RME ADI-2 DAC FS - Premium ultra High-End DA-Wandler

devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Moin,

also irgendwie kam es gerade dann doch über mich und ich hab dieses Teil jetzt bestellt.


Bin ja immer noch der Meinung, wer viel und genau hört ist klar im Vorteil. Betonung liegt klar auf klar.

Wenn das Teilchen nächste Woche anrollt werde ich mal genau hinhören, wo die Unterschiede zum Quantum 2626 liegen. Nicht das man es in den Datenblättern schon lesen könnte, aber Versuch macht bekanntlich kluch.

In erster Linie bin ich auf das Stereo Bild gespannt, die Tiefe und natürlich die Klarheit und die Details. Diese Steady Clock FS soll ja richtig sauber laufen, angeblich.

Naja, der Raum ist bereit, die Genelec stehen parat. Mehr kommt dann nächste Woche.

Und jetzt dürft ihr mich gern direkt für verrückt halten und fröhlich eure Meinung kund tun, warum dieser Wandler Sinn oder Unsinn ist. 🤗
 
Zuletzt bearbeitet:
lowcust
lowcust
|||||
Mein Erfahrungsbericht bzw. Bewegungsgrund zum Verkauf Wechsel auf ein anderes Interface:

1. Qualitätsmangel, bei meinem waren nach einem 1/2 Jahr die Relais defekt.
Wird als HIGH-END angepriesen und mit Low-end Schaltnetzteil verkauft, mir war es nicht so wichtig aber es haben sich Hifi Fans daran gestoßen die zur größten Benutzer Gruppe eines Adi-2 mittlerweile gehört.
2. Und da wären wir schon bei meinem Verkaufsargument, Adi-2 hat sich in der Hifi Scene einen Namen gemacht und das merkt man auch an der Produktpflege.

Musiker bitte hinten anstellen!

3. Es gibt keine Matrix/Mixer App wie sie sonst bei RME Produkten üblich ist. Es hieß zwar mal es wird nachgereicht ist aber nicht passiert, scheinbar liegt es an der Dsp Leitung. Hab ich sehr vermisst und war einer der Verkaufsgründe.
3. Schnelles Monitoring, ohne Host sehr umständlich. Man will ja auch mal Jammern ohne das der PC an ist. Man kann dafür aber Presets anlegen. Aber dann braucht man eine Konfig die gerade nicht als Preset hinterlegt wird. Sehr mühsam.
4. Als Tischgerät braucht man ein schräges Pult damit man das Display lesen kann, RTA am Minidisplay ist Sinnfrei.

Positiv: Klang war praktisch nicht vorhanden, Astrein wie ein Präzisionmessinstrument.
Als Kopfhörerverstärker fand ich es aber Mittelbrächtig, da war mein Spl Phonitor noch ein gutes Stück besser in kombination mit Audeze LDC.

Würde RME noch paar Features nachbessern wie Mixer/Matrix mit FX, das Problem mit denn Relais anders lösen und einen Standfuss das man es als Tischgerät verwenden kann, würde ich mir wieder eines holen.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Mein Erfahrungsbericht bzw. Bewegungsgrund zum Verkauf Wechsel auf ein anderes Interface:

1. Qualitätsmangel, bei meinem waren nach einem 1/2 Jahr die Relais defekt.
Wird als HIGH-END angepriesen und mit Low-end Schaltnetzteil verkauft, mir war es nicht so wichtig aber es haben sich Hifi Fans daran gestoßen die zur größten Benutzer Gruppe eines Adi-2 mittlerweile gehört.
2. Und da wären wir schon bei meinem Verkaufsargument, Adi-2 hat sich in der Hifi Scene einen Namen gemacht und das merkt man auch an der Produktpflege.

Musiker bitte hinten anstellen!

3. Es gibt keine Matrix/Mixer App wie sie sonst bei RME Produkten üblich ist. Es hieß zwar mal es wird nachgereicht ist aber nicht passiert, scheinbar liegt es an der Dsp Leitung. Hab ich sehr vermisst und war einer der Verkaufsgründe.
3. Schnelles Monitoring, ohne Host sehr umständlich. Man will ja auch mal Jammern ohne das der PC an ist. Man kann dafür aber Presets anlegen. Aber dann braucht man eine Konfig die gerade nicht als Preset hinterlegt wird. Sehr mühsam.
4. Als Tischgerät braucht man ein schräges Pult damit man das Display lesen kann, RTA am Minidisplay ist Sinnfrei.

Positiv: Klang war praktisch nicht vorhanden, Astrein wie ein Präzisionmessinstrument.
Als Kopfhörerverstärker fand ich es aber Mittelbrächtig, da war mein Spl Phonitor noch ein gutes Stück besser in kombination mit Audeze LDC.

