NI Maschine.... oder doch lieber MPC oder ESX???

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von dns, 30. April 2010.

  1. dns

    dns -

    hallo.

    hab seit einigen wochen ne Maschine hier stehen.
    doch irgendwie hab ich noch keine beziehung zu ihr aufbauen können...

    habe eigentlich nicht so richtig bock auf rechner, deshalb fand ich das teil cool, als ich es bei nem kollegen angetestet habe und nach ein paar minuten der rechner in den ruhezustand ging und ich nur noch mit dem interface beats programmiert habe.

    als ich dann meine maschine hatte, wollte die aber nicht wirklich gesynkt zu TR und co laufen, immer locker ein paar 16tel daneben.

    hab mir dann mal die demo von ableton runtergeladen zwecks latenzkompensation, aber schnell verging mir die lust an dem ganzen gefummel, da es auch nicht recht klappen wollte. evtl. ist auch mein rechner nicht mehr schnell genug....

    also blieb sie erstmal aus....

    jetzt überlege ich, ob ich mir nicht lieber statt der maschine ne mpc oder ne esx holen soll.

    möchte damit nur mein synths polyphon sequenzen und meine inzwischen verkauften 707/727 ersetzen und andere samples spielen.
    irgendwie bin ich heiß auf ne mpc, nur weiß ich nicht, ob mir das interface liegt...
    ne esx, erstmal gucken was die neuen können...
    maschine behalten....

    was würdet ihr mir raten??
     
  2. Mensch dö! Mach ma was mit der maschine. Das mit der midi Synchronisation is auch kein Hexenwerk.
    Bei mir funzt das auch.

    Meld mich wenn ich wieder im Lande binn.

    Servus
     
  3. toxictobi

    toxictobi aktiviert

    ja jenau, mach wat mit de maschine,
    hab ja auch ne esx hier und hatte ma mpc2000xl,
    aber maschine fockt schon: fx find ich um längen besser und musikalischer als alles was ableton zu bieten hat (bes. Reverb & co.) & die sounds sind top,
    für mich ne megazeitersparnis beim produzieren und ich setz mich auch wieder gern an den rechner.
    esx is zwar auch toll, hat aber alles andere als ein tightes midi-timing ;-)
    hab ich auch mit zu tun, is halt software mit controller und das jammen mit dem controller fühlt sich imo nicht so richtig wie mit einem "instrument spielen" an (wie etwa bei der esx),
    blöd find ich z.B. das man bei maschine z.b. nich gleichzeitig filter schrauben kann & andere spuren muten, oder ich habs noch nich raus :roll:
    wenn man schnell is am controller, kann man schon ne menge machen, aber es könnte noch besser sein.
    so weit ich weiß, kann man bei maschine doch auch ein midi-delay einstellen?
    ich werd meine auf jeden behalten, denn sie wird immer besser.
     
  4. tom f

    tom f Moderator

    hau die maschine aufn müll (ja - gebts mir - ihr maschine fans ;-) ) und check dir ne mpc - ich frag mich warum es 14 jahre gedauert hat bis eine hier stand - das ding macht echt super laune und ist vom interface nach 2 tagen bedienung so unkompliziert wie ein kassettenrecorder zu bedienen (mit jjos) für mich war das hauptargument im vorfeld auch "bitte nicht schon wieder was mit rechneranbindung)"
    seit ich die mpc habe habe ich den musikrechner ca 3 mal hochgefahren (in 2 monaten)
    ich habe meine aktuelle benützten synths drangehängt und mit nem doepfer msy2 synce ich die 303/606/808 - wobei die drummies eh schon in der mpc sind und somit auch nix mehr tun...

