PG800 für JX8P simulieren

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Solar Chrome, 30. Januar 2009.

  1. Hallo zusammen,

    habe hier einen JX8P stehen und finde den Klang fantastisch - gerade was weiche Sounds angeht. Allerdings ist das Teil über das Display richtig schlecht zu programmieren. Habe da auch einen tollen Editor für den PC und damit geht das super - macht aber keinen Spass (Mausklicker) und man kann keinen Sequencer nebenher laufen lassen.

    Ergo ist das alles nicht alltagstauglich!

    Der PG800 kostet ja unheimlich Kohle und ist sehr rar. Das macht keinen Spass. Geht das nicht theoretisch auch mit einer Controller-Box, die MIDI hat? Hat das schon jemand versucht? Das wäre doch um Längen günstiger ...
     
  2. the nerd

    jo kannst jeden midicontroller nehmen
    oder dein nordrack oder du kaufst dir einen midimerger

    dann kannst du mit cubase und dem pgemu gleichzeitig arbeiten .

    brauchst du aber zwei midi interfaces für
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

  4. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Laut MIDI Implementation Sheet nimmt der JX8P nur ein paar Standard CCs an, der Rest geht über SysEx.
    Du brauchst also einen MIDI-Controller der SysEx kann.
    Musst nur den passenden String und Parameter finden, stehen aber auch im Manual.

    Ich benutzt eine Novation Remote SL, um meinen MKS-50 anzusteuern, ergo den PG-300 zu "simulieren".
    Finde ich bequem, weil man die Bedienelemente ja "beschriften" kann und die SysEx-Konfiguration für die SL geht am Rechner auch recht fix.
     
  5. Das mit dem SysEx war die Falle - kann nämlich mein kleiner UC16 nicht. Nagut, da schaue ich mal, wollte mir sowieso mal einen neuen Controller holen.

    Oder halt mal den Nordrack versuchen ...
     
  6. fab

    fab -

  7. ja genau der war das. Hatte genau das gleiche vor: BCMan-->JX8P, bin aber bis jetzt nicht dazu gekommen. Also falls jemand rein zufällig n Preset für die Mühle bauen sollte, ich würd mich sehr über n posting freuen ;-)
     
  8. Ick dachte ich bekomms hin die CC-Controller-Daten in SysEx zu wandeln - zB mit dem Plugin Thalamus oder dem MIDI-Plugin Transformer aus Cubase. Aber no way! Dafür reichen meine MIDI-Intern-Kenntniss leider nicht aus.

    Geht sowas überhaupt? Sprich ich sage zB Controller #30 geht mit Wert 100 rein und nach umwandeln als SysEx-Message an den Roland raus - gibts da Tools/Plugins für? Müsste ja im Sequenzer laufen ...

    btw mit dem Remote Zero SL hatte ich sowieso geliebäugelt - das wäre wahrscheinlich der effektiviere Weg.
     
  9. Neo

    Neo aktiviert

    Gibts wirklich Leute die das kapieren ? Entweder bin ich zu alt oder zu doof für soetwas. :shock: :oops:

    Wenn ich das richtig verstehe müßte ich doch mit meinem Edirol PCR-M80 auch den JX8P programmieren können, oder ? Der Edirol Controller kann von Sysex bis NRPN so ziemlich alles.
     
  10. DrJay

    DrJay -

    Bin jetzt gerade zu faul, in die Anleitung des JX-8P zu schauen. Aber ich gleube, der braucht im Sysex-String auch die Roland Checksumme. Insofern muß man einen Controller nehmen, der das kann.
    Die Remote SL Controller können das.
     
  11. Neo

    Neo aktiviert

    Ist Edirol nicht sogar Roland ?
    Kann jemand etwas dazu sagen
    bzw. ob das mit demEdirol PCR-M80 geht ? Sonst müßte ich mir auch noch ein BCR2000 holen, das scheint ja alles sehr kompliziert zu sein.
    :shock:
    Ich will Musik machen und mich nicht mit Binär und haste nicht gesehen rumschlagen. :evil:
     
  12. Ist nicht wirklich allzu schwer, man nehme:

    - MIDI-OX
    - einen virtuellen PG-800 (gibts ja free zum download)
    - einen sysex-fähigen Controller
    - evtl ein Multi-Midi-Interface a la AMT8, MT4, Midex etc. oder internes Routing im Rechner


    Virt. PG-800 OUT auf Midi IN von MIDI-OX routen, MIDI Monitor am MIDI-OX einschalten, am Soft-PG-800 destinierten Regeler bewegen, sysex-String in MIDI-OX anschauen (der sich verändernte Wert ist der VALUE, welcher später vom Fader/Poti gesetzt wird)
    Den SYSEX-String dann per Cut'n Paste im Edior der Controllerbox übertragen, dann zum nachsten Fader und Vorgangänge wiederholen bis man alle gewünschten Parameter im Kasten hat. Es ist wirklich nicht mehr Aufwand, ok - mit Funktion und Bedienung der eigenen Controllerbox sollte man sich vertraut machen ;-)
     
  13. Neo

    Neo aktiviert

    danke für die Erklärungen.
    Nur
    habe ich da nur eine Beta Version gefunden, sonst nichts. :dunno:
     
  14. Funktioniert aber - habe die BETA auch da.

    Naja, das hilft mir nur insofern nicht weiter, als das mein Controller ja kein SysEx kann und ich versuchen möchte die cc-Daten in eine sysex-message umzuwandeln. Allerdings geht das mehr in Richtung "Jugend forscht" eigentlich wollte ich auch nur Musik machen ... :cool:
     
  15. Beta Editor, meinst du den " PC-JX8P"

    den habe ich auch, funktioniert , was will man mehr..

    der Editor geht auch gleichzeitig mit einem Sequencer . Das hängt nur vom Midi-Interface ab, das muß multi-client-fähig sein, dann geht das.

    Jörg
     
  16. Ich fahre die HDSP9632 von RME, keine Ahnung, ob die multiclientfähig ist. Tatsache ist aber auch, dass Cubase im Hintergrund ja nicht weiterläuft - zumindest bei mir nicht. Meine Synths sind über Cubase und ADAT eingebunden ...

    Besser wäre im Endeffekt ein Controller oder ein VST-Editor - sowas habe ich zB für den Pulse - das ist schon nen kleiner Hammer.
     
  17. Moogulator

    Moogulator Admin

    Beim JX8p und Alpha Juno / MKS50, sowie MKS70 und 80 geht das. Man braucht ansich nur SysEx Pakete zu schnüren mittels COntroller, der dessen mächtig ist.

    Der PC Editor FÜR den Behringer kann das, aber auch die "GUTEN" Controller von Novation und Mackie (C4)
     
  18. Ich habe ein E8U Interface von ESI (nicht multiclientfähig) und ein UM-4 Interface von Roland (ist multiclientfähig) , mit dem ersten geht entweder der Editor oder Nuendo. Die Software die zuerst gestartet wird sackt sich quasi die Rechte ein, die zweite geht leer aus.

    Beim Roland Midi-Interface ist das egal. Mehrere Programme können auf dieselbe Midi-Buchse zugreifen.



    Jörg
     
  19. Also zu den GUTEN zähle ich vor allem das Doepfer Regelwerk und die Drehbank. Letztere hat zwar kein Display aber 64 Knöppe auf einmal sind ein Wort. Leider sind die nur noch gebraucht zu erwerben...

    Bei den "native" Programmern blieb bei mir nur der PG-800 (weil kein sysex-programmer) übrig, alle anderen (Access Matrix und Waldi, PG-300) sind verkauft und deren "Geist" steckt jetzt in den Doepfern. War eine Platzsparentscheidung (immerhin gabs ja auch ein paar sichtbare Krötchen dafür... Wegen Geld? Nööö, wir gehen nur wegen der Erfahrung und der Herausforderung in den Dschungel :roll: )
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ja. Sofern keine speziellen Codierungen genutzt werden, geht das.

    Ganz schön ist auch ein nettes Soft-Tool, welches ermöglicht über dieses Ding quasi eine Steuerung über CCs zu machen, also ein Übersetzerprogramm.
    Das wäre auch eine Lösung, die jedoch den Computer zwingend notwendig macht.
     
  21. DrJay

    DrJay -

    Habe jetzt doch mal das Manual bemüht.
    Also ich nehme alles zurück. Der JX-8P und die Alpha Junos haben noch nicht die Checksumme. Dann ist es rel. einfach.
    Mit den Checksummen geht es wohl später los. Der D550 hat sie definitiv.
     
  22. Neo

    Neo aktiviert

    Das steht in keinem Verhältnis mehr und selbst wenn ich den Jackpot geknackt hätte, zu so einem Preis kaufe ich nicht.
     
  23. Bei 250€ ist die Schmerzgrenze erreicht...und die sind schon mal richtig schmerzhaft. Habe mein PG-800 damals im Bundle mit einem JX-10 bekommen, einzeln hätte ich mich mich über 250€ sehr schwer getan zuzuschlagen. PG-800 ist beim JX-10 ein MUSS (da das Ding trotz OS-Hack eine Sysex-Krücke ist), beim 8P muss nicht unbedingt, da gehen Alternativen.
     
  24. Möchte noch mal das Thema aufmischen.

    Habe recht günstig einen Behringer BCR2000 geschossen und will nun den JX8P damit steuern. Wie gehe ich da am besten vor???
    Beim komischen BC-Manager blick ich nicht durch ...
     

Diese Seite empfehlen