myspace wird zum Musikladen

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von virtualant, 5. September 2006.

  1. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

  2. acidfarmer

    acidfarmer Tach

    Vom Gedanken her keine so schlechte Idee find ich...kommt dann natürlich drauf an wie hoch die Vertriebsgebühr von myspace sein wird. Da wird bestimmt der Haken sein....
     
  3. snowcrash

    snowcrash Tach

    nicht nur die gebuehr (die es verunmoeglichen wird downloads zu fairen preisen anzubieten), auch die lizenz wird da wohl den einen oder anderen haken haben...

    anyway fuer mich komplett uninteressant...
     
  4. Envelope

    Envelope Tach

    Wahrscheinlich wird der Laden dann auch nicht mehr das bleiben was er zur Zeit ist :roll:
     
  5. acidfarmer

    acidfarmer Tach

    Das befürchte ich auch...
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    und die sehr Serverschwache/Performanceschwache Site wird sicher nicht besser davon.. langsamer und so weiter..
     
  7. MvKeinen

    MvKeinen Tach

    Vom Prinzip her find ichs auch nicht dumm, allerdings sollten die dann die Gebühren in ihre servertechnik und eine bessere MP3 Qualität investieren.

    für 96 kbit/2 würd ich keinen Pfennig ausgeben.
     
  8. Ermac

    Ermac Tach

    Du sagst wie es ist, 101%ig! Selbst die Sachen, die ich zur freien Verteilung bestimme, gebe ich nicht über Myspace frei, weil die Qualität so scheiße ist. Da müssen die Leute dann mal eben auf meine Seite gehen um sich das herunterzuladen.
    Die Art und Weise, in welcher Form das stattfindet, wird (hoffentlich) über den Erfolg entscheiden. Wenn die Rechte an Myspace abgetreten müssen und die Qualität so schlecht bleibt geht das hoffentlich vor die Wand. Aber Mit einer jederzeit per Mausklick kündbaren Vereinbarung und vernünftigen Bitraten... warum nicht! Es sind wirklich viele Menschen aus überall, die da täglich Stücke hören und auch Kontakt wegen CDs aufnehmen. Scheiße bleibt´s, aber wenn jemand Geld ausgeben möchte, soll er nicht daran gehindert werden!
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was ist er denn zur Zeit?

    Mal abgesehen von dem Robert Murdoch Ding ist die Seite doch absolut übel designed und unperformant.

    Total überhyped.

    Da erinnere ich mich mit Wehmut an mp3.com, das war alles wesentlich übersichtlicher (vom Design) und vor allem gab es da nur Musiker ("Übersicht" in der Anzahl).

    Das einzig Tolle daran scheint zu sein, dass man sich über die Freunde da ziemlich schnell gegenseitig verlinken kann.

    Wenn man ein Nobody ist und z.B. Dr. W verlinkt auf mySpace auf einen, wird man natürlich schneller bekannt, als wenn man blos ne normale Seite hat.
     
  10. Noise

    Noise Tach

    also beim download von tracks hat man wieder die original quali soweit ich weiß. nur für den player wird das runter gerechnet.

    ansonsten ist myspace halt eine einfache möglichkeit ein wenig werbung zu machen. es wird ja keiner gezwungen. die seite hat sicherlich einige performance und code probleme, aber daran wird gearbeitet und bei > 100 mio leuten auch irgendwo verständlich. finde nur dieses: "myspace ist kacke" aber trotzdem sind die meisten dort anzutreffen, ein wenig nervig. es wird ja keiner gezwungen :)

    ob sich der verkauf dort wirklich durchsetzt und zu welchen bedingungen wird sich zeigen. prinzipiell finde ich die idee gut. habe halt nur die sorge das man mit noch mehr spam zugemüllt wird. so wie ich es verstanden habe, besteht auch die möglichkeit, daß andere leute deine tracks zum verkauf anbieten und du dann daran beteiligt bist.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie - man muss die Rechte an seiner Musik an MySpace übertragen?

    Ich kenn das von Canon: beim Kauf einer Kamera "schenken" sie dir 100MB Webspace, wollen dafür aber die (Weiterverwertungs)Rechte an den Bildern. Also z.B. ungefragt in Werbung einsetzen - ohne dass der Name das Fotografen drunter steht.
    Ja, GEHT's denn noch? Für 100 lumpige MB würd ich nicht mal Ausschuss verramschen. Davon kann man noch putzige Texturen basteln.
     
  12. Noise

    Noise Tach

    Die Rechte abtreten glaube ich nicht und steht auch bislang nirgends, oder? Aber schauen wir mal, was draus wird. Soll das nicht eh testweise erstmal nur in USA starten?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Im oben verlinken Artikel bei Heise liest sich das gar nicht schlecht:
    Die Rechte an der Musik liegen dabei in der Regel noch bei den Künstlern selbst, da sie noch keinen Vertrag mit einem Label haben. Diesen Musikern will MySpace bis Ende des Jahres eine Möglichkeit geben, ihre Musik auch direkt über das Portal zu verkaufen. Die Bands sollen frei entscheiden können, wieviel sie für ihre Musik nehmen wollen, MySpace berechnet im Gegenzug eine Vetriebsgebühr.
     
  14. Noise

    Noise Tach

    jop - mein ich ja
     
  15. acidfarmer

    acidfarmer Tach

    Eben, erstmal schaun wie das sich entwickelt. Anhören tuts sich erstmal nicht schlecht...
     
  16. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    isch finds auch eher positiv, werde da auf jeden Fall erst mal bleiben....

    aber myspace 'professionell' zu betrieben ist echt zeitaufwändig, habe da gar nicht die Zeit für....

    ich müsste ja ständig tausend Leute um Freundschaft bitten, damit ich denen ins Gästebuch schreiben kann, damit sowohl diese Leute als auch deren Besucher (über das Gästebuch) wiederum auf mich stossen.

    oder gibt es da noch andere Strategien?

    grüssle virtualant
     
  17. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    halbes Jahr später....

    weiss jemand was draus geworden ist?

    muss aber gestehen daß ich mich damit auch nicht beschäftigt habe und evtl. irgendwas verpasst habe.
     

Diese Seite empfehlen