phasenverschiebung = schwebung?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von pweggert, 29. Juli 2007.

  1. pweggert

    pweggert Tach

    hallo,

    ich hab mal eine rein hypothetische frage: gab oder gibt es synths, deren oszillatoren in unterschiedlichen phasen schwingen? also bei denen es möglich ist, zwei gleiche wellenformen 180° in der phase zu verschieben und dann keinen ton mehr zu hören ist?

    bei einer normalen schwebung fällt mir auf (bin ein synth neuling :) ), dass immer, wenn sich die beiden oszillatoren gleichzeitig am "startpunkt" (der kurve) nicht verstimmt klingt (jaja, ist ja auch logisch).
    also leiert es und da wäre es doch schön, den sound noch steriler hinzubekommen, oda? (zb. mit ner phasenverschiebung von 5° oder so ...)


    also (nur aus interesse): gibts synths mit einer solchen funktion?



    noch mal ne andere frage. ich hatte bis jetzt noch nicht viel in der schule (9.klasse) mit akustik zutun. wenn ich zwei musiker (mit jeweils einem instrument, welches eine symmerische wellenform aufweist ) nebeneinanderstelle und die mit ihrem instrument die gleiche note spielen, wäre es dann möglich, dass man garnichts hört, weil die schwingung der phasen genau 180° verschoben ist?


    cu! ;-)
     
  2. haesslich

    haesslich Tach

    na wenn das zwei mathematisch exakte musiker mit mathematisch exaten instrumenten sind, ja.
    ansonsten nein ;-)
     
  3. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Es gibt einige Synths mit freilaufenden und phasenstarren Oszillatoren und auf einige mit der Moeglichkeit die Startphase festzulegen...

    Was willst du uns mit diesem Satz sagen?

    Ein Phasenverschiebung erzeugt nur dann Schwebung wenn sie sich veraendert. Mit einer statische Verschiebung erreichst du nichts, du kannst nur die Auloeschungen der Oszillatoren untereinander vermeiden, in dem du die Harmonischen der Oszillatoren in Gruppen gegeneinander verstimmst...

    Anonsten bleibt noch die recht gut zu steuernde Pseudoschwebung, die durch Symmetrymodulation z.B. Modulation der Pulsweite entsteht
     
  4. pweggert

    pweggert Tach

    wie klingt denn eine statische phasenverschiebung?
    also, dass man garkeinen klanglichen unterschied hört, kann ich mir nicht vorstellen.

    und was ich mit
    sagen will, ist, dass die verstimmten oszillatoren an bestimmten punkten (je nach verstimmung) wieder annähernd gleich schwingen, wenn auch nur für kurze zeit, und das leiert imo manchmal.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Statische Phasenveschiebung=andere Wellenform, aber gleiche Frequenz[1].

    Zwei (frequenzgleiche) Sinus ergeben übrigens immer wieder einen Sinus.

    Wenn der Synth/Oszilator Hard-Sync hat, kann man ein wenig rumprobieren in welche Richtung das klanglich geht. (Da baut man ja letzlich auch neue Wellenformen bei gleicher Frequenz)


    [1]Alle "bewegten" Modulationen: FM, Phase, Pulsweite verschieben letzlich *immer* Spektralanteile in ihrer Frequenz.
     
  6. haesslich

    haesslich Tach

    das nennt man schwebung. lässt sich mathematisch recht einfach erklären, und weil ich nicht so der erklärer bin, gibts für leute wie mich wikipedia, wo schwebung gut erklärt ist :)
    schwebung
     
  7. Der Clavia Nord Modular G2 bietet den"PhaseOsc"-Oszillatortyp an, bei dem die Phasenlage kontrolliert/moduliert werden kann. Dieser bietet jedoch nur Dreieck und Sinus. Das "DualOsc"-Modul bietet jedoch Sägezahn mit dynamischer Phasenlage an. Zu guter letzt verfügt das "OscB"-Modul über einen "DualSaw"-Modus, welcher zwei Sägezähne erzeugt dessen Phasenabstand modulierbar ist.
     
  8. Britzel!

    Britzel! Tach

    Mit der Phasenverschiebung änderst du a der schwebung selbst eigentlich nichts. Du verschiebst das ganze spektakel höchstens ein klitzekleines bischen zeitlich. "Leiern" wirds nach wie vor genau gleich. Aber gerade das is doch die schwebung. Die soll ja bewegung reinbringen. Steriler klingts ohne schwebung.
    Wenn das Leiern da nicht passt musst du eher was am Detune drehen.

    Aber synths, wo man die Phasen der OSCs einstellen kann gibts schon. Das macht aber speziell bei anderen Dingen sinn: Etwa um ein kleines Clicken am Beginn des Sounds hervorzuheben / verschwinden zu lassen.
     
  9. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Es macht schon einen Unterschied, speziell bei Pads, wenn nicht alle Oszillatoren mit der gleichen Phase anfangen bzw. frei laufen, die Schwebung klingt bei Akkorden dann einfach lebendiger, wengier berechenbar
     
  10. Britzel!

    Britzel! Tach

    ändert aber doch nix an der schwebung ansich. Eben nur, "wo" sie startet.
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Was bei manchen Sounds den entscheidenden Unterschied machen kann, zum einen weil die Attack Phase oft praegend den Klang ist und wie schon erwaehnt im Zusammenspiel mit weiteren Stimmen...
     

Diese Seite empfehlen