Mutable Instruments MIDIpal als Fertigprodukt

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von bartleby, 3. Juli 2012.

  1. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    gute nachrichten: der wunderbare midipal ist nun endlich auch als fertig aufgebautes geraet im schicken metallgehaeuse (und wahlweise als fertig aufgebaute platine mit oder ohne einfachem plastikgehaeuse) im mutable istruments shop erhaeltlich - und nicht mehr nur als bausatz fuer loethanseln mit mut zum smd-basteln! :D
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    na geil :kaffee:

    bei mir scheitert es schon am flashen, denn: die ersten batches waren ungeflascht geliefert und das ist nicht so einfach, wie es sich rausstellt :selfhammer:

    quasi mein nextes projekt, wenn ich mal wieder diese muse habe. das einzige was mich maßlos ärgert und nochmal :selfhammer:

    109€ nur weis pipi metall ist :waaas: :selfhammer:
     
  3. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    na das problem wirds bei der fertichversion wohl nicht mehr geben. :)

    mein exemplar ist schon auf dem weg - bin sehr gespannt.

    dann nimm doch die 89-euro-billich-version mit plastegehaeuse. billich - stehste doch drauf! :D
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ich hab mir jetzt einen fertigen bestellt, PUUUHHH 124€ mit Pochto!

    Braucht jemand noch einnagelneues Midipal-Kit? für 50 Ocken gehts weg, mit Jehäuse!
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    und versand: schreib mir ne pm mit den daten und ab dafür :)
     
  6. Fr@nk

    Fr@nk aktiviert

    Ich würde es für 50,- plus Versand nehmen. :)
    Im Ernst: wenn ihr Euch nicht einig werdet ... bitte PM an mich.

    Frank
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    ist meins...sorry :mrgreen:

    wenn du den dann haben magst, ganz im tausch als anzahlung zum minibrute :mrgreen:
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    mein freund du redest von billig...ist das kleine ding bei 89€ billig?

    max für seinen funktionsumfang preiswert :floet:

    und winterarbeit :mrgreen:
     
  9. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    HALT! Auf keinen Fall bestellen, das Ding ist doch totaler Schrott...





    ...ich hab' nämlich Angst, daß ich wegen der vielen jetzt anfallenden Bestellungen zu lange auf mein Exemplar warten muß. :)
    Freue mich schon riesig drauf. Basierend auf der Doku ist das Teil ja der Hammer!

    @Xpander: Hätten wir ja auch 'ne Gemeinschaftsbestellung aufgeben können, um die hohen Versandkosten zu halbieren :sad:
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...Hehe, aber an Dich hätte ich da garnicht gedacht jetzt als Nutzer des großen englischen Sequenzers!?

    Ich will den mal testen, und bei Gefallen probieren die Platine über ne DC-Zuleitung in einem Synth vielleicht unterzubringen.

    Ich dachte irgendwie das der auch polyphones Sequencing könnte, keine Ahnung wie ich auf den schmalen Grat gekommen bin, da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken!?
    Das war wohl der Midibox V.4 lite, da hab ich ja so meine Probleme mit den überhaupt zu bekommen, geschweige denn zu löten.

    @Fr@nk: da war Chain wirklich schneller, sorry!
     
  11. Jockel

    Jockel -

    Versteht jemand den Drum Pattern Generator und die Euklid'schen Patterns? Werden da Zufallspattern erzeugt, die man dann über die Okatven eines Keyboard verschiedenartig verketten und muten kann?
    Oder steckt da auch ein eher bewußter Weg zur Patternerzeugung dahinter? Es ist ja einmal von Presetpatterns und von Euclidean Patterns im Manual die Rede ... Das Ganze klingt insgesamt für mich so, als wenn man die Patterns selbst nicht groß beeinflussen könnte, aber vielleicht verstehe ich die Macht, die hinter diesem Werkzeug steckt, nicht?
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...in der ruinwesen mincommand für die Machinedrum ist auch ein Euclid möglich, ich find die Möglichkeiten Hammer, vielleicht ists ähnlich in dem Midipal?

    http://blip.tv/ruinwesen/ruin-wesen-min ... id-3186495

    Warum kann man hier eigentlich keine anderen videos sauber einbinden ausser YT und Vimeo?
     
  13. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    doch, ich glaube, so einen jx3p/poly800-artigen sequencer gibts fuer den midipal. ist nur nicht bestandteil der serienmasssigen firmware, weil die app so viel platz wegnimmt. stoeber mal im mi forum, ich glaube, da gibts ne alternative firmware-version mit weniger anderen apps, aber dafuer diesem seq...
     
  14. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ist ein algorithmus, kein zufall. die parameter, die du variieren kannst, sind glaubich pattern-laenge (also anzahl der steps insgesamt) und anzahl der aktiven steps - und die werden dann halt gemaess diesem algorithmus auf die patternlaenge verteilt. irgendein musikethnologe hat entdeckt, dass viele rhythmen aus musikkulturen ueberall auf der welt sich mit diesem algorithmus von euklid beschreiben lassen oder so. rebel technologies haben dazu auch gerade ein interessantes eurorack-modul gemacht. google mal rum, gibts ne menge info zu, sitze aber grad am ipad, ist mir zu muehsam, auf der doofen softtastatur irgendwelche links zu suchen und zu posten. :)
     
  15. Jockel

    Jockel -

    Das klingt wirklich interessant, werde ich dahingehend mal weiter schlau machen, aber ich denke, die Frage, ob Midipal oder nicht, ist für mich geklärt - das Teil ist wirklich genial. Alleine die 22 Variationen von Arpeggii und der bewusst simple Stepsequencer á la Korg Poly 800, dessen Sequenzen man per Keyboard transponieren kann - insgesamt wirklich ein universeller Kompositionshelfer.
     
  16. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Doch, Polysequencer gibt es. Wie oben schon erwähnt, nicht im normalen Setup drin.
    Wühle mich gerade durch den ganzen Code der ganzen Apps. Habe gerade alles mal abgezogen. Ist wohl nicht allzu schwer, da Änderungen vorzunehmen.
    Wenn ich mich da weiter eingearbeitet habe kann ich Dir auch ein custom Firmware setup zusammendengeln und zusenden. Kann man selber einspielen.

    Den Cirklon habe ich übrigens noch nicht. Suche noch bzw. warte auf eine eMail von Sequentix.
     
  17. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ich bin mir ehrlichgestanden nicht so sicher, ob die standard-sequencer-app wirklich so leicht zu bedienen ist. die entsprechende passage in der anleitung kapier ich nicht recht - kein gutes zeichen. aber mal sehen. sind jedenfalls ne menge spannende funktionen drin. ich find ja zb diese dispatcher-sache sehr cool, mit der man einfach alles 'poly-chainen' kann, was midi versteht (also zb mit midi/cv-interfaces auch beliebige analoge monosynths).

    (boah ist dieses tippen auf dem ipad nervig)
     
  18. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    cool, auf das angebot wuerde ich evtl auch noch zurueckkommen. die app haett ich auch gern - und auf ein paar von den anderen sachen koennt ich dafuer vielleicht verzichten. naja, erstmal rumdpielen damit...
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    was denn für ein APP? für den midipal oder Ipad?
     
  20. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ich meinte die midipal-app "poly-sequencer". olivier nennt die unterschiedlichen anwendungsprogramme fuer den midipal auch "apps" - allerdings lassen die sich nicht so leicht einzeln installieren und deinstallieren wie smartphone-apps. hab mich noch nicht so intensiv damit befasst, aber mein eindruck ist, dass man jedesmal, wenn man andere apps draufmachen will, die komplette firmware neu kompilieren und austauschen muss. so hatte ich mr roboto verstanden: dass er sich da mal reinfrickeln will und eine fw-version mit dem poly-seq aufsetzen will.

    allerdings habe ich mich in der tat auch schon gefragt, warum bisher niemand auf die idee gekommen ist, solche praktischen kleinen midi-funktionen, wie sie der midipal bietet, als ios-apps zu vermarkten. die coolen midi-filter/umbiegungs-sachen moegen dafuer vielleicht ein bisschen zu esoterisch sein, aber fuer so sachen wie nen einfachen midi-arpeggiator und/oder -sh101-sequencer gaebs doch sicher nen markt...
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    1. ja, das scheint richtig zu sein, ist nur verwirrend in der neuen IPad-welt. das flashen geht so pipi einfach, wenn der AMTEL erstmal geflasht ist, über midi -> mit dem empfohlenen programm! wie alle dumps :school:

    2. das kommt bestimmt bald, wenn die "großen" felder der IPads abgegrast sind :mrgreen:
     
  22. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ja klar, wir reden hier von MidiPal Apps.

    Es ist richtig, daß jedesmal eine neue Firmware draufgespielt werden muß, wenn man eine neue App bzw. ein Set von eben diesen auf dem Gerät haben möchte. Durch den AVR Compiler wird eine Hexdatei erzeugt, da man dann mit einem Tool in eine .MID bzw. .SYX Datei umwandeln kann.
    Nur dieses Datei braucht dann der reine MidiPal Nutzer und überspielt sie dann einfach per Sequencer oder anderem Tool (z.B. c6 von Elektron) an das Gerät.
    Dadurch, daß Olivier das einspielen der Firmware über Midi einprogrammiert hat, ist vieles doch einfacher geworden. Das war am Anfang richtig kompliziert.

    Momentan hänge ich allerdings noch bei der Kompilierung fest, da ich dort noch einen Fehler erhalte. Liegt wohl an irgendwelchen WinAVR Sachen.

    Wenn das kompilieren klappt und ich den MidiPal hier habe, werde ich den Polysequencer draufspielen und testen. Falls Olivier nicht schon ein .SYX/.MID file dafür bereitgestellt hat, kann ich das natürlich gerne tun. Je nach Auslastung nehme ich dann auch gerne den ein oder anderen (Änderungs)wunsch an der Software entgegen.

