Novation Summit

eisblau
eisblau
.....
Hast du nicht das Novation Components Tool installiert um updates zu bekommen? da müssten die change logs doch sichtbar sein. soviel wie ich weiss benutzt Summit die selbe Firmware wie vom PEAK. Eventuell da mal nachschauen
Nö, hab ich nicht. Mich wundert, dass es außerhalb der Software so gar keine Infos zu OS oder dessen Entwicklung gibt. Bei der Bass Station 2 macht Novation ja auch kein Geheimnis draus.
 
K
kola
.....
Es gibt bislang kein Update für den Summit. Angeblich arbeiten sie daran, so zumindest ihre Aussagen auf Twitter. Mein Eindruck ist aber, der Summit verkuuft sich nicht so gut, wie sie erhofft hatten und deswegen lassen sie den Synth fallen. Ihr Ziel scheint eher der Verkauf von neuer Hardware zu sein. Mit Updates verdient man kein Geld.
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Mein Eindruck ist aber, der Summit verkuuft sich nicht so gut, wie sie erhofft hatten und deswegen lassen sie den Synth fallen.
Das wäre sehr schade, wenn es wirklich so wäre. Schließlich hat(te) der Summit sowas wie Flaggschiff-Charakter. 🤔 Im Vergleich zu den (inzwischen gelösten) Hardwareproblemen dürfte sich ein Softwareupdate ja aufwandsmäßig in Grenzen halten ...

Aber was haben die denn groß an neuer Hardware am Start? Nach dem Rerelease der BSII (Afx-Station) hat sich noch nicht viel getan am Synthmarkt, oder habe ich was übersehen?
 
K
kola
.....
Naja meine Aussage ist natürlich nur eine Vermutung / Unterstellung, ob das so stimmt, k.a.! Aktuell kommen hauptsächlich Updates für den Circuit Tracks. Btw..nutzt ihr externe Wavetables? Irgendwie klingt alles Kacke, was ich damit mache. Und noch ne andere Frage: Nutzt ihr für die Verwaltung eurer Presets Novation Components, oder andere Software? Sigabort?!
 
Zuletzt bearbeitet:
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Habe temporär keinen mehr, aber die Components hat gut funktioniert um fremde Patches einzuladen. Die Sigabort Software war ok, optisch aber nicht ideal. Vielleicht liegen mir aber die Soundtower Editoren einfach mehr. Leider kann man die Software niemanden überschreiben, hätte gerne dem Käufer meines Summit die Software mitgegeben, ging nicht.

Kenne auch noch keine Beispiele mit Wow-Faktor wenn es um eigene Wavetables geht. Gerne Tipps...
 
Scenturio
Scenturio
d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Kenne auch noch keine Beispiele mit Wow-Faktor wenn es um eigene Wavetables geht. Gerne Tipps...
richtig mächtige Wavetables sind das (mit 5 Einzelwellenformen) ja auch nicht gerade. Ich habe mir die Wellenformen vom DW8000 und HT3000 aus nostalgischen Gründen draufgezogen, und die ein "Table" aus den Grundwellenformen der Grandmother gemacht - der Sawtooth klingt aber tatächlich nicht übel.

Versuche mit "Formanten"-WTs (Single-Cycle-Ausschnitte aus Sprachaufnahmen) wurden eher mäßig ... da kommt man mit zwei Filter-Peaks im Dualmode wohl weiter.
 
K
kola
.....
Habe temporär keinen mehr, aber die Components hat gut funktioniert um fremde Patches einzuladen. Die Sigabort Software war ok, optisch aber nicht ideal. Vielleicht liegen mir aber die Soundtower Editoren einfach mehr. Leider kann man die Software niemanden überschreiben, hätte gerne dem Käufer meines Summit die Software mitgegeben, ging nicht.