Würde RME noch paar Features nachbessern wie Mixer/Matrix mit FX, das Problem mit denn Relais anders lösen und einen Standfuss das man es als Tischgerät verwenden kann, würde ich mir wieder eines holen.

Naja, wenn er kaputt geht hat er Garantie und das kein virtuelles Mischpult hinten dran liegt oder davor oder dazwischen find ich echt gut. Ich hasse diese Dinger. Monitoring wird kein Problem sein, häng den mit einem Oehlbach Coax SPDIF Kabel an mein Interface. Mein Mac ist eh immer an und gejammt wird mit Logic.
Beim Kopfhörer stört mich das auch recht wenig, den hab ich so selten auf und so kurz dann, das bockt mich ehrlich gesagt auch erstmal nicht.

Für mich ist einfach nur wichtig ein Interface mit super niedrigen Latenzen und so wenig CPU Last wie nur möglich und ein 2 Kanal DA-Wandler der so gut ist wie es geht, bzw. ich mir das leisten will. Das er einen DSP mitbringt, den man zur Raumkorrektur missbrauchen kann ist auch super. Auch lassen sich die Kanäle getrennt bearbeiten. Echt dufte!

Ja ich muss mir das dann mal anhören, ob man überhaupt einen Unterschied wahrnimmt. Weiß ich ja jetzt noch gar nicht. So nen Satz Sommer XLR Kabel für bald 200 Öcken hab ich auch direkt mit bestellt. Keine Kompromisse mehr. Bevor ich noch nen Synth oder Plugin oder sonst was Kauf, wird erstmal in die Abhöre und den Raum nach Möglichkeiten investiert. Find ich für mich grad die beste und sinnvollste Investition.

Also wie gesagt, ich werd den, wenn, nur als reinen DA-Wandler nach dem Interface nutzen. Und natürlich als Lautstärkeregler 😉

Am meisten bin ich gespannt auf den Sound und ob ich in der Lage bin dieses „ohne Jitter“ mal zu hören. Hab so grobe Ahnung was damit gemeint ist, mir fehlt allerdings der Vergleich, also das Gerät was angeblich keinen hat bzw. den um 50dB absenkt.

Wenn’s kacke ist oder ich null Unterschied höre, Schick ich’s eh zurück. Soviel ist klar.

Jetzt muss ich erstmal rumgoogeln, wo man Musik in 96KHz und 24bit streamen kann. Vielleicht so als Probe Abo für einen Monat. Mit dem Apple Music Sound bin ich irgendwie nicht zufrieden. Das klingt alles leicht nach MP3. So scharf und hohl und hat keinen richtigen Tiefgang. Echt doof.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Ok. Der bleibt. Hab den vor 15min angeschlossen und es ist unglaublich.

Mein Quantum 2626 klingt dagegen wie billiger MP3 Müll. Das ist wirklich erstaunlich. Und ehrlich gesagt hat es mich richtig erschreckt.

Klar es wird der gemachte Raum, die Abhöre an sich, die beiden Woofer und die Kabel mit ein spielen.

Ob man den Unterschied in einem Wohnraum mit normalen Lautsprechern so gravierend hört weiß ich jetzt nicht. Hier ist der RME ein Unterschied wie Tag und Nacht zu meinem Interface.

Ich will auch gar nicht lang rumlabern was wie wo im Detail die Unterschiede liegen, nur so viel: KAUFEN! Auf jeden Fall Kaufen.
 
monophonK
monophonK
||||
Cool - es scheint als ob Du endlich fündig geworden bist👍

Ich durfte das RME ADI-2 Pro in der Jubiläumsedition auch mal eine Zeit lang benützen, der Klang ist wirklich über alles erhaben. Die Treiber sind ebenfalls Klasse.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Cool - es scheint als ob Du endlich fündig geworden bist👍

Ich durfte das RME ADI-2 Pro in der Jubiläumsedition auch mal eine Zeit lang benützen, der Klang ist wirklich über alles erhaben. Die Treiber sind ebenfalls Klasse.

Ja das Teil ist wirklich erste Sahne. Hab heut 3-4 Stunden TIDAL Premium gehört. Also 96KHz 24Bit. Das ist wirklich richtig richtig richtig gut. Zum Vergleich immer mal wieder aufs Quantum geschaltet. Man hält es nicht für möglich und glaubt es auch nicht, bevor man es nicht selbst gehört hat.
Hätte mir das gestern einer erzählt ich hätte auch erstmal abgewunken nach dem Motto erzähl du mal. Das Ding ist total übertrieben gut. Genau nach was ich gesucht hab.
 
 


News

Oben