Neue Studiomonitore, aber welche?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Psy-Kai-Q, 25. Juni 2009.

  1. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Hallo

    Ich bin am überlegen neue Studiomonitore zu holen, doch ich kann mich nicht so richtig entscheiden.
    Mit wurden für den Heimgebrauch, die KRK RP-5-G2 und Yamaha HS-80 M, empfohlen.
    Die KRK würden zusammen 340 Euro und die Yamaha würden 490 Euro kosten.
    Da ist preislich schon ein großer Unterschied.
    Doch die Frage ist, wie sieht es mit dem Sound und der Qualität aus und kann man die auch direkt an der Soundkarte anschließen?
     
  2. Phazer47

    Phazer47 Tach

    Ja, kannst du! Sind beides Aktive Monitorboxen.

    Die Frage ob Yamaha oder KRK können dir nur deine Ohren beantworten!
     
  3. MichaelS

    MichaelS Tach

    Aktive

    Hallo !
    Da ich selber schon die hs80m im studio hatte will ich dir auch diese empfehlen. Der Frequenzgang ist besser als bei den KRK`s. Sie geht bis 42hz. Sie ist auch höher belastbar was ein lautes abhören ermöglicht.
    Klanglich ist die Yamaha sehr neutral und da Aktiv an deine Soundkarte anschließbar.
    Wenn du bei Thomann bestellst hast du 30 Tage Geld zurück Garantie.
    Falls sie dir klanglich überhaupt nicht gefällt.

    michael :D
     
  4. MichaelS

    MichaelS Tach

    nachtrag

    ich hab noch was vergessen.
    vor der hs80m hatte ich die yamaha ns10m.
    die hs80m ist meiner meinung nach eindeutig besser wie die ns10m und die steht so gut wie in jedem studio.
    die hs80m ist die bessere Abhöre.
    so das wars jetzt aber..
    :D
    michael
     
  5. Floppy32

    Floppy32 Tach

    vergleich mal gegen die fostex pm 05.
     
  6. lilak

    lilak Tach

    dynaudio bm-15p und einen audiophilen miniverstärker. bester sound von weltdie bm15p bekommst du schon für 800 euro. lohnt sich wirklich bei den monitoren nicht zu sparen.
     
  7. selon

    selon Tach

    Von Fostex würde ich mir mal die PM-2 MK2 (oder evtl. mal die PM-1 MK2) anhören. Würde Boxen mit 8`` Tieftöner nehmen, damit du den Bassbereich besser beurteilen kannst. Hängt aber vom Platz den du hast und von der Musik die du produzieren willst ab.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    WEnn´s ein bißchen mehr kosten darf...Adam A7. Sehr transparent und linear. Wenn´s darauf nicht gut klingt, ist der Mix garantiert schlecht.
     
  9. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Also ich kann nur höchstens ca. 500 Euro ausgeben, alles andere ist mir zu überdimensionier und macht meiner Meinung auch wenig Sinn.
    Weil 800, 900 Euro und höher, das würde ich in einem richtigen Studio einsetzen wollen und nicht in einer Wohnung.
    Musikrichtung... hmm... keine Ahnung was ich wie Musik mache. :)
    Ich kann sie nicht mal genau beschreiben. :D
    Das ist alles wo nach mir so ist, doch als Anhaltspunkt würde ich sagen Psy-Trance (versuche ich jedenfalls). ;-)
    Das Thema haben ich nur eröffnet, weil ich kenne mich nicht so gut aus und es kann auch ja sein das einige meinen: "Hey wieso hast du die Yamahas geholt, wenn du XY bekommen könntest, die fast genauso gut sind und sparst noch einen guten 100ter.". :)
    Apropos, wenn ich wirklich mein Vorhaben mit der Soundkarte dursetzten sollte, wie schließ ich die Monitore an der Karte an?
    Weil bei den Hochwertigen ist es ja nicht so wie bei den Billigen (oder z.B. bei PC Lautsprechern), die man gleich als Paar erhält. Weil bei den günstigen Boxen ist es doch so, das der rechte Lautsprecher ist der Aktive und von den geht Mono-Chinckabel an den linken Lautsprecher und ein Stereo-Chinch an die Soundkarte oder Mixer usw.
    Doch wie macht man das mit den einzel Monitoren?
    Ich könnte ja meinen Mixer an der Soundkarte anschließen. Doch bekommt man eine Soundschleife wenn man Soundkarten Ein- und Ausgang an dem Mixer anschließt?
    Achso falls einer fragt was für eine Soundkarte ich habe, ich habe eine M-Audio Audiophile 2496
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du meinst sicherlich finanziell überdimensioniert...denn die A7 sind im Vergleich zu den dicken HS80 schön klein.

    Aber wenn´s nur 500 sein sollen, bekommt du sicherlich keine besseren als die Yamaha HS80. Bei denen mußt du aber darauf achten, daß du eher 2 - 3 Meter Abstand hälst. Einige Besitzer haben hier über gesundheitliche Probleme berichtet, wenn´s zu nah wurde. (Ohren- und Kopfschmerzen etc.)

