Reduzierte E-Gitarre komplett aus Titan

C

changeling

Guest
Kennt jemand hier schon die „Gittler“? Das ist eine E-Gitarre komplett aus Titan ohne Griffbrett und Korpus und mit eingebautem Roland MIDI-Synth Anschluss, also auch was für Leute die ihre Synths damit ansteuern wollen. Da gibt's jetzt ein Kickstarter Projekt zu:
http://www.kickstarter.com/projects/git ... th-no-body

Und es sieht so aus:

photo-main.jpg


Das Grundkonzept gab's schon Ende der 70er vor den Steinberger Headless Gitarren. Der Name Gittler ist übrigens der Nachname des Erfinders, keine Variation von „Gitarre“. ;-)

Wenn das läuft soll anscheinend auch ein E-Bass mit dem Design erscheinen.
 
Pepe

Pepe

||
Meine Fresse, sieht das hässlich aus! :lollo:

Der Hals würde mir nicht zusagen. Das ist ein scalloped neck im extremsten Ausmaße! Mag ich bei "echten" Gitarren von Ibanez und Jackson schon so gar nicht. Wer's mag - und braucht... :dunno:
 
shiroiyuki

shiroiyuki

UFO Kapitän
Auch nach ansehen des Messe Videos wüßte ich nicht wie ich das Ding anpacken, geschweige denn spielen sollte :selfhammer:
Ah, gibt einen 'Guard' als Zubehör, also ein Nachrüst Plastik-Neck... sieht trotzdem strange aus... ;-)

@Mink: Danke für den Reminder, da war doch noch was.... :mrgreen:
 
C

changeling

Guest
Geil, da sind die Synthi-Leute noch konservativer als die Gitarristen. :lollo:

Ibanez und Jackson haben keine Hälse mit Scallop, nur Jumbo-Bünde. Vielleicht erstmal anspielen und dann urteilen.
 
Pepe

Pepe

||
Echt nicht Ibanez und Jackson? Auch nicht bei alten Modellen? Ich war mir so sicher... :oops:

Ich hatte aber jedenfalls mal zwei verschiedene Scallop-Hals-Gitarren in der Hand. War so GAR nicht meins! Jumbo Frets übrigens auch nicht. Ich bende nach oben oder unten, aber nicht zum Griffbrett hin. ;-) Aber welche Marken waren das noch mal? :idee:
 
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
Für sowas bräuchte ich glaubich ein Erklärvideo: Wozu, warum, und warum genau so?

Warum überhaupt Titan? Weil es cool aussieht? Hat es die gewünschen akustischen Eigenschaften? Ich glaub ich werde alt oder sogar konservativ. Nö, spricht mich nicht an. Ist irgendwie für mich ein klassisches "Für Geeks"-Ding. Ohne sittlichen bzw. musikalischen Mehrwert.
 
siebenachtel

siebenachtel

||||||||||
Lothar Lammfromm schrieb:
Warum überhaupt Titan?
nach meinem verständnis für die materie macht Titan null sinn in dem fall

erinnert mich ein bisschen an die zeiten wo titan bei den top mountain bikes in war.
hat auch nicht viel sinn gemacht.......ausser dass es super langlebig ist
 
Hosenmatz

Hosenmatz

..
changeling schrieb:
Geil, da sind die Synthi-Leute noch konservativer als die Gitarristen. :lollo:

Ibanez und Jackson haben keine Hälse mit Scallop, nur Jumbo-Bünde. Vielleicht erstmal anspielen und dann urteilen.

Quark, die (echten) JEM haben die letzten vier Bünde scalloped. Vielleicht erstmal informieren und dann urteilen.
 
the acid test

the acid test

....
shiroiyuki schrieb:
Auch nach ansehen des Messe Videos wüßte ich nicht wie ich das Ding anpacken, geschweige denn spielen sollte :selfhammer:
Ah, gibt einen 'Guard' als Zubehör, also ein Nachrüst Plastik-Neck... sieht trotzdem strange aus... ;-)

@Mink: Danke für den Reminder, da war doch noch was.... :mrgreen:


Ich würds damit mal versuchen:

violinenbogen_cbpvi-44_bogen_k_z1.jpg
 
Lothar Lammfromm

Lothar Lammfromm

..
Ich sehe gerade, dass dieser Bullshit in verschiedenen Varianten angekündigt wird, so zum Beispiel eine "Armed forces special Edition" für Fans des US-Militärs. Dazu heißt es:
Featuring Deluxe Tiodize™ Type 2 “Weapons Grade” Finish Teflon™ impregnation of the base metal to provide a smooth but extremely hard exo-skeleton.
Exo-Skelett, aha. Außerdem wird versprochen: unkaputtbar und nie wieder putzen. Das verwendete Titan sei flugzeugtauglich (wozu auch immer). Man kann also nach dem Auftritt direkt über seine Gitarre kotzen, und darf dank der Bratpfannen-Versiegelung dann das Putzen unterlassen. Toll! Vermutlich taugt das Ding ob seines Gewichtes und seiner unübertroffenen Kantigkeit dann auch ganz hervorragend für etwaige Strafaktionen, besser als Baseball-Schläger, wenn das werte Publikum sich über die Titan-E-Gitarre und dem erbärmlichen Sound (so wie er in den Videos zu hören war) halb tot lachen sollte...

Oh, und dann liefert die Firma Gittler am Ende ein Totschlag-Argument, warum das Ganze einfach der Super-Bringer sein wird:

Our instrument, at 3 pounds, with a highly evolved feature set, is a veritable Swiss army knife of a stringed instrument that plays just like the traditional guitars you know best. Our mission is to overcome traditionalism. (...) We have a dedicated, passionate team at Gittler, with extensive knowledge of Titanium, electronics and both the mechanics and art of the stringed instrument.
Mit anderen Worten, man kennt sich vorzüglich mit waffentauglichen Titan aus, kündigt darum eine Gitarre an, die zwar keine Klangregelung oder auch nur Lautstärkeregelung hat, aber dennoch so flexibel wie ein Armeemesser ist - und überhaupt! Für mich klingt das Ganze so, als hätte sich da ein übergeschnappter, völlig zugekokster Werbetexter mal so gründlich ausgetobt.

Ich ahne auch schon fast wie ein Synthesizer aussieht, wenn diese Jungs da mal ihre Designideen daran austoben: Teflon-Oberfläche. Alles aus Titan. Ein paar LED-Lämpchen, der Schönheit wegen. Kompletter Verzicht auf Klangregelungen. Genau ein Klang, der dann immer hinhaut! Super-reduziert. Für alle Armeefreunde gibt es dann eine "Armed forces special Edition". Weil Musik und Krieg: Das ist ja sowieso das Gleiche.
:politisch:
 
C

changeling

Guest
siebenachtel schrieb:
ausser dass es super langlebig ist

Na, das ist doch ein Sinn. Muss man nie neu bundieren. Außerdem kannste in Sibirien spielen ohne die Gitarre neu stimmen zu müssen, weil kein Holz da ist, dass sich verziehen kann.

Hosenmatz schrieb:
Quark, die (echten) JEM haben die letzten vier Bünde scalloped. Vielleicht erstmal informieren und dann urteilen.

Vier Bünde, der Wahnsinn, es ging aber wohl um die Standardmodelle und nicht um hochpreisige Signatures.

Lothar Lammfromm schrieb:
als hätte sich da ein übergeschnappter, völlig zugekokster Werbetexter mal so gründlich ausgetobt.

Ist das nicht normal für Werbetexter? Das denke ich mir jedenfalls bei den meisten Produkttexten. Am schlimmsten sind aber eigentlich die Selbtbeweihräucherungen vieler Artists.

Tone Regler brauche ich kaum, aber einen Lautstärkeregler sollte jede Gitarre Minimum haben. Mir würde da auch ne Arm-Auflage fehlen.

Aber insgesamt finde ich die Idee interessant ne Gitarre mal völlig anders zu bauen. Und „Exo-Skelett“ passt zu dem Design doch wie die Faust aufs Auge.
 
 


News

Oben