Musikmesse Frankfurt: Neuer Moog?

tomcat

tomcat

..
Hmmm, war das nicht von dem Selbstbau Moog Projekt das wir mal hier hatten? Grübel....
 
Moogulator

Moogulator

Admin
es liegt aber sehr nahe, ich erwarte ziemlich genau so einen http://www.sequencer.de/syns/moog Moog, denn dann können die leute ,die jetzt bobs firma leiten die arbeit in deutschland sparen (man weiss ja von wem das OS ist..)..

daher liegts nahe, den digitalen teil einfach mal wegzulassen und den preis etwas einzudämmen.. 1k€ oder so wäre durchaus interessant..

dieser hier ist ein alter proto des v'ger..
aber es könnte gut sein, das es auch so nochmal gebaut werden könnte.. sparmoog™
 
A

Anonymous

Guest
also ungefähr so was wie der alte Minimoog, einfach mit Midi?
In etwas so: einfaches Midi(ev. nur Midi in), das ganze ohne Speicher, ohne Touchscreen...
Aber mit der gleichen Klangerzeugung wie beim voyager?

Wäre durchaus Interessant für 1000. Sollte eigentlich auch machbar sein für den Preis...
 
Ermac

Ermac

..
idealist schrieb:
Wäre durchaus Interessant für 1000. Sollte eigentlich auch machbar sein für den Preis...
Machbar schon, aber Mercedes baut auch keine Autos für 9,000 Euro, nur weil alle anderen es tun!
Woher ist die Info? Ich sehe da nur ein kleines Bild, das so ähnlich aussieht wie ein V´ger.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
Phelios schrieb:
idealist schrieb:
Wäre durchaus Interessant für 1000. Sollte eigentlich auch machbar sein für den Preis...
Machbar schon, aber Mercedes baut auch keine Autos für 9,000 Euro, nur weil alle anderen es tun!
Woher ist die Info? Ich sehe da nur ein kleines Bild, das so ähnlich aussieht wie ein V´ger.

Stimmt, selbst der Smart kostet mehr!


@ALL

Warum der Hype? Es gibt doch genügend kleine Firmen die fette monophone für +/- 1k€ bauen, nur weil Moog draufsteht?
 
Xenox.AFL

Xenox.AFL

Xenox
es liegt aber sehr nahe, ich erwarte ziemlich genau so einen Moog, denn dann können die leute ,die jetzt bobs firma leiten die arbeit in deutschland sparen (man weiss ja von wem das OS ist..)..

Erklär mal mehr, ich weiß nicht von wem das OS ist und was hat das mit Deutschland zu tun???? Vielleicht habe ich was verpassst...

Frank
 
A

Anonymous

Guest
micromoog schrieb:
Warum der Hype? Es gibt doch genügend kleine Firmen die fette monophone für +/- 1k€ bauen, nur weil Moog draufsteht?
Ja, Hype muss man da keinen machen. Andere klingen auch fett, aber wenn der auch nur annähernd den Voyagersound hat, dann ist der eher eigenständig, als dass er als besonderes Qualitätsmerkmal unbedingt den Platz für den fettesten Synth einnehmen müsste. Für´n 1000er ist der dann unbesehen für mich jedenfalls eine korrekte Angelegenheit. Und wer keinen Minimoog hat aber sowas in der Art braucht, dürfte sich auch für den interessieren.
 
Plasmatron

Plasmatron

Moderator
warum nicht,was erwartet ihr von einem Moog ?

Ich finde es gut das ein Moog so teuer ist, dann kommt nicht jeder in den Genuss und er bleibt was besonderes. So nach dem Motto " alle sollten einen Virus haben ".. und alle gleich klingen undso..

In bezug auf den Voyager kann ich nur sagen , wer einmal leckt der weiss wie es schmeckt - der Moog ist ein Monster
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
mira schrieb:
Das Bild zeigt einen "Moog Synthie 300" und war ein erster Prototyp des Moog Voyager.
Es ist nur eine Designstudie und hatte damals noch kein Touchpad.
Das Teil ist eigentlich schon uralt und wird daher wohl auch keine Neuigkeit auf der Messe sein.
Ich hab noch ein anderes Bild davon, das ich mir damals mal bei Moog auf der Homepage heruntergeladen hatte. Das war die erste Vorankündigung des neuen Minimoog Nachfolgers, der Name Voyager kam ja erst viel später.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
mira schrieb:
einige wissen mehr, sagen es aber nicht, deshalb darf eine Falschmeldung Nichtwissender verziehen werden. ;-)
Es wird wohl bald einen würdigen Nachfolger des legendären Memorymoog geben. Dieses Maschinchen ist bereits in Arbeit, er kommt jedoch nicht von Moog und wird auch nicht diesen Namen tragen.
 
