R.I.P. Tommi Stumpff

Hab gestern noch an seinen Brettermeier-Hit denken mĂŒssen als ich Dietmar Wischmeyer bei Inas Nacht gesehen hab.
 
Ich kann leider sagen, dass ich aus erster Hand schon lĂ€nger vom Krebs weiss und seine Mitmusiker ihn vor wenigen Wochen quasi "verabschiedet" haben. Das war nicht mehr aufzuhalten und möchte dann auch hier einfach sagen - das war fĂŒr alle schon lĂ€nger bekannt und viele - sogar ich - wussten davon, da ich ja auch öfter in DĂŒsseldorf bin und die Musikszene ist natĂŒrlich nicht ĂŒbergroß.

Möchte nur klar Intercornis Aussage unterstĂŒtzen, es ist leider sehr wahr!

Ich mochte am liebsten seine Phase vor Ultra aber nach dem Punk-KFC, sehr eigenstÀndig.
 
Ja, ich auch. Hab mich gefreut wie Bolle damals, als ich die Terror 2 in nem Laden gefunden hab...
 
Die Zeit geht an mir vorbei und wartet nicht auf mich ...

... wie lange noch ...

RIP đŸ™‡â€â™‚ïž
 
Werd auf jeden Fall Mittwoch mal Grenzwellen hören. Ecki wird sicher auch berichten.
 
ach du scheisse...
Einiges von KFC finde ich sehr gut. Entweder punkig, aber auch groovig, oder auch mal etwas anders als Punk.
Und dann seine ersten Veröffentlichungen finde ich immer noch am besten, "Contergan Punk" Maxi und die "Zu spÀt ihr ..."
Was er in den letzten Jahren musikalisch gemacht hat, hat mich nicht mehr interessiert.
 
Zuletzt bearbeitet:
politisch war ich nicht ganz auf seiner Linie. Vor langer Zeit war ich in seiner facebook Gruppe und habe manchmal mit ihm diskutiert, bis es mir nicht mehr gefallen hat und ich mich wieder abgemeldet habe. Das muss in etwa in den Jahren zwischen 2010 bis 2015 gewesen sein. Er schien mir sehr rechts konservativ zu sein in Bezug auf Israel und die PalĂ€stinenser und im allgemeinen Araber, also sehr bedingungslos pro Israel, Kritik an Israel war fĂŒr ihn Antisemitismus. An Details kann ich mich nicht mehr erinnern. Das hĂ€tte ich nicht gedacht, wo er doch mal als "Punk" angefangen hat. Aber das ist auch nur meine subjektive Wahrnehmung.
 
Bin kein Punker, dazu noch Kölner und kenne den Ratinger Hof nur als House/ Techno Schuppen, aber das hier klingt cool (vermutlich Conny Plank?):


 
ja das ist von der allerersten Platte "Zu spĂ€t ihr Scheißer..." wo Conny Plank dran beteiligt war. Ich finde die ganze Platte nachwievor aussergewöhnlich gut.
 
Habe ihn damals bei der Electricity Conference erlebt. Das war ein sehr angenehmes GesprÀch mit Ecki.
Ruhe in Frieden 😔
 
NatĂŒrlich auch von mir ein R.I.P. fĂŒr Tommi. Im Ratinger Hof hatte ich immer Respekt vor ihm und dem KFC, denn sie haben gerne mal eine SchlĂ€gerei angefangen, aber schon Mitte der 80er habe ich mit ihm einige Male im Studio zusammen gearbeitet und ich habe seine konsequente und auch herzliche Art sehr geschĂ€tzt.
Was vielleicht noch fĂŒr die Mitglieder dieses Forum ein interessanter Fakt sein könnte ist, dass sich Tommi, wie kaum ein anderer, den ich kannte, mit FM-Synthese sehr gut auskannte und mal mit einer Bank auf dem DX7 bei mir ankam, wo ich nicht nur ĂŒber die Namen der Presets gestaunt habe, sondern auch darĂŒber, wie sehr sie dem Gehörten entsprachen, wie z.B. "Terror" oder "Jack Arnold", das klang wie ein Science-Fiction-Film aus den 60ern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Das ist ja echt traurig!
Habe Ende der 2000er ein Fanzine zur Band Big Black aus den 80ern gelesen, in dem Steve Albini damals zu seinen Lieblingsbands unter anderem einen "young german Tommi Stumpff" zÀhlte.
NatĂŒrlich gleich recherchiert, angehört, fĂŒr sehr gut befunden und das bis heute!

Dass "Zu SpĂ€t Ihr Scheißer" mit diesem komplizierten MFB Sequencer eingespielt wurde, fand ich immer beachtlich.
Auch was er sonst aus den GerÀten damals rausgeholt hat.

Er hat ja auch die Musik fĂŒr Silvia ("Sauf und Stirb") gemacht. Auch ne sehr schöne Platte.
 
... die mal seine Partnerin war, und an Krebs gestorben ist schon vor langer Zeit, so erinnere ich mich.
 


News

ZurĂŒck
Oben