OBERHEIM Perf/x STRUMMER ZU CYCLONE EPROM

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von julius_c, 8. März 2013.

  1. julius_c

    julius_c Tach

    Hallo, habe einen Oberheim Strummer und möchte daraus einen Cyclone machen.
    Es sind scheinbar dieselben Geräte und es müsste anscheinend "nur" der Eprom
    gewechselt werden. Hat das hier jemand schon einmal gemacht ?
    Wäre über jede Hilfe dankbar :peace: :peace:
     
  2. Die Perf/x-Kistchen Drummer, Strummer, Cyclone und Systemizer haben eine völlig identische Hardware und unterscheiden sich tatsächlich nur durch die Firmware (EPROM) und natürlich die Beschriftungsfolie der Frontplatte. Diese ist geklebt, läßt sich aber mit etwas Geduld und einem Föhn vorsichtig ablösen.

    Ich hatte damals eine der Kisten gehabt und dort zwischen Drummer und Cyclone gewechselt, da besaß ich auch beide Frontfolien. Funktionierte recht gut.

    Das Umstecken wurde mir irgendwann zu blöd, also hatte ich mir beide EPROMs in Eins gebrannt und das dann einfach umgeschaltet. Geht logischerweise nicht im laufenden Betrieb. Dazu nimmt man das nächst größere EPROM und führt die neu dazugekommene Adreßleitung an einen Umschalter, der +5V oder Masse anlegt. Ich weiß nur leider die Größe des EPROMs nimmer, war aber mindestens ein 27256(32K).
     
  3. julius_c

    julius_c Tach

    Hallo, das klingt schonmal gut.
    Weiss jemand wo ich die EPROM eines CYCLONE bekomme?
    Oder kann ich irgendwo ein Eprom mit der Firmware brennen lassen?
     
  4. Es gibt vom Cyclone ein ROM Image in der Yahoo Group Oberheim Synth, allerdings war das die verbugte Version 1.0. vielleicht hat sich da ja jetzt mal was getan. Ich kann mich nicht mehr erinnern, mit welchen Rechner und EPROMer ich damals das Ganze gemacht habe, könnte aber der Atari gewesen sein. Ob ich die Daten noch habe, kann ich derzeit nicht sagen, schätze eher nein.
     
  5. julius_c

    julius_c Tach

    SUCHE CYCLONE EPROM möglichst V1.2
    Als Image habe ich im Netz leider nur Cyclone Version 1.0 gefunden.
    Hat jemand eine aktuellere? Kann mir jemand eine Adresse geben,
    wo man Eproms brennen lassen kann?
    :nihao:
     
  6. Da ich vor kurzen für mein miniwave 14 eproms brennen musste,
    Folgende Info.
    Besorg dir ein User der solch gerät hat und kopiert den EPROM.
    Oder du schickst mir das Image File und ich lass dir das kostenfrei brennen. EPROM musste natürlich bezahlen, je nach Typ ca. 5 Euro.
     
  7. julius_c

    julius_c Tach

    Ja, das wäre natürlich super!
    Gibt es hier jemanden der mir sein CYCLONE Eprom V1.2 kopieren kann ?
    Falls das nicht klappt, hat irgendwer das Eprom Image File vom Cyclone in V1.2 ?
    Im Gegenzug könnte ich meine STRUMMER Daten kopieren und anbieten.
    Gruss, Julius :invader2:
     
  8. sbur

    sbur bin angekommen

    Ich denke, das hier ist der Thread von dem microbug sprach. Ende Januar gab es schon einmal einen Thread hier im Forum zum gleichen Thema. Setze Dich doch mal mit dem Threadstarter in Verbindung.
     
  9. sbur

    sbur bin angekommen

  10. mikesonic

    mikesonic Moderator

    cyclone 1.2 hab ich
    nur keine ahnung wie ich das kopieren soll
     
  11. sbur

    sbur bin angekommen

    Hier noch ein paar Details zum Oberheim Cyclone. Meiner hat auch die Version 1.2
    Das EPROM ist vom Typ M27C256B-15F1. Es scheint kein Problem zu sein, dies zu bekommen.
    Jetzt braucht man nur noch jemanden, der das kopieren kann. Habe das auch noch nie gemacht, aber die Thematik interessiert mich natürlich.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  12. Kopieren wäre kein Problem, wenn man eine. EPROMer hat. 27256 sind problemlos zu bekommen, ebenso die doppelt so großen 27512, in den dann beide Firmwareteile reinpassen.

    EPROMer wäre hier vorhanden, EPROMs wahrscheinlich auch, müßte ich schauen. Größtes Problem ist aber eher die Zeit, zumal wir sicher in verschiebenden Ecken Deutschlands sitzen und der ganze Kram verschickt werden muß. Würde daher eher zu dem Kollegen oben raten, der sich auch schon angeboten hat. Ich bin derzeit nur etwas präsenter hier, weil ich wg. Grippe krankgeschrieben bin und mehr oder weniger das Bett hüten muß ...

    Ich liefere gerne die Details zur Umschaltung.

    Die Bilder für die verschiedenen Frontplatten gibt's in der Yahoo-Gruppe.
     
  13. julius_c

    julius_c Tach

    Habe heute morgen mal im yahoo Forum gepostet und nach einem Cyclone Image V1.2 gefragt.
    Mal sehen was dabei herauskommt. Einer der oben genannten links war von 2002...habe trotzdem
    hingemailt. Leider kenne ich mich auch nicht mit der Materie aus, noch nie an einem Eprom gefrickelt.
    :agent: :agent:
     
  14. sbur

    sbur bin angekommen

    Das mit dem Hin- und Herschicken würde mich auch eher nerven. Vielleicht sollte man das hier in Berlin machen lassen. Wenn ich es richtig sehe, dann bietet Segor den passenden Service an: http://www.segor.de/L1Dienste/L2Brennse ... main.shtml
    Im besten Fall haben die sogar die passenden EPROMs. Ist für mich aber leider auch am anderen Ende der Stadt und unter der Woche nicht machbar.
    Ich habe selbst noch nie EPROMs gelesen und geschrieben, traue mir das aber zu. Nun habe ich natürlich keinen passenden Programmer rumliegen, daher habe ich mal ein wenig im Web quer gelesen. Alleine die Auswahl der passenden "Prommer"-Hardware scheint mir schon etwas kompliziert zu werden, da nicht alle Geräte alle EPROM-Typen lesen und/oder schreiben können. Außerdem wird es da schon teuer. Für die einmalige Anwendung lohnt sich das natürlich nicht.
    Vielleicht rufe ich am Montag mal bei Segor an und Frage, ob die das machen und was es kosten würde.
     
  15. julius_c

    julius_c Tach

    Danke für die vielen Beiträge !
    Segor sieht gut aus - das Brennen wäre wahrscheinlich kein Problem -
    man bräuchte nur irgendwoher die passenden Firmware Daten.
    Beim googlen habe ich außer der V1.0 nichts gefunden
    und die soll angeblich buggy sein.
     
  16. sbur

    sbur bin angekommen

    Also ich habe mal ganz naiv gedacht, dass man bei Segor eine Kopie des vorhandenen Cyclone V1.2 EPROMs machen lässt. Keine Ahnung, ob das rechtlich problematisch ist. Aber wie auch schon erwähnt, ist es ein zeitliches Problem. Samstags haben die nur von 10-13 Uhr auf und unter der Woche schaffe ich das erst recht nicht.
     
  17. Sitzt Segor immer noch in Charlottenburg? Das wäre wirklich der passende Laden dafür.

    Wichtig wäre, daß man da hingehen kann und die lesen das EPROM erstmal aus. Dann hat man schonnmal die Datei. Es braucht aber für ein Dual-Firmware noch die zweite Firmware, also die des Drummer. Diese beiden Dateien kann man dann zusammen in ein 27512 (64k) brennen und über die höchste Adreßleitung umschalten.

    Die meisten hier angebotenen EPROMer sind entweder DIY oder teure Universalgeräte für den Superprofieinsatz. Am Atari hatte ich immer den Vesuv gehabt, ein Nachbau des Elektor-Prommers. Ging über die Parallelschnittstelle und ging sogar am PC, allerdings unter DOS.

    Nach etlichen Jahren ohne einen Brenner habe ich mir dann den von mcumall.com gekauft, den GQ4-X. Läuft mit USB am PC (nur Windows) und kann alle möglichen Typen lesen als auch Brennen, es gibt sogar zahlreiche Adapter für alles Mögliche Andere. Das Ding funktioniert tadellos und bei dem Preis fängt man auch nicht an, selbst zu löten - ich hab lange genug mit einem komplett in Eigenarbeit entstandenen Prommer gearbeitet. Die Software ist jedenfalls sehr komfortabel und kann Split/Merge, High/low-Aufteilung für 16bit Umgebungen etc.

