Patchbay - Verständnis Frage

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von Binaural, 25. Juli 2014.

  1. Binaural

    Binaural Tach

    Hi,

    bei mir steht die Anschaffung eines 48 Kanal Patchbay´s an.
    Was ich bis jetzt verstanden habe ist, dass ich es wohl normalisiert betreiben werde !?

    Damit mir nicht meine Birne platzt, habe ich es für mich eben visuell dargestellt ; zwecks
    besseren Verständnisses.

    Jetzt wo der Plan fertig erstellt ist, fängt meine Birne aber wieder an zu pochen :selfhammer:

    Mein Mixer ist ein Helix Board 18 MK II, die Geräte die ich betreiben will sind in der Grafik beschrieben.

    Beispiel Patch:
    Slim Phatty 1 -> Phaser (mono input) -> Mixer Channel 11/12 (stereo output)
    Mos-Lab -> TC M350 (mono input) -> Mixer Channel 9/10 (stereo output)
    Monopoly -> Roland DEP-5 (mono input) -> Mixer Channel 1 (mono output)


    Würde das so funktionieren, oder habe ich einen groben Schnitzer drinnen ?

    Falls jemmand mal drauf schauen mag wäre das klasse.

    Evtl. ist meine Darstellung irritierend da die Effektgeräte quasi im Patchbay eingezeichnet sind.
    Das hat sich beim Kästchen schieben so ergeben :floet:

    Send/Return sowie die Inserts am Mixer habe ich nicht berücksichtig.
    Wäre das vorzuziehen ? Falls ja, ist mir der Vorteil (bis jetzt) nicht so richtig klar.

    Danke...

    [​IMG]
     
  2. HSP

    HSP Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Hi,

    beschreibt die Skizze eine (Anzahl) Patchbay?
    Wenn ja, liegen die Effekte ein- und ausgangsseitig auf dem gleichen Port oder ein Verständnisproblem meinerseits vor.
    Als ergänzender Hinweis, günstig ist es Ausgänge auf die obere Reihe (A) zu legen und Eingänge auf die untere Reihe (B).
    Also Ausgänge der Instrumente Oben und Eingänge der Effekte Unten. Im Fall von Normalisiert, würde der Port (wenn von vorn gepatcht) oben und unten aufgetrennt. Im Fall Halbnormalisiert, würde der Port (vorn oben gepatcht) den Ausgang vom Instrument (Rückseite Oben) Splitten. Also Ausgang hinten oben liegt vorne oben und hinten unten an. Ein Patch vorne unten würde die Anschlüsse von hinten 1:1 nach vorn durchreichen.

    Anhand deiner Vorlage als Beispiel:
    Slim Phatty OUT A 1 (hinten Oben) -> Phaser IN B 1 (hinten Unten) Sind verbunden solange vorn nicht gepatcht.
    Phaser OUT A 2 + A 3 (hinten Oben) -> Mixer Channel IN 11/12 B 2 + B 3 (hinten Unten) Sind verbunden solange vorn nicht gepatcht.

    Hoffe es ist einigermaßen verständlich.

    Zur Ergänzung:



    Gruß
    Raik

    P.S. Womit hast Du denn die Skizze erstellt?
     
  3. Binaural

    Binaural Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Ja, die Skizze stellt ein Stück Patchbay dar.
    So wie ich mir das gedacht hatte, müsste ich mit einer auskommen.

    Oben/unten und vorne hinten/hinten hatte ich der Skizze beschriftet.
    grün = vorne
    mint = hinten

    Ich wollte es so haben:
    Der Slim Phatty, Kanal 1 an der Patchbay wenn NICHT gepatcht liegt trocken auf den Mixer (unten in blau) auf Kanal 1 an.
    Vorne (rot) will ich, je nach Konfiguration, die Verbindung aufbrechen und auf die
    Effekte routen können.

    Eigentlich ist das wohl alles ganz simple ; nur ich mache mir wieder zu viele Gedanken.

    Das Video werde ich mir mal anschauen. Danke btw.

    Meine Skizze habe ich mit sPlan von Abacom erstellt.
    http://www.abacom-online.de/html/splan.html

    Primär ist die Software für Schaltpläne gedacht.
    Da die Software aber flexiblel ist, nutze ich sie auch für andere Sache.

