One Poly-Synth - 8 Tracks - Polysynth-Challenge

Welcher Track ist dein Favorit? (und womit könnte das gemacht worden sein)

  • 1

    Wahl: 6 20,7%
  • 2

    Wahl: 1 3,4%
  • 3

    Wahl: 1 3,4%
  • 4

    Wahl: 10 34,5%
  • 5

    Wahl: 7 24,1%
  • 6

    Wahl: 5 17,2%
  • 7

    Wahl: 16 55,2%
  • 8

    Wahl: 4 13,8%

  • Anzahl Votes
    29
  • Umfrage geschlossen .
Voting ist am 12.7. beendet worden.
Gratulation Track 7 - Psicolor auf der Startnummer 7, mit "Babybeat"! Der Gewinner und damit Träger des Bandes der Verbundenheit mit dem Polyphonsynthesizergerät Elektron A4, welches gekonnt hierfür eingesetzt wurde und ihm die Herzen zuflogen.

Wir danken fürs aktiv mit-dabei-sein - auch gern nächstes Mal wenn es wieder heißt .. Ja, ne nur einen Synth und sonst nichts OSXV!

Track 1 RealRider "Thermopolycular" - Nord Lead 2
Track 2 Michael Burman "Hot Summer" - MPC5000 (nur Synth in Gebraucht; keine Samples)
Track 3 Mixmaster M - "Gefährlicher Sommer" - OP1
Track 4 Mickmack -> Northern Decay "Battlefield" - JP8000
Track 5 ACA - "Polydemo" - Modor NF1
Track 6 Audiohead - "PolySynth" - Nord Lead 1
Track 7 GEWINNER DES VOTINGS - Psicolor "Babybeat" mit Elektron A4
Track 8 Glider - "A Village on a foreign planet" - Alpha Juno

__
Ok, dann mal die Ideen sammlen: OPS8-Polysynth Herausforderung!
Wiki: One Synth - 4 Voices - Polysynth-Challenge für den Ratestand und Info.
nach diesem "Vorbild" viewtopic.php?f=91&t=102546 - nur dieses Mal mit polyphonen Synths.

- Man mache einen Song/Track mit nur genau einem polyphonen Synth (darunter zählen auch Analog Four oder sowas, alles was mehr als eine Stimme hat)
- Der Synth kann digital oder analog sein - beim Voting werden wir dann raten können: analog / digital? Und welcher Synth ist das? und natürlich was am besten gefiel.



Und los - 5 Juli bis 0:00 Abgabe per Mail an mich! (Impressum steht oben im Menü) - Nickname - Trackname - Synthname -
bitte als 320bps mp3 und ohne ID3 Tags.

*01
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/1.mp3
*02
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/2.mp3
*03
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/3.mp3
*04
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/4.mp3
*05
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/5.mp3
*06
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/6.mp3
*07
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/7.mp3
*08
play: https://www.sequencer.de/files/opsov/8.mp3



Regeln:
Es dürften 4 Spuren polyphon aufgenommen werden mit dem gleichen Sound pro Spur / also 4 verschiedene Sounds.
Es dürften 4 weitere Spuren für Drums verwendet werden, egal wie - aber mit einem Sound aus dem Synth.
Insgesamt also 8 Spuren.

- Der Synth ist wirklich Hardware und keine Covers. Aber Soundalikes gerne.


--> Einfach gesagt: Nutze 8 verschiedene Sounds in 4x polyphon, (Multisets, Splits und Drumsets verboten wie im Nordlead 2 oder Radias). Es dürfen aber alle Tricks innerhalb der Sounds genutzt werden wie Keytracking um zB. im Bass dunklere Toms zu bauen etc.


-- Hat der Synth schon Drumsets, nutze bitte die reguläre Klangerzeugung für alle Sounds, auch für Drums. Das ist Teil der Herausforderung.
- Natürlich MUSS der Song keine Drums enthalten, kann aber - jeder Sound zählt als Sound, also mehr als 8 Sounds gibt es nicht.


Bottom Line:
Interner Sequencer: Da sind Grooveboxer im Vorteil - aber der darf auch verwendet werden, Effekte sparsam - was der Song braucht.
Also ähnlich wie beim One Synth One Voice, aber die Sachen dürfen polyphon gespielt werden.

Layering innerhalb des Synths wie zB JD800 oder Jupiter 6/8 oder TX802 ist erlaubt, aber ist netter wenn das nicht eingesetzt wird.
 
Bin auch offen für solche Sachen:

Poly: digital und analog poly vielleicht? Gerne auch getrennt, wobei es eigentlich rel. wenige Anapoly™-Teile gibt, und somit der Nutzerkreis zu eingeschränkt ist. Also machen wir mal einen neuen Thread dafür auf..

oder beide zusammen in einem Ding einfach? Dann käme noch dazu "raten ob analog oder digital".
Aber ich finde, dass das auschließen von DX7 und Co auch nicht schön ist, ggf. wäre sogar mal ein "keine Subtraktive Synthese" Battle ganz lustig, also mal was machen was eben nicht mit Filtern und so Klänge macht.
Würde das aber eher als eigene Sache laufen lassen.
 

psicolor

Raumpilot und Uhrmacher
Die Beschränkung auf 8 Spuren find ich interessant, aber die Beschränkung auf 4 Spuren für tonales Zeug wiederum find ich zu heftig. Selbst wenn man sich auf 4-Voice-Chords und damit auf die trivialsten Harmonien beschränkt, hat man nicht mal mehr Platz für ne Melodie. Klar, man seine Akkorde auch horizontal Schichten, aber es is einfach was ganz anderes.
 

RealRider

___[(O)]___
ok
hörst sich so gut an, auch mit der Begrenzung
ich muss nur nochmal nachhaken, bei den Drums
1 Sound pro spur, ja? also
BS >1 , SN >2, CHH>3 , OHH> 4 und Ende?
oder Drumset> 1, Percussions > 2, FXs > 3 und whatever auf die 4

bei den anderen Spuren wäre das recht unmissverständlich

Bassline > 1, Melodie/ Lead > 2, Pad >3 und noch n paar Chord >4 und Ende
 
Vorteil: Die meisten Synth haben gleiche Chancen, weil 4stimmig sind sie dann schon alle meist.
Drums: wie bei Mono, also quasi 4 Drumsounds oder was auch immer man nehmen will, poly. Sprich - oben und unten "piuuu" kann ja entsprechend gebaut werden. LFO auf Max, FM, XMod und Filtertracking machen da einiges möglich.

Ist wirklich ANALOG zum One Voice - One Synth Ding, nur halt übertragen auf "Polyphonie", ohne diese zu entwerten.

Achja: Das Voting ist dann vierstimmig polyphon, für 4 Stücke kann man gleichwertig votieren.
Nur ein Voting dafür, sonst Chaos.
 

RealRider

___[(O)]___
achso
VA eigentlich als Analog oder sind die gar nicht erlaubt?

wenn die erlaubt sind dann stellt sich noch die Frage:
sind mitunter xfach Multimbral und 16stimmig und mehr
so habe ich auf einer Spur quasi ein ganzes Drumset bestehend
aud X patches > auf jeder 4. Taste ein anderes ...oder wirklich ganz straight 4 Drumsounds und ende... fänd ich btw gut so
 

Horn

*****
psicolor schrieb:
Selbst wenn man sich auf 4-Voice-Chords und damit auf die trivialsten Harmonien beschränkt, hat man nicht mal mehr Platz für ne Melodie. Klar, man seine Akkorde auch horizontal Schichten, aber es is einfach was ganz anderes.
Das verstehe ich nicht so ganz. Für mich liest es sich so, als ob man vier Tracks zur Verfügung hat mit jeweils unbegrenzter Polyphonie oder habe ich das falsch verstanden?

Gute Idee, das Ganze, finde ich.
 
RealRider schrieb:
achso
VA eigentlich als Analog oder sind die gar nicht erlaubt?

wenn die erlaubt sind dann stellt sich noch die Frage:
sind mitunter xfach Multimbral und 16stimmig und mehr
so habe ich auf einer Spur quasi ein ganzes Drumset bestehend
aud X patches > auf jeder 4. Taste ein anderes ...oder wirklich ganz straight 4 Drumsounds und ende... fänd ich btw gut so
wie du oben siehst ist jeder polyphone Synth möglich, die Technologie ist egal - Grund: vermute, es haben zu wenige analoge Polyphone, deshalb alles zusammen.
 
SynthUser0815 schrieb:
psicolor schrieb:
Selbst wenn man sich auf 4-Voice-Chords und damit auf die trivialsten Harmonien beschränkt, hat man nicht mal mehr Platz für ne Melodie. Klar, man seine Akkorde auch horizontal Schichten, aber es is einfach was ganz anderes.
Das verstehe ich nicht so ganz. Für mich liest es sich so, als ob man vier Tracks zur Verfügung hat mit jeweils unbegrenzter Polyphonie oder habe ich das falsch verstanden?

Gute Idee, das Ganze, finde ich.
4 Stimmen pro Spur, um sowas wie einen Gleichstand zwischen 128 Stimmen und den idR kleinsten Poly-Sachen herzustellen, wie dem Microkorg / 4 stimmig wäre der.
 

Horn

*****
Moogulator schrieb:
4 Stimmen pro Spur, um sowas wie einen Gleichstand zwischen 128 Stimmen und den idR kleinsten Poly-Sachen herzustellen, wie dem Microkorg / 4 stimmig wäre der.
Ach so, wie ist es dann aber mit Layer-Sounds? Wenn ich z. B. etwas mit dem Nord Lead 2x machen würde. Dürfen dann 3 Klänge im Performance-Mode gelayert sein, auch wenn ich nur vierstimmig spiele?
 
Steht doch alles da. ja.

bitte alle noch mal das zu lesen, und JETZT im Vorfeld Bedenken zu nennen.
Danach machen wir das genau so wie mit dem Mono-Challenge.

fein? :cursor: (y/n)?
Was ich brauche sind viele Mitmachwillige, damit sich das hier lohnt. so 6-10 oder mehr.
Ein Bildchen gibt es dann dafür auch, wenn die Regeln so akzeptiert wurden. Gehe mal davon aus, dass das ok ist as is.

Oder?
Also hier kann Fantom G genau so mitmachen wie Prophet 5. "Fair" im Sinne von Gleichstand wäre natürlich nur ein Layer, deshalb die Frage.
8 Spuren ist wie früher üblich zB mit nem Juno 60 oder so a la Eurythmics.

Wie dem auch sei - cool? Bock?
 
:supi: cool, dann schauen wir mal - ich mache dann mal so nen Flyer mit diesen Regeln, wenn das so ok ist und dann ziehen wir das einfach mal durch.
Ich warte aber noch bis morgen, obs Einwände gibt und lustige Fragen, die schon erklärt sind oder so.
 

Horn

*****
Mir leuchtet nicht so ganz ein, warum es vier Spuren für Drums geben muss. Mit vielen Polysynths kann man die Drums doch genausogut auf einer Spur einspielen. Kann man nicht einfach sagen: ein Synth, acht Spuren, fertig?
 

micromoog

Rhabarber Barbara
würde ja gerne auch mal was beisteuern wenn der Faktor Zeit nicht wäre...

Trotzdem eine Frage:
Muss ein Song Drums haben?
 
M

MMMM

Guest
...ist doch eigentlich alles klar...
- 4 Spuren sollen/dürfen polyphone sein
- 4 Spuren Drums = z.B Kick 1.Spur, Snare 2.Spur usw., und alles aus einem einzigen Synthesizer!
- es müssen polyphone analoge(z.B DSI Prophet 12, oder virtuell analoge Synthesizer verwendet werden (z.B. Nord Lead),
nur keine Softwaresynth (das wäre mal nen Gimmick, wenn Mic den uns unterjubelt, und wir raten müßten, welcher Song das ist).

