Nachfrage Roland GAIA SH01 im Syn Mag Nr. 20

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von dagger, 17. Mai 2010.

  1. dagger

    dagger Tach

    Schöner, ausführlicher Bericht im aktuellen Syn Mag - wie schon vorab bei Amazona ;-)

    Was mich interessieren würde: Wie verhält sich die Kiste, wenn sie zur externen MIDI-Clock synchronisiert wird?

    Ist ja bei Roland alles synchron, wenn das Gerät "standalone" läuft, Arpeggiator, LFOs, Phrase Sampler, Effekte ... Effekte - ja aber:

    - Alle temposynchronisierten Effekte des V-Synth GT (wie Stereo Delay, Multi-tap Delay, Band Pass Delay etc.) fangen zum Beispiel an zu 'jaulen' und zu 'eiern', wenn der GT über USB oder MIDI synchronisiert wird. In vielen Foren diskutiert, Roland kennt das Problem und ignoriert es (BTW: Original V-Synth und XT kennen diese Phänomen NICHT).

    - Das selbe unangenehmen Verhalten zeigte damals schon die SP-606, Delay- und Chorus-Effekte bei externer Synchronisation unbrauchbar.

    - Die Effekte des SH-201 konnten überhaupt nicht(!) temposynchronisiert werden. Dafür funktionierte der Phrase Sequenzer dann auch gar nicht mehr, wenn die Clock auf 'MIDI' eingestellt war. Einfach tot.

    Wie verhält sich denn der Gaia bezüglich externer Synchronisation?

    BTW: Mit der Machindrum gab es mal ähnliche Probleme, die internen Effekte 'eierten' genau so wie beim V-Synth GT. Ein kurzer E-Mail Austausch mit Elektron Schweden hat damals zu einer sehr zeitnahen Fehlerbehebung im OS 1.53C geführt. Aber Elektron behebt ja gern und oft Fehler und baut gleichzeitig neue ein :roll:

    Bitte so einen "Sync-Test" mal im Hinterkopf behalten und auch bei anderen Produkttests durchführen?! Viele fahren ja ihre Geräte im Rechner- oder MIDI-Verbund.

    Zurück zur Frage: Wie verhält sich die Kiste, wenn sie zur MIDI-Clock synchronisiert wird?
     
  2. dagger

    dagger Tach

    Okay, vielleicht war das jetzt - mit Bezug auf den aktuellen Testbericht des GAIA - etwas speziell ... ähm ... also allgemeiner gefragt: Wie sind eure Erfahrungen hinsichtlich der MIDI-Synchronisation von Hardwarekomponenten? Insbesondere mit den Geräten von Roland, bei denen mir besonders oft Ungereimtheiten aufgefallen sind? Gibt oder gab es da bei euch ähnliche Phänomene wie oben beschrieben?

    Und falls der Moogulator noch etwas zum GAIA sagen könnte ... ;-)
     
  3. mik93

    mik93 Tach

    das bei der SP 606 kann ich nur bestätigen!
    ich stelle die kiste auf remote so das es nur das start/stop signal bekommt und stelle das richtige tempo per hand ein oder benutze es als master.
    noch schlimmer ist die MC09, deren tempo scheint mir nicht ganz stabil zu sein - also human touch den man nicht abstellen kann ;-)
     

Diese Seite empfehlen