    ...und weg
     
  4. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Du kannst Deine Patchbay verschalten wie Du magst, wenn es für Dich funktioniert ist es ok.
    Dafür, wie man es normalerweise macht, empfehle ich immer wieder die Behringer Anleitungen für den MX9000 (Mixer) und PX2000 (Patchbay). Ist zwar Behringer, aber da steht alles drin.
    Kann man downloaden...
     
  5. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Mal ganz doof in die Runde gefragt, will aber den thread nich zerlabern..

    Ab wann lohnt sich denn eine Patchbay eigentlich bzw. was sind denn verschiedene Anwendungsbreiche?
     
  6. mink99

    mink99 bin angekommen

    Re: Patchbay - Verständniss Frage


    Wofür eine Patchbay? Ein Steckfeld (engl. Patchbay) ermöglicht es Ihnen, analoge Audiosignale der meisten Komponenten eines Studios von einer zentralen Stelle abzugreifen und von dort aus zu anderen Geräten zu schicken. Es erspart Ihnen eine Menge Kabelsalat, erhöht die Übersicht und ist für eine professionelle Arbeitsweise unabdingbar. Wenn Sie Ihr Studio effektiv nutzen wollen, werden Sie sich sicher für eine vollständige Patchbay-Verkabelung entscheiden. Doch auch eine teilweise Steckfeldlösung wird sich für kleinere Studios bezahlt machen

    http://www.behringer.com/assets/PX3000_P0268_M_DE.pdf
     
  7. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    und wenn man nur erst mal die Mischpulteingänge über eine Patchbay führt, dann ist der Mixer verkabelt wie vorher, aber man kann fix was anderes in die Eingänge tun ohne dahinterzukrabbeln
    Dann die Effektwege über eine Patchbay und ich habe meine Std-Effekte wie immer, kann aber auch mal was anderes dazwischenpatchen
    etc. etc.
    Ich will sie nicht mehr missen, und immer wenn alle in Verwendung sind kaufe ich eine neue...
     
  8. HSP

    HSP Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Also das würde ich nicht unbedingt unterschreiben :lol:
     
  9. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Es verdoppelt diesen sogar, aber er bleibt hinten.... :phat:
     
  10. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Ok, na das lohnt sich ja dann... und mann kann die Kanäle des Mixers effektiver nutzen, weil man dann nur das reinpatcht was man grad brauch?!

    Ja war ja dann wirklich ne doofe frage von mir.. is ja dann quasi wie ein Patchfeld in der Netzwerktechnik...
     
  11. mink99

    mink99 bin angekommen

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Multicores ?
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    ne Neutrik oder ne schaltbare Behringer Patchnbay...ich rate zu Behringer !
     
  13. HSP

    HSP Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Na gut, dann eben Spaghettikabelsalat :)

    Die Zubereitung ist oft identisch, unterschiede gibt es beim Anrichten :selfhammer:
     
  14. HSP

    HSP Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Phatty (Hinten Oben) auf Mixer (Hinten Unten) von Port 1 ist dann lt. Deiner Skizze o.k.
    Nur die Effekte sind nicht so klar gezeichnet.
    Also, Effekt Eingänge und Ausgänge liegen auf separaten Ports und können gepatcht werden oder liegen ungepatcht auf Send und Return deines Mixers.
    Wie Feedback schon andeutete ist es aber dir überlassen die Patchbay zu beschalten,Gedanken über eine sinnvolle Basiskonfiguration nach dem Einschalten der Geräte kann man sich aber dennoch machen.

    Gruß
    Raik
     
  15. HSP

    HSP Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    [quote="RAL5021]
    Ja war ja dann wirklich ne doofe frage von mir...[/quote]

    Nö, geht ja auch um Erkenntnisgewinn
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    :? ich nutze ne Patchbay vorzugsweise für Splittings und finde die Behringer einfach toll, weil die sich 4 malig durch schalten anders Routen kann. Einzig, dazu muss mindesten eine Einheit oben Platz sein. War noch nie defekt und tut einfach was sie soll ;-)

    oder um Geräteouts anliegen zu haben und auf der anderen Seite verschieden "In's" und dann ohne hinter der Geräten rumkriechen zu mussen, einfach vorn umstecken ;-)
     
  17. Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Ich würde mal so sagen, ein Patchbay rentiert ab der Sekunde, aber der Deine komplette Ausrüstung nicht mehr auf einen Tisch passt (ohne Stapeln).

    Eine Patchbay verändert vor allem Deine Arbeitsweise. Die meisten Leute verkabeln ihre Geräte fest untereinander, und dann sind sie in Ihrer Arbeitsweise ein für alle mal festgelegt.
    Ich empfehle eine Patchbay fast überhaupt nicht zu normalisieren (*). Auf diese Weise ist man jedes mal aufs neue gezwungen sich Signalflüsse rauszusuchen, und ist damit bei jedem neuen Aufnahmevorgang viel flexibler. Mit einer Patchbay macht man Sachen, die man mit Festverkabelung nie machen würde.


    Florian


    (*) Die einzigen Normalisierung an der Patchbay macht man dort wo am Gerät auch schon Normalisierung herrscht. Also zB wenn die Inserts des Pults auf die Patchbay gelegt werden.

    In den klassischen Studios der 80er und 90er jahre waren immer nur die Verbindung 24-SpurMaschine-an-Pult und die Inserts normalisiert. Alles andere wurde jedesmal aufs neue gesteckt. Das ständige Neustecken sorgt auch für die Reinigung der Kontakte. Normalisierte Verbindungen korrodieren irgendwann und werden dann "brazzelig".
     
  18. Binaural

    Binaural Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Folgende Anmerkung ist dem Umstand geschuldet das sich das Thema Patchbay z.Zt. bei mir theoretisch im Kopf abspielt. :lollo:

    Das heisst im Umkehrschluß ich krieche nicht mehr hinter das Mischpult und stecke um,
    ich krieche jetzt hinters Patchbay und stecke um ????

    Dann kann ich mir doch ein Patchbay sparen :shock:

    Klar, leuchtet ein.
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    NEIN...dein kopfkino hat einen Fehler!

    du sitz gemütlich auf deinem Stuhl. alle outs deiner Geräte werden von hinten an die patchbay gesteckt(linke seite) - alle in's werden hinten an der patchbay (rechte seite) in die jeweiligen Geräte vs Mischpult gestöpselt.

    Tip: vorn mit Klebeband immer schön Beschriften!

    jetzt nimmst du ein sitzenden (stehend kommt zumeist produktiver!) ein relativ kurzes Patchkabel und steckst vs probierst einfach mal die verschiedenen "routings" die dir so einfallen und patchst sie direkt von vorn = ich hoffe das macht jetzt für dich aus Sinn!

    Grüße
     
  20. Binaural

    Binaural Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    @chain

    Na klar, so habe ich das ganze auch verstanden und so werde ich es auch nutzen.

    Die Anmerkung von Florian hatte mich nur verwirrt.
    Um der korrision vorzubeugen wurde dann wohl auch hinten umgestöpselt.
    Und umstecken hinten heisst dann wieder - dahinter kriechen.
    ...und dahinter kriechen wollte ich nicht mehr.

    Ich meine, wie oben von mir bereits erwähnt, dass das Thema Patchbay recht einfach zu verstehen ist.
    Ich habe gestern, beim erstellen der Skizze wohl zu lange ´drauf gestarrt.... oder es war zu spät....

    Anyway - ich werde jetzt meine Vorstellung praktisch umsetzen und sehen ob es praktikabel für mich ist.

    Danke für´s lesen und kurz mit mir meinen Kopfkino Film gucken :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    ich finds geil, das ihr das immer aufmalt!

    bitte gern und frag ruhig weiter ;-)
     
  22. Reiman

    Reiman Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Da bist Du nicht ganz allein !!!
    Ich hatte mich 2 oder mehr Jahre mit dem Thema beschäftigt, immer wieder die Behringer Handbücher gelesen,
    mir Skizzen gezeichnet und als es dann daran ging, mir das vorzustellen, wie es in der Praxis laufen wird, war Chaos in der Birne.

    Dann habe ich mir eine Samson PB gekauft und es im kleinen Rahmen verkabelt und ausprobiert.
    Natürlich hat der erste Versuch nicht sofort geklappt, wäre ja auch zu schön gewesen. Also noch mal die Beispiele aus dem Handbuch genommen
    (meistens finden sich nicht die Bsp., die man braucht) und noch mal verkabelt.
    Und dann kam der WOW-Effekt und es läuft, wie ich es mir immer erträumt habe.
    Schnell kam ich an die Grenzen und habe eine weitere PB gekauft und auch die ist schon fast voll.
    Flexibler geht's nicht mehr und ich bin erst noch am Anfang, da ich Inserts, AUX Send und Returns noch nicht mit eingebunden habe.

    Kaufe Dir eine PB und probiere es mit wenigen Instrumenten, FX usw. aus. Es wird KEINE Fehlinvestition sein !!!
    Aber das Verständnis kommt dann viel schneller als auf Papier gekrizelt.
    Und kaufe sofort ein paar Multicores dabei, ein so sauber verkabeltes Studio wirst Du anders nicht schaffen.
    Bei mir z.B. liegt nicht ein einziges Kabel mehr auf dem Boden und kann dennoch Sachen miteinander verbinden, die 8m (Kabellänge) entfernt sind.

    Die Samson's sind wirklich klasse da man vorne auf normalisiert, halbnormalisiert usw. umstellen kann.

    Viel Erfolg
    Fred
     
  23. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski bin angekommen

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Patchbay :denk:

    ist das nicht die Hauptstadt von Cablestan ? Sehr schöne Landschaften dort :supi:
    [​IMG]
     
  24. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Sowas lohnt sich immer wenn Du es leid bist aus Furcht vor Kabelgewirr und stundenlangen Suchspielchen nach Fehlern das Setup nie änderst oder wenn es Dich ankotzt bei jeder kleinen Änderung unter Tische und hinter Regalen und Cases herumzukriechen. Ansonsten einfach so benutzen wie es für Dich sinnvoll erscheint, da hat jeder seine Vorlieben. Ich würde z.B. Eingänge stets oben und Ausgänge unten anordnen, jede, seine Logik ;-)
     
  25. Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Nein. Falsch. Eine patchbay legt einfach alle Buchsen von auf der Rückseite deiner Geräte in allen Ecken und Enden Deines Studios an einen zentralen Punkt in bequeme Reichweite neben das Pult. Stell dir das einfach wie ein Verlängerungskabel für alle Anschlüsse vor, und all die Verlängerungskabel kommen an einer zentralen Stelle an.
     
  26. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Tipps eines Doofen betreffs Patchbays:

    1.) Das Nicht-Normalisieren, das Florian empfohlen hat, betreibe ich schon lange - und zwar einfach bloß, weil sämtliche Erklärungen von "normalisiert" und "halbnormalisiert" spontan Knoten in meinem Hirn erzeugen (und: Nein, ich möchte jetzt KEINE "ganz einfache" und "völlig einleuchtende" Erklärung haben - noch nicht mal von Florian selbst, bitte...).
    Und dass jetzt nur noch meine hinteren Patchbaybuchsen korrodieren, finde ich auch schön.

    2.) "Eingänge oben" und "Ausgänge unten" oder umgekehrt ist mir auch nie eingeleuchtet. Deshalb pfeif ich da jetzt drauf und markiere lediglich alle Eingänge grün und alle Ausgänge rot.
    Aber ich sehe schon zu, dass Ein- und Ausgänge eines Gerätes sich hübsch gegenüberliegen und zu ein und derselben Patchbay (ich habe mehrere) befinden.

    3.) Beschriften, beschriften, beschriften!
    Sonst werdet ihr wahnsinnig!

    Schöne Grüße,
    Bert
     
  27. subsoniq

    subsoniq Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    ich hätt mal moch ne frage bezüglich symmetrischen patchbays:
    ist es richtig daß diese nur sinn machen wenn man unsymmetrische geräte erst an eine di box hängt und dann erst zur patchbay?
    muß dann auch der mixer an den die patchbay geht symm. eingänge haben?
    gruss subsoniq
     
  28. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Ich fange zwar erst an, mich mit dem Thema Patchbay zu beschäftigen, denke aber, dass spätestens dann, wenn man in eine symmetrische, sprich TRS-Buchse ein Mono-Kabel einsteckt, aus einer symmetrischen Verbindung zwangsläufig eine unsymmetrische wird. Aus diesem Grund kann eine symmetrische Patchbay bestimmt auch unsymmetrisch verwendet werden.
     
  29. subsoniq

    subsoniq Tach

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    ich mein das ist richtig
     
  30. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Re: Patchbay - Verständniss Frage

    Ja, habe im Nachhinein gesehen, dass du zum Thema auch einen separaten Thread aufgemacht hast: viewtopic.php?f=75&t=93785
    Dort wurde die Frage bereits ausführlich beantwortet. Ich fange, wie gesagt, erst jetzt an mich mit dem Thema zu beschäftigen und habe die Forensuche benutzt. Bestimmt gibt es noch weitere Threads zum Thema, die in der Vergangenheit liegen. Habe mir bisher nur die aktuelleren angeschaut.
     

Diese Seite empfehlen