Neues Case - Eurorack

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von ViolinVoice, 18. Januar 2013.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Neues Case

    Ich nehme mal an, Deine Anfrage bezog sich jetzt nicht auf ein Modularsystem, oder?

    Also ich würde Dir schon empfehlen, daß Case mit 8HE zu nehmen. Ich hatte auch schon mal so ein Case, mit genau den HE die ich auch einbauen wollte. War dann aber nicht so toll. Wenn Du auffklappbare Rackschienen nimmst mußt Du evtl. die Geräte etwas höher einbauen, sprich Du kannst die unterste HE nicht mehr ganz nutzen, da Du sonst ìrgendwie schlecht aufklappen kannst.
    Desweiteren brauchst Du im zugeklappten Zustand evtl. noch ein wenig Luft für Kabel. Wenn die Geräte bis zum Boden reichen hast Du ja sonst kein Platz mehr, die zu verstauen.
    Außerdem hast Du mit 8HE zur Not auch noch Platz für eine Stromleiste mit rückwärtigen Steckdosen.

    Was für Geräte willst Du denn einbauen?

    Nachtrag: bei den Thon Cases hatte ich es auch schon desöfteren, daß die HE Angabe leider nicht so ganz hinkommt. Oben ist es dann manchmal doch so kurz, daß das Gerät übersteht.
     
  2. Re: Neues Case

    Ich hätte mich präziser ausdrücken könne, sorry.

    Doch es geht um ein Modularsytem...

    Also dann vielleicht besser gleich 10 HE?
     
  3. Re: Neues Case

    Um es zu vervollständigen:

    Ich suche eine günstigere Lösung für ein 6 oder 9 HE Case, was eben billiger ist wie beispielsweise ein Low Cost Case von Doepfer (240 oder 280€)

    Aber da ja diese DIY Strom Kit´s von Doepfer nicht mehr Lieferbar sind und die von Tip Top auch ordentliches Geld wollen, wird oben genanntes Low Cost Case doch das günbstigeste sein?

    Es darf ein Koffer, ein Case oder wie oben im Link zu sehen ein Koffer zum ausklappen sein.

    Hat jemand einen guten Tipp?
     
  4. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    Re: Neues Case

    Meanwell Schaltnetzteil kostet 30 e, plus baugruppenträger.
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Neues Case

    Ganz ehrlich, tu Dir die Bastelei nicht an. Spare noch ein wenig und kauf Dir dann gleich ein A-100P9 Case von Döpfer.
    Da wirst Du wirklich viele Jahre lang Freude dran haben. Vor allem brauchst Du Dir keine Gedanken zu machen, ob das Netzteil richtig dimensoniert ist, hast keine fliegenden Verbindungen, sogar ein Bussystem und vor allem: die Sicherheit, daß mit der Elektrik alles stimmt und weder eines Deiner Modul noch Du selber in den nächsten Jahren ausfallen.

    Du kannst das Case desweiteren staubdicht verschließen und auch einfach mal unter den Arm klemmen und in Urlaub oder zum Treffen mit Kollegen mitnehmen.
    Denk' mal drüber nach. Evtl. hast Du noch was zu verkaufen und der Anschaffungswiderstand sinkt dadurch ein wenig.
    Ich denke hier haben bisher alle nur gute Erfahrungen mit den Döpfer Cases gemacht.
    Evtl. findest Du ja auch ein gebrauchtes Case.
     
  6. Re: Neues Case

    Nun, nicht wenige Leute bauen in solchen Fällen zusätzliche Module (besonders die flachen) seitlich (!) ein, indem sie einfach ein Loch ins Gehäuse schneiden. Das sieht am Ende nicht mal so uncool aus - und schafft billig weitere TE.
     
  7. Re: Neues Case

    Das entscheidend Maß ist die Tiefe des einzusetzenden Geräte. Beim Hochklappen schert ja die hintere Oberkante des Geräte quasi Richtung Rückwand aus. Da brauchst Du "Luft".
     
  8. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    Re: Neues Case

    die standard cases sind doch voll langweilig, schwer u teilweise echt klobig,

    wer sein case selbst baut/bauen lässt, weiss wenigstens was er hat.

    knowhow vorrausgesetzt, natürlich. :)
     
  9. Re: Neues Case

    So denke ich grundsätzlich ja auch. Und ich habe schon einen P9 Koffer und bin damit zufrieden. Schönheitspreise will ich damit nicht gewinnen, aber da mir die Koffer grundsätzlich gut gefallen vom Look und man eben flexibel ist und wie erwähnt auch schnell mobil sein kann währe das meine erste Wahl.

    Denn...

