Portishead Gear

lacroix

lacroix

.
elgato schrieb:
http://www.youtube.com/watch?v=BKm-OkHj-VM

Wow, bin beeindruckt. Ein dickes sechs stelliges Budget von der Plattenfirma, 6 (!) Jahre an der neuen CD geschraubt und der Gesang der mich immer an ein Ritterturnier im frühen finsteren Mittelalter erinnert.

Nach dem Intermezzo mit dem Symphonieorchester wird jetzt der krautrock aus Deutschland der 70'er geplündert. Die (Fach(!?))-Presse ist begeistert, hihihi.

Amon Düül hatten in einem Song mehr Ideen als hier auf dem ganzen Album. Was Amon Düül nicht hatte war ein Budget, oh my god.

Ok, calm down man, ich weiß.

my2cents
 
N

Neo

..
Imho waren Potishead immer schon total overhyped aber das jetzt ist schon ein Witz. Na ja wers mag.
 
VINTECH

VINTECH

..
hmm die sind bisher an mir vorbeigegangen , hab mir ma alte sachen angehört aber das sagt mir nich so zu

das machine gun dagegen find ich hammer :D
 
A

Anonymous

Guest
Ich finde die neue Scheibe gut! Das soll erstmal jemand nach machen. Wenn man sich die gefilmten Studiosessions im Zusammenhang ansieht macht das auch als Gesamtwerk Sinn. Jedesmal "führt" rhythmisch ein anderes Instrument oder die Instrumente wechseln diese Führung. Das finde ich insgesamt am spannendsten.

Die Medien versuchen ja gerne einen Allgemeinhype aufkommen zu lassen und der vergeht dann im Musikbuisness auch schnell wieder, aber die Platte sollte man sich in ein paar Monaten nochmal mit Abstand anhören.
 
tronique

tronique

Synthesist
Scaff schrieb:
Ich finde die neue Scheibe gut! Das soll erstmal jemand nach machen.

Das will ich doch wohl auch meinen. Und warum soll man sich denn daran stören, dass Portishead sich jetzt aus Krautrock als Stilmittel bedienen?

Ich mag das neue Album, hat zwar bei mir mehrmaliges Hören erfordert bis ich mich damit anfreunden konnte, aber das ist ja dann schon ein Qualitätsmerkmal, wie ich finde.
 
haesslich

haesslich

||||
Scaff schrieb:
die Platte sollte man sich in ein paar Monaten nochmal mit Abstand anhören.
das mach ich mit fast jeder gehypten platte so.
meist ist die band dann schon wieder in der versenkung verschwunden (naja portishead jetzt nicht ;-) ), aber die platte kann ja immernoch gut sein, und man hat den abstand und den medienfreieren kopf, sich damit auseinanderzusetzen.
 
N

Neo

..
Das will ich doch wohl auch meinen. Und warum soll man sich denn daran stören, dass Portishead sich jetzt aus Krautrock als Stilmittel bedienen?

Mir ist da garkein Stil aufgefallen und wenn würde es mich auch nicht stören, ich finde nur die Musik scheiße und lächerlich. Aber das ist ja heute wieder cool, minimal, experimentell oder sonstwas ... .
Wie immer Geschmacksache eben.

Gelangweilter Jammergesang und minimales eindreschen auf ein paar E-Drums ect. ermüden mich eher. :gaehn:
hätte das eine Newcomerband abgeliefert, die wären in der Luft zerissen worden.
Aber angesichts der Zeitgeistmusik finde ich Portishead genial... im Vergleich zu "Schni Schna Schnappi".

Da höre ich doch lieber "unseren" Maison Vague.
 
nullpunkt

nullpunkt

......
Neo schrieb:
...Gelangweilter Jammergesang...

Stimmt. Aber ich mag die Stimme gerade deswegen.

Neo schrieb:
...und minimales eindreschen auf ein paar E-Drums ect. ermüden mich eher. :gaehn:

Ist ja nur in diesem Titel so. Das komplette Album ist schon abwechslungsreich.

Ich hab das Album jetzt ein paar Male durchgehört. Im Moment ruht es erstmal wieder etwas - wird aber bestimmt in einigen Wochen mal wieder rausgeholt. Für mich ist Portishead schon zu recht gehypet... vor allem wenn ich mir das "Roseland"-Konzert anhöre und vor allem ansehe, bin ich immer wieder extrem angetan!
 
N

Neo

..
Ich finde viele Sachen von Bowie immer noch gut, können einige auch so garnicht verstehen.

Portishead können jedenfalls ihre Instrumente spielen und das ist ja heute schon eher mal die Ausnahme. Die sind nur einfach nicht mein Ding. :dunno:
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
tronique schrieb:
Ich mag das neue Album, hat zwar bei mir mehrmaliges Hören erfordert bis ich mich damit anfreunden konnte, aber das ist ja dann schon ein Qualitätsmerkmal, wie ich finde.
Man kann sich den größten Mist solange reinziehen, bis man ihn sich "schöngehört" hat. Jedenfalls geht mir das so.
Wäre das ne Produktion, von einem hier aus dem Forum, hätten sich doch alle schön breit darüber lustig gemacht, oder ihn mit "guten Ratschlägen" überhäuft, wie mans besser machen kann. Portishead haben halt nen Namen, ich mag die Musik deswegen trotzdem nicht besonders.
 
tronique

tronique

Synthesist
Bernie schrieb:
tronique schrieb:
Ich mag das neue Album, hat zwar bei mir mehrmaliges Hören erfordert bis ich mich damit anfreunden konnte, aber das ist ja dann schon ein Qualitätsmerkmal, wie ich finde.
Man kann sich den größten Mist solange reinziehen, bis man ihn sich "schöngehört" hat. Jedenfalls geht mir das so.

Ich kann mir nichts schönhören. Ich kann nur entdecken.
 
haesslich

haesslich

||||
tronique schrieb:
Bernie schrieb:
tronique schrieb:
Ich mag das neue Album, hat zwar bei mir mehrmaliges Hören erfordert bis ich mich damit anfreunden konnte, aber das ist ja dann schon ein Qualitätsmerkmal, wie ich finde.
Man kann sich den größten Mist solange reinziehen, bis man ihn sich "schöngehört" hat. Jedenfalls geht mir das so.

Ich kann mir nichts schönhören. Ich kann nur entdecken.

find ich auch so. oberflächlich diletantisch gemacht, so finden sich doch bei jedem hören neue details in den songs.
antworten wie "jede zweite übungsband im keller" empfinde ich jetzt nicht gerade als hörtipp, und bei amon düül gibts auch keine beth gibbons am mikrophon, und die ist ja nun wirklich ein highlight. zumindest für mich (und nicht nur mich); viele andere mögen sie halt nicht. das ist dann wohl pech :)
 
haesslich

haesslich

||||
audiotrainer schrieb:
haesslich schrieb:
Bernie schrieb:
Scaff schrieb:
Ich finde die neue Scheibe gut! Das soll erstmal jemand nach machen.
Das haben andere vor 30 Jahren schon vorgemacht, nur besser.

ähm. wer?
Can.

Und: Ist wißt, daß die aktuelle Portishead-LP zu einem großen Teil aus Samples anderer Künstler besteht?

can? ich bitte dich...

und nee, das wusste ich nicht. ich dachte, third wäre das bisher sample-ärmste album von portishead. immerhin nur in einem oder zwei songs kein live-schlagzeug. letztlich ist das auch egal, weil mich das nicht wirklich interessiert, daft punk oder massive attack samplen auch viel :)
 
lacroix

lacroix

.
Es geht nicht darum eine gleiche Meinung zu haben
Es geht auch nicht darum alles in die gleiche Richtung zu kreieren
Es geht auch nicht darum die gleiche Arbeitsmethodik zu haben
Es geht auch nicht darum die gleiche Hingabe zu haben
.......aber Hingabe ist ein Muss

Hauptmuss ist Sendungsbewusstsein und tiefe Hingabe zu dieser Sendung
Ein Kandidat dieser Liga wird eher bisher gar nichts verkauft und veröffentlicht haben, als sich auf Teufel komm raus die Gunst der Musikmafia zu angeln.
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
emdezet schrieb:

In der Tat. Selten soviel dummes Geschwafel im Vorfeld gelesen. Da verstiegen sich sogar Leute zu der Behauptung, Portishead würden da weitermachen, wo Throbbing Gristle aufgehört hätten. Und jeder Song für sich sei eine neue Entdeckung und ein schillernder, düsterer Diamant. Oh, Himmel! Was für ein Unfug... Steinkohle ist auch ein schwarzer Diamant, hat aber einen höheren Brennwert.

Ich liebe düstere Musik, oh Mann, ja, ich liebe sie. Ich liebe es, wenn die Musik eine Intensität annimmt, daß zartbesaitete Naturen heulend den Raum verlassen. Ich liebe es, wenn es knirscht und schwitzt und ölt in der Maschinerie. Ich liebe es, wenn tief unter meinen Füßen die dunklen Maschinen von Mordor dröhnen. Ich liebe es, wenn mir die Musik mitten in den Leib fährt. Aber das hier?! Ein Witz auf Socken! Das ist was für Leute, die die Geisterbahn im Phantasialand gruselig finden... ich lach´ mich eher tot!

Mich hat schon die "out of season" von Beth Gibbons und Rustin´ Man maßlos geärgert. *Das* ist Musik, die mich wirklich *depressiv* macht! Das ist Gedudel von Leuten, die nur mal eben knapp der Sozialhilfe von der Schippe gesprungen sind, aber trotzdem schon die Waffen gestreckt haben: Eine Alte, die heult wie ein geriatrischer Schloßhund kurz vor der Leimfabrik, wie der letzte Wagen von der Geisterbahn oder Durchzug in Graf Zahl´s Spukschloß... grauenhaft, und bestenfalls unfreiwillig lustig. Und hier dasselbe:

In jedem Track dasselbe, leicht (zeit-)geisteskranke Geheule, völlig ausdruckslos, über ebenso ausdruckslosem, schepperndem Geschraddel. Die Industrialbands der späten 70er *konnten* wenigstens allesamt nicht spielen, und das wußte jeder, aber hier sind versierte Instrumentalisten am Werk! Mann, ich habe Portishead 1998 live in Belgien gesehen, als Headliner eines großen Festivals, und das war einer *der* prägenden Konzertmomente in meinem Leben. Für diesen Mumpitz hier würde ich noch nicht einmal meine Tüte Schulmilch eintauschen, selbst wenn sie in der Schulaula nebenan aufträten. Da ginge ich nur hin, um ihnen zu sagen, wie beschämend ich ihre neue Platte finde. Teurer, schäbiger Müll. Vielleicht nichts anderes als ein Abbild ihres eigenen Umfeldes. Es heißt ja so schön, Musik sei ein Spiegel der Seele... oh Mann, wenn das stimmt, dann möchte ich diese Leute nicht als Nachbarn haben.

Wie schon so richtig gesagt: Mordsbudget... wenn ich das hätte, würde ich sogar von meiner Musik Unmengen verkaufen, alleine schon, weil ich mir durch gezielt gesteuerte Propaganda in den einschlägigen Medien die Aufmerksamkeit *erkaufen* könnte. Denn mal ehrlich: Wer interessiert sich heute noch für eine Band, die vor zehn Jahren mal kurzzeitig den Nerv der Zeit getroffen hat, danach spurlos verschwand und sich in eitlem Selbstmitleid erging, nur, um irgendwann wieder zusammen zu arbeiten, nur, um die Rentenkasse zu füllen? Die Welt hat keine TG-Reunion gebraucht, bei Portishead war das Bedürfnis ungleich geringer.

Zum Gear:

Neben dem wie üblich exquisiten Outboard Gear kann ich mich erinnern, daß Adrian Utley seinerzeit u. a. einen Mini Moog verwendet hat (mit UFO-Bemalung, als sei das Ding Gong zu Zeiten von "Flying Teapot" geklaut worden... wurde neulich in der VEMIA verscheuert), neben Roland SH-101, ARP Odyssey und EMS VCS-3. Der zweite Tourkeyboarder hatte neben einem Rhodes 88 Mk. 1 eine Vox Continental 2 und einen Moog Source auf einem (augenscheinlich midifizierten) Solina String Ensemble. Außerdem habe ich danach nie mehr eine größere Sammlung von Roland RE-301 und -501 auf einer Bühne gesehen. Ich glaube, Portishead waren mit dafür verantwortlich, daß die Preise für REs ins Uferlose gingen.

Was die heute einsetzen? Keine Ahnung. Ist es wichtig, wenn das Resultat so erbärmlich ist? Da macht selbst das schönste Monstermodulsystem den Kohl nicht mehr fett. Eitle Selbstbeweihräucherung. Und das ist die einzige Aussage. Und das macht es künstlerisch und inhaltlich wertlos.

Ich habe gesprochen. Ihr könnt mich gerne dafür hassen. *Ich* für meinen Teil fühle mich jetzt wohler. Danke sehr!

Stephen
 
A

Anonymous

Guest
hier noch bildich:

hab schon schlimmeres gesehen, Fell oder so... ;-)

Ich kenne das Album nicht, kann dazu nichts sagen. Von den alten zwei Alben fand ich jedenfalls nur Dummy gut. Das live Album war sicher auch nicht schlecht, habe ich mir aber nie wirklich angehört...
Wieso heisst der Titel hier eigentlich Gear, geht es um das Geer von Portishead oder heisst ein Track so? Sorry kann mir das Video nicht ansehen, netterweise gesperrt worden für Ausländer! (das kotzt mich sowieso an, zukünftig wird jeder in jedem Land ein anderes Internet sehen, auch angepasste Werbung und so)
 
qwave

qwave

KnopfVerDreher
ppg360 schrieb:
...
Ich habe gesprochen. Ihr könnt mich gerne dafür hassen. *Ich* für meinen Teil fühle mich jetzt wohler. Danke sehr! ...
Drucke den Thread mal aus. Vielleicht übernimmt die Krankenkasse dann die Internetkosten für diesen Monat für diese Selbstinitiative zum Wohlfühlen.

:D ist wirklich nur als Spaß gemeint, Stephen.
 
random

random

||||
idealist schrieb:
... Sorry kann mir das Video nicht ansehen, netterweise gesperrt worden für Ausländer! (das kotzt mich sowieso an, zukünftig wird jeder in jedem Land ein anderes Internet sehen, auch angepasste Werbung und so)
sind wir ausländer? :shock:

hallo ihr da! ja gebt doch mal einen alternativen youtube link durch das wir das auch sehen können. thx.
grüsse aus dem alpenland, ausland. :lol:


ps: ab samstag ist euro08, und alles schaut zu uns.
 

Similar threads

molemuc
Antworten
1
Aufrufe
141
Speedy75
Speedy75
virtualant
Antworten
4
Aufrufe
184
Q960
GlobalZone
Antworten
8
Aufrufe
405
lifelike
 


News

Oben