Neues Rhodes gefällig?

Jenzz
Jenzz
|||||||
Ja, optisch schon ganz ordentlich, wirkt ein bisschen klobig, irgendwie...


Aber am wichtigsten ist doch, wie es tönt ;-)

Jenzz
 
G
gilbert
||
Also wenn ihr es nicht wollt, ich nehme es gerne 😉 finde es schick und man kann was daraufstellen
Mal sehen, wie es klingt
 
ppg360
ppg360
fummdich-fummdich-ratata
Sowas von unelegant 😄

Gäbe es keine Bilder vom Innenleben, man könnte als ignoranter Betrachter auf ein weiteres virtuelles Rhodes, das alles kann (auch Wurlitzer) schließen.

Ist ja gut gemeint, all die Knöpfe und Effekteinheit etc., aber ich halte es mit minimalen Kontrollen, und Effekte habe ich selbst höchstwahrscheinlich bessere (und ich glaube nicht, daß da werksseitig ein CE-1, ein Cyclosonic Panner und ein Biphase integriert worden sind).

Designmäßig ist der Stil eher in Richtung fettes Pimpmobil orientiert -- da haben die Amis genauso wenig ein gutes Händchen wie die Chinesen.

Was bin ich froh, daß ich ein Original habe und mir über solcherlei Entscheidungen nicht den Kopf zerbrechen muß.

Stephen
 
Max
Max
|||||||
Wofür wohl die beiden "Control"-Sections da sind? Erst dachte ich zum Umschalten von mehrfach belegten Drehreglern, aber es scheinen "zweifach"-Drehregler zu sein...

Ansonsten trés chic, finde aber auch etwas überladen mit Knöpfen und USB, ein Rhodes ist ja schließlich kein Synthesizer
 
Jenzz
Jenzz
|||||||

Ich gehe mal stark davon aus, das auch ein MIDI-System optional mal irgendwann kommen wird... Beim PNOScan-Retrofit, gibt es auch USB und MIDI parallel, wobei die meisten wohl per USB dann Software-Synths im Rechner ansteuern...

Jenzz
 
Cee
Cee
been there, done that
Ich gehe mal stark davon aus, das auch ein MIDI-System optional mal irgendwann kommen wird...
Interessant, ja, da macht USB Sinn.

Was bin ich froh, daß ich ein Original habe

Na, dann hast Du ja keinen Grund, hier rumzuranzen... Mit Pimpallüren scheinst Du Dich allerdings auszukennen, das Namedropping Deiner Effektgeräte kommt der goldenen Bling-Kette sehr nahe...:)

Cee
 
D
Debo_derhundi
|
Ich werde niemals im Leben ein echtes E-Piano brauchen und natürlich auch niemals eins kaufen. Ich weiß nicht warum aber aus irgendeinem Grund freue ich mich trotzdem drauf, dass bald eins auf den Mark kommt. Dann kann ich mir die Videos auf YouTube anschauen und kann mich an einem Produkt erfreuen, dass ich nicht besitze. Ist ein bisschen wie Katzen Videos schauen. Und das Gewicht interessiert mich vor allem.
 
synshine kid
synshine kid
||||||||||
Ich werde niemals im Leben ein echtes E-Piano brauchen und natürlich auch niemals eins kaufen. Ich weiß nicht warum aber aus irgendeinem Grund freue ich mich trotzdem drauf, dass bald eins auf den Mark kommt. Dann kann ich mir die Videos auf YouTube anschauen und kann mich an einem Produkt erfreuen, dass ich nicht besitze. Ist ein bisschen wie Katzen Videos schauen. Und das Gewicht interessiert mich vor allem.
dann bist du ein Sehmann
 
FOTOGRAF MARcX
FOTOGRAF MARcX
step by step sequencer
…schon heftig was man als hersteller alles bedienen muss an bedürfnissen...

... hab och mal gekiekt und finde das design klasse da es die assoziation des gerätes mit einem barbecue-grill gekonnt ausser kraft setzt....
ansonsten fällt es mir relativ schwer dazu etwas sagen zu können. ausser evtl. original ist original! oder wer andern eine bratwurst brät, der brauch ein bratwurst bratgerät...
mich würde evtl. messtechnisch interressieren, wo sich der sound einordnet bzw. wo er adaptierbar ist. und davon ausgehend (argument=anfang einer programmierung) würden mich dann auch die anderen/älteren instrumente interessieren da ich dann einen standpunkt hätte welchen ich beziehen kann. is ja keine luftnummer nehm ich an ...

auch die verwendung von KUNSTSTOFF also einem SYNTHESERESULTAT in verbindung mit einem relativ langlebigen Werkzeug/Instrument/Designgegenstand/Intellektuellen Statement finde ich zeitgemäss und und nützlich was die berechenbarkeit und das vertrauen zur KONTINUITÄT und EINSATZBEREITSCHAFT angeht. man könnte da aber auch n krummes holz als ersatz reinwachsen lassen für ein schönes bild... ich schweife ab... lach ... is schon n chicer flitzer geworden.. nein, ein nie da gewesener unentdeckter sogar ... oldschool is newschool and newschool is NOW! WOW !

moin
 
Soljanka
Soljanka
|||||||||||||
Naja, es gibt ja immer die Leute, die immer nach dem 'noch besseren' Rhodes bzw. Rhodes-Sound suchen (gerade bei den entsprechenden 'Clones') und darüber das Musik-machen in den Hintergrund tritt.

Und davon gibt es auf dem Orgel-/ Hammond-Sektor noch viel mehr...

Jenzz

Das stimmt. Schweift aber ab.

Hier wird ja kein Rhodes-Clone gebaut im Sinne von Korg SV und Consorten, die alle wie ein echtes Rhodes klingen wollen/sollen, sondern ein echtes E-Piano.
Die Hammond Clones sind ja alle tatsächliche Clones und keine neu gebauten echten Tone-Wheel-Orgeln.
Aber das, was den "echten" Hammond Sound ausmacht und wie wichtig dabei ein echter Leslie im Raum sind haben wir ja schon anderswo ausgiebig besprochen. :)

Ich finde dass echte E-Pianos eine Berechtigung am Markt haben. Und sicher auch genügend Interessenten.
 
D
Debo_derhundi
|
Ich finde dass echte E-Pianos eine Berechtigung am Markt haben. Und sicher auch genügend Interessent
Sehe ich auch so. Auch in Zeiten von Physical Modelling Synthese und Sampling werden immer noch akkuarische Klaviere hergestellt. Und diese sind wahrscheinlich noch weiter verbreitet als E-Pianos.
Was ich nur schade finde ist, dass es da keine neuen Innovativen gibt. Zb ein echtes elektromechanisches Piano aber in der Größe und Gewicht einer Synthesizer Workstation (falls das physikalisch möglich ist).
 
Cee
Cee
been there, done that
Was ich nur schade finde ist, dass es da keine neuen Innovativen gibt. Zb ein echtes elektromechanisches Piano aber in der Größe und Gewicht einer Synthesizer Workstation

Für den feinen Anschlag - von Schmetterling bis Faust auf Tasten - braucht man halt die Filzhammermechanik. Und für den Klang die Saiten samt Resonanzboden. Ein 1.90m-Bösendorferflügel kostet sechsstellig...

Cee
 
tulle
tulle
Dilletant
Naja, es gibt ja immer die Leute, die immer nach dem 'noch besseren' Rhodes bzw. Rhodes-Sound suchen (gerade bei den entsprechenden 'Clones') und darüber das Musik-machen in den Hintergrund tritt.

Und davon gibt es auf dem Orgel-/ Hammond-Sektor noch viel mehr...
Hehe, ja, da hast du recht. Blöd ist halt daß Hammond viele Orgeln gebaut hat und die alle irgendwie anders klingen. Selbst die selben Modelle. Es ist aber schön daß es mittlerweile eine gewisse Auswahl gibt.
 
P
propheteus
..
Zum Gewicht des neuen Mark 8: Irgendwo war inzwischen zu lesen, dass es wohl 35 Kilo wiegt. Also schon deutlich schwerer als ein Vintagevibe 73 (27 Kilo etwa), aber eben auch viel leichter als ein Mk1 oder Mk2. Sogar das Mk5 ist noch deutlich schwerer, wenn ich mich recht erinnere.
 
TinesAndReeds
TinesAndReeds
..
Moin in die Runde!

Die Gewichtsangabe ist ja ein "voraussichtlich". Außerdem geht für mich daraus nicht hervor, ob das Zubehör in der Angabe eingeschlossen ist. Auch muss man bedenken, dass das alte Rhodes ein Case mir bringt. Das scheint hier eher der VV Ansatz zu sein, sodass man zum sicheren Transport auf ein zusätzliches Case angewiesen ist.

Lag das Mark V nicht auch so beim Gewicht? Hab die Zahl nicht zur Hand.
 
VEB-Soundengine
VEB-Soundengine
||||||||||
Kann es sampeln, sodass man sich seinen eigenen Rhodessound einladen kann ?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben