Optimale DAW für Audio Recording/Editing/Arangement

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich kenne Samplitude nicht gut genug um die destruktiven Möglichkeiten bei editieren von Audio Spuren abzuschätzen zu können, der primäre Einsatzbereich würde im Moment eher in kleinen VSTi Demos für meine Sounds liegen.
Der Vorteil eines Audio Editors hat imho immer was mit der Arbeitsweise zu tun, schnell mal 'ne Kopie des Samples zu erzeugen verstimmen etc. und wieder zusammenmischen/crossfaden, Loops für Sampleplayer zu erstellen. Hab' Samples in Sound Forge meist extrem nachbearbeitet, Wellenformen mit der Maus gezeichnet/verbogen etc., die Synthese Funktionen - inklusive FM genutzt um Wellenformen und Verläufe oder verschiedene Versionen des selben Sounds zu erzeugen.
Zu der Zeit - als ich noch Musik gemacht hab'- Tracks destruktiv bearbeitet, weil gute VSTi-Effekte auf einem P90, P2-400 und selbst 'nem Athlon XP nur Offline funktioniert haben, ohne den PC komplett in Beschlag zu nehmen. Für EQs, Kompressor und div. gute Multieffekte hatte ich irgenwann meine beiden DSP Factories, Soundforge musste dann für die schrägen Sachen herhalten, die ich als separate FX Spuren dazugemischt hab', die zu erzeugen/berechnen zu lassen damals meist 'ne Weile gedauert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

einseinsnull

ich weiß eh alles besser.
"editoren" fehlt es im vergleich zu "DAWs" oft an funktionen, die irgendwas mit loopen, bouncen, oder parameterautomation und hardware-remote zu tun haben. außerdem ist die spurenzahl oft sehr begrenzt. ansonsten sind es sehr ähnliche aufgebaute programme, jedenfall seit sie plug-ins in echtzeit einschliefen können.

als ich noch "DAWs" benutzt habe, hab ich es aber umgekehrt gehalten: programme wie protools und cubase waren gleichzeitig mein "editor".
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich schau erstmal, was mit Samplitude im Bereich Audiobearbeitung alles geht, wenn ich es habe und ob ich zufrieden bin. Parallel mache mich mit Soundforge etwas schlauer.
Und dann mal gucken.
@ Summa, einseinsnull und Strelokk: Danke an Euch für die Antworten. :)
 

Strelokk

Hoisenansel
Absolut! Ich wollte eigentlich damals eigentlich nur SpectraLayers und das aktuelle SoundForge. Aber Samplitude ist wirklich der Hammer. Ich hab mir fest vorgenommen, mich damit auseinander zu setzen. Bei den Klangerzeugern weiß ich noch gar nicht was mich erwartet.
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
@2bit Du meinst, ein 300+ Euro teures Standalone Programm ist ausgefuchster als ein kostenloses Update einer 60€-DAW ?!?
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Zuletzt bearbeitet:

Strelokk

Hoisenansel
Große Dinger kann ich damit eh nicht machen. Das lutscht ganz schön am Prozzel.
Audio + 1 FX gibt schon Hänger.

Naja, ich hab nur einen i5. Selbst Wormhole empfiehlt einen i7. Nur deswegen hab ich das noch nicht.
 

2bit

|||||
Du meinst, ein 300+ Euro teures Standalone Programm ist ausgefuchster als ein kostenloses Update einer 60€-DAW ?!?
Ja, das meine ich. Wobei der praktische Nutzen in Reaper halt eh kaum vorhanden ist.

Wenn man Grafiken bearbeitet und man nur ein einziges Auswahlwerkzeug hat, das genau rechteckig, rechteckig und rechteckig kann, dann ist das halt ziemlich witzlos.
Ist so wie ein Auto, das ausschließlich scharfe Linkskurven in unterschiedlichen Geschwindigkeiten fahren kann.
 

xenosapien

hochgradig unprofessionell
Ja das Spectral Editing in Reaper läuft eher so unter "nice to have", genau wie das Video Editing - kann man machen und man bekommt ziemlich gute Ergebnisse hin, aber wird nie mit einer dedizierten Profi-Software mithalten... und will das aber auch eigentlich gar nicht.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Große Dinger kann ich damit eh nicht machen. Das lutscht ganz schön am Prozzel.
Audio + 1 FX gibt schon Hänger.

Naja, ich hab nur einen i5. Selbst Wormhole empfiehlt einen i7. Nur deswegen hab ich das noch nicht.
Eigentlich egal wie schnell so ein PC ist, die Entwickler schaffen es früher oder später immer irgendwie das Teil an die Wand zu fahren :wegrenn:

Edit: Beim i5 kommt es auch immer ein wenig auf die Generation an, 8te oder 9te Generation i5 schlägt 2te Generation i7 um Längen.
 
Zuletzt bearbeitet:

einseinsnull

ich weiß eh alles besser.
Eigentlich egal wie schnell so ein PC ist, die Entwickler schaffen es früher oder später immer irgendwie das Teil an die Wand zu fahren :wegrenn:
angefangen mit betriebssystemen, die graphik 4-fach buffern u.ä.

aber optimieren scheint ja heute out zu sein, frei nach dem motto, wozu denn, der anwender hat doch genug rechenpower.
 
Nutze Presonus Studio One in Verbindung mit Faderport 8 dazu noch Anbindung mit Vienna Ensemble Pro 5.
Will gar nichts anderes mehr nutzen.
52216
 
Soundforge Pro 11 ist bereits in Suite enthalten. Wusste ich nicht. Ich bin also sehr gespannt! :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Strelokk

Hoisenansel
Eigentlich egal wie schnell so ein PC ist, die Entwickler schaffen es früher oder später immer irgendwie das Teil an die Wand zu fahren
In Live läuft alles rund. Auch aufwendige Sachen wie Molekular. Ich werde mal sehen, ob sich in Samplitudes Einstellungen etwas optimieren lässt.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
In Live läuft alles rund. Auch aufwendige Sachen wie Molekular. Ich werde mal sehen, ob sich in Samplitudes Einstellungen etwas optimieren lässt.
Hab' in X3 noch nix mit Audio gemacht - sieht man mal vom freezen einer Spur ab - nur VSTis laufen lassen, da war die Prozessor Last typisch und wohl eher vom Softsynth abhänig. Man kann noch die Anzahl der verwendeten Kerne einstellen, aber bisher hab' ich noch nicht groß mit experimentiert.
 

ossi-lator

||||||||||
evtl. interessant: Samplitude Pro X4 und SOUND FORGE Pro 11 Angebot bis zum 26.05.2019 für 149 Euro

Samplitude Pro X4 Suite The Master of Pro Audio € 149,00 Statt € 599,00 In den Warenkorb Preise inkl. MwSt., Versandkostenfreier Download Aufnahme, Produktion, Mixing und Mastering in einer DAW NEU! Automation Lanes für mehr Übersicht über Spur-Automationsdaten NEU! Neuer Plugin-Browser für schnelles Finden von Effekten und Instrumenten NEU! Verbesserte Performance: Samplitude unterstützt jetzt bis zu 32 CPU-Kerne NEU! Neue MIDI-Bearbeitungs-Funktionen und verbesserter MIDI-Workflow Exklusiv in der Suite: Vollversion SOUND FORGE Pro 11 22 virtuelle Instrumente und Vollversion Independence Pro Premium Suite Sampler Gültig bis 26. Mai 2019 € 450 Rabatt

Quelle: https://www.magix.com/de/musik/samplitude/specials/samplitude-pro-x-suite-special-offer/
 
evtl. interessant: Samplitude Pro X4 und SOUND FORGE Pro 11 Angebot bis zum 26.05.2019 für 149 Euro

Samplitude Pro X4 Suite The Master of Pro Audio € 149,00 Statt € 599,00 In den Warenkorb Preise inkl. MwSt., Versandkostenfreier Download Aufnahme, Produktion, Mixing und Mastering in einer DAW NEU! Automation Lanes für mehr Übersicht über Spur-Automationsdaten NEU! Neuer Plugin-Browser für schnelles Finden von Effekten und Instrumenten NEU! Verbesserte Performance: Samplitude unterstützt jetzt bis zu 32 CPU-Kerne NEU! Neue MIDI-Bearbeitungs-Funktionen und verbesserter MIDI-Workflow Exklusiv in der Suite: Vollversion SOUND FORGE Pro 11 22 virtuelle Instrumente und Vollversion Independence Pro Premium Suite Sampler Gültig bis 26. Mai 2019 € 450 Rabatt

Quelle: https://www.magix.com/de/musik/samplitude/specials/samplitude-pro-x-suite-special-offer/
Dann ist's ja klar, dass ich's morgen kaufe.
Danke für die super Info @ossi-lator. :D
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich hab versucht das rauszufinden. Auf Update geklickt. Schupps war es im Einkaufskorb. Nirgendwo 'ne Preisangabe. Wieviel kostet es denn und wie hast du es rausgefunden?
Zumindest vor ein paar Tagen wollten sie afair noch mehr (Edit: oder das Selbe, hab' gerade nochmal nachgesehen) für das Update, hab' nachgeschaut als ich mir die englische Anleitung runtergeladen hatte, in der Hoffnung da eher den pro X2 Parameter auch für X3 zu finden, damit die VSTi Automation beim Tempo Wechsel weiterhin auf den Noten bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
@Strelokk Da ist es wirklich günstiger sich 'ne 2te Lizenz zu holen.
€ 450 sparen

Upgrade: Samplitude Pro X4 Suite


Upgrade: Samplitude Pro X4 Suite

The Master of Pro Audio

Produktmerkmale einblenden



Anzahl: 1
Lieferart: Sofort-Download



€ 599,00 € 149,00
Herzlichen Glückwunsch! Das Upgrade-Angebot wurde erfolgreich für Sie freigeschaltet.



CD-Sicherungskopie

Samplitude Pro X4 Suite

Jetzt für € 9,99 ergänzen



Zwischensumme

€ 149,00

Versandkosten

€ 0,00

Gutscheincode



Gesamtbetrag

inkl. gesetzlicher MwSt.

€ 149,00
 

ossi-lator

||||||||||
Ich hab versucht das rauszufinden. Auf Update geklickt. Schupps war es im Einkaufskorb. Nirgendwo 'ne Preisangabe. Wieviel kostet es denn und wie hast du es rausgefunden?
das upgrade kostet auch 149 euro. der preis von 399 euro wird im warenkorb automatisch auf 149 euro herabgesetzt. also kann man upgraden oder neu kaufen zum gleichen preis.
 

Strelokk

Hoisenansel
Beim Upgrade auf SpectraLayers5 spart man weniger. 199 statt 399€.
Mal 'ne Nacht drüber schlafen. Wäre mir eigentlich wichtiger.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Sollte SpectraLayers5 beim beim Kauf von Samplitude pro 4 Suite nicht gleich dabei sein?
 
Zuletzt bearbeitet:


Oben