Novation Circuit Alternativen

Manwe
Manwe
Vom-Grand-Hotel-in-den-Abgrund-Starrer
Hallo Leute,

ich habe jetzt ein paar Tage mit dem Gedanken gespielt mir ein Novation Circuit zu besorgen.
Allerdings gibt es zwei Dinge die mich stören:

1) Die maximale Samplelänge von 60 Sekunden ist mir zu kurz. Ich möchte das Gerät eben auch zum Abfeuern längerer Samples benutzen können.

2) Es sind keine 1/32er Notenwerte möglich.

Ansonsten kann das Teil eigentlich alles was ich mir wünsche. Fallen euch andere Geräte mit ähnlicher Funktionalität ein, die die beiden genannten Einschränkungen nicht haben? Kann gerne auch was älteres sein. Oder muss ich mich eher damit anfreunden um z.B. einen externen Sampleplayer nicht herum zu kommen?
Hab auch schon an einen Electribe Sampler gedacht. Habe aber gehört, dass das gute Stück Probleme mit dem Midi-Sync hat und die Qualität des Audioausgangs nicht so doll ist. Könnt ihr das bestätigen?

Beste Grüsze.
Manwe
 
Jan_B
Jan_B
Vegetarier
keine 1/32er Notenwerte möglich
Bei Samples möglich, je 16tel bis zu 6 Substeps, bei den Synths nur 16tel.

Als gleichwertige/bessere Alternative: mal den Deluge anschauen.

Du kannst auch den Circuit wählen und dazu einen externen Sampleplayer. Der Circuit sendet auf Midikanal 4 (glaub ich) Notentrigger vom Drumsequencer.

Was ich habe: Digitakt + Circuit - Nachteil: nur Monosamples. Jedoch in der Kombi schon sehr vielseitig, da du mit dem DT die CC's im Circuit ansteuern kannst.

Irgendwas ist (leider) immer. Octatrack würde ich nur empfehlen wenn du aus vollem Herzen Bock drauf hast.

Beste Grüße Jan
 
Manwe
Manwe
Vom-Grand-Hotel-in-den-Abgrund-Starrer
Hey Leute, vielen Dank für eure Antworten!

Octatrack, Deluge und MPC Live sind halt auch schon wieder eine ganz andere Hausnummer.

keine 1/32er Notenwerte möglich
Bei Samples möglich, je 16tel bis zu 6 Substeps, bei den Synths nur 16tel.

Guter Punkt.

Du kannst auch den Circuit wählen und dazu einen externen Sampleplayer.

Ja, mit der Lösung liebäugle ich auch schon. Wär halt keine All-in-one-Lösung, aber wär dann wohl so.
Was haltet ihr denn vom Electribe Sampler als Alternative?
 
mnb
mnb
-
digitakt?
ich moechte mich derzeit auch in sachen groovebox veraendern, und schwanke zwischen circuit und digitakt, oder garnicht.
optimal finde ich beide (noch?) nicht...
 
R
Rackes
Guest
..op-1..da kannst du rein theroetisch samples auf 4 spuren a 6 minuten verteilen und die per sprungmarke anspringen..
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Naja... wenn eine stabile und gut supportete MPC finanziell nicht drin liegt, muss man eben weitere Alternativen prüfen...
 
S
silur
..
Ich pack das jetzt mal hier rein, da ich aktuell Circuit-User bin.

Kurzum, möchte weg von meiner DAW (Ableton Live 9) und auch letztendlich von meinem PC.

Den Curcuit als kleinen Ideengeber möchte ich jedoch auch nicht mehr abgeben. Aber auch hier ist man letztendlich immer auf den PC angewiesen.

Hab mir zwar noch nen LXR zusammengelötet. Leider hat das Display zu oft Aussetzer und das Teil freezed in Abständen komplett. Von daher kommt der LXR nur im Hausgebrauch zum Einsatz.

Aber ich suche zum jammen im Verbund mit anderen ne stabile Drum-Sampler-Sequencer-Groovebox der auch externe Synths sequencen kann oder nen internen Synth on-board hat und der ne kleine Effekt-Unit zum verbiegen On-Board hat.

Wichtig ist mir Sample-Flip, P-Locks-Einstellungen, Chromatic-Mode, Microsteps, Polyrhythmus, Probability, die/den man direkt beim jammen einstellen kann und ein direkter Zugriff auf die wichtigsten Parameter, Einstellungen und Effekte bietet ohne sich durch tausende Menüs kämpfen zu müssen. Samplen muss das Gerät nicht unbedingt können, wäre aber natürlich On-Top super.

Von daher interessiere ich mich für folgende Geräte:

- Deluge >>> basierend auf den Produktvideos // ich mag vorallem gridbasierte-(melodische)-Stepsequencer // 16 Spuren gleichzeitig zu steuern ist auch top // ich finde den Groove vom Deluge schon sehr nice // die Synth-Engine hört sich gut an // kann samplen // aktuell noch gute Update-Politik // mit 1000€ meine aktuelle Schmerzgrenze

- Digitakt vs. Machinedrum MK II >>> bin eher mit der Machinedrum groß geworden, von daher frage ich mich was die bessere Variante bei diesen beiden Geräten ist // vorallem bietet die Machinedrum zusammen mit dem Minicommand tolle Möglichkeiten >>> was sind hier die Vor/Nachteile beider Geräte

- Octatrack >>> bietet sicherlich alles was ich mir erträume, aber natürlich auch mit 1300 die teurste Variante


Folgende Geräte habe ich für mich schon abgehakt:

- MPC 1000
- Electribe (sowohl alt, als auch neu)
- MC505 (einfach zu groß und zu sperrig, obwohl ein tolles Teil)


Mich interessieren am meisten die Unterschiede zwischen Digitakt und Maschinedrum. Also wenn hier jemand Erfahrungswerte besitzt, dann freue ich mich über ein Feedback.
 

Similar threads

 


News

Oben