    Für ne kleinere Wohnung und für eine Abhöre, die auch bei leisen Pegeln noch ausgezeichnet klingt, sind die A7 IMHO die beste Wahl, auch wenn sie ein bißchen mehr kosten.
     
  11. mikesonic

    mikesonic Moderator

    schon mal über einen monitor-controller nachgedacht?
    zwischen soundkarte und aktiv-boxen klemmen und die lautstärke mit einem regler im griff.
    sehr praktisch ist da mindprint trio.
    alle möglichen anschluss-möglichkeiten

    möchte ich nicht mehr missen ...
    ach ja, bei mir hängen yamaha hs 80 dran.
    und bei denen ging mir ein licht auf wie musik klingen kann.
    (natürlich immer im bezug auf den anschaffungspreis)
     
  12. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Die Yamaha HS 80, okay. Obwohl 490 Euro für zwei zusammen ne ganz schön Stange Geld für mich sind.
    Aber okay, wenn man einen einigermaßen vernünftigen Sound haben will, sollte man schon etwas mehr investieren.
    Doch was für einen Monitor-Controller könnte ich noch dazu nehmen, der mich nicht finanziell ruiniert? ;-)

    Achso, noch eine Fräge, obwohl sich das schon von selbst beantwortet.
    Empfehlt es sich auch Boxen gebraucht zu kaufen, wenn sie z.B. noch 1 Jahr Garantie haben?
     
  13. Happy

    Happy Tach

    Ganz schön billig ist der MiniMon vom großen B. ;-)

    Ist schön aus Plastik.

    Aber dafür kannste da drei Boxenpaare und noch nen Kopfhörer anschliessen.

    Ich weiß aber nicht, ob das Gerät den Sound der HS 80 ruiniert. :dunno:

    Dafür eben ganz schön billig.
     
  14. mikesonic

    mikesonic Moderator

    musst ja nicht alles auf einmal kaufen.
    der mehrwert schnell mal den song vom rechner mit einer cd zu vergleichen, ein regler für die lautstärke, zwischen zwei boxenpaaren umschalten, ist es wert.

    funktioniert natürlich auch ohne

    wegen boxen

    zwei/drei lieblingscds (oder nochbesser einen von dir produzierten song) einpacken, zu grossem händler fahren, alles in deiner preisklasse anhören.
    und wenn du ne top drei hast, ein paar tage später nochmal testen.
     
  15. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Mir hat einer aus einem anderen Forum das hier empfohlen:--> DBX 266 XL
     
  16. mikesonic

    mikesonic Moderator

    wird deine boxen aber nicht ersetzen

    und als monitor-controller auch nicht unbedingt erste wahl?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das ist ein Kompressor - und als Monitorkontroller eine völlig Fehlbesetzung.

    Simpler Monitorkontroller: https://www.thomann.de/de/sm_pro_audio_nano_patch.htm
    Alternativ günstige Kleinmixer:
    https://www.thomann.de/de/behringer_ub50 ... lmixer.htm
    https://www.thomann.de/de/the_tmixmix_502.htm
    https://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_502.htm
    https://www.thomann.de/de/phonic_am_120_mk_ii.htm
    Die Kleinmixer haben einen Kopfhörerausgang und treiben die Monitorkabel aktiv, am besten symmetrisch (steht dann in der Beschreibung). Das ist vorteilhaft. (Die passive Ausführung des Nano-Patch ist praktisch kein Problem, technisch gesehen aber doch Pfusch. )
     
  18. EinTon

    EinTon Tach

    Bei guten Monitoren (etwa meine Genelecs) hört man die Einstreuungen interner Soundkarten (bei mir die RME 9632) als hohes, unangenehm klingendes Zirpen, daran kann das auch liegen. Ich musste mir deshalb einen externen Wandler (teuer!) dazukaufen, seither ist das Zirpen weg.
     
  19. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Wenn ich mal jetzt aufzähle was ich schon alles an Geräte, in meinem Zimmer habe: Ein Fernseher, ein alter VHS Rekorder, eine Hi-Fi Anlage, ein aktiver Subwoofer, ein Plattenspieler, ein PC, ein PC Monitor, PC Lausprecher, USB Scanner, ein Syntheziser, zwei Grooveboxen, ein Mixer, ein Midi Interface, ein Keyboard und dann kommen evtl. zwei, ja zwei Aktive Monitore und ein kleiner Mixer dazu.
    Boah ich freu mich jetzt shon auf die Stromrechnung. LOL :lol:
    Sagt mal, entwickelt sich bei so vielen Gerätschaften kein Elektrosmog?
     
  20. GMX

    GMX Tach

    ... das ist nix gegen Händie und Billig-/Alt-Schnurlos-Telefon. Das sind Electro-Smogger.
     
  21. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Habe mir mal die Yamahas mir den KRKs verglichen und fand die Yamahas doch besser. Klangen sauberer.
    Die KRK's haben etwas mehr Bass und irgendwie hat sich der Sound, als ich hinten an den Reglern drehte, sich nicht wirklich verändert.
     
  22. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Hmmm... heute habe ich mal mein Musik an den Boxen ausprobiert und jetzt bin ich am schwanken. Die Yamahas klangen bei den Höhen recht sauber, nur der Bass war recht flach und bei den KRK RP8 ROKIT G2, war es eher ein bisschen umgekehrt, da war der Bass mehr zu hören.
    Ich habe auch, hinten an den Lautsprechern, die verschiedenen Einstellungen vorgenommen.
    Der Verkäufer hatte mir eher die KRKs empfohlen, wenn ich mehr elektronische Musik mache und würde mir das Stück für 270 anstatt für 279 Euro verkaufen.
     
  23. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Ich habe mir kürzlich ein Pärchen Prodipe Pro5 gekauft. In erster Linie zum Musik Hören, aber zum Abhören werde ich sie wohl auch gebrauchen können... Ich habe nix probegehört, sondern gleich online bestellt. Die primäre Zielsetzung war bei mir ja auch eine andere, nämlich ein günstiges aktives Paar mit Bassreflex vorne (wegen geringem Abstand zur Wand) zum Musik Hören. Nach dem Kauf hat es sich durch weitere Recherche im Netz herausgestellt, dass die Boxen wohl ein Nachbau der KRKs der ersten Generation sind. Obwohl 5-Zoller fand ich den Bass-Bereich zu viel, zumal undefiniert (Bassreflex halt), und habe die Bassreflexöffnungen zu 1/3 verschlossen. So klingt es in meinen Ohren viel besser. In den Mitten bleiben sie trotzdem eher zurückhaltend. Ähnliche Klangeigenschaften werden auch den KRKs nachgesagt. Interessant finde aber die Tatsache, dass professionelle Mixe auf diesen Boxen trotzdem durchwegs gut klingen, viele meiner Mixe dagegen (eigentlich nicht richtig gemixt, wie ich jetzt feststelle) eher Scheiße, obwohl das mit anderen Boxen und Kopfhörern nicht so der Fall war. Ist doch ein gutes Zeichen für eine Abhöre!... ;-)
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich habe so kleine aber ehrliche (bis auf den bass) zweimonitore (leider im moment nicht zur verfügung) da haben sich meine mixe immer so schön scheisse angehört, konnte so viel dazu lernen... :mrgreen:
    dabei handelt es sich übrigens um die yamaha 50m
     
  25. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Ich glaube ich mache folgendes, ich hole mir ein Yamaha und eine KRK Monitor, teste sie mal in meinem Zimmer aus, die schlechtere geht zurück und hole mir von der besseren ein zweites Exemplar. :)
    Apropos, wenn ich es richtig verstanden habe. Ich hatte noch mit meinem Händler gesprochen und er meinte das dieses SM Pro Audio "Nano Patch" völlig reicht, weil meine Soundkarte eh unsymetrische Ausgänge hat.
    Ich sollte eher darauf achten das ich keine zu langen Kabel verwende.
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hatte im Laden KRK VXT6, Genelec 8030 und Adam A7 verglichen.

    Mein Eindruck:
    KRK: Basslastig, klingt wie eine normale HiFi Box, alles sehr geschönt.
    Genelec: sehr gut auflösend über alle Frequenzbereiche, allerdings bedingt durch die Größe: topfig.
    Adam A7: sehr gut auflösend über alle Frequenzbereiche, evtl. ein bißchen zu höhenlastig, was sich aber durch die Einstellungen auf der Rückseite kompensieren lassen.
     
  27. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    Das sind alles Lautsprecher (800 - 960 Euro), die gehen über mein Budget.
     
  28. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    So kannst du aber schlecht die Stereo-Abbildung testen.

    Ich denke, das ist ein gutes Angebot:

    https://www.thomann.de/de/yamaha_hs80m_stativ_set.htm
     
  29. Psy-Kai-Q

    Psy-Kai-Q Tach

    So, jetzt ist noch eine dritte Box dazugekommen, nämlich die Fostex PM-2 MKII.
    Beim Probehören klang die, nach meinen Ohren, fast wie die Yamahas.

    FOSTEX PM-2 MKII
    KRK RP8 ROKIT G2
    YAMAHA HS80M

    Na wie man schon sagt, die Quahl der Wahl. :mrgreen:
     
  30. dns

    dns Tach

    hab vor ein paar monaten mal n paar speaker im musicstore im a/b vergleich gehört. die krk fand ich entäuschend, eher dumpf und irgendwie "klein gedrückt", bei den hs 80 ging dann immer ein fenster auf obenrum, klarer.
    der verkäufer hatte noch n paar event tr 8 xl oder so da, die mich dann noch mal zum nachdenken angeregt haben, da ich eh ne nacht drüber schlafen wollte.
    hatte mich aber auf die yamahas eingeschossen, die sinds auch geworden.
    mit denen machste nix verkehrt, sehen ausserdem noch geil aus!

    gruss
     

Diese Seite empfehlen