    ...das fehlt noch etwas. Und ich bin mir eben unsicher, etwas selbst zu bauen wenn ich am Ende den Ärger habe und vielleicht doppelt soviel zahle. Trotzdem reizen mich diese DIY Sachen im allgemeinen und der Link oben wäre ja auch eine Art Koffer.

    Ich dachte mir einfach aus Kostengründen was eigenes zu schustern...und dieser ausklappbaren Unterbauten gefallen mir sehr gut. Allerdings ist der Doepfer Unterbau nicht erschwinglich.

    Wie Ihr seht...ich bin hin und her gerissen. :?

    Heisst im Klartext für 6 HE verbauen besser 10 oder vielleicht sogar 12 HE benutzen?
     
  10. Re: Neues Case

    Nein: 8HE für 6HE Rack reichen allemal. Nur ein 6HE Gerät in einem 6HE Klapprack wird nicht gehen
     
  11. Re: Neues Case

    Danke.

    Und gibt es Doepfer ähnliche DIY StromKits? Wären diese dann auch inklusive einer Sicherung wie in den Doepfer Koffern. Denn bei meinem Wissensstand ist es zumindest nicht falsch, dass mit zu bedenken. :)
     
  12. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

  13. Re: Neues Case

    :supi:
     
  14. Re: Neues Case

    Ich kann da nur auf die Doepfersche Specials-Seite verweisen:
    Bei LED-Geblinkere oder bei Übersteuerung von OpAmps bricht die Spannung sofort ein, und das schlägt unmittelbar auf den Pitch von VCOs durch.
    Man sollte da mindestens noch dicke Elkos dahinterhängen.
     
  15. Re: Neues Case

    Denke mal das du den 6HE Koffer nehmen kannst, da der Deckel nicht klappbar sondern abnehmbar ist. Siehe Beschreibung.
     
  16. Re: Neues Case

    Aber die Klappschiene schwenkt aus. Damit ist die notwendige Länge die Diagonale untere Vorderkante zu obere Hinterkante des eingebauten Gerätes..
     
  17. Re: Neues Case

    Verdammt......stimmt, an die hab ich nicht gedacht :)
     
  18. Feldrauschen

    Feldrauschen aktiviert

    Re: Neues Case

    unstabilität bei 3 amp + aktuell eher unwahrscheinlich... .
    bei den -12v muss man aufpassen, (ca 500 ma) (für kleineres case reicht das allemal)
    vorher simulieren.
    es verwenden einige diese netzteile hier u die
    gibt s auch bei curetronik als modularnetzteil.
    das doepfer netzteil dagegen bringt ja nur ca 1 amp stabil.
    daswegen sind die grösseren doepfer cases voll damit.
    also ehrlich gesagt da gibt es wesentlich bessere. (wobei ich die teilweise auch verwende,
    bei meinen transportcases aber lieber schaltnetzteile) :)
     
  19. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neues Case

    Hi,

    das Thema DIY-Casebau ist sicherlich interessant, vor allem dann, wenn man etwas spezielles will. Nach einiger Recherchearbeit zum Thema 19-Zoll Baugruppenträger und DIY-Cases etc. bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass ich mein eigenes Case bauen will. Allerdings mit einem "professionellen Anspruch", ich will keine Bastellösung, aber das ist ja Geschmackssache. Ich habe dann mit dem Entwurf meines eigenen Eurorack-Cases angefangen und die ganze Sache ist dann etwas ausgeartet, eigenes Netzteil und Busboards nach Doepfer-Vorbild etc. Aber ich habe meinen Spaß an der ganzen Sache und schließlich sammelt man dabei eine Menge Erfahrungen.

    Das, was Du mit dem Thomann-Case vorhast ist nachvollziehbar, aber wenn Du vernünftige Qualität willst, dann wird das nicht viel preiswerter als ein 6HE Doepfer-Kopfer. Ich teile übrigens Florians Ansicht, was das Schaltnetzteil angeht und ein Ringkerntrafo scheint mir für Audioanwendungen auch sinnvoller zu sein.

    Die folgende Kalkulation geht von Neuware aus:

    Case - 89,00 EUR
    Doepfer Netzteil - 100,00 EUR
    Doepfer Busboards - 60,00 EUR
    19-Zoll Teile für 6HE - 40,00 EUR (http://www.gie-tec.de)
    Kleinteile - ca. 15,00 EUR
    Das sind dann 304 EUR. Du musst selbst wissen, ob am Ende 86,00 EUR den Aufwand wert sind, vermutlich hängt das vom Monatseinkommen ab :)
    Preiswerter wird es natürlich, wenn man das Schaltnetzteil nimmt.
    Die 19-Zoll-Teile sind nur Haltewinkel, Rails und Gewindestreifen, ohne Seitenteile. Ein gebrauchter Baugruppenträger wäre auch eine Option, müsste aber vermutlich in der Tiefe gekürzt werden.

