Reicht ein OSC für einen Song?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von Harte 12V, 8. Dezember 2012.

  1. Harte 12V

    Harte 12V Tach

    Kann man mit einem Ton/Sample mit dem richtigen Programm oder einem schnellen Händchen ein komplettes Lied erstellen?
     
  2. Klar,
    Alle meine Entchen z.b. :D
     
  3. mookie

    mookie B Nutzer

    Nur wenn der Ton über die Gema abgesichert ist sonst ist es rechtsfreier Raum.
    Und dort bewegen sich nur Haschischspritzer!
     
  4. Harte 12V

    Harte 12V Tach

    Gibt es fest definierte Hertzbereiche die ich besser auslassen sollte um möglichst folgefrei produzieren zu können?

    Dachte vom produzieren her chiptunetechnisch vorzugehen und Pseudstereo einzupflegen, gern auch sampleloop mit livetauglichen einstellattributen.
     
  5. mookie

    mookie B Nutzer

    Ganz wichtig ist es auf jeden Fall den Hertz IV Bereich aussen vor zu lassen. Wo kommen wir denn da hin.
    Produktionstechnisch würde ich nur die Vollanaloge legacy collection verwenden. Beim DX7 fällt gerne mal ein Kanal aus und dann wars das mit der Quadrophonie!
     
  6. Zolo

    Zolo Tach

    Gibts von dir eigentlich auch mal ein Nicht-Verarschungs Thread ? Finds persönlich nicht mal lustig und eher billig weil ja nicht mal reinfällt :gaehn:

    Müllhalde Internet ?
     
  7. mookie

    mookie B Nutzer

    Deppenforum
     
  8. Harte 12V

    Harte 12V Tach

    Macht die Pumpe wieder Aussetzer? Gehmal nullen.

    Ansonsten hör dir mal paar Gameboy, NES oder C64 oder UrDosSpiele an und nimm die Frage endlich ernst.
     
  9. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich habe sogar schonmal mit einem billigen Casio Keyboard einen track gemacht...vor 21 Jahren.
    Das Gerät hatte einen internen Sequenzer.
    Die Frage ist schon mysteriös ..ich meine warum sollte man mit einem osc keinen track machen können.
    Es liegt an demjenigen selbst der diesen besagten osc benutzt und was er letztendlich daraus macht :cool:
     
  10. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Da is leider `n bissi was dran, liegt aber nur an einigen wenigen finde ich.
    Diese Frage hätte mich persönlich nicht veranlasst so etwas loszulassen weil ich finde daß
    daraus auch was konkretes hätte werden könnte indem z.B. Leute Tracks zeigen die sie mit nur einem osc. gemacht haben.
     
  11. Zolo

    Zolo Tach

    Junge, was fragste dann so blööd wenn du es eh besser weißt :gay:

    Um dem Thread mal ein Sinn zu geben nehmen wir mal Multirecording.
    Hab da ein Song einem Osc gemacht:
    src: http://soundcloud.com/zolo/korg-monotron-demo
     
  12. Harte 12V

    Harte 12V Tach

    Hatte ja gehofft hier könnte was konkretes draus werden,
    aber nun fühle ich mich völlig eingeschüchtert.
     
  13. kl~ak

    kl~ak Tach

    trigger ?
     
  14. Zolo

    Zolo Tach

    Der Gedanke kam mir auch schon :lol: Aber dann musste ich über weniger belanglose Sachen nachdenken ...
     
  15. mookie

    mookie B Nutzer

    Threepwood.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    :supi:
    Klingt gar nicht mal so übel. Vermute aber mal das liegt stark am Multitrackrecording. Da kommen, egal mit welcher Gurke, oft lebendigere Sachen raus als mit den Klinikprogrammen Ableton und Cubase.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    so sehe ich das auch...

    und die vermutung mit dem trigger geht ja eigentlich gar nicht, der hatte niveau. :supi:
     
  18. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    mit einem Ton ganz sicher nicht, es sei denn Du komponierst Dauertöne
     
  19. mink99

    mink99 bin angekommen

    Wenn man einen ganzen Song sampelt.... :lollo:
     
  20. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Eben. Mit Multitrack kann man im Prinzip alle Klänge und Musikstücke der Welt zusammensetzen.... der Aufwand ist nur gewaltig wenn man aus kleinen Sinii ein Symphonieorchsterstück basteln will. Tomita soll ja angeblich seine Streicher aus bis zu 80m Spuren aus einem einzigen Klang erstellt haben
     
  21. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    es geht auch ganz ohne Oscillatoren, singen z.B. oder ein oller Apple II Computer der keine Soundkarte hatte und trotzdem;

     
  22. Dann nehme man noch einen Analogen Oszillator, dreht dessen Frequenz aus dem Hörbereich und steckt das Sample in den Modulationseingang. Dann ist nur dieser eine Osz hörbar...
     
  23. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hier ein Ansatz dazu
    viewtopic.php?f=91&t=65507

    MOD
    UPDATE 5.1.2013
    ALLGEMEINER HINWEIS - Spaß kombiniert mit Dampf ablassen:
    Anonym posten und Leute anfahren oder "mal die Sau rauszulassen" ist in keinem Falle etwas, was hier langen Bestand haben wird. Nur als Warnung und Hinweis.

    Gesamtbeitragsaufkommen anschauen und man weiss Bescheid.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    Würde auch Threepwood unterschreiben. Der ,,Virus A aus Russland´´kommt mir irgendwie bekannt vor.
    :agent:
     
  26. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Ja. Hab ich vor Jahren mal gemacht: ein Streichholz-Zisch gesampelt und so lange verbogen, bis ein Drumkit fertig war. Runterpitchen, Kompressor/Limiter, etwas Hall hier und da. Das Ganze nochmal und so weiter. Das Original-Zisch brachte 1a HiHats.
    Programm war Ableton Live 7 (es ging um einen Test der internen Effekte). Dauer der Übung ca. 30 Minuten.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey Salz...das war kein Zisch... :mrgreen:
     
  28. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Doch, war ein Zisch. Aber es war Live 6. So lange ist das schon her.
    Man sollte solche Experimente viel öfter machen!
     

Diese Seite empfehlen