NI Maschine - Midi Out im Host?

AndreasKrebs

AndreasKrebs

|
So, wie ich's bisher aus Tests/Berichten verstanden habe, kann Maschine 1.5 das, was im internen Lauflichtsequenzer passiert, über die Hardware-Midibuchse ausgeben. Aber kann sie das auch an den Host (z.B. Ableton Live) ausgeben, wenn sie da als Plugin läuft? (Ich meine nicht irgend ein drag und drop Dings, sondern in Echtzeit).

Vielen Dank,
Andreas
 

Anhänge

AndreasKrebs

AndreasKrebs

|
Vielen Dank!
Das im zweiten Video sieht eher umständlich aus (virtuelle Midi-Loop oder so und Maschine als Standalone), aber im ersten Video sah's so doch aus, als ob ich in Live einfach den Midi Out der Maschine-Software benutzen könnte. Korrekt?

Andreas
 
A

Anonymous

Guest
nein kann sie nicht
der synthesizer im host spielt alle 16 midiout kanäle gleichzeitig
und alle synthesizer spielen diesselben 16 känale gleichzeitig

ni behauptet es wäre die schuld anderer hersteller weil sie kein midifilter hätten
aber warum mustten sie es so machen das es nicht geht?
sie tun so ,als hätten sie es vorher nicht gewusst und unabsichtlich so gemacht.
sie haben es so gemacht das es sowohl in
cubase ableton logic samplitude studio one etc nicht geht.

sie haben es so gemacht das es nur in native kore, ihren eigenem produkt für zusätzlich 500 euro geht
aber kore ist kein sequenzer sondern nur ein vst host für sounds .

maschine pattern sequenzer kann über auserdem über midiout nur noten daten übermitteln
also keine parameterwerte wie cc oder programmwechsel befehle
dadurch hast du nur statische töne aus deinen synths, da kore diese nicht automatisieren kann
in der heutigen musik unfassbar .
nun ja du kannst ein modwhell automatisieren pro sound fals der synth das übersetzt
achja .
angeblich kann reaper das jetzt mit den tönen alleine also kanäle filtern
und ableton angeblich über das komplizierte max 4 live
 
AndreasKrebs

AndreasKrebs

|
Vielen Dank für die Hinweise! Hmm, das ist schon noch viel "Bastelei" und Kompromiss. Und ich bräuchte mehrere unabhängige Midi-Kanäle. Kore ist nicht mein Ding, bin genug beschäftigt mit Cubase, Live und Finale als "Basis"-Software. Ich sehe mir das dann wohl bei Version 2.0 nochmal an.

Andreas
 
 


News

Oben