    es ist alles supertight (auch midisync) und ich habe schon einige freunde hier verblüfft durch das erstellen von richtig groovingen kurztracks (innerhlab von ca. 5 minuten wenn überhaupt) finde dann immer geil wenn die leute doof glotzen und dann fragen ob da das nun vorher schon drinnen war und ich erwiedere: nö - haste ja gesehen daß ich grad alles eingespielt habe :)

    die "neuen" tribes kenne ich nicht - aber die mpc ist einfach kompletter - im prinzip geistert mir immer der heretische gedanke durch den kopf daß ich eigentlich nur mit mpc + xox + nem moderenen polysynth - wahrscheinlich mehr zusammenbringe als mit all meinen ollen kisten + superduper daw :)

    aber wie gesagt - results may vary - tastes are different

    ist ne frage des geschmacks und des flows - aber ich jedenfalls (der schnell nen kauf bereut) habe bei der mpc ein sehr gutes gefühl
     
  5. Also ich würde dir raten eine MPC zu kaufen und mir deine Maschine zu verkaufen. Ich bin so ein seltsamer Mensch, einerseits möchte ich Knöppe und Kabel, konnte aber nie mit einer MPC oder Ähnlichem sehr viel anfangen, auf der anderen Seite bin ich voll computermässig, habe aber noch nie das passende Interface dazu gefunden, ausser eben Maschine angetestet.
     
  6. dns

    dns -

    danke für die antworten.

    bin echt schwer am überlegen, die maschine gegen ne mpc zu tauschen.
    was empfehlt ihr, ne 1000 oder lieber 2500?
    die 2500 macht schon was her mit dem arsch voll out´s...und weniger doppelbelegungen, oder?

    denke, daß ist der richtige weg... hoffentlich!
     
  7. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Wenn es wirklich vor allem darum geht, sind sowohl die 1000er als auch die 2500 sinnvoll. Die ESX kann das gar nicht und die Maschine ist auch für was anderes gedacht (auch wenn es gehen sollte). Aus meiner Sicht solltest Du dann aber ein JJOS haben. Sonst kann die Bedienung echt frustrieren (ging mir jedenfalls so).
     
  8. tom f

    tom f Moderator


    also da ich auch immr ein "mehr ist geiler" fetischist bin tue ich mir hier direkt etwas schwer - aber ich glaube behaupten zu können dass die 1000er eigentlich der bessere deal ist - bis auf das grossere display und mehr midi outs wüsste ich nicht wodurch sie sich als besser erwesisen sollte (wenn man dann "groesse" an sich als negativ betrachtet .. je nach art der nutzung) finde ich die kleine 1000er sowieso praktischer...andererseits habe ich auch "nur" die 1000er gekauft weil ich mir nicht sicher war ob mir "mpc" an sich zusagt - habe dann nach voller zufriedenheit auch erwogen auf die 2500er upzugraden - aber es aus faulheit unterlassen (ja und man kann ja wenigsstens hin und wieder mal kostenbewußt sein ...)

    also mit dem jjos sind 1000 u. 2500 jedenfalls defacto identisch (ich hoffe ich irre nicht)


    gruesse
     
  9. dns

    dns -

    ja, vom preis-leistung-verhältnis ist die 1000 wohl der bessere deal, aber
    die 2500 hat halt auch 8 singleouts, die 1000 "nur" 4 + doppelte midi out anzahl.
    und mehr bedienelemente, also weniger shift drücken.
    was ich bis jetzt so weiß sind die mit jjos identisch, keine ahnung ob die 2500 mit jj mehr kann...
     
  10. tom f

    tom f Moderator


    jaja mach mir nur scharf - ich will ja auch ne 2500er :)

    super
     
  11. dns

    dns -

    alter vatter

    du bist aber auch suchtgefährdet!!!!

    bist doch zufrieden mit dem teil...
     
