallen, und ihm das Ding abkaufen. Sorry Jungs...
:floet:
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
fanwander schrieb:
Offengestanden: ein Stepsequenzer, bei dem ich ZWEI(!) Hände gleichzeitig brauche, um einen einzigen Step einzustellen, ist für meinen Geschmack ein dermaßen unglaublich dummes Fehlkonzept
hatten wir schon:
bartleby schrieb:
sieht echt huebsch aus. aber dass man beide haende gleichzeitig braucht, um einen parameter zu aendern, kommt mir etwas unpraktisch vor.
:mrgreen:
ja also ich bin wie gesagt auch skeptisch, lasse mich aber gern anstecken, wenn jemand nach den ersten tagen einen gut begruendeten enthusiasmus an den tag zu legen vermag.
bin gespannt...
 
sähkö

sähkö

..
fanwander schrieb:
[…] für meinen Geschmack ein dermaßen unglaublich dummes Fehlkonzept, dass ich den Entwickler schon wieder beglückwünschen muss, dass sich Leute finden, die auf die hippe Optik reinfallen, und ihm das Ding abkaufen. […]
Och, unglaublich dumme Fehlkonzepte und dennoch eintretender Erfolg, ob kurzfristig oder in retrospekt, schliessen sich sicherlich nicht per se aus, wie die Geschichte zeigt. Solange ich zwei gesunde Hände habe, geht das in Ordnung. Alles vom einhändigen Bedienungsmandat zu betrachten, schließt den Spaßfaktor bei vielerlei Soundgeschraube aus, diese Sichtweise erscheint mir eher polemisch als signifikant, denn welcher digitale, mit einer Benutzeroberfläche anders als die zumeist in gutem Zustand unerschwinglichen historischen oder modernen Hardware-Sequencer, mit abundanten analogen Bedienelementen, erfüllt das schlaue Paradigma der einhändigen Bedienung? :floet: Ich denke, es ist müßig, ein z. Zt. €229 teures Gerät im Vergleich mit dem Funktionsumfang mehrfach teurer Konkurrenten scheitern zu lassen … zumal wir das alle aus der Ferne beurteilen ;-)
 
q3tommy

q3tommy

.
also, hab ihn jetz hier, und macht sehr viel spaß.

Sehr gut zu benutzen, absolut superintuitiv! und das bedienkonzept mit dem Rad ist genial, denn man kann mehrere Steps drücken und sie gleichzeitig im Wert verändern.

Man hat einen Melodiesequencer mit den sequencen Velocity, Pitch, Oktave, Duration, Delay, und eine sehr schöne Ansicht um die zu spielenden Steps zu wählen, es gehen 4tel 8tel 16tel 32tel, keine triolen oder ähnliches. Forwärts Rückwärts Random.
einen Drumsequencer der eine Liste von vorgespeicherten pattern durchsteppen kann jeweils für Kick Snare HH´s und Perc, vom Konzept genau wie der Maxpatch InstantHaus von Live 9. Sehr cool zum jammen, die Pattern kann man selbstverständlich selbst erstellen.

eine dritte sequencerbank für 4CC-sequenzen.

Song mode für Patternchaining ist auch dabei.

Superintuitiv, sehr gut zu benutzen, sehr minimal und übersichtlich. Habe als reinen Sequencer jetzt nur den Dark Time hier, und im Vergleich dazu, (rein vom workflow) würde ich den MTRX wenn ich nur einen nehmen könnte immer vorziehen, einfach mehr möglich ohne an minimalismus zu verlieren.

Das sind mit Sicherheit 230Euro die ich nicht bereuen werde.
 
101010oxo

101010oxo

.
So, meiner ist nun auch angekommen, bloß: Wie startet man den? Start/Stop auf der Seq Page tut nichts. Weder kommt MIDI raus noch laufen die Step-LEDs :dunno:
 
Kalt

Kalt

|||
Drück mal das Rad und die 1 ( oben links ) oder andersrum.
Und dann noch mal Start / Stop.

Ansonsten mußt du erstmal das RAD gedrückt halten und danach die 4 - dann kommst du in ein Untermenü - da kannst du Master / Slave einstellen - und Geschwindigkeit .
 
sähkö

sähkö

..
Website -> Handbuch als PDF https://dl.dropboxusercontent.com/u/68956905/MTRX8_user_manual.pdf-> Kapitel 3.3.1:
Button A1: start/stop toggle button to play/pause the step-sequencer.
Button A2: speed control of the step-sequencer. There are 4 different speeds: 1/32nd, 1/16th, 1/8th and 1/4th.
Button A3: warp control of the step-sequencer. This button controls the behavior of the step-sequencer when it reaches the end of the sequence. There are 3 different warp values: forward (1-2-3-4-5-6-7-8-1-2...), backward (8-7-6-5-4-3-2-1-8- 7...) and ping-pong (1-2-3-4-5-6-7-8-7-6-5...).

Hoffe, das hilft … meiner ist noch nicht da.
 
101010oxo

101010oxo

.
Tja, hilft alles nichts. Der LED-Kreis um die Start/Stop Taste leuchtet, bzw. geht aus aber nichts passiert. MIDI Master und MIDI On sind eingestellt...

Ich schreib mal eine Mail an Fryd Instruments...
 
Kalt

Kalt

|||
Hatte das selbe Problem.

Bei mir hat die einfache Kombination Rad gedrückt halten und dann auf 1 geholfen.
 
101010oxo

101010oxo

.
Schaut so aus, hier die Antwort von Fryd:

[...]
To start the sequencer you need 2 things:
1- start the sequencer (duh...). This is what you have already done by pressing the start button in the config menu of the sequencer.
2- start the global transport. This can be done, in Master mode, by pressing the button 1 while holding down the jog-wheel.

Try it (but1+jog down) and let me know how it works!
[...]
 
Kalt

Kalt

|||
Hm,... Das selbe hatte ich dir auch geschrieben - was allerdings zu keinem Ergebnis geführt hat.
 
101010oxo

101010oxo

.
Ja, ich weiß...

Ich probiere es heute Abend nochmal mit etwas mehr Ruhe (=einem Bier).
 
 


News

Oben