Neuer Mac mini

nanotone

nanotone

..
Der kostet in den US gerade mal $ 699,- was z. Zt. € 568,- entspricht.

Da muss ich selbst als Apple Fan sagen, dass das eine bodenlose Frechheit ist. Das hat mit dem "schlechten" Dollar Kurs nicht zu tun - das ist einfach Abzocke! :doof:
 
Zolo

Zolo

.....
Ey gehts noch bei Apple ? 500 Euro war ja das Kaufargument eigentlich... Und jetzt gibts für fast soviel geld schon ein Macbook Computer - mit Bildschirm...

Ach in wenigen Jahren machen die doch eh nur Pod und Pads :fawk:
 
XCenter

XCenter

Stimmungsmacher
Und wir werden feststellen, dass wir garnicht mehr brauchen. ;-)
 
BOB1

BOB1

...
nanotone schrieb:
Der kostet in den US gerade mal $ 699,- was z. Zt. € 568,- entspricht.
US 699$ + Tax + Deutschland Wuchersteuer + Raubkopierzuschlag
nehmen wir mal NY ca. 5% Tax, geht teils auch bis 9% hoch.
ca. 730$
das sind
ca. 590€
plus 19$ wiederum
ca. 702€
plus 17,06€ für geräte mit integriertem Brenner

also um die 720 Euronen.
Mit der Differenz bereiten die sich bestimmt auf die nächsten Pleiten vor (Spanien?) ;-)

Ich kauf über nen Studenten für 745, ansonsten geht ja auch absetzen von der steuer, passt evtl. noch besser dauert nur länger.

Schmuggelversuch hat bei nem Freund vor 2 Wochen bei aktuellem 15er MBP für geschmeidige 19% x2!!!! gesorgt und die Kiste haben die Schweine noch nicht mal rausgerückt bisher.
 
nanotone

nanotone

..
Bis jezt war der Preis bei Apple Produkten immer $-Preis gleich dem €-Preis.
Auch ist beim Export aus den USA keine lokale Tax zu bezahlen.
 
tomcat

tomcat

..
nanotone schrieb:
Bis jezt war der Preis bei Apple Produkten immer $-Preis gleich dem €-Preis.
Auch ist beim Export aus den USA keine lokale Tax zu bezahlen.
Aber nur wenn du es dir schicken lasst (out of state business). Wenn du irgendwo hingehst und einen abholst musst du die Tax abdrücken. Ausser Oregon, die haben imho keine.
 
nanotone

nanotone

..
tomcat schrieb:
nanotone schrieb:
Bis jezt war der Preis bei Apple Produkten immer $-Preis gleich dem €-Preis.
Auch ist beim Export aus den USA keine lokale Tax zu bezahlen.
Aber nur wenn du es dir schicken lasst (out of state business). Wenn du irgendwo hingehst und einen abholst musst du die Tax abdrücken. Ausser Oregon, die haben imho keine.
Mir ging es um die Kalkulation von Apple und die müssen in den USA keine lokale Tax beim Export zahlen.
 
fairplay

fairplay

||||
...naja, das Ergebnis ist halt mehr als die Summe der Einzelteile...
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Der Nachteil gegenüber anderen Macs ist eigentlich wohl nur ein Display. Ansonsten ganz ok, auch wen "nur" Core 2 Duo. SSD wäre ja auch nciht übel oder Hybriddrives, aber Apple spart ja gern. Bisschen teuer. Auch im Vergleich mit US Preis. Wieso so ne kleine Festplatte? Wieso nicht gleich 2.66 GHz?
 
tomcat

tomcat

..
nanotone schrieb:
Mir ging es um die Kalkulation von Apple und die müssen in den USA keine lokale Tax beim Export zahlen.
Öhm, was hat die Apple Kalkulation mit Export aus USA zu tun?

Apple verschickt direkt aus Shengzen, die Verrechnung erfolgt auch lokal.

Die Korrekte Kalkulation wäre Preis, exl. Märchensteuern (TAX), exkl. Räubersteuern (Urheberrechtsabgabe usw), inklusive Korrekturfaktor (Länderspezifische Details + Versand & Logistikkostenunterschiede) als Basis.

Eine Zeitlang hats gepasst, beim dzt. Dollar und den Schwankungen ists daneben, da geb ich euch schon recht. Aber schaut euch nur als Beispiel das grosse iPad in D und in Spanien an, da ist eine Menge Unterschied wg. Räubersteuern und Co!

Deswegen funktionieren leider die 1:1 Milchmädchenrechnungen nicht immer ;-)
 
GMX

GMX

.
Moogulator schrieb:
Der Nachteil gegenüber anderen Macs ist eigentlich wohl nur ein Display.
Wieso Nachteil? Ich finde das gerade einen Vorteil. Ich brauche nicht noch eines, denn ich hab schon eins. Oder: Ich kauf das Display was ich brauch, und nicht das, was ich von Apple vorgesetzt bekomme (ie. mit Spiegeloption)
Das Einzige was nicht geht, ist eben da eine Motu mit PCI-Karte anzuschliessen. Das bedauere ich als einziges.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Nun, an jedes Klapprechensystem, iMac und Mac Pro kannst du ingesamt 2 unabhängige Displays mit technisch 2x HD mindestens nutzen. Ging schon beim G5 oder G4 Powerbook etc.
Am Mini halt nur einen. Der sollte dann schon groß sein. Ich arbeite sehr gern mit 2 Displays.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
mini mac etwas billiger jetzt. siehe Blog oder direkt die Apfelseite. 700€ und 1k€ etwa.
 
BOB1

BOB1

...
lesen und schreiben kotzt, Ableton ca. 14 Spuren wiedergeben und wiretap pro kurz ne dreckelische mp3 schreiben. Wenn ich nicht mindestens 5-6 spuren in den RAM ziehe dann gibts Aussetzer hier. Mp3 schreib ich schon auf ne andere Platte, ist aber immer noch alles was eng.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Kann das sein? Mein olles G4 Powerbook schaffte mind. 40 Spuren. Wenn ja: Platte tauschen, schnelle rein.
Glaube es aber nicht wirklich, dass der aktuelle Mini mit richtiger GraKa so schnell abtaucht. Allerdings verbaut Apple gern sehr kleine und nicht die besten Platten.
 
BOB1

BOB1

...
habs n bischen übertrieben, 35 Spuren, viel Automation, 6x Ozone, 1,5GB von der Grütze in den RAM geschaufelt und schon ging die Sonne auf.
 
BOB1

BOB1

...
Anzahl X der aufgenommenen Spuren markiert, RAM Knöpfchen gedrückt, weniger Festplatten Leseterror
 
 


News

Oben