    Hier übrigens für alle die, die es noch nicht kennen ein Video von Olivier bzgl. des Polysequencers und seiner Bedienung:
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    kenn ich irgendwie :mrgreen:

    wenn die pal's laufen, hab ich natürlich gestärktes interesse und bedanke mich schon im vorraus Mr. Roboto :adore:
     
  24. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...ja, das Video kannte ich, wahr ich doch nicht auf dem Holzweg.
    Gestern hatte ich Olivier in meiner Bestellung gefragt ob der Sequenzer im Ambika denn auch polyphon wäre so wie der im Midipal, daraufhin antwortete er mir das der Midipal nur monophone Sequenzen könnte.

    "There is no polyphonic sequencer in the MIDIpal (see features list
    here: http://mutable-instruments.net/midipal/) ; and Ambika has a
    sequencer with up to 32 mono steps / part."

    Deshalb war ich dann wohl so verwirrt.
    Vielleicht kann man das Ambika-OS ja auch dahingehend beeinflussen das so etwas möglich wird.
    Ich vermute ja das der Sequenzer/Arp-Code das gleiche wie im Midipal ist!?


    Frage:

    ...ich hab übrigends nen Shruthi-Problem und vielleicht hat da einer darauf ne schnelle Antwort!?

    Mein Shruthi funktioniert einwandfrei und klingt super, kein Rauschen nix.
    Aber die drei ganz hohen Oktaven klingen irgendwie schei..., Artefakte und so Brizzelzeugs.

    Irgendne Idee?
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    entweder du hast einen widerstand vertauscht 330K und 33k oder du hast nicht richtig in octavlage gestimmt.
    mit dem okatve poti = geht nur, wenn der shruti offen ist ;-)

    am besten den ton mit einem anderen synth einstellen, als direkter vergleich = mein TIP
     
  26. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    ich koennte mir auch vorstellen, dass es entsprechend versierten menschen (mr roboto?) umgekehrt moeglich sein koennte, den anscheinend sehr einfachen sh101-inspirierten mono-sequencer von der [edit] anushri [/edit] auf den midipal zu portieren. ist ja alles open source. das haengt dann einfach vom interesse und zeitbudget einschlaegig gebildeter (sprich: des programmierens kundiger) menschen ab. :)

    erstmal bin ich gespannt, was denn nun der im midipal schon ausgelieferte sequencer kann - vielleicht ist er ja gar nich so kompliziert, wie ich nach anleitungsstudium befuerchte. :)
     
  27. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    ...bin davon ausgegangen das die Sequenzer identisch codiert sind in beiden Geräten.
     
  28. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    sorry, hatte mich vertippt: ich meinte den extrem einfachen, sh101-inspierten mono-sequencer der *anushri*. den wuerde ich mir fuer den midipal wuenschen.
    korrigier ich gleich mal oben...

    zum anushri-sequencer schreibt olivier im forum:

    sowas sollte doch auch in den midipal passen...

    ueber den sequencer der ambika weiss ich gar nix.
     
  29. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Das ist doch der Polysequencer für den Midipal auf dessen Video ich hingewiesen habe. Kannst ihn ja auch Mono nutzen. :lol:
    Jedenfalls hat der Stepeingabe.

    Ansonsten muß ich euch leider enttäuschen. Nachdem ich nun einen Tag und eine Nacht verballert habe ist es mir nicht möglich den Code zu compilieren. Es gibt ein Problem mit "make", welches sich auch (zumindestens auf meinem Rechner) nicht beheben läßt. Leider werde ich auf diesem Rechner keinen Shruti oder MidiPal Code kompilieren können. Selbst Olivier und die anderen Mitglieder doert im Forum konnten mir nicht wirklich weiterhelfen.
    Sehr ärgerlich das Ganze, da sich Oliviers Code eigentlich relativ gut lesen und ändern läßt (zumindestens für den MidiPal, die Firmware für den Shruti ist weitaus komplexer und man muß die gesamte Codearchitektur verstehen).
     
  30. bartleby

    bartleby echt reaktiv

    nunja, identisch werden sie wohl nicht sein: der von der anushri ist monophon und hat dafuer so sachen wie glide, die mit dem polyphonen vermutlich nicht gehen. aber eng verwandt werden sie wohl sein. nur falls der von der anushri schlanker sein sollte, waere er eine interessante alternative zum polyphonen: mehr platz fuer andere apps. :)

    aergerlich sowas. vielleicht findet sich ja doch noch eine loesung. notfalls koennte ich vielleicht auch kompilierungsdienste anbieten, hab sowas zwar noch nie gemacht, aber so schwer wirds wohl nicht sein (wenns denn klappt). allerdings hab ich auch win7 64bit...

    oder es findet sich wer anderes auf dem m.i. forum. andere interessenten fuer alternative midipal apps wirds dort sicher geben, sobald mehr midipals unterwegs sind...
     

Diese Seite empfehlen