orgel und piano.. -> oberheim/moog

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von philipp, 29. Januar 2007.

  1. philipp

    philipp Tach

    Als keyboarder einer bande mit unglaublicher zuneigung zu oasis bräuchte ich eine ergänzung zu meinem virus, mit der ich diese orgel und piano sounds hinkriegen kann, sollte nicht alzu teuer sein, am besten so 500 euronen, tastatur oder viele bedinelemente brauchts nich... muss sich nur gut anhören, gebraucht ginge auch... aaaalso wäre nett, wenn es da was gäbe..
     
  2. Ermac

    Ermac Tach

    Gibts nicht!
    Klingt doof, aber ich sage, wie es ist. Ich war vor kurzem im Musicstore und habe bis 1500 Euro alles gespielt, was da stand. Entweder klingt das Piano grottig (Korg) oder die Orgeln nach plastik. Das einzig seriöse auf dem Markt sind die Sachen von Clavia, die aber erst bei 1700 anfangen (Nord Elektro). Ich habe mich deshalb dazu entschieden mit Laptop und Masterkeyboards und B4 Controller auf die Bühne zu gehen und fahre damit am besten.

    Wenn Du nicht ganz so tolle Sounds willst und auf die Eingriffsmöglichkeiten einer Zugriegelorgel verzichten kannst würde ich mir die Korg Sachen mal anschauen. Die alte Triton LE Serie gibt es gebraucht sehr günstig und ist zumindest orgeltechnisch ganz brauchbar und am Wochenende hat sich damit sogar wieder jemand auf die Bühne der Uni Halle vor 3000 Leute getraut und keinen hat´s gestört... geht also irgendwie wenn man nicht allzugenau hinhört.
     
  3. philipp

    philipp Tach

    antwort!

    oh schade... trotzdem danke, ich schau mir mal den triton an, zugriegel sind dafür nich wichtig, nur wechselnde roatry geschwindig keit wäre toll, dass kann der auch oder???
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Günstige Workstation: Alesis Fusion.

    @Phelios: wie soll Orgel (ungewichtete Tasttatur) und Piano (gewichtete Tastatur) überhaupt vernünftig in einem Gerät zusammengehen?
     
  5. MajorA

    MajorA Tach

    ...ich weiß, daß man als Tischhupensymphatisant ne Menge Prügel einstecken muß :toktok:

    ...aber, wenn Du wie ich einfach nur nette Orgel-Sounds mit steuerbaren Rotary-Effekt brauchst ohne eine Menge Geld zu investieren, kannst Du dir mal das Casio CTK-900 anschauen. Der kann auch eine ganze Reihe brauchbare Akustik- und E-Pianos-Sounds (Rhodes,Wurlitzer), und ein paar hübsche Flächen zaubern.

    Für diesen Zweck ist das Teil völlig ausreichend, und klingt auch im Livebetrieb IMHO viel besser als beispielsweise der Korg T3 oder X3, welche vorher bei mir im Einsatz waren.

    Probier´s einfach mal aus, und wenn ich mich irren sollte : :toetensen:
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    In so einem Fall ist ein Motif ES Rack empfehlenswert, die Klaviere und Orgeln drin sind bühnenerprobt und setzen sich in der Band durch. Sollte eigentlich zu dem aufgerufenen Preis zu kriegen sein.

    Triton hat ein vergleichsweise dünnes Piano.

    Auch nicht übel ist ein gebrauchter Roland JV2080.

    Wenn die Orgel wichtig ist: Bei eBay sind immer wieder Voce, Creamware B4000 und andere Hammond Clones zu haben, die sind schon OK und halt individueller als die Samples in den eher universellen Expandern.

    Alternative sonst: Ein gebrauchter Akai S6000 oder 5000 mit 256 MB RAM-Speicher und sich die besten Piano- und Orgelsamples einfach reinladen.


    @Fetz

    Gewichtete Tastatur und Orgelsound ist kein Problem, nur eine Frage der Gewöhnung. Velocity Off ist bei Orgel eh obligatorisch und auch ne B3 hat Wasserfalltastatur, die haptisch mehr einer gewichteten Tastatur ähnelt als den Stummeltasten. Wer allerdings nie Klavier gespielt hat oder es tut, der wird sich kaum mit gewichteten Tastaturen anfreunden können, dann nimmt man besser die Plastiktasten, auch für Pianosounds.
     
  7. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Gute Pianos kann das Yamaha P50-m, ein autoradiogroßes Modul, das es für wenig Geld gebraucht gibt.
    Und für die Orgeln geht doch so'n Viscount-Modul (weiß grad nicht den Namen), mit Zugriegeln und allem Zick und Zack. Kann man auf das Pianomodul draufstellen.

    Beides zusammen weniger als 500 Euro.
     
  8. tulle

    tulle bin angekommen

    D9e. Allerdings ist die Lesliesim scheiße. Der Rest ist ok.
     
  9. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Unter dem Namen Oberheim gab es auch mal sowas, war aber deutlich teurer. Ich weiß aber nicht, was da drin ist.
    Klanglich hat es mir aber ganz gut gefallen, auch das "Leslie".

    Eine gute Lesliesimulation ist das CLS-22 von Dynacord. Lohnt vielleicht, wenn die Orgel wirklich wichtig ist. Dadurch klingt sogar mein Orla DE-49 ganz manierlich (das ich aber ansonsten NICHT empfehlen kann, außer für M1-House-Orgel-Klischeebässe).
     
  10. philipp

    philipp Tach

    danke für die antworten, ich hab den motif angehört, ich glaub, den würd ich dann auch kaufen, oder wird es bald ein rack von dem neuen motif geben???
     
  11. palovic

    palovic Tach

    Gut möglich :) aber woltest du nicht höchstens 500 Euronen ausgeben?!?
     
  12. tulle

    tulle bin angekommen

    Hallo Bert, auch das war/ist Viscount. Es gibt ja immer noch eine aktuelle Version, hier beim Store:
    http://www.musicstorekoeln.de/is-bi...KEY0001006-000&ProductUUID=0&JumpTo=OfferList
    Ich hab nur die D9e.
    Tschüss,
    Michael
     
  13. philipp

    philipp Tach

    @palovic

    stimmt, du hast recht, ich wollte einfach ein bisschen weiter sparen, das teil hat mich schon ziemlich umgeworfen, auch wenn es dann ein bisschen länger dauern wird... das update für den virus beschäftigt mich ja so und so schon zu genüge.
     
  14. palovic

    palovic Tach

    Na im Zweifel ist´s immer günstiger sich was gutes für mehr Geld zuzulegen als ne halbe Sache nur um zu spaaren, die man dann später doch wieder verkauft :?
     
  15. philipp

    philipp Tach

    das stimmt dann wohl! ähm... ganz andere sache, aber ich hab neulich etwas von einem "oberheim-moog" synth gelesen, weiß jemand irgendwas über das teil???
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

  17. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ein Motif ist ja nix schlechtes. Alternative ein Korg MicroX, hat ebenso recht gute Rhodessounds , Pianos und Orgeln drin, gibts neu für 699 Ocken. Das Keyboard ist aber recht klein, man muß dann noch was anderes haben.
    Ansonsten ein Nord Electro, klare Sache, jedoch teurer.
     
  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    So bezeichnet man idR den Oberheim Mx, weil da ganz offiziell neben den Obi-Filtern auch Moog-Filter verbaut sind
     
  19. mira

    mira bin angekommen

    ... der leider aber nicht ganz nach Moog oder Oberheim klingt... ;-)
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    nun, wie beim obmx, der auch nicht ganz so Oberheim ist wie ein Xpander ;-) Wenn man das so sagen kann und beim Moog filter ist das ähnlich, am besten getroffen ists bei den Studio Electronics Synthesizern.

    Wenn mans gut will, nimmt man ihn..
     
  21. mira

    mira bin angekommen

    ich weiss ja, wie du's meinst.

    Ich hab's eigentlich nur der Vollständigkeit halber erwähnt, nicht dass einer auf dumme Gedanken kommt, und meint nun... ;-)
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    jau, dein Beitrag ist somit wichtig, um sich da einzuordnen..
     

Diese Seite empfehlen