Kenne auch noch keine Beispiele mit Wow-Faktor wenn es um eigene Wavetables geht. Gerne Tipps...
Es gibt nen Soundtower-Editor für den Summit? Finde nix ...
 
nox70
nox70
Nur noch (1) verfügbar.
Es gibt nen Soundtower-Editor für den Summit? Finde nix ...
War missverständlich ausgedrückt... ich habe einige Propheten, deren Patches ich mit ST Editoren organisiere (allein die Benamung am Gerät geht mir bei faktisch jedem Gerät auf den Keks, mit einem Editor ist das easy hoch 3) und ähnlich wie der Summit Editor hat ST auch Random/Morphing und Co. Ich denke, dass ST hier einen besseren Ansatz hätte, hat aber Novation nicht im Fokus. Insofern gibt es von denen nichts Richtung Peak/Summit...
 
K
kola
.....
War missverständlich ausgedrückt... ich habe einige Propheten, deren Patches ich mit ST Editoren organisiere (allein die Benamung am Gerät geht mir bei faktisch jedem Gerät auf den Keks, mit einem Editor ist das easy hoch 3) und ähnlich wie der Summit Editor hat ST auch Random/Morphing und Co. Ich denke, dass ST hier einen besseren Ansatz hätte, hat aber Novation nicht im Fokus. Insofern gibt es von denen nichts Richtung Peak/Summit...

Ich muss zugeben, ich finde den Sigabort MidiSynth gut.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Was sind denn da für Tastaturen drin??
Medeli ???
Ziemlich sicher Huaxin, die verbaut Novation schon länger (außer in den Impulse Modellen). Das mit den Wellen kennt man schon von Moog und Arturia, weswegen letzrere inzwischen auf MIDIplus umgestiegen sind (Novation ja zum Teil auch). Von Medeli hab ich selbst bei den Billigsten noch nie so eine wellige Tastatur gesehen, wesewegen die Huaxins bei mir auch "Huckelpisten" heißen. Die Streuung ist sehr groß. Die haben die Mechanik der alten Fatar TP/9S kopiert, nur eben schlecht, da die Dämpfergummis bei Fatar auf einer aus dem Metallrahmen ausgestanzten und umgebogenen Nase sitzen, bei Huaxin hat man an dieser Stelle ein Kunstoffteil eingesetzt, welches nicht nur gerne bricht (dann steht die betreffende Taste ein Stück nach oben) sondern offenbar auch größere Toleranzen aufweist.
Huaxin findet man auch bei DSI sehr oft, auch in den teureren Geräten.

(machen die das nicht auch für Kurzweil?)

Nein, Kurzweil läßt in China bauen, inzwischen offenbar auch komplett bei Medeli, das mit der Endmontage bei Fatar war Ensoniq, jedenfalls zum Teil (auf jeden Fall beim KS-32, der steckte ja in einem Fatar-Gehäuse).

@SerErris hast Du zufällig auch Bilder von der Tastatur gemacht? Würde mich mal interessieren, auch wie die angeschlossen ist, daraus läßt sich schon viel auf den Hersteller schließen.
 
SerErris
SerErris
|||||
Nein, leider nicht. Und wollte den jetzt nicht wieder aufschrauben ;-) Aber wie die angeschlossen ist, kann man nur auf der Platine sehen ... via Flachbandkabel ... aehm ... (sorry konnte nicht widerstehen)
 
Cord
Cord
|||||
Ich dachte die Tasten wären eine Eigenentwicklung gewesen. Aber vielleicht trügt mich hier das Gedaechnis.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Ich dachte die Tasten wären eine Eigenentwicklung gewesen. Aber vielleicht trügt mich hier das Gedaechnis.

