Potis von Rost befreien ?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von x-deio, 13. April 2008.

  1. x-deio

    x-deio Tach

    hallo,

    die potis (innen aus metall) von meinem PRO ONE sind innen gerostet.
    ich habe gehört man kann den rost mit citronensäure entfernen, anschliessend mit kriech/konservierungsöl einschmieren.

    funktioniert diese methode oder wär das eher schädlich ?

    vielen dank für tipps.
     
  2. more house

    more house Tach

    keine ahnung

    bevorzugt fuer solche reparaturen http://www.caig.com/
    da gibts deoxid gold, fader lube, und fader grease
     
  3. serenadi

    serenadi Tach

    Ich würde da keine Experimente mit Säure machen.
    Wenn Du die Potis damit schrottest, wird es schwierig, die sind ziemlich selten auf dem Markt.
    Rost sieht nicht schön aus, aber am Potigehäuse hat er keinen Einfluß auf die elektrische Funktion.
    Wichtig ist, daß die Schleiferbahn sauber ist - das bekommst Du mit DeoxIthin.
    .
     
  4. x-deio

    x-deio Tach

    vielen dank für die tipps.

    ich habs schon getan. :? also mit säure den rost entfernt.

    jetzt bekomme ich die potis aber nicht mehr rauf. :?:
    was mache ich denn jetzt :?:
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    Zuerst mal genauer beschreiben, was Du da getan hast.

    Was meinst Du mit "jetzt bekomme ich die potis aber nicht mehr rauf"

    Hast Du die Potis ausgelötet?
    Hast Du das Poti-Gehäuse entfernt?
    Wie ich mich erinnern kann, sind die Potis recht massiv und die Gehäuse mit der Platine verlötet.
    Oder meinst Du die Potikappen ?

    :?: :?: :?:
     
  6. more house

    more house Tach

    aiaiaiaiaiai

    was tun, naja wenn du schon mit saeure rangehst, dann lass den armen lieber jetzt in frieden und verkauf ihn einem liebhaber :cool:
     
  7. x-deio

    x-deio Tach

    ja ich meine natürlich die potikappen. die Drehknöpfe.
    die kann man einfach abziehen wenn man das gehäuse abnehmen möchte.
    das abziehen der potikappen/drehknöpfe ging schon schwer, da das "innengewinde" ? der kappen aus metall ist.
    dieses war von korrosion befallen.
    dann habe ich die potikappen in 20 % zitronensäure kurz eingelegt und konnte somit den rost entfernen.
    anschliessend habe ich die potikappen in natriumhydrogencarbonat (hausnatron) neutralisiert.
    jetzt sind sie wieder sauber und frei von rost.

    das problem ist jetzt; wenn ich die potikappen wieder auf ihre halterung (mir fehlen leider die worte dafür) setzen möchte, geht das nicht mehr.
    ich denke ich könnte da etwas öl nehmen um es schmieriger zu machen, so daß sie sich leichter raufsetzen lassen.

    nur - kann ich dafür ein öl verwenden :?: wenn ja, welches :?:
    ich möchte nicht, das das öl in das gehäuse/platine eindringt, da der Pro One nach einer zeit warm wird.

    vielen dank schon mal.
     
  8. serenadi

    serenadi Tach

    Die "Halterung" ist die Potiachse.
    Die ist normalerweise gegenüber dem Innenleben des Potis abgedichtet.
    Trotzdem würde ich kein Öl nehmen, was irgendwo reinlaufen kann, sondern ein wenig Fett oder Vaseline.

    Wahrscheinlich ist durch Deine *Behandlung* die Oberfläche sehr rauh und damit schwergängig geworden.

    Ich meine in Erinnerung zu haben, daß die Potiachsen geriffelt sind (ähnlich einem Zahnkranz). Nicht, daß die Potiknöpfe eine seitliche sog. "Madenschraube" besitzen, die Du vorher hättest lösen müssen.
    Wenn sie also nur aufgesteckt werden, sollte etwas Fett reichen.
    Die Achsen haben, glaube ich, einen Schlitz, d.h. Du könntest sie vorsichtig etwas zusammendrücken, wenn es gar nicht geht.

    Aber versuche nicht mit allzuviel Gewalt die Knöpfe aufzustecken, da die Potis wie gesagt auf der Platine aufgelötet sind. Nicht, daß die Platine bricht.
    .
     
  9. x-deio

    x-deio Tach

    ich danke dir. das wollte ich wissen.
     
  10. ChromaMan

    ChromaMan Tach

    Halllooo..
    Bin ich im falschen Film....bei meinem Pro-One sind alle Poti-Achsen aus PVC oder so etwas. Die Gehäuse der Potis sind aus Metall und auf dem PCB eingelötet. Achsen sind nicht verzahnt sondern diese Halbmöndle. Knöpfe sind ebenfalls aus Plaste.

    Evt. gab es da mal eine andere Serie in der Fertigung.

    sorry...

    Ich suche aber selber noch eine Quelle, für eben diese Potis, da ich demnächst einige austauschen muss.

    Wer weiss was oder hat was..sind glaube ich alle 50 KOhm
     
  11. x-deio

    x-deio Tach

    ich suche noch neue potikappen. denn einige müssten ausgetauscht werden.

    kann man die original potikappen irgendwoher noch ordern :?:
     
  12. x-deio

    x-deio Tach

    nein - kein falscher film. bei mir ist es genauso.
    ich meine die potikappen. da gibt es innen eine metallummantelung.
    hättest du weitergelesen hättest du gesehen, das ich das korrigiert habe.
     

Diese Seite empfehlen