Ich bin dabei :phat:
 
Die Spuren für Drums können natürlich auch FX, Strings, Kartoffelgeräusch oder das Schlagen eines Fisches gegen die Bordwand sein. Song bedeutet du hast 8 vierstimmige Spuren und machst damit was du willst. Es ist also nur ein Vorschlag, du könntest auch 8 Drumsounds machen die vierstimmig sind. Nein, die Sounds enthalten nur das, was ein achtstimmig multitimbraler Synth böte, also keine Drumsektion die als eine Stimme zählt. Deshalb nutzt du ja auch den Synthesizerteil um diese Drums zu bauen, wenn du welche brauchst und verballerst damit eine Stimme pro Sound. Das ist ebenfalls ein Versuch die Sache spannend zu machen und einfachere Synths nicht zu nachteilig zu behandeln. Drums mit nem Polysix sind natürlich auch anders als mit nem Jp6 oder so, also bitte nach Möglichkeit die Synthese und nicht ggf. eingebaute Drumsets nutzen, wenns geht.

Auch wenn das Teil sowas hat.
 
Für später:

Softsynth - das ist natürlich auch noch ne gute Idee, allerdings wäre es ggf. schon in dem Bereich schwer genug zu raten welcher Synth das ist.
Soft machen wir nochmal extra, vielleicht zusammen mit Apps, dh - das ist dann die Computerecke einzeln. Ich würde sonst Grooveboxen bzw. Analoge Polyphone extra machen, aber ich weiss nicht ob es da genug Mitmacher gäbe. Aber irgendeinen Polyphonen haben alle. Der darf analog oder digital sein.

Ggf machen wir auch Softsynth und Grooveboxen zusammen - Also die Lustige Kombination Diva gegen Elektron und MPC wäre das dann bzw ein Samplerbattle, wäre auch denkbar, wo auch Grooveboxen mit Samplebasis auftauchen könnte. Die Samples könnte man dann vorgeben oder auch genau nicht. Bin ja nicht für nervig sondern eher für Herausforderungen. ZB mit der Synthese die Samples so zu bearbeiten, dass sie gutes Material bilden, würde da irgendwelche Krach und Klingelsamples nehmen mit obertonreichem Zeug und das wäre dann die Basis.

Aber das wäre dann was fürs nächste Mal und da würde ich erst schauen, wer da mit macht. Zu viel ausschließen wie - der Synth muss rot sein und von rothaarigen Chinesen im Mondschein zusammengebaut… klappt vielleicht nicht.
 
So, ich denke dann könnten wir hier starten, ist der 5.7.2015 gut? (ja, ist es - oder braucht einer 2 Monate)? Dann ists einen Monat und genug Zeit..
Das Monosynth-Voting geht natürlich weiter, derweil.


Und keine Sorge, das gibt jetzt nicht jeden Monat sowas, wobei wir auch eine zweite Monosynth-Sache starten können, etc.
So auf Zuruf halt.
 

powmax

||||||||||
Wo ist denn bei: Polyphonen-(Hybrid)-Hardware Gerätschaften die Grenze?

Ein ESQ/SQ-80 wäre erlaubt? Ein Korg DSS-1 wiederum nicht? Sample bassierende Systeme fallen generell raus? Also auch eine MicroWave 1? Eine XT oder DSI 12 dürfte dann aber dabei sein? :roll:
 

RealRider

___[(O)]___
Moogulator schrieb:
du könntest auch 8 Drumsounds machen die vierstimmig sind. Nein, die Sounds enthalten nur das, was ein achtstimmig multitimbraler Synth böte, also keine Drumsektion die als eine Stimme zählt. Deshalb nutzt du ja auch den Synthesizerteil um diese Drums zu bauen, wenn du welche brauchst und verballerst damit eine Stimme pro Sound. Das ist ebenfalls ein Versuch die Sache spannend zu machen und einfachere Synths nicht zu nachteilig zu behandeln. Drums mit nem Polysix sind natürlich auch anders als mit nem Jp6 oder so, also bitte nach Möglichkeit die Synthese und nicht ggf. eingebaute Drumsets nutzen, wenns geht.