  12. tom f

    tom f Moderator


    ja schon - aber eben auf gear-turkey (so wie immer)

    ps: also die 2500er hat aber nur gnaz wenige tsten mehr - denke daß das eigentlich keinen unterschied macht im workflow (nur der cursorblock ist besser angebracht) und die nummern taster gibts dazu - naja - aber geil sieht sie aus ...*lechz*
     
  13. dns

    dns -

    weiß man eigentlich schon, ob akai die abgespielte 2,5 ersetzen will?
    oder nur noch 0,5/1/5K?
     
  14. tom f

    tom f Moderator


    ich weiss nix - aber ich würde zu gerne wissen ob die penner endlich wiede mal ein produkt rausbringen was ordentliche specs hat ...44/16 ist doch pippifax ...

    grusz
     
  15. dns

    dns -

    Die maschine ist inzwischen verkauft und eine mpc 2500 recht günstig, wie ich finde erworben.
    Wird die tage bei mir eintreffen Im originalzustand mit akai os und 16 mb ram.

    Hab mal rumgelesen, da ich aber mpc noob bin, weiß ich nicht ob die 128 mb sofort notwendig, bzw. zu empfehlen sind
    und welches jjos es werden soll. Will direkt mit jj beginnen damit ich mich später nicht umgewöhnen muss.

    Werde wohl erstmal das free os nehmen und dann 1/2 oder xl draufpacken. geht das überhaupt, oder muss man erst os 1 kaufen?
    Welches ist dann am empfehlenswertesten, was brauch man unbedingt und was kann verzichtet werden?

    Ja, hab mir natürlich die vergleichstabelle und so auf der site angesehen, aber tips und erfahrungen von nutzern der
    versch. Os's sind mit sicherheit hilfreicher als kreuze und striche in ner tabelle bei funktionen die mir monentan eh nicht viel sagen.

    Hoffe ihr habt da ein paar anregungen für mich.

    Gruß
     
  16. dns

    dns -

    wo sind die mpc jjos user?
    keiner da?
    bitte!
     
  17. Huhu :P

    Auf meiner MPC 2,5 rennt JJOs (das aktuellste für umme - Version hab ich nicht im Kopp).

    Wennste willst, kommste mal vom Ölberg auf den Paradeberg - können ja mal den einen oder anderen gepflegten Beat basteln, dann siehste die Kiste direkt im Einsatz (wann & wo & wer per PM - wenn).

    P.S.: So toll ich die MPC finde, überlege ich mir aber trotdem für den live-Einsatz ne ESX zu besorgen - die MPC ist dafür nicht so gut geeignet, live Beats zu verfrickeln, ansonsten aber eine 1a Produktionsmaschine IMHO
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Die Frage wäre halt, ob es nicht möglich ist einem superduper daw die fehlende Flow-Technologie hinzuzufügen! Als superduper daw würde ich Ableton Live und Reaper bezeichnen. Mit "Flow-Technologie" meine ich ein Hardware-Interface, was mir erlaubt

    1. alles was ich will, zu kontrollieren so wie ich das will (nicht was APC40, Launchpad, Maschine, MPC, RS7000, ESX, andere Hardware-Sequencer... nur erlauben)
    2. ohne jemals die Maus anzufassen und den Bildschirm anschauen zu müssen.
     
  19. tom f

    tom f Moderator


    yep - reaper habe ich auch und finde das kosten/nutzen/cpu/performance ratio IMMENS gut

    allerdings isses für nen alten gaul immer zäh sich in ws neues einzudenken - klar reaper erklärt sich eh grossteils von selbst aber ioch bnibn halt sehr flott im sonar 8.5 und das wäre von den features auch "eigentlich" sehr toll - wenn es nicht so nen hemmenden büro-flair hätte (und oft recht umständlcih in der bedienung wäre.