Das behaupten Hersteller gerne, wenn sie sich eine Customversion haben bauen lassen. Schon das einzelne Flachbandkabel und die welligen Tasten sprechen für Huaxin als Hersteller, und wie viele hier sicher wissen, kenne ich mich mit Tastaturen ein wenig aus😊
 
SerErris
SerErris
|||||
Ja, das soll so sein. Es soll auch das selbe Keyboard sein wie im Novation Launchkey SL MKIII. Aber wie gesagt, habe ich weder nachgeschaut, noch hätte ich ein Launchkey SL ..
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Sodele,

ich hab den Summit jetzt auch mal hier. Tolle Kiste, optisch ansprechend, absolut wertig verarbeitet und klingt fantastisch. Das Gehäuse ist auf keinen Fall so biegsam wie das eines DSI Synths, denn offenbar hat man innen Winkelprofile verbaut, was man bei DSI/Sequential damals (Prophet 2000) wie heute (zB Pro 2) nicht tut. Wenn die Focusrite Gruppe in Zukunft die Produktion kommender Sequential Synths bei der gleichen Firma wie den Summit bauen läßt, wäre das eine Steigerung der Fertigungsqualität. Aber das nur am Rande.

Die Tastatur hat keine Wellen, spielt sich sehr gut, auch der Aftertouch ist gezielt dosierbar, deutlich besser als beim DSI Pro 2, der eine Tastatur von Huaxin verbaut hat.
Die im Summit ist auf keinen Fall eine Huaxin, weil Gewichte nicht blank eingeklebt und keine scharfen Kanten. Da die Tastaturhersteller nicht für einen eher kleinen Kunden eine neue Spritzgußform für eine andere Tastenform anfertigen (sowas ist teuer und lohnt nur bei entsprechenden Stückzahlen), sondern kundenspezifische Anpassungen sich auf Gewichtung, Feder und/oder Elektronik und Grundrahmen beschränken, kann man anhand der Tasten selbst durchaus auf den Hersteller schließen. Von der abgerundeten Optik her könnte es Medeli sein, oder aber auch Midiplus, denn interessanterweise ist die Tastatur mit 85,3cm sogar breiter als eine 61er Fatar TP/9S, die 84,8cm mißt. Typische asiatische Tastaturen, sei es Panasonic/Korg, Yamaha oder Medeli und Huaxin, sind bei einer 61er dagegen 83,8cm breit. Das liegt an schmäleren Tasten. Die des Summit hat dagegen hat nicht nur breitere weiße Tasten, sondern auch einen minimal größeren Spalt dazwischen, was dann zu einer solchen Breite führt. Ein Austausch durch eine Fatar wäre demnach zumindest mechanisch unproblematischer als bei japanischen Synths, bei denen man irgendwie 5mm aus dem Gehäuse rausnehmen müßte. Die Abstände der Befestigungsschrauben unten hab ich jetzt nicht gemessen. Von den mir bekannten Herstellern ist MIDIplus der Einzige, der Tastaturen in nicht-asiatischen Maßen fertigt, was daran liegt, daß deren erste Tastaturen für M-Audio gebaut wurden. Von MIDIplus hab ich allerdings noch nie eine wellige Tastatur unter den Fingern gehabt und von Medeli kenne ich vom Bespielen her nur deren Pianotastaturen aus manchen Kurzweils, weiß aber, daß Medeli als Volumen- und OEM Hersteller nicht gerade den Ruf für hohe Präzision genießt (Ausnahme: Hydrasynth). Insofern könnte das auch eine Medeli sein ...

Soweit mein erster Eindruck. Auch wenn er weniger Stimmen und Parts hat, ist er doch ein würdiger Nachfolger für die Supernova II. Sehr schön auch der Auto-Clockmodus, der sich lange noch nicht bei allen Herstellern breit gemacht hat.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Mein Eindruck ist aber, der Summit verkuuft sich nicht so gut, wie sie erhofft hatten und deswegen lassen sie den Synth fallen.
Ich würde eher drauf tippen, daß es etwas mit dem Tod von Chris Hugget, Hauptentwickler von Peak und Summit zu tun hat. Da muß sich jetzt erstmal jemand Anderes in die Firmwaresourcecodes einarbeiten, und das geht nicht von heute auf morgen.

