neuer mac/backup + timemachine

paco

paco

...
hallo, wahrscheinlich ist das eine eher dummer frage, aber ich wage sie trotzdem mal und zudem würden mich eure erfahrungswerte dazu interessieren:

ich kaufe mir einen neuen mac und will per timemachine/backup alles von meinem alten mac auf meinen neuen überspielen ... soweit so gut, das sollte ja unkompliziert funktionieren, ABER: wie sieht es mit den lizenzen und den seriennummern aus, werden die auch einfach so übernommen, so daß ich also gleich danach einfach weiter machen kann, ODER: muss ich dann doch die einzelnen pluginhersteller kontaktieren, damit sie die einzelnen plugins [lizenzen und seriennummern] für den neuen mac wieder frei schalten?

entschuldigung, falls das eine dumme frage ist, aber ich bin nicht vom fach und das wäre mein erstes mal :)

danke!
 
aintnopicnic

aintnopicnic

|||
Seriennummen, die nicht an die Hardware ID deines alten Rechners gekoppelt sind werden übernommen.
(bis auf wenige Ausnahmen)

iLok Lizenzen musst du erst auf dem alten Rechner deaktivieren, damit du
sie auf dem neuen aktivieren kannst.
 
paco

paco

...
Seriennummen, die nicht an die Hardware ID deines alten Rechners gekoppelt sind werden übernommen.
(bis auf wenige Ausnahmen
lieben dank für die antwort!

das mit dem ilok hatte ich noch gar nicht bedacht, aber das lässt sich ja einfach lösen, danke!

kann man vorab irgendwie/woran erkennen, ob es sich um eine hardware-id-gekoppelt seriennummer handelt?
 
aintnopicnic

aintnopicnic

|||
kann man vorab irgendwie/woran erkennen, ob es sich um eine hardware-id-gekoppelt seriennummer handelt?
Nein, außer bei iLok.
Die meisten Seriennummern sind meiner
Erfahrung nach nicht Hardware-gekoppelt.

Hab selbst gerade einen Hardware-Umstieg hinter mir nachdem der alte Rechner komplett abgeraucht ist.
Bei iLok musste ich 80 Hersteller einzeln per Mail kontaktieren, damit sie einen Machine Reset machen. Ultra nervig.

Bei den anderen waren es nur einige wenige, bspw. fxpansion/cypher.
 
Zuletzt bearbeitet:
klangsulfat

klangsulfat

Nein-Voter
An die Hardware gekoppelt ist einiges, z. B. Ableton, Software von Spectrasonics und NI. In diesen Fällen musst du neu authorisieren, was in der Regel problemlos klappt, wenn die Authorisierungen zeitlich schon etwas länger zurückliegen. Bei anderen Programmen (z. B. Sylenth) bzw. Kopierschutzverfahren (z. B. iLok, E-Licencer) musst du hingegen vorher deauthorisieren, sonst geht die Lizenz flöten. Dann musst du auf die Kulanz der Hersteller hoffen.
 
paco

paco

...
... danke euch beiden!!!

falls es interessant ist, der hintergrund der frage: da apple absehbar ja auf eine arm-architektur wechseln wird, werde ich mir noch einen intel-mac kaufen, eine letzte aktuelle version mit den maximalen leistungsdaten [ram + cores] und den dann einfrieren, und mir danach später eben einen dieser neuen arm-rechner besorgen ...

... beide rechner laufen dann per link/ableton simultan zusammen, so zumindest meine naive vorstellung :)

und wenn sich für uns musiker bei apple alles übel und ungünstig entwickeln sollte, dann wird der neue rechner eben doch leider ein pc.
 
 


News

Oben