    ja und "flow" - hmm, gute frage... alo ich finde flowtechnisch eigentlich nach ca 15 jahren erfahrung "am ende des tages" doch NUR hardware synths mit 1knob per parameter gut...diverse controler hatte ich schon probiert - behringer bcf, novation remote und ein paar ältere dinger - aber das hat 0% sex für mich

    und eines muss ich hier auch noch erwähnen: obwohl ich die mpc super finde bin ich mir gar nicht sicher ob ich sie behalte :) denn mich stört das 16/44 ding und die tatsache daß mir das laden der diversen sachen (sequencen, programs , sanplebänke) irgendwie genauso aufn sack geht wie daw
    -hochfahren... ja und meine idee auf der mpc zu jammen und dann ab einem gewissen grad der komplexität das ganze mittels midfile in den rechner zu importiedrrn birgt auch so manche tücke (angefangen vom blöden umstecken der mid kabel bis hgin zum verlust des tigthen mpc timings ...

    naja was weiß ich schon - ich probiee ja sowieso nur noch rum :)


    mfg
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    hey tom büroflair, was dududu für deinen büro flair brauchst ist sowas...

    [​IMG]

    :fawk: :mrgreen:
     
  21. tom f

    tom f Moderator

    ach was - wann dan sowas hier - nen klassischen schreibtsich halt - ich bin spiesser !!!

    :fawk:

    [​IMG]
     
  22. tom f

    tom f Moderator

    und hier noch was für die dame mit anspruch

    [​IMG]
     
  23. dns

    dns -

    Weisst du tom, 16/44 oder 24/96, dat is mir so egal wie 88.
    Für meine zwecke völlig ausreichend. ;-)

    @trainer werde mich mal melden nächste woche.
     
  24. tom f

    tom f Moderator


    egal wie 88??? du alter verschwörer ;-)

    ja sorry wegen ot-gelabere ...

    aber bzgl des jjos kann ich nicht viel sagen - habe von anfang an das 1er draufgeklatscht und das 2er war mir dann zu teuer (im sinne daß ich nicht gern was neues kaufe um das dann am selben tag doppelt upzudaten (kostenplichtig) da wäre ich mir verarscht vorgekommen


    greetz
     
  25. dns

    dns -

    Verschwörer?
    Nee nee, so nich....
    Dat hat mein oppa früher immer gesagt wenn mir irgendwas egal war.
    Hömma jung, sachte, egol is 88!
    Weisse, von allen seiten gleich...
     
  26. tom f

    tom f Moderator


    LOL
     
  27. nicogrubert

    nicogrubert aktiviert

    ich hab übrigens heute mal nen track gemacht, bei dem alle drums und percussions aus der NI maschine kommen.

    :arrow: viewtopic.php?f=19&t=45072

    mir gefällt sie immer besser...

    aber im betrieb als VST plugin würde ich mir wünschen, dass die keyboard tasten für das NI maschine plugin funktionieren.
    besonders die pfeiltasten und die entf taste... hab schon öfter mal die ganze midi spur gelöscht, wo das NI maschine plugin drauf war, weil ich dachte, ich lösche mal eben ein paar noten im maschine sequencer mit der ENTF taste der tastatur... ;-)
     
  28. dns

    dns -

    werde mal nen neuen thread starten,
    der titel passt ja nu nicht mehr.....
     
  29. Grenzfrequenz

    Grenzfrequenz recht aktiv

    Also in den neue Thread habe ich schon gepostet. Bin am überlegen die MPC-2500 wegzugeben und mir womöglich Maschine zuzulegen. Wobei mir die Arbeitsweise der MPC gefällt. Aber linker und rechter Kanal müssten schon immer synchron wiedergegeben werden, mir persönlich ist das zumindest wichtig.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wegen dem Timing könntest Du versuchen die MPC als Master Sequencer zu nutzen und die DAW über Midi Clock als Slave zu syncen, dann müsstest Du die MPC-Spuren einzeln auf solo schalten und in die DAW, irgendwann, aufnehmen. Zum Umstecken der Midi-Kabel, wieso benutzt Du keine Midi-Interfaces mit genug In- und Outputs, dann müsstest Du auch nichts umstecken.
     

Diese Seite empfehlen