    Für jemanden, der sowas öfter braucht, eine empfehlenswerte Anschaffung.
     
  18. sbur

    sbur bin angekommen

    Ja, und ich finde es auch sympathisch, dass die laut Webseite noch eine Stunde Mittagspause machen und der Laden dann einfach zu ist. Finde ich konsequent. Hat so etwas von altem Familienbetrieb.

    Richtig, die sollte man dann auch mal für spätere Verwendung aufheben :)

    Keine Ahnung, ob das schon etwas zu hoch gegriffen ist. Vielleicht sollte man erstmal mit der einfacheren Kopie anfangen. Würde ich jedenfalls so machen. Wenn das funktioniert kann man ja weitersehen. Wobei natürlich das Umstecken auf Dauer nervig ist.

    Einen ATARI-ST habe ich auch noch hier :)
    Das mit den EPROMmern hatte ich auch schon so verstanden, dass es da die billigen für nur wenige Chip-Typen und die teueren Universalgeräte gibt. Für den Anfänger lauern da scheinbar einige Untiefen.

    Hm, also bei 76 bzw. 100€ werde ich dann schon nachdenklich, vielleicht sollte man das mal investieren. Bin aber blutiger Leihe was Microelektronik angeht. Grundverständnis ist schon da, nur keine praktischen Kenntnisse.
    Kannst Du bitte noch etwas mehr zum Kauf des GQ-4X sagen, wo, Preis, Version? Welche Windows-Version verwendest Du?
    Vielen Dank im Voraus.
     
  19. Ich hab den GQ direkt bei mcumall gekauft und per Paypal bezahlt. Die sitzen in Kanada. Das Ding war innerhalb von nichtmal 4 Tagen hier, wurde per TNT geliefert. Habe mir gleich den Mega-Adapter dazugegönnt, um flexibler zu sein.

    Ich bin normal Mac-Nutzer, hab aber für genau solche Fälle ein IBM T40 mit Windows XP hier stehen, sozusagen Werkstattrechner. Der genügt für sowas völlig.

    Wenn Du noch einen Atari hast, geht's billiger. Schau doch mal, ob Du einen gebrauchten Vesuv oder Juniorprommer bekommen kannst. Die Software "Pinatubo" dazu gibt's kostenlos im Netz, am besten auf der Webseite des Autors Michael Schwingen.

    Für gelegentlich mal ein EPROM Brennen reicht der völlig aus, für manche braucht's allerdings auch Adapter. Ich hab mir den GQ vor allem deshalb gekauft, weil der alles mögliche lesen und brennen kann, zB auch PAL/GAL etc.

    Das Einzige, was mir noch fehlt, ist eine Löschlampe, aber da gibt's welche in der Bucht. Hatte damals das Ding von Conrad bzw Isert im Alugehäuse, Bausatz. Gibt's lange nimmer, glaubich. Feines Teil und mechanisch einwandfrei.
     
  20. sbur

    sbur bin angekommen

    Und was hast Du bezahlt? 95.94€?

    Genau für solche Anwendungen habe ich auch noch meine alten ThinkPads (A31p und T43p) :) ansonsten auch Mac.

    Danke für den Hinweis. Leider scheint man den Vesuv oder Junior Prommer nicht zu bekommen. Vielleicht habe ich aber auch nicht genug gesucht. Werde da mal dran bleiben.

    Kannst Du etwas zu den Geräten von Batronix sagen?
    http://www.batronix.com/versand/program ... enner.html

    Habe mich mit dem Threadstarter übrigens darauf verständigt, dass ich erstmal bei Segor in Erfahrung bringe, ob die das machen können und wie hoch die Kosten sind. Aber es juckt mich schon in den Fingern das selbst zu probieren.
    Muss das EPROM eigentlich exakt das gleiche sein, also M27C256B-15F1 oder kann es auch jedes andere vom Typ M27C256B sein?
     
  21. Sowas um den Dreh. Ist ca. 2 Jahre her, da war noch ein anderer Kurs. Hab so was von 80€ im Kopf, müßte nachschauen.

    Am besten mal auf der Pinatubo-Seite schauen, da sollten die Namen der unterstützen Brenner stehen. Vielleicht auch einfach mal in den Atari-Communities suchen.

    Die hatte ich mir damals auch angeschaut, fand sie aber im Vergleich zu teuer für das, was sie nicht können. Da gibts 3 verschienene Geräte mit verschienenen Möglichkeiten. Wenn Du Dir das Grundmodell kaufst, und merkst, daß es nicht ausreicht, mußt Du Dir das Größere kaufen. Beim GQ kaufst Du einfach Adapter dazu, wenn Du andere Bauformen lesen/brennen willst, das Grundmodell kann ja bereits alles.