da muss ich jetzt doch nochmal kurz nachhaken, sorry :selfhammer:

könnte man vereinfacht sagen: 1 patch pro Spur?

denn der Nord Lead 2 hat ein Drum-Set Patch
dort kann man bis zu, weiss ich grad nicht genau, 8-10 verschiedene Sound/ Patches auf die Tastatur verteilen... aber eben mit Synthese, nur quasi Multimbral! ich kann an jeden Sound rumkurbeln.
das heisst .. gehe ich jetzt rein von von: pro Spur 4 Stimmen aus, könnte ich 4 Sounds in eine Spur ballern
was sicher ein grosser Vorteil des Nord, gegenüber anderen wäre
oder darf ich diese Sektion gar nicht nutzen und nur reine ein-patchige Synthspuren

oder nehme ich doch lieber den DX7? :lollo:
 
Genau so einen Drummode wünsche ich mir überall, den haben aber nur NL2 und Radias und sogar der alte VSynth, nur ist der natürlich böse, es darf nur eine Stimme mit Polyphonie geben, dafür 8 davon. Ganz easy, so kann man mit Keytracking und Co. nutzen, um 2-3 Perkussiondinger wie Toms tonal einzubringen als ein Sound aber halt eher nicht BD und Snare, außer man macht das mit Noise einblendung im selbsten Patch.

Einfach gesagt: Nutze 8 verschiedene Sounds in 4x polyphon, Multisets und Drumsets verboten.
 

Horn

*****
Schade. Ich finde ehrlich gesagt die Beschränkung auf 4 Stimmen pro Spur keine so gute Idee. Warum sollen denn auf diese Weise Synthesizer, die nicht mehr Stimmen haben, künstlich bevorteilt werden? Wenn jemand mit einem vierstimmigen Synth gute Musik machen kann, prima. Aber dass man sich bei einem 8-stimmigen oder 12-stimmigen Synth nun künstlich auf 4 Stimmen pro Spur beschränken soll, finde ich nicht gut. Zumal das ja auch nur schwer geht. Wie soll man z. B. verhindern, dass Töne in ihrer Release-Phase in andere Töne hineinklingen, wenn man einen Synth nutzt, bei dem man die Stimmenzahl nicht künstlich auf 4 Stimmen herunterschalten kann. Wenn schon Polysynth-Challenge, dann muss es auch möglich sein, die Stärken des jeweils verwendeten Polysynths zu nutzen und auszuspielen.

Ich schlage daher noch einmal vor, einfach zu sagen: beschränkt Euch auf einen Synth und acht Aufnahmespuren und macht damit, was immer Ihr wollt und mit Eurem Synth technisch möglich ist.
 
Das mit den Drums finde ich schon gut, da sonst einige viel mehr Möglichkeiten haben. Natürlich würde der Synth so klarer demonstiert, da er das ja schon hat.
Aber das hier soll ja ein wenig zum gezielten reduzierten Arbeiten anregen.
Das ist an die Idee des OSOV angelehnt, deshalb diese Sache.

Besonders das mit den Drumsets oder Multisets ist schon ein ziemlicher Vorteil, den man natürlich auch gerade typisch finden kann, aber es ist eben reizvoller keine Sample-Bank von Drums zu nehmen, wie sie zB auch der JD800 anbietet. Aber natürlich würde wenn JD800 drunter stünde der Kenner sich ggf. fragen, wieso man diese nicht genutzt hat. Antwort: Weil wir die Klangerzeugung nutzen und das der Deal ist.

Ausreizwettbewerbe könnten wir machen, dann sollte das Voting das aber auch berücksichtigen, dh - dann geht das NUR mit NENNUNG der Geräte, damit man einschätzen kann was damit geht und wie gut das eingesetzt wurde. Das ist eher eine andere Idee als diese. Deshalb würde ich es halt eher so lassen wollen. Mir ist schon klar, dass es Synths mit 64 und 128 Stimmen gibt…
 

Horn

*****
Moogulator schrieb:
Ausreizwettbewerbe könnten wir machen, dann sollte das Voting das aber auch berücksichtigen, dh - dann geht das NUR mit NENNUNG der Geräte, damit man einschätzen kann was damit geht und wie gut das eingesetzt wurde. Das ist eher eine andere Idee als diese. Deshalb würde ich es halt eher so lassen wollen. Mir ist schon klar, dass es Synths mit 64 und 128 Stimmen gibt…
Aber geht es nicht eigentlich darum, wer den besten Song macht? Und nicht so sehr darum, wer das meiste aus einem bestimmten Synth herausholt?

Und nochmal die Frage: wie soll die Beschränkung auf 4 Stimmen praktisch funktionieren. Wenn ich z. B. einen Track mit dem Nord Lead 2x mache, kann ich nicht die Stimmenzahl künstlich auf 4 reduzieren. Sobald der AMP Release also nicht auf 0 ist, klingen selbst dann mehr als 4 Töne gleichzeitig, wenn ich immer nur höchstens 4 Tasten gleichzeitig greife. Beim Nord Modular kann ich die Zahl der Stimmen auf 4 herunterstellen, bei vielen anderen Polys geht das aber nicht, es sei denn die maximale Stimmenzahl ist zufällig 4.
 

micromoog

Rhabarber Barbara
sind innerhalb eines Sounds eines Tracks Parameteränderungen erlaubt?

zB bei der Bass Spur im B Teil des Tracks den HPF hochziehen und B- Melody klimpern?
 
Natürlich darf man mit dem Instrument arbeiten, ist ja der Sinn der Sache. Das sind Instrumente. Gehe davon sogar aus.

Natürlich wäre die Alternative alles zu nutzen was das Ding kann, nur die Einschränkung 8 verschiedene Sounds nutzen zu können bzw 8 Spuren für diese 8 Sounds mit Polyphonie ist die wichtige Idee.
Wenn das so viel mehr aus macht, sollen es von mir aus auch 6 Stimmen sein, macht für mich den Kohl nicht fett.

Aber wie gesagt - keine Splits und anderen Tricks um mehr Sounds zu machen. Ein ESQ1 hat einen 8fach Sequencer, damit macht man also sehr einfach einen Song mit insgesamt 8 Stimmen. Das wäre puristisch nur mit der Stimmenzahl des Geräts insgesamt zu arbeiten. Das wäre nur beim Microkorg eben etwas sehr reduziert, weshalb man eben 8 Spuren aufnehmen kann. Beim ESQ1 noch eine Herausforderung, bei einer Workstation mit 128 Stimmen wohl kein großes Problem. Deshalb halt so.

Ok?
 

virtualant

eigener Benutzertitel
Moogulator schrieb:
Einfach gesagt: Nutze 8 verschiedene Sounds in 4x polyphon, Multisets und Drumsets verboten.
ich kapiers noch immer nicht 100%ig.

1 Sound bis zu 4 x polyhon , und das 8 x (8 verschiedene Sounds auf 8 Spuren), also max. 32 stimmig(!) -> warum wird das nirgendwo gesagt, dann wäre es klarer ;-)
bedeutet das mit einem Sound mit 1 Oszillator kann man einen 4er Akkord drücken, wenn hingegen der Sound sich aus 2 Oszillatoren zusammensetzt, nur noch 2 Finger gleichzeitig?
Das würde ja bedeuten dass ich einen simplen 3 Finger Akkord nur mit einem Sound machen kann der aus einem Oszillator besteht -> 3 Stimmen?
Das ist doch schon eine ungünstige Einschränkung.

Und die Frage mit dem Release wurde auch noch nicht beantwortet: Sound schwingt aus während ich einen neuen Akkord drücke, in dem Moment erklingen z.B. 2 Akkorde gleichzeitig, jeweils 3 Stimmig, das wären ja dann 6 Stimmen und wäre verboten. Das würde bedeuten ich kann keinen Pad nutzen mit langer Releasephase.

Find ich nicht gut ;-)
 


Neueste Beiträge

News

Oben