R

Rastkovic

Guest
idealist schrieb:
also ungefähr so was wie der alte Minimoog, einfach mit Midi?
In etwas so: einfaches Midi(ev. nur Midi in), das ganze ohne Speicher, ohne Touchscreen...
Aber mit der gleichen Klangerzeugung wie beim voyager?

Wäre durchaus Interessant für 1000. Sollte eigentlich auch machbar sein für den Preis...
Der Preis ist schon aus dem Grund unrealistisch da selbst ein Voyager RME immernoch 1.9k aufwärts kostet...
 
A

Anonymous

Guest
Da hast du schon recht...
Leider
wo Moog draufsteht, ist auch Moog im Preis drinn. Man siehe nur schon die moogerfooger.
 
S

Sunphormant

..
Bernie schrieb:
mira schrieb:
einige wissen mehr, sagen es aber nicht, deshalb darf eine Falschmeldung Nichtwissender verziehen werden. ;-)
Es wird wohl bald einen würdigen Nachfolger des legendären Memorymoog geben. Dieses Maschinchen ist bereits in Arbeit, er kommt jedoch nicht von Moog und wird auch nicht diesen Namen tragen.
Hi Bernie,

misch mich mal von links ein :roll: . Ist das wirklich wahr, daß mit dem würdigen Memorymoog-Nachfolger? Darauf warten sicherlich viele...

Grüße
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Sunphormant schrieb:
Ist das wirklich wahr, daß mit dem würdigen Memorymoog-Nachfolger? Darauf warten sicherlich viele...

Grüße
Jo, es ist wahr, habs aus erster Hand vom Entwickler selbst.
Ein "echter" Memorymoog Nachfolger ist es ja nicht, er kommt ja auch nicht von Moog. Aber dieses neue Maschinchen ist vielleicht DIE Alternative zu einem Memorymoog mit Lintronics LAMM Umbau und diese Teile sind ja mittlerweile ebenso rar und teuer geworden.

Es wird ein polyphoner Analogynthesizer mit 6 (oder 8? -habs vergessen...) Stimmern werden.
Technisch nicht unähnlich dem Andromeda aber mit deutlich mehr Möglichkeiten, für die Leute, die eben etwas ganz besonderes wollen. Dazu qualitativ natürlich auf höchstem Niveau mit entsprechend edlem Äußeren.
Ob das Döschen als Designstudie schon zur Messe präsentiert wird, kann ich noch nicht sagen, aber ich denke mal das wir zumindest dort schon was Offizielles mitgeteilt bekommen. Welche beiden klugen Köpfe dahinter stecken, wird noch nicht verraten.
 
A

Anonymous

Guest
Na, hoffentlich wird das Teil dann auch für unter 5000 Öcken zu haben sein.
 
Jörg

Jörg

||||||||||
Bernie schrieb:
Technisch nicht unähnlich dem Andromeda aber mit deutlich mehr Möglichkeiten, für die Leute, die eben etwas ganz besonderes wollen.
Deutlich mehr Möglichkeiten als ein Andromeda? :wft:
Öhm.
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
sonicwarrior schrieb:
Na, hoffentlich wird das Teil dann auch für unter 5000 Öcken zu haben sein.
Das bezweifle ich aber, denn selbst für einen normalen LAMM mußt Du ja schon locker 5.500 Eus hinlegen.
 
A

Anonymous

Guest
Das erinnert mich ein bisschen an das SonicState Video des Synthesizer Herstellers der Röhrensynths an der Namm 2006.

Luxus-Synth... sunsyn grad noch billig im gegensatz...
 
tomcat

tomcat

..
idealist schrieb:
Das erinnert mich ein bisschen an das SonicState Video des Synthesizer Herstellers der Röhrensynths an der Namm 2006.

Luxus-Synth... sunsyn grad noch billig im gegensatz...
Meinst das Metasonix Teil?
 
A

Anonymous

Guest
genau ja, man achte auf seine aussage im Video...

ca "my Costumers they don't want this little yellow boxes, to cheap, to... ...people that want the best..."
 
A

Anonymous

Guest
Andromeda ist für das wo man kriegt fast ein geschenk und wer weiss vielleicht wird er noch billiger...
Sunsyn ist einfach geiler ;-)

Man bedenke der Andro ist teilweise billiger als ein Virus Ti...
Andro schon für 2000 Euro gesichtet(neu)
Eine digitale Emulation teurer wie ein analoges Orginal... Da Pfeiff ich auh ein paar extra Stimmen und Ti.
 
R

Rastkovic

Guest
Echte Edelsynthesizer sollte es doch auch geben. Seitdem ich mitbekommen habe was viele HiFi-Enthusiasten bereitwillig für Lautsprecher ausgeben, sehe ich die Preise für Synthesizer mit ganz anderen Augen... :)
 
 


News

Oben