Verkaufen würden sie genug davon, wenn sie welche hätten ...
 
rz70
rz70
öfters hier
Verkaufen würden sie genug davon, wenn sie welche hätten ...
Seh ich auch so. Wenn man sieht wie selten der bei den großen Anbietern auf Lager ist/war, dann werden die schon genügend verkauft haben. Hat ja auch genügend Bewertungen. Und er ist in einer Preisklasse unterwegs, wo der Käufer langer überlegt was er kauft. Gibt ja nicht gerade wenig Synthesizer in dem Preissegment.

Mich stört nur, dass er so lange keine Updates bekommen hat. Und das hängt sicher mit dem Tod von Chris Huggert zusammen. Da sollte sich Novation einmal klar äußern. Das die das nicht machen, macht mich wiederum nachdenklich.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Gibt ja nicht gerade wenig Synthesizer in dem Preissegment.

Naja, das sind nicht so viele, und wirkliche Alternativen sind es auch nicht sag ich mal, jedenfalls nicht für mich.

Super 6 hat nur 49 Tasten und ist Monotimbral
REV2-16 hat keine Wavetables
Prophet 12 gibts nimmer neu
Jupiter X hat keine Wavetables
Korg Prologue 16 hat ebenfalls keinen Aftertouch
Polybrute ist monotimbral und hat keine Wavetables
Waldorf Iridium ist rein digital und hat keine Tastatur

Ich bin aber grad sehr erstaunt über die klangliche Bandbreite. Da gibts Sounds, die meinem alten Polysix verblüffend ähneln (hab meine Aufnahmen damit verglichen), typische Minimoog Leads kann er genausogut faken wie schon die Supernova davor und die CS-80 Sounds sind der Kracher, die hab ich mit der Supernova so nicht hinbekommen. Die eingebauten Effekte, insbesondere der Hall, sind wirklich gut, da sieht selbst mein Fantom an einigen Stellen blaß aus.
Beim Transponieren im Splitmodus wird den Splitpunkt mitverschoben - das kann man nun wirklich auch anders lösen.

Das mit den internen Verzerrungen scheint so ein Chris Hugget Ding zu sein, das kenn ich schon von der Supernova, man könnte fast meinen da wäre alter Code übernommen worden.
Bei der Sysex Implementation jedenfalls nicht, sonst hätte ich mir meine Supernova Adaption für Sounddiver auf den Summit anpassen können. Die haben es doch tatsächlich geschafft, ein weiteres Transferformat für 8 Bits über 7 Bit einzuführen, was Sounddiver natürlich nicht hat, grrr. Eine weitere Stelle, an der es sich rächt, daß man dieses Format damals nicht besser reguliert hatte ...

Nix gegen Components, das funktioniert wirklich gut, aber zum Zusammenstellen eigener Bänke ist es reichlich umständlich, da man jedes Element einzeln anfassen muß statt blockweise arbeiten zu können. Evtl. gehts ja auch anders.
EDIT: Das mit dem nicht blockweise muß ich zumindest für den Import einzelner Programs oder Multis in der Standalone-Version revidieren: Hier kann man, statt umständlich einzeln immer "import vom PC" einzelne syx-Dateien zu laden, gleich mehrere einfach auf die jeweilige Position in der Bank ziehen - sehr schön. Hat man das Ende der Bank erreicht, wird einfach nur bis dorthin importiert.

Werde mir mal den alternativen Editor/Librarian anschauen. EDIT: Der sieht sehr umständlich aus. Manchen Entwicklern würde ich gerne mal Sounddiver zeigen ...

Als Masterkeyboard taugt er allerdings nicht, jedenfalls nicht für meine Arbeitsweise, das konnte die Supernova dann doch besser, denn dort hat man die MIDI Kanäle der Multiparts in den Multis eingestellt und nicht global - das ist deutlich flexibler als die Lösung im Summit.
Was ich noch nicht probiert habe ist, was passiert, wenn man den Global Channel mit dem von Part A gleich einstellt.

Wenn ich ja wüßte, daß ich mit 64 Szenen hinkäme, würde ich mir glatt noch das SL-61 MKIII dazustellen und damit meine TR-61 ersetzen, die als reines Masterkeyboard für weitere Parts des Fantom dient. Die hat halt schön viele Multispeicher und einen 10er Block, aber der Korgsche Bender nervt und ich muß den Globalkanal ausfiltern, auf den die Tastatur auch bei Splits immer sendet. Das aber nur nebenbei ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Cord
Cord
|||||
Ich glaube beim Summit wurde viel richtig gemacht und einige Sachen kann man auch sicherlich verzeihen. Er klingt gut, hat ordentlich Stimmen und auch sonst hat er genug Funktionen um damit das naechste Jahrzehnt beschäftigt zu sein. Keine Frage, mit dem Summit ist Novation ein grosser Wurf gelungen.

Aber sagen wir ehrlich, nach den anfaenglichen Schwierigkeiten mit den Encoder und dann der Tastatur, was man sicherlich verzeihen kann, denn jeder Hersteller kann mal ein bisschen danebenliegen, wenn die Produktion anläuft, habe ich den ersten Schock beim ersten Update bekommen. All die Sachen, die beanstandet wurden waren nicht adressiert. Dafür aber, und das ist auch was feines, hat man den Wavetable Editor bekommen und noch die Knopf Kalibration. Also, warten wir auf das naechste Update.

Aber leider war das naechste Update nicht ein OS, sondern ein Update zur Bedienungsanleitung, das die Dry/Wet Funktion nicht so funktioniert, wie beim Peak, sondern so gut wie gar nichts tut. Zu der Zeit habe ich mir gedacht, dass es besser ist vom Zug abzuspringen als sich jetzt mit einem fehl-entwickelten Synth rumzuärgern. Ja, ich denke immer noch, dass der Synth grossartig klingt und vieles richtig macht. Ich bin mir auch sicher, dass Novation ueber kurz oder lang die Midi Bugs und anderen Sachen adressiert, aber leicht wird das nicht. Da hat man sich wohl zuviel auf eine Person konzentriert.

Meiner ist weg, und ich bin nicht wirklich traurig, obwohl ich denke, dass der Summit viel besser als ein Moog One klingt. Aber er klingt auch nicht spektakulaer, halt kein Charaktersynth, sondern and Arbeitsmachine, die einfach schönen, analogen Polysounds rüberbringt. Aber diese Kleinigkeiten ärgerten mich immer und ich kann nicht verstehen, wie eine Firma wie Novation sich in Schweigen hüllte, klangheimlich die Anleitung ändert um Designfehler in Features zu verwandeln. Das kling fuer mich nicht seriös und daher mein Abgang. Sowas können sie mit anderen machen, aber nicht mit mir. Ich bin fuer Face Value, denn Ehrlichkeit währt am längsten.
 
Zuletzt bearbeitet:
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Was ich noch nicht probiert habe ist, was passiert, wenn man den Global Channel mit dem von Part A gleich einstellt.

Das hab ich jetzt mal probiert und es geht genauso wie bei der Supernova, also braucht man doch nur 2 MIDI Kanäle.

@Cord: Ja, sie haben vieles richtig gemacht, und mir gefällt der Synth sehr gut, ich hab aber auch schon eine Liste mit Ideen, was man noch verbessern könnte. Bei den Multis ZB fehlen Kategorien, zumindest sollte man nach Split, Layer oder Both filtern können, ebenso wird einem die Kategorie eines Single Patches nicht angezeigt (war bei der SN aber auch schon so, nur hatte die ein kleineres Display), nur der Kategoriefilter. Da geht noch bissl was.

Gute Sache, daß man unter dem Display den Platz freigelassen hat, anders als beim Peak, denn dort liegt ja meist die linke Hand. Diese Stelle dürfte wohl auch die erste sein, die abgewetzt/abgegriffen sein wird :)
 
K
kola
.....
Mich stört nur, dass er so lange keine Updates bekommen hat. Und das hängt sicher mit dem Tod von Chris Huggert zusammen. Da sollte sich Novation einmal klar äußern. Das die das nicht machen, macht mich wiederum nachdenklich.
Ich hatte Kontakt mit Novation auf Twitter und sie haben mir versichert, sie arbeiten mit Hochdruck an einem Update für den Summit. Sie haben mir erzählt, dass durch den Tod von Hugget tatsächlich einige Probleme aufgekommen sind, da er selbst für das Coding beim Summit zuständig war und das nun für Durcheinander gesorgt hat. Die Community könne sich allerdings darauf verlassen, dass Updates kommen würden.

1622162089851.png
 
K
kola
.....
Meinst du einen Decksaver oder für den Transport? Ich bin auch auf der Suche nach einem Decksaver, habe aber auch noch nichts gefunden..
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Ich suche ein Flightcase für den Transport.

Thomann bietet maßgefertigte Cases an, die werden bei LT Cases in Würzburg gebaut, die haben eine sehr umfangreiche Gerätedatenbank. Bei Thomann kann man viele Geräte schon im Klappmenü auswählen, wenn dort der Summit nicht gelistet ist, einfach ins Schreibfeld eintragen, das klappt eigentlich immer.

Ansonsten kann ich als Alternative die Taschen von Gator wärmstens empfehlen. Die sind robust, dick gepolstert und haben innen Halterungen. Gerade wenn man den Synth nur ab und zu mal transportiert ideal. Es wird zudem ein sehr praktisches Rucksackgeschirr mitgeliefert, mit dem man sich die Tasche auf den Rücken schnallen kann, sowas gibts bei einem Case nicht.

Die G-PG61 paßt auf jeden Fall, die hab ich selbst, es gibt noch eine GK-61 slim, die könnte auch passen, ist aber nicht so dick gepolstert.
 
K
kola
.....
Moin! Ist hier zufällig ein erfehrener Synth-User unter euch? Ich versuche seit Stunden, diesen Sound hier (gleich am Anfang...diesen wabernden Drone-Sound) mit dem Summit hinzubekommen und versage kläglich :rolleyes:
Vielleicht kann mir jemand helfen? Ich bin leider noch ziemlich unerfahren im Synth-Editing und wäre für ein paar Tipps sehr dankbar!
 
siliconscientist
siliconscientist
||
Moin! Ist hier zufällig ein erfehrener Synth-User unter euch? Ich versuche seit Stunden, diesen Sound hier (gleich am Anfang...diesen wabernden Drone-Sound) mit dem Summit hinzubekommen und versage kläglich :rolleyes:
Vielleicht kann mir jemand helfen? Ich bin leider noch ziemlich unerfahren im Synth-Editing und wäre für ein paar Tipps sehr dankbar!
Versuch' mal folgendes (ich ackere das Bedienfeld von links nach rechts durch) :
- Init-Patch auswählen oder Initialise drücken
- Oscillator 2: Coarse-Regler aufdrehen, bis im Display "current +7.0" steht
- Mixer: Oscillator 1 + 2 auf etwa "3 Uhr" stellen
- Filter: Resonance und Frequency jeweils auf Mittelstellung ("12 Uhr") und Bandpassfilter (BP) auswählen
- Amp Envelope: Attackregler ca. 1/3 aufdrehen
- Etwas Chorus und viel Hall hinzufügen
Nun das zweite E von links drücken und den Filter Frequency-Regler dabei etwas bewegen. Vielleicht auch mal das tiefste E hinzunehmen. Das kommt bei meinem Summit dem Sound relativ nahe. :)
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben