Poti-Anschlussfrage

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von CO2, 1. Februar 2008.

  1. CO2

    CO2 bin angekommen

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. serenadi

    serenadi Tach

    mann, sonic!!

    Du solltest Dir wenigstens das gepostete Bild anschauen, bevor Du antwortest.

    @CO2

    Auf Anhieb kann ich Dir auch nicht sagen, wie *herum* die Potis bei dieser Schaltung reagieren.

    Allgemein: Der Schleifer ist beim runden Poti immer in der Mitte.
    Das Symbol im Schaltplan ist ein Widerstand mit einem Pfeil durch. Der Pfeil ist der Schleifer.

    In deinem Beispiel sind allerdings ein paar Potis (alle außer Sustain) so gezeichnet, als ob der Schleifer überhaupt nicht angeschlossen wäre.
    Das ist natürlich Quatsch, denn dann hättest Du kein Poti, sondern einen konstanten Widerstand.

    Also: Bei Attack, Decay und Release wird ein Ende an einen der äußeren Anschlüsse des Potis angeschlossen - ob rechts oder links musst Du ausprobieren, je nachdem ob sich das Poti falsch herum verhält (=kurze Zeit wenn Du nach rechts drehst) musst Du die andere Seite anschließen.

    Der Schleifer Anschluss kommt dann an den anderen Anschluss im Schaltplan.
    Beispiel: Decay-Poti:
    Du schließt den Anschluß der zum Widerstand R8 führt an die linke Seite des Potis an.
    Der andere Anschluß (der zum Pin 6 des NE555 führt) kommt an den mittleren Anschluß des Potis, also dem Schleifer.
    Ob das Poti jetzt richtig herum regelt, kannst Du nur ausprobieren - wenn nicht, schließt Du das Kabel, welches Du eben links angeschlossen hast, rechts an, der Schleifer bleibt wo er ist.

    Genau das gleiche mit den Attack und Release-Reglern. Welchen der beiden Anschlüsse Du für den Schleifer und für eine der Seiten benutzt, ist erstmal egal.

    Ich vermute aber daß der linke Anschluß der richtige ist, da es logarithmische Potis sind (erkennst Du an dem "A" in der Bezeichnung.

    Das Sustain Poti wird mit drei Kabeln angeschlossen - Der Pfeil an den mittleren Schleiferanschluss, die anderen beiden Kabel an rechts oder links - ausprobieren!
     
  4. CO2

    CO2 bin angekommen

    @ serenadi: super, werde ich gleich mal testen.
    sustain war quasi klar, decay versuche ich gleich mal, attack und release hatte ich so interpretiert¿¿ dass der rechte vom attack in den linken vom release geht, also irgendwie durchgeschleift........ würde das überhaupt irgendwie sinn machen???
    danke für deine bemühungen, ich werde berichten :)
     
  5. JuergenPB

    JuergenPB Tach

    Wenn es so gezeichnet ist wie bei Attack, Decay und Release bedeutet das m.E.

    Rechter Potianschluß an den einen Pol wie im Schaltplan gezeichnet;
    Linker Potianschluß an den anderen Pol wie im Schaltplan gezeichnet;
    Schleifer entweder mit dem rechten oder linken Pol verbinden.
     
  6. serenadi

    serenadi Tach

    Das kann man durchaus *ohne Verluste* so machen.
    Ist hier aber nicht nötig, da wirklich nur ein, in der Größe veränderbarer Widerstand benötigt wird, d.h. es reichen zwei Anschlüsse.

    Wenn so etwas wirklich angebracht ist (bspw. als "Sicheitsmaßnahme" bei Potis im Rückkopplungsweg von OP-Amps) dann sollte das auch so gezeichnet werden.
     
  7. CO2

    CO2 bin angekommen

    ...und wieder was gelernt.... hat mir natürlich keine ruhe gelassen. jetzt funsts, freu. bin doch nicht so doof :)
     

Diese Seite empfehlen