    Was das Netzteil und die Busboards angeht, habe ich aus meiner eigenen Produktion noch einige vorrätig. Preisanfragen sind willkommen. Sorry für die Eigenwerbung.
     
  20. Re: Neues Case

    Danke für diese detailierte Auflistung der Preise...das ist für mich sehr aufschlussreich. :supi:

    Ich befürchte fasst, dass mein Know How da noch nicht ganz für ausreicht. Die 86 € Ersparnis machen es dann nicht aus. Ich dachte da an 150 € komplett für ein DIY Case.

    Der zeitliche Aufwand wäre nicht das Problem...ich lasse das ganz mal sacken und mache mir meine Gedanken, vielleicht wage ich es. Denn etwas selbstgemachtes reizt mich immer etwas mehr wie das gekaufte...von daher juckt es schon. Und der Lernfaktor ist auch von Vorteil.
     
  21. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neues Case

    150 EUR für ein 6HE-Case, das wirst Du nicht ganz schaffen. Selbst wenn Du das Schaltnetzteil für 30 EUR nimmst, dann sind es mindestens 234 EUR. Du brauchst die Busboards, Verbindungskabel und vor allem die Schienen/Rails an denen Du die Module befestigst. Diese Schienen werden mit den Haltewinkeln verschraubt und wiederum an den Schienen im Case befestigt.

    Schienen/Rails für die Aufnahme der Module (Bild von Gie-Tec)
    [​IMG]

    Haltewinkel (Bild von schneidersladen.com)
    [​IMG]

    Nicht zu vergessen die Gewindeschienen (M3) die in die Rail eingeschoben werden. Mehr Informationen zu Baugruppenträgern und den benötigten Einzelteilen findest Du in diesem PDF von Gie-Tec. Gie-Tec liefert auf Rechnung. Habe mit denen sehr gute Erfahrungen gemacht. Achtung: Die Preise in der Gie-Tec Preisliste sind netto. Die Preisliste bekommst Du auf Nachfrage.

    Soweit ich weiß beziehen Doepfer und Schneidersladen ihr Case-Material auch von Gie-Tec.

    Du schreibst ja, dass Du schon einen P9-Koffer hast, dann schau Dir den doch mal genauer an. So schwer ist es nicht die benötigten Teile in fertiges Case einzubauen.
     
  22. Re: Neues Case

    Grandiose Idee!

    Die Motivation steigt! :mrgreen:
     
  23. kl~ak

    kl~ak -

  24. Re: Neues Case

    Ich hab ja jetzt das 3HE Klapprack von Thomann. Das wird auch explizit als 3HE verkauft, die effektive Länge der Schienen ist aber ca. 4HE.
     
  25. Re: Neues Case

    Wenn ich für 6HE ein 8HE Rack nehme, dann hätte ich unten auch mehr Platz.
    Denn ich frage mich gerade wie es bei Modulen ist, welche unten die Buchsen haben...gibt es da Erfahrungen?
     
  26. Re: Neues Case

    Das macht Sinn.
     
  27. sbur

    sbur engagiert

    Re: Neues Case

    Also wenn man sich dieses Bild von Thomann mal etwas genauer ansieht, dann sollte die nutzbare Höhe/Länge der Rackschiene besser größer sein als 6HE. Zum einen natürlich aus den Gründen die Florian angeführt hat, zum anderen weil es unten im Rack auch etwas knapp werden könnte. Bedienungsfreundlich für die Module sieht das nicht aus. Ich würde einfach mal eine Anfrage an Thomann stellen. Die sollten wissen wie hoch die Rackschiene wirklich ist.

    [​IMG]
     
  28. kl~ak

    kl~ak -

    Re: Neues Case

    also forscht doch einfach mal nach den 6he kisten von thomann hier im forum ... und dann kommt die info das es super passt

    wenn ihr das nicht glaubt beim auf die bilder sehen ist da einfach nichts zu machen. das man da ne bestimmte modultiefe nicht überschreiten kann ist auch klar. auch wahrscheinlich ist, dass es wahrscheinlich auf 4 module eines herstellers rauskommt, die da nicht reinpassen.



    viewtopic.php?f=82&t=18031&p=544006&hilit=6HE#p544006

    und wie schwer

    viewtopic.php?f=36&t=75848&p=807907&hilit=thomann#p807890



    und was weiß ich noch -> steht alles schon hier drinnen ... und auch einfach mal nach case und modular suchen bringt ne menge punkte

    edit: viewtopic.php?f=36&t=75848&view=unread#p807667
     
  29. øsic

    øsic aktiviert

    Re: Neues Case

    Danke sbur !!!
     

Diese Seite empfehlen