    Die Batronix haben offenbar ein robustes Metallgehäuse und richten sich an Semipros und Pros, der GQ an den engagierten Hobbyisten. Vorteil Batronix: Da gibts ne Mac-Sofware dafür.

    Wichtig ist die gleiche Größe und vor allem die Zugriffsgeschwindigkeit. Die steht nach dem Bindestich angegeben, 15er reicht völlig, in den Perf/x steckt ja nur ein 8031 drin. Kürzere Zugriffszeiten wie -10 sind nur unnütz teuer und Verschwendung. Die Bezeichnung "M" davor ist sowieso meist Herstellerspezifisch. Ich bin mir auch garnicht so sicher, daß die Software wirklich 32Kilobyte an Umfang hat (27256). Zum Vergleich: mein 8Bit-Rechner hatte einen ROM-Bereich von 16Kilobyte, und da waren sozusagen BIOS und ein sehr komfortables BASIC drin untergebracht. Kann also sein, daß das Ding zum Teil leer ist, das sieht man aber beim Auslesen.
    Wenn Du EPROMs kaufst oder bestellst, schau ins Datenblatt. Wenn Du bei Segor kaufst, ist das eh problemlos, die wissen, was sie Dir verkaufen :)
     
  22. sbur

    sbur bin angekommen

    Ich werde morgen zu Segor gehen und mein EPROM kopieren lassen. Sie haben zwar "nur" das schnellere M27C256B-10F1 vorrätig, aber bei 6 EUR das Stück halte ich das für vertretbar. Hinzu kommen 5 EUR für den Brennvorgang. Ich denke nicht, dass das Einlesen auch etwas kostet. Das wären 11 EUR, ggf. zzgl. Versand.

    Wenn also jemand an einem Cyclone EPROM Version 1.2 Interesse hat, bitte kurzfristig per PN melden.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe es damit nicht eilig, aber ich hätte einen Cyclone zu verkaufen, nur wenig benutzt, mit Original-Netzteil und Handbuch in Deutsch. Bei Interesse bitte PN.
     
  24. sbur

    sbur bin angekommen

    Ich muss hier mal das Hohelied auf Segor singen. Ich weiß, dass das die Lötkunst-Nerds ohnehin wissen, aber trotzdem, das es so etwas noch gibt! Der Besuch ist eine wahr Freude. Das Kopieren des Cyclone EPROMs war natürlich kein Problem und das Image gab es auch noch dazu. Wer also ein Cyclone Update auf Version 1.2 oder einfach seinen Strummer oder Drummer zu einem Cyclone machen möchte kann sich bei mir via PN melden. Eine Garantie, dass dies in allen Fällen funktioniert, gibt es offensichtlich nicht, wie man hier auf gearslutz nachlesen kann.
     
  25. mikesonic

    mikesonic Moderator

    und die strummer und drummer eproms bitte zu mir
    bitte bitte bitte
     
  26. sbur

    sbur bin angekommen

    Für diesen Fall solltest Du DIch mit dem Threadstarter julius_c in Verbindung setzen. Er hatte angeboten sein EPROM ebenfalls bei Segor kopieren zu lassen. Das Image gibts dazu, so könnte man seine EPROMs auch selbst brennen oder brennen lassen.
     
  27. Navigator

    Navigator Tach

    Hast du den Cyclone noch? Dann wäre ich interessiert.

    Gibt es es einen Hardware-Arpeggiator, der das
    gleiche kann wie der Cyclone?

    Hat jemand einen Schaltplan für den Oberheim Cyclone
    oder weiss, wo man sowas bekommen kann?


    yuzhou@wudu.de

     
  28. http://six4pix.com/arpie/

    Kann wohl auch noch mehr.


    Ich wüsste nicht, dass es den im Netz gibt. Die einzige Chance wäre beim (Ex-)Vertrieb von Oberheim in Deutschland anzurufen, und zu Fragen, ob die noch Unterlagen haben.

    Oder als "long shot": Tom Oberheim fragen.
     
  29. BTW: Ich habe vor Urzeiten mal eine übersichtliche Menüstruktur zum Cyclone als DIN A3 layoutet. Steht hier noch als PDF online.
     
  30. Hey, Dich gibt's ja auch noch. Welcome back :)
     

Diese Seite empfehlen