Namen der einzelnen Frequenzbereiche

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von dbra, 26. September 2013.

  1. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Hallo,

    wollte mal fragen, ob es eine standardisierte Bezeichnung für die einzelnen Frequenzbereiche gibt. Hab schon gesogt, aber nix brauchbares gefunden. Was ich konkret meine: Von wieviel bis wieviel Hertz gehen z.B. die oberen Mitten. Das ganze als Tabelle mit den einzelnen Bereichen wäre schön.

    Danke schonmal und schöne Grüße
    Carsten
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    google doch mal nach Handbüchern von Mixern mit 2 fach parametrischen mitten ...
     
  3. Da gibts natürlich keinen Standard. Ich würde sagen:
    * Bässe ist alles was unterhalb von 120Hz liegt.
    * Tiefe Mitten 120 bis ca. 400 Hz. Hier liegen die Grundtönhöhen und erste Oberton der meisten in Popmusik verwendeten Stimmführungen (abgesehen von -> Bässen)
    * (Normale) Mitten 400hz bis 1000 Hz . Hier liegen die unteren Formanten von Vokalen und für die Kernklangfarben charaktaristischen Obertöne
    * Hohe Mitten 1000Hz - 3500 Hz. Hier liegen die oberen Formanten von Vokalen, und für die Klangfarben immer noch relevante Obertöne
    * Höhen darüber. Für Tonhöhenerkennung oder die Klangfarben nicht mehr relevante Frequenzbereiche. Änderungen hier entscheiden nur noch über "dumpf" oder "strahlend".
     
  4. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ok, danke schonmal. Ich dachte, da gäb's was Standardisiertes oder sowas. Wo fängt denn deiner Meinung nach der Subbass an?
     
  5. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

  6. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Was, so hoch? Ich hätte gedacht viel tiefer, so 30Hz z.B.

    PS: Wikipedia muß man auch nicht immer alles glauben.
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    unter 60HZ cut
     
  8. mookie

    mookie B Nutzer

    Unter 30 ist ein bisschen arg tief. Das haste auch im DnB nicht so oft bzw selten bewusst so tief eingesetzt.
    Lemon D und Dillinja nutzen unter 30 ab und an bewusst.
     
  9. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Aber 60Hz-Cut ist viel zu hoch. Da ist jeglicher Wumms weg.
     
  10. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Und 30Hz kann ich auf meinen HPs auch noch wunderbar hören. Nur meine Monitore packen das nicht mehr.
     
  11. kl~ak

    kl~ak -


    :harhar:

    einlässt ... sehr geil!


    unterhalten :harhar:


    ich schmeiß mich wech ...


    -> der florian hat doch geantwortet - präzise frage präzise antworten. anscheinend weiß du ja nicht mal wonach du fragen willst ...



    kauf die das http://www.amazon.de/Internal-Mixing-sy ... 3981121708 das ist das mindeste


    oder stell präzise fragen dan bekommst du acuh keine blöden antworten!
     
  12. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Wenn ich präzise frage, antwortest du also nicht mehr?

    OK, werd ich probieren.
     
  13. kl~ak

    kl~ak -

    nein, wenn du nicht mehr herablasend und beleidigend bist werden sich die hunde einen anderen knochen zum kauen suchen ...



    in meinem post waren schon mehr infos als du verträgst - eigentlich müsstest du jetzt YT schauen und lernen ... stattdessen bügelst du dein ego :agent:





    -> aber richtig wenn du präzise beleidingt wirst, werden sicher noch mehr hilfreiche antworten kommen :floet:



    viel spass noch ....
     
  14. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Nutzbass (da, wo der fette Bass gut hörbar und bemerkbar sitzt) ist um 70Hz.
    Runter geht das (=musikalischer Bassbereich) bis etwa 50Hz.
    Unter 50Hz ist Subbass. Das sind *Effektbässe", im Kino hat man dafür den LFE (Low Frequenzy Effect) Kanal, der geht bis 25Hz runter. Im PA-Bereich hat man dafür (selten) Infras. Beides eher Resonatoren denn Lautsprecher mit höherer Wiedergabetreue.

    Mit den 50Hz sind sich viele Lautsprecher recht einig, insbesondere übliches Home-HiFi, Club und viele kleinere Monitore.
    Car HiFi, teureres HiFi, Kino und Kopfhörer gehen tiefer.

    120Hz sind typische Trennfrequenz für den Subwoofer nach oben (daher vielleicht die Wiki-Einstufung). Um 125Hz sitzt der Kickbass = was im Club aufs Brustbein hämmert. Darüber kommt dann aber doch eher der Grundtonbereich.
    Der Bereich um 160Hz ist nicht unspannend: Viel Energie (da kommt dann viel Druck her), aber auch viel (Raum-)Resonanzen, die den Sound nach "Kiste" klingen lassen. Wird im Wohnzimmer-5.1 Surround gerne zwischen zu hoch getrenntem Subwoofer und zu kleinen Satelliten unterbelichtet...
     
  15. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Vielen Dank.
     
  16. mookie

    mookie B Nutzer

    Die meisten siedeln im dnb die bd frquenztechnisch über der bassline an oder cutten zumindest im oberen bereich was frei.
    Gibt aber auch andere die die bd tiefer ansetzen oder recht weit unten im subbassbereich was rauscutten.
    Oft ist der subbass eh zweschichtig, ein sinus ganz tief unten und die bassmelodie obere tiefen/untere mitten.
    Dazwischen hast du dann zb platz für die bd.
     
  17. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Genauso hab ich's auch gemacht. Sine-Bass bei ca. 30Hz, dann nochmal ein weiterer Bass ein und zwei Oktaven höher (Osci und Sub-Osci). Dawischen jeweils zwei Bassdrums gelayert. Body bei ca. 80Hz mit rausgefiltertem Click und noch eine weitere mit rausgefiltertem Body.

    EDIT: Für die anderen: Wir haben uns schon per PN über einen Song unterhalten...
     
  18. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Keep the frequency clear!

    (Sinusbass unten, aber (knapp) noch so hoch, das die Club-PA ne Chance hat. )


    Im DnB nimmt man ja auch gerne ein paar Infras dazu, wenn das Budget reicht...
     
  19. mookie

    mookie B Nutzer

    I did not have pn contact with this dbra!


    Du musst du obere bassmelodie aber low cutten um den freiraum für die bd zu haben.
    Ich mache oft zweimal die selbe bd, einmal komprimiert, einmal unkomprimiert.
     
  20. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    ist fast schon dbrimierend wie gut du dich auskennst.

    kompriment!
     
  21. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Worum geht's in dem Video? Kann erstens generell kein YT gucken wegen mangelndem Transfervolumen und zweitens wird auch grad ein Server Error beim Aufrufen generiert.

    Wie weit kann ich denn mit dem Sine-Bass runtergehen? Bis 50 Hz? Ist 30Hz schon zu tief? Ist, wie gesagt, D&B.
     
  22. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    umts nehm ich an---installier mal "net speed monitor"---hat mich auch gehelft.
     
  23. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Ach komm, du wolltest es doch auch!

    Ja, hab da mit'm EQ ein Loch reingehauen. Muß aber nochmal ran, so richtig will's noch nicht... :)
     
  24. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Und wie sollte mir das bei 1GB Transfervolumen weiterhelfen, das ohne YT-Videos eben grade so für einen Monat reicht?
     
  25. Physical Evidence

    Physical Evidence er leuchtet fast

    überblick behalten und verdaddeltes volumen aufzeichnen.

    btw. aldi 5gb 15 euro.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    unter 30 ist nur noch Erdbeben :mrgreen:
     
  27. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    War eher nur'n semi-passender Scherz wegen des Track-Titels, muss man nicht hören.
    Die lassen den Sinus da bis 40Hz runtergehen. D&B kann ich nicht wirklich, technisch finde ich 30Hz schon problematisch. (Meine PA wird da schon recht leise, viele würden furchbar das furzen anfangen... )
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    appropo: bis wohin gehen eigentlich motorbässe, wie sie dazumal bei der Maday eingesetzt wurden?
     
  29. dbra

    dbra Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.

    Na gut, werde alles etwas hochtransponieren. Meine Monitore machen da auch (fast) keinen Mux mehr. Ab wo bin ich denn im Grünen Bereich? Den erwähnten 50Hz?
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich glaub Robert Babicz hat mal gesagt er macht beim mastern gerne mal n fetten cut bei 30 (und 19khz :waaas: ) damit der Kompressor net auf so unnötig viel luft reagiert :mrgreen:
     

Diese Seite empfehlen