Mutable Instruments Clouds

stefko303

|||||||||
hab mir nun nen uClouds gebraucht für 135 angeschafft mit parasite firmware. auch eines von Tunefish mit aussen verschraubten knöppen und einer normal schwarzen frontplatte die aus kunsstoff ist, macht aber nichts, das es farblich eigentlich ganz gut zu den restlichen modulen passt. ziemlich komplexes teil mit abgefahreneb klang. da muss ich mich erstmal reinfuchsen wie man das clouds gut unter kontrolle bekommt. Ein Strymon Blue Sky Pedal ist auch noch mit von der Partie. musste ich umbedingt haben. Die Kack Lexicon MX200 reverbs bringens nicht^^
 

Niki

|||||||||||
Ich habe gestern ne Stunde an dem teil geschraubt und bin zum Entschluss gekommen das ich das Teil nicht checke. K.a. für was das gut sein soll, außer droneartiges hatte ich da nichts musikalisch gutes herausbekommen.
Heute werde ich den nochmal mit der Anleitung angehen. Vll mit nem Nachmachen von Youtube Video. Mal gucken. Ich gebe noch nicht auf :selfhammer:
 

stefko303

|||||||||
Ich habe gestern ne Stunde an dem teil geschraubt und bin zum Entschluss gekommen das ich das Teil nicht checke. K.a. für was das gut sein soll, außer droneartiges hatte ich da nichts musikalisch gutes herausbekommen.
Heute werde ich den nochmal mit der Anleitung angehen. Vll mit nem Nachmachen von Youtube Video. Mal gucken. Ich gebe noch nicht auf :selfhammer:
da gibt's einmal den Algorhytmus Modus, bei mir beide tasten zugeich drücken (leds gelb) und wieder loslassen und wenn die leds grün leuchten (nicht blinken) hat man 4 untershcidliche einstellmöglichkeiten für den BLEND knob, also nur für den blend und keinen anderen. habe auch noch rote leds bemerkt ich denke irgendwas mit load und save, mich aber noch nicht genauer mit befasst! muss du mal, falls du parasite installiert hast, auf die offizielee webseite gehen, da bibt es ein handbuch als PDF. das wird es dir erleichtern!

edit: achso, kann natürlich sein weil ich den Trigger in benutzt habe hat's geblinkt^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonnenlicht

entspannt
Durch die verschieden Modi, ist es eventuell etwas komplizierter. Bei Modi 1 bitte ein kontinuierliches Klangsignal einspeisen und Freeze drücken. Dann sollte etwas zu hören sein. wenn zugleich Texture und Density nicht gerade auf der 12 Uhr Position stehen. Der Blend-Regler sollte dabei auf der 12 Uhr Position stehen. Bei 100 % Dry wirst Du gefreeztes nicht hören.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niki

|||||||||||
Ich habe den uCell mit parasites software. Bei dem ist alles soweit ich weis einfach belegt.
15621702435584233070370916108036.jpg
Hat hier eig noch jemand den uCell von Tunefish und kann mir sagen ob die Fader bei euch leuchten? Lämpchen haben die ja.
 

Niki

|||||||||||
Ja ne, bei mir leuchten die fader überhaupt nicht. Nur die lämpchen oben drüber. Und halt Freeze.
 
Ich habe ja die ursprüngliche Version, nicht den "uClouds" mit den Fadern. Aber der Freeze-Knopf hat in den unterschiedlichen Betriebsmodi (die durch die Parasite-Firmware möglich sind) auch unterschiedliche Funktionen. Leider gibt es die Dokumentation der Parasite-Firmware nur für die ursprüngliche Clouds-Version. Du müsstest herausfinden, wie Du den uCloud umschaltest auf die Funktionen 1. Cloud (das ist die Betriebsart, in der das Modul wie das Original funktioniert, also auch mit "Freeze" als ständiges Wiederholen des zuletzt durchgeschleiften Audiosignals), 2. Pitch Shifter / Time Stretch, 3. Looping Delay, 4. Spectral Madness, 5. Oliverb und 6. Resonestor.
 

stefko303

|||||||||
Ich habe ja die ursprüngliche Version, nicht den "uClouds" mit den Fadern. Aber der Freeze-Knopf hat in den unterschiedlichen Betriebsmodi (die durch die Parasite-Firmware möglich sind) auch unterschiedliche Funktionen. Leider gibt es die Dokumentation der Parasite-Firmware nur für die ursprüngliche Clouds-Version. Du müsstest herausfinden, wie Du den uCloud umschaltest auf die Funktionen 1. Cloud (das ist die Betriebsart, in der das Modul wie das Original funktioniert, also auch mit "Freeze" als ständiges Wiederholen des zuletzt durchgeschleiften Audiosignals), 2. Pitch Shifter / Time Stretch, 3. Looping Delay, 4. Spectral Madness, 5. Oliverb und 6. Resonestor.
hab ich schon herausgefunden wie's geht
 

Niki

|||||||||||
Ich habe ja die ursprüngliche Version, nicht den "uClouds" mit den Fadern.
Kannst du vll ein bild posten. Weil mir den fadern kenne ich keine ursprungliche version.


der Freeze-Knopf hat in den unterschiedlichen Betriebsmodi
Ja das stimmt. Ich kenne nur parasite software und da ist das je nach dem auf welchem fx man ist eine andere zuweisung.

Und wenn ich mich recht errinere, dann ist bei irgendeinem fx die trig buchse für die freeze funktion oder so ähnlich. Da war auf jeden fall was. Das ding muss dann natürlich mit gates versorgt werden.

Wie ich die fx wechsele weis ich. Bei meinem kann man sogar ein paar presets speichern soweit ich das verstanden habe. Gibt ne tastenkombi dazu.

Ja die Fader, ich glaube die sind nur so verbaut ohne leuchtfunktion. Wobei wer weis, ich habe nPlaits von Tunefish und da leuchten alle Buchsen. Das sieht echt fett aus :)

Ich gehe gleich nochmal ran :)
 

Niki

|||||||||||
Ich finde die module sind wie für einander gemacht aber irgenwie eher für abstraktes Zeug.
 

stefko303

|||||||||
bischen dub techno gefällig?
recht simpel, nur zwei soundquellen der rest sind effekte. Erica synths Black Hole DSP, uClouds und Strymmon blue sky genauer gesagt

 

stefko303

|||||||||
Ich finde die module sind wie für einander gemacht aber irgenwie eher für abstraktes Zeug.
man kann damit ja auch noch andere sachen mit machen als diesen planlosen pling, plank klong mist was man hauptsächlich hört in irgendwelchen videos. Clouds ist ja ein granular sampler der von 1 sek bis 8 sekunden samplen kann, je nach audioqualität einstellung. ist im endeffekt auch völlig egal was man da für eine audioquelle rein routet wenn man die grains/bursts (oder wie das heisst) möglichst kurz hält. mein uClouds lässt sich auch ziemlich gut über das keyboard meines Mother 32 tracken so das man ihn wie ein synth anspielen kann. 1v/O und Trig eingänge sind ja vorhanden wie du sicher bemerkt hast. dann noch effekte beigeben und die sache nimmt an fahrt auf^^ Ich habe auch schon mein Mutable Ins. Peaks ADSR in den "Blend" eingang gepatcht, so das sich die Hüllkurve recht gut formen lässt. musste es so machen, da ich kein separates VCA modul habe und nicht brauche.
da sollte man aber auch erstmal im Blend Modus bleiben, weil sonst arbeitet der ADSR mit einen der anderen Modi, je nachdem wo die grüne leuchte gerade steht!

ist zwar auch nicht gerade neu bzw. revolutionär das Audio "Granulieren" weil man es mit dem Sampler in Ableton fast genau so nachahmen kann und darüber hinaus, aber sowas im Eurorack integriert zu haben in etwas limitierter art und weise, finde ich viel geiler und kreativer. assen sich ja auch 4 gesamplete audioquellen dauerhaft speichern, also muss man auch hier nicht auf die software basierten "vorzüge" verzichten! wenn man an einem projekt arbeitet und am nächsten tag weitermachen will, kann man ab da weitermachen wo man am vortag aufgehört. die Reglereinstellungen werden aber nicht gespeichert glaube ich, die sollte man so belassen!
 

moondust

|||||||||||
habe ich schon auf der vorherrieren Seite die Buchlaversion gezeigt. sollte also schon bekannt sein .
kostet aber mehr als der Clouds , aber ich finde ihn toll. Vielleicht bis auf den Input , der war beim Clouds etwas besser im Pegel.
 

siebenachtel

|||||||||||||
im inneren steckt aber ein 100% clouds nichts weiter
Das kann man "soo" nicht sagen !
es wird der sache nicht ganz gerecht, ......auch wenns "in gewissem sinn" stimmt.


sehr interessanten Nachfolger
es als Nachfolger zu bezeichnen ist auch nicht ganz richtig ! und neu ists auch nicht mehr wirklich ;-)

/klugschiss modus aus


in gewissem sinn wäre dann die Frage: was ist Clouds ?
weil die Kammerl modes z.bsp. nicht von Mutable stammen ;-)


supercell und microcell können z.bsp. 8 modes laden.......
ich sehs als das grosse Brüderchen vom Clouds ;-)
 


News

Oben