Racksynth + Sequenzer?

F

Floking

.
Hallo. Mein Problem:

Ich brauche dringend eine große Palette an (guten) Sounds,
und nun hab ich mich schonmal in das Motif ES Rack verliebt.
Hab aber festgestellt, dass hier kein Sequenzer/Sampler
dabei ist. Die Tastaturversionen sind hier nur eine
schlechte Alternative, da ich schon ein Masterkeyboard besitzte
und dies ja auch eine Preisfrage ist.
Gibts bessere Alternativen???
Kann es denn nicht ein Mitif ES Rack mit Sequenzer geben :sad:
Gruß Flo
 
A

Anonymous

Guest
Naja, ein Rack ist aufgrund der Bedienung eher für Leute gedacht, die mit nem vorhandenen Sequencer arbeiten.

Du würdest doch nicht wirklich einen Sequencer in nem 1 HE Gerät bedienen wollen, oder? :shock:

Der Fantom XR scheint jedenfalls auch keinen Sequencer drin zu haben, aber da ist wenigstens der Sampler geblieben.
 
F

Floking

.
generelles Problem

Hi. Danke für die Antwort.
Ja, die Sequenzer-Bedienung wär in einer HE wahrscheinlich schon etwas müßig.
Mein generelles Problem ist allerdings folgendes:
Ich hab schon einen Sequenzer in meinem Equipment (Korg X3).
Den müsste ich aber irgendwie mit einem 2ten Sequenzer verbinden,
damit der synchron einen Klick für den Rest der Band mitliefert.
Mit nur einem Sequenzer würde der Klick ja sonst auch über
die Anlage zu hören sein. (Also ein Soundgeber für die Anlage,
und einer zuständig nur für den Klick für die Band)
Aber ist es vielleicht möglich eine Spur des vorhandenen Sequenzers
vielleicht auf einen anderen Midichannel zu schalten und damit
einen Racksynth anzusteuern, der dann den Klick, nur für die
Band hörbar, liefert? Is grad sone Idee.
Kennt sich da jemand aus?
viele Grüße Flo
 
A

Anonymous

Guest
Re: generelles Problem

Hat der X3 keine Einzelausgänge oder brauchst Du die für was anderes?

Ansonsten ist es etwas overkill nur für nen Klick nen kompletten zweiten Sequencer zu benutzen. Das mit dem MIDI-Channel sollte eigentlich auch funzen (kenne den X3 nicht).

Alternativ wäre vielleicht ein günstiger gebrauchter MIDI Drumcomputer oder Metronom mit MIDI eine Überlegung wert. Die kannst Du ja dann per MIDI synchron halten.
 
F

Floking

.
Wow, das ging ja fix!
Die beiden Ausgänge gehen Stereo in die Anlage, hab also keine übrig.
Aber das mit dem Drumcomputer hört sich gut an.
Vielen Dank, Flo
 
zinggblip

zinggblip

||
Hey Floking :D

poste dochmal was du genau machen willst oder inwieweit du dein Setup erweitern willst.

In welche Rictung Musik gehst das bei dir ?

Wie ist deine bisherige Arbeitsweise , was willst du und warum verändern ?

Was für "Sounds" willst du hauptsächlich in deiner Musik nutzen (Naturklänge , Synthiemörderbässe , etc....)

Willst du dauerhaft mehr geräte benutzen oder denkst du an ein Hybridstudio (Hard , Software ) nach bzw. ist das vorstellbar für dich ?

Was hast du für Preisvorstellungen ?

peace

Mani
 
F

Floking

.
Hi zinggblip und andere.

Ich habe eine Korg X3 und ein Masterkeyboard (Doepfer Lmk2+) das
sich über Midikanal 2 die Sounds aus der X3 holt.
Da das X3 aber nun schon 13 Jahre alt ist und somit schon ein
Oldtimer, brauche ich neue Sounds (es hat sich ja doch einiges in der
Entwicklung getan, inzwischen :) )

Die Mucke die damit gemacht werden soll ist ganz klassischer
Top40-Radiopampf-Coverrock, wie z.B. Bon Jovi, juli, Robbie Williams,
aber auch Rammstein und Manowar.

An Sounds bräuchte ich also eine breite Palette:
Strings, Orgel,... aber auch ein gutes Klavier und Rhodes wär mir wichtig.
(X3 bleibt aber im Equipment, is ja auch nicht schlecht :) )
Da ich, wie gesagt, schon ein Masterkeyboard besitze, wäre
eine Rackversion denk ich ganz gut (auch wegen dem Preis)
Hab da an Motif oder Fantom (der hat auch noch n´Sampler) gedacht.
(Triton extreme bieten ja kein Rack an :sad: )

Mein 2. Anliegen an das Equipment ist (siehe Diskussion oben)
dass ich für einen Song einen Sequenzer benutzen muss,
der allerdings in der X3 vorhanden ist, aber wie oben beschrieben
auch ein Klick (nur!) für den Rest der Band mitgelifert werden soll.

Wenn das mit so einem Rackmodul hinhaut wär ich schon glücklich.
Und der Preis für so ein Rack liegt bei 1190 Euro, was gerade
noch ok ist für mein Budget.
Laptop und Softwaresyth interessieren mich zwar auch,
möchte ich aber auf solchen Bühnen nicht verwenden, weils dort
einfach zu versifft ist. (verraucht, vernebelt, verbiert und
nachm Gig jedesmal eine hartnäckige Schicht Pyrostaub aufm Equipment)
-wär mir einfach zu schade dafür. brauch was robustes :)

Langer Text - danke schonmal an den der sich die Mühe macht das hier durchzulesen :)
Greetz Flo
 
Moogulator

Moogulator

Admin
die Frage ist eher, ob man ein Masterkeyboard extra braucht, Seq sind in Workstations oftmals im Rack nicht mehr vorhanden und sie sind idR auch so viel kleiner dimensioniert, sodaß klangwahl das einzige ist, was da noch sinnvoll dran geht.. alles andere macht dann Editorsoftware..

Und es stimmt: Es ist nicht immer gut, wenn der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> fehlt.. aber da geht nicht so viel.. nen ext. Sequencer bringt evtl was.. in deinem Style ist vermutlich aber nix mit Lauflicht und Co sinnvoll, sondern eher was "normales"
 
rauschwerk

rauschwerk

pure energy noise
da du den X3 inzwischen kennst und eine vorstellung von der qualität der korg rompler hast, würde ich dir zu dem triton-rack raten (incl. <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a>.) Auf 2 HEs lässt sich das teil sehr gut bedienen und die sound-qualität ist ausgezeichnet.

 
zinggblip

zinggblip

||
Ich finde Rauschwerks Vorschlag sehr vernümftig...

Der Preis dürfte so um 1000€ liegen ?!

Ich kenne jetzt den Sequnezer nicht den der an Bord hat... aber bei dem Preis kannst du wenn er dir nicht reicht zb. noch n kleinen TaschenSequenzer bsw. die Yamaha QY Serie dazukaufen (evtl. gebraucht) zumindest die neuren Modelle sind sehr flexibel und eigentlich schon ausgewachsene Sequenzer mit guter Begleitfunktion. Die ich zwar nie nutze aber für dich ist das denke ich was.

@ moogulator

Ich kann mir schon vorstellen , wenn er n Tastenvirtuose ist n extra Masterkey. sinn macht ?! Ich persönlich könnte damit garnix anfangen *g*

liebe Grüsse

Mani
 
F

Floking

.
Hi.
danke schonmal für die Antworten. werd schon ´ne brauchbare Lösung finden.

Stimmt, das Masterkeyboard habe ich mir auch unter anderem zugelegt
um zu Hause klassisches Klavier zu üben. (aber kein Virtuose)
Is zwar nicht ideal für diesen Zweck, aber billiger als ein Steinway :)
danke schonmal
Gruß Flo
 
zinggblip

zinggblip

||
rauschwerk schrieb:
der triton-rack ist hin und wieder sogar um 700,- zu bekommen.
das n guter preis denke ich... kannste was zum Seq. sagen ?

mir dünkt das n QY-70/100 da sinn machen könnte gerade weil man da sehr schön die Kanäle verwalten kann... sind für livemusiker wirklich klasse Teile !
 
zinggblip

zinggblip

||
Floking schrieb:
Hi.
danke schonmal für die Antworten. werd schon ´ne brauchbare Lösung finden.

Stimmt, das Masterkeyboard habe ich mir auch unter anderem zugelegt
um zu Hause klassisches Klavier zu üben. (aber kein Virtuose)
Is zwar nicht ideal für diesen Zweck, aber billiger als ein Steinway :)
danke schonmal
Gruß Flo
Ich kann eh nur mit einer Hand zur zeit Noten spielen *g* ... mich hält da n zu grosser druckwiedersand bei ner Hammermech. eher auf... Die andere Hand brauch ich sowiso für die Conntroller
 
Summa

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wenn du schon einen Sequenzer hast, warum machst du dir nicht einfach eine Click Spur, die 'nen weiteren Synth per MIDI steuert?
 
F

Floking

.
Hi. Ja so hab ichs jetzt auch gemacht.
Hab mir ein Fantom Xr (Rack) gekauft und werd den Sequenzer
damit verbinden. Danke für eure geistigen Mühen.
Flo
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben