Roger Arrick (Synthesizers.com) über "Half-Size" Module

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von island, 27. Februar 2015.

  1. island

    island Modelleisenbahner

  2. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    sehe ich genauso.
     
  3. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Deshlab hab ich mir das System 55 auch nicht gekauft.
     
  4. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    :mrgreen:

    EDIT: Na ja, ich hab kein Platz für :roll: :floet:
     
  5. serenadi

    serenadi Tach

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Finde ich nicht.

    Ich habe in meinen Cabinetts jeweils zwischen den 5 Modulreihen sehr schmale Module, 4cm hoch.
    Das sind vor allem Multiples, teils mit Dioden oder Kondensatoren drin, ein über beide Cabinetts verteiltes Matrix-Multiple System, viele Gate / Key-CV Buchsen in 2 Bussen (aktiv gepuffert), ein paar 1-2-4-fach Inverter-Verstärker.
    Das erlaubt im ganzen System recht kurze Kabelwege. Finde ich sehr praktisch und nimmt nicht viel Platz weg. Für sowas, zwar sehr oft gebraucