Problem gelöst!! AKAI, MESA und WIN XP

Janosch

||||
Hallo,
nachdem ich das mit der SCSI Karte nun endlich hinbekommen habe (anderer PCI Steckplatz) und die vom System ordentlich erkannt wird.
versuche ich nun den AKAI CD3000xl zu finden.
Ich habe mal probeweise das AKAI MESA installiert das aber eigentlich unter WIN XP nicht laufen soll.
So richtig funktionieren will es auch nicht, klicke ich im Menü auf Sampler suchen stürtzt das Program ab.
Hat jemand MESA auf seinem XP Rechner laufen.
Wenn ja, wie stelle ich eine Verbindung zum Sampler her.
Ich denke das alle SCSI Geräte eine unterschiedliche Nummer haben und es deswegen keine Probleme geben dürfte!
Wie muß ich vorgehen?

Gruß
Janosch
 

motone

|||||||||||||
Erstmal isses wichtig, dass der Sampler angeschaltet ist, wenn du den Rechner startest. In der Boot-Sequenz solltest du ausserdem sehen, dass der Sampler am SCSI-Bus erkannt wird. Wenn das soweit okay ist, liegts nicht an der Verkabelung bzw. Terminierung der Geräte.

Ich hatte unter WinXP auch Probleme mit MESAII im Zusammenspiel mit einem Akai S2000. Ich hab irgendwo im Internet mal gelesen, dass man die ASPI-Treiber von Adaptec installieren muss. Gesagt, getan... und danach funktionierte alles bestens.
 

Janosch

||||
SCSI Wird erkannt und ich kann auf das CD-Rom des Samplers

Wieder einen Schritt weiter.
SCSI Karte und CD-Rom des Samplers werden erkannt und ich kann auch unter WIN XP auf das CD-Rom des Samplers zugreifen.

Jetzt will ich noch MESA zum laufen bekommen.
Bis jetzt habe ich beim installieren von MESA folgende Fehlermeldung:
"ERROR 1944 ModuleC:\Programme\AKAI\MESA\Dlls\SCSIPlug.dll failed to register HResult-2147624770"

Ich kann dann auf fortsetzen klicken und die Installation beenden.
Mesa läst sich auch starten, bricht aber nach dem aufrufen von Sampler suchen mit "sofort beenden ab"

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte?

Gibt es evtl eine alternative zu MESA?

Gruß
Janosch
 

Janosch

||||
Nach intallation von Aspi Treibern, Mesa mit neuen Fehlern!

Hallo,
nachdem ich jetzt die Aspi treiber von Adaptec installiert habe konnte ich Mesa ohne Probleme in einen Rutsch installieren.

Die SCSI Karte wird vom Bios ohne probleme erkannnt und ich kann nach dem hochfahren des Rechners auf das CD-Rom des Samplers wie auf ein ganz normales Windows Laufwerk zugreifen.

Soweit alles in Ordnung.

Stare ich jetzt MESA kommt folgende Fehlermeldung: "Can´t find any Sampler online, please use the find sampler dialog"
Klicke ich die Fehlermeldung weg dann kommt folgende Meldung:"No Devices for SCSI command G:\Projects\SCSI\CSCSI_Akai.cpp line280"

Klick ich das dann auch weg kommt: "Error: On Found Dev()=4"

Das CD-Rom Laufwerk vom Sampler hat die ID4

Weiß jemand woran es jetzt liegt?
Das CD-Rom wird nach wie vor als Laufwerk G: von Windows gefunden.

Muß ich evtl am Sampler noch etwas einstellen?

Gruß
Janosch
 
hi,
ich kann mich dunkel daran erinnern, dass man dem window systemen den zugriff auf die scsi laufwerke unterbinden musste. Da Windows beim systemstart die laufwerke einbindet.
schau mal unter der systemsteuerung deiner scsi laufwerke nach - ich glaube da gibt es was wie "laufwerke trennen" oder so ... ist schon laaaaaaange her :)

grüße
polysix
 

Janosch

||||
CD-Rom wird erkannt aber der Sampler nicht

Hallo,
habe am Wochenende ein bisschen probiert.
Dabei ist mir aufgefallen ,dass das CD-Rom des Samplers problemlos erkannt wird, der Sampler selber aber nicht.
Stelle ich am Sampler die SCSI ID6 ein, starte dann das BIOS der PCI SCSI Karte und lasse die angeschlossenen Geräte testen, dann scant das Bios der Karte alle SCSI IDs und meldet mit der ID4 das CD-Rom des Samplers, mit der ID7 die SCSI Karte selbst und mit der ID6, die ja eigentlich der Sampler sein soll, erscheint nur eine 4 und ein sonderbares Zeichen.
Das alles passiert schon vor dem start von WIN XP es muss wohl schon irgendwie an der Verbindung SCSI Karte - Sampler liegen.
Beim starten von MESA erscheint dann ja auch die Meldung "Error: On Found Dev()=4", das ist dann wohl die sonderbare 4 beim scannen der SCSI IDs.
Die Karte hat wohl ein Problem mit dem Sampler.
Kann ich am, oder im Sampler noch irgendetwas einstellen?
Habe doch extra eine ADAPTEC Karte 2940UW die mit AKAIs funzen soll.
Wie läuft das den bei euch?

Gruß
Janosch
 

Janosch

||||
Es funktioniert

Hallo zusammen,
gestern hat es klick gemacht.
Mit dem Problem AKAI Sampler, MESA und SCSI Karte hab ich mich in diversen Foren rumgedrückt.
Gestern erwähnte dann jemand zufällig das der Sampler das Betriebssystem 2.0 haben muß.
Hatte meiner natürlich nicht.
Versuchsweise habe ich eine Diskette mit OS 2.0 für einen S3000 in den Sampler gesteckt, hat ich irgendwie rumliegen, und damit das Betriebssystem aktualisiert.
Was soll ich sagen, der Sampler wird von der SCSI Karte gefunden, MESA kann darauf zugreifen, fast alles in Butter.

Zusammengefasst heißt das: MESA 2.2 von der AKAI Page ziehen, vor dem installieren von MESA muß man aktuelle ASPI Treiber von ADAPTEC installieren, die bringt nämlich XP nicht mit, und das Betriebssystem vom Sampler auf den aktuellen Stand bringen.
Alles funktioniert!!!!

Vielen Dank noch mal an alle die geholfen haben


Gruß
Janosch
 

[Artinus]

|||||
Ich hole mal den Thread hervor weil das Thema exakt gleich ist bei mir.

Ich hab nen Pc mit win xp 32bit, adaptec 2904 scsi karte und einen akai s3000xl. Sampler wird immer zuerst eingeschaltet und komplett hochgefahren, erst dann der PC. Sampler hat die SCSI ID6 und die Karte ID7.

Ich habe da das gefühl ein kaputtes SCSI kabel zu haben, afaik soll ja der Sampler im Gerätemanager angezeigt werden(?). Ist bei mir aber nicht der Fall. Der Sampler ist an dem externen SCSI anschluss der PCI Karte angeschlossen. Sollte ich mal ein internes Flachband Kabel versuchen?

Recycle 2.0, nicewave und mesa erkennen den Sampler auch nicht. Ich hab den aktuellen aspi layer installiert und der sampler hat OS 2.0. Im Gerätemanager findet sich die SCSI PCI karte aber sie wird als adaptec aic-7850 angezeigt. Ist das normal?
 
Du weißt schon, dass am Ende der SCSI Kette ein Abschlusswiederstand stecken muss?

"Der SCSI-Abschlußwiderstand oder Terminator ist ein wichtiger Bestandteil des SCSI-Busses.
Abschluß bedeutet, daß spezielle elektrische Abschlußwiderstände (manchmal auch als "Terminator" bezeichnet) in den Geräten installiert sind, die an den beiden Enden des Busses angeschlossen sind, und daß sich an den anderen der am Bus angeschlossenen Geräte keine Abschlußwiderstände befinden. Bei einigen SCSI-Geräten müssen Sie die Abschlußwiderstände manuell hinzufügen oder entfernen. Andere Geräte hingegen verfügen über eingebaute Abschlußwiderstände, die mit Hilfe von Schaltern oder Software-Befehlen aktiviert bzw. deaktiviert werden."
 

[Artinus]

|||||
Der Akai terminiert automatisch. Ob dies das die PCI Karte macht, das weiß ich nicht, dazu sollte es afaik irgendwo eine Option geben. Wo diese zu finden ist, ka.
 

[Artinus]

|||||
Ich hab während dem booten strg + a mehrmals gedrückt aber es ist nichts passiert. es wurde auch nirgendwo ein prombt angezeigt das ich strg + a drücken soll.
 

[Artinus]

|||||
Ich hab schon rumgesucht aber nicht wirklich eine option gefunden. Ich kann mal Bilder vom bios machen vll hilft das und ich hab da unter Umständen eine Einstellung falsch oder so
 

swissdoc

back on duty
Welches Board hast Du denn genau. Den Typ mit ein paar Wörtern wie Adaptec Bios oder so mal googeln. Von den Screenshots her, könnte was bei Startup Sequence dabei sein.
 

[Artinus]

|||||
Beim PC handelt es sich um ein IBM thinkcentre m52 / type 8215. Wenn ich das Mainboard eingebe, dann kommen nur seiten bezüglich der Ersatzteile.
 

swissdoc

back on duty
Einzig unter IDE Device Setup oder bei Startup Power On Self Test könnte da noch was sein. Es gibt offenbar kein vernünftiges Handbuch online. Ein Support Case bei Lenovo und Adaptec könntest Du noch versuchen, wobei der Rechner von 2005 zu sein scheint. Eher unwahrscheinlich, dass es noch Support gibt.
 

[Artinus]

|||||
Hey ho freudiges update.

Ich hab jetzt mal nägel mit Köpfen gemacht und ein 50pin flachbandkabel benutzt. Musste dazu ne pci blende wegmachen und den sampler aufschrauben aber er wurde von windows nun erkannt. Mesa und recycle ham ihn auch erkannt und habs kurz getestet, samplen holen und programms werden auvj angezeigt.

Was noch komisch ist, ist die Tatsache das er im Gerätmanager als gelb angezeigt wird, aber was solls :)
 

Anhänge



News

Oben