Nur zu Ostern - Chip.de verschenkt TuneUp Utilities 2007

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Anonymous, 23. März 2008.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Och, nöö, lieber nicht. ;-)
    Ich muss zu oft durch solche Tools vergurkte Systeme wiederbeleben.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    TuneUp Utilities kenne ich schon seit Ende der 90er.
    Man muss nur wissen wie man einzelne Funktionen sinnvoll benutzt.

    [​IMG]

    Ich habe eine ganze Menge Tools die alle irgendeine einzelne Aufgabe sehr gut machen.
    Wie zum Beispiel TweakUI.

    Wer sich sein System mit geheimnisvollen Wundermitteln abknallt ist selber schuld.
     
  4. Neo

    Neo aktiviert

    Das Problem bei solchen Tools ist meistens das die Leute die das runterladen, oft nicht mal den Explorer aufmachen können. Die erwarten dann: "ein klick und schon ist der PC150 % schneller".

    Für den der weiß was er tut, sind das aber ganz nette Tools, ich hatte die auch mal. Andererseits, wer weiß was er tut, braucht die auch nicht unbedingt...
     
  5. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ganz genau. Und die sinnfreien Dinge, wie z.B. Registrydefrag und Registrycleaning macht man dann gar nicht erst.
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Danke D-Train für den Cool Record Edit Pro Link :D . Cool Edit habe ich früher ganz gerne benutzt (In diesem Demo Mode wo man glaube ich ein oder zwei features pro Session freischalten konnte). Das war für mich damals schon ein feines Programm.
     
  8. Neo

    Neo aktiviert

    Danke auch von mir. :)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    I hate to break it to you, aber bei dem Programm handelt es sich nicht um Cool Edit Pro.
    Cool Record Edit...
    Irgendein Sound Programm.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh nein, du hast recht. Ich habe mich vor lauter Gier gleich zweimal verlesen. Ich habe nur Cool Edit und Pro gelesen, so ein Mist. Na ja, passiert halt mal. :?
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Cool Edit gehörte Ende der 90er auch zu den Programmen die ich benutzt habe.
    Ich habe Sounds auf Demos von teuren Programmen ( wie z.B. WaveLab ) bearbeitet.
    Und das Ergebniss, intern, mit einem Treiber namens "Virtual Audio Cable" auf Cool Edit überspielt, um es abzuspeichern. :harhar:
    Hacking auf dem untersten Dufus Level.
    Ah, die guten alten Tage.

    Cool Edit wäre ein nettes Geschenk gewesen, aber da hätte Adobe was dagegen
    Cool Edit ist mitlerweile Adobe Audition, wie du bestimmt weißt.
    Gibt es nicht bessere Programme wie z.B. Sound Forge?
     
  12. Haha... kommt mir sehr bekannt vor. Müsste dieses "Virtual Audio Cable" sogar noch irgendwo in 'nem Ordner haben, obwohl's ja seit XP nicht mehr funktioniert hat. Habe das damals gebraucht um Samples/Loops vom Rebirth-Demo (konnte im Gegensatz zur Vollversion nicht abspeichern und exportieren) in einen Wave-Editor zu überspielen. :)
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich hebe mir Kopien von alten Programmen auf, das ist wie ein Stück Geschichte.
    Alle möglichen Sachen die man entweder gar nicht mehr braucht, oder die wie Napster überhaupt nicht mehr funktionieren.

    Am Anfang meiner PC Laufbahn war ich beeindruckt von "Goldwave" :lollo: , bis ich "Cool Edit" entdeckt hatte.

    Andere Sachen haben überlebt.
    Mein MP3 Player ist WinAmp 2.91, und mein Bildbetrachter ACDSee 3.0.

    Meine erste TuneUp Erfahrung habe ich mit "TuneUp 97" gemacht ( im Kaufhof geholt ).
    Es gab da ein paar Funktionen die nützlich waren

    [​IMG]

    Meine ersten MP3 Encodings habe ich mit CDex gemacht.
    Der allererste Song den ich in ein MP3 umgewandelt habe war "Like a Prayer" von Madonna.
    Ich wusste das ein WAV File von 5 Minuten Musik ca. 50MB braucht, und dachte mir das die anvisierte Reduzierung auf 5MB nie funktionieren kann.
    Nie und nimmer.
    Ungefähr eine Woche später hatte ich über 100 Songs auf meinem Computer, und Musik von CD war History.
    Damals war "Sonique" noch mein MP3 Player.
    Der einzige der jemals mit WinAmp mithalten konnte.
    http://www.tucows.com/preview/193562

    Eine Arbeitskollegin von mir hatte damals den gleichen Computer wie ich, PII 300 mit einer 4Gb Festplatte.
    Ich weiß noch wie sie einmal sagte "mehr als 4 Gigabyte braucht kein Mensch". :mrgreen:

    Wer in Erinnerungen schwelgen will, dem kann ich diese Seite empfehlen.
    http://www.oldversion.com/
     
  14. Habe erst seit '99 einen "echten" Comupter (zuvor Atari) aber habe mir aus der Anfangszeit auch noch so manches aufgehoben. Mache z.B. auch hin und wieder einen Screenshot vom Desktop, welcher bei mir gespikt ist mit Verknüpfungen und Icons. Ist dann immer wieder witzig zu beobachten wie sich die Dinge ändern (auch die grösse des Monitors...).
     
  15. jaja, wat hat man sich nicht schon allet annen hacken jebunden - darf man janich dran denken ;-) ...aber uff'm weg der selbstverwirklichung™ müssen halt ooch federn jelassen werden :P ...
    mist, und die "ostereier" sind wohl alle jeplündert - seiten nicht verfügbar :sad: ...cu

    <2°TRo²³
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Oh man und ich hab das intern mit meiner Tropez Plus aufgenommen (die konnte sich irgendwie selber aufnehmen, bei meiner Delta 44 schnall ich nich wie und ob das funzt). :lol:

    Goldwave hab ich auch ne ganze Zeit lang benutzt, hauptsächlich wegen der total kranken Lo-Fi Effekte.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    M-Audio hat Treiber, die das nicht können. Hab da auch lange rumgesucht am PC.
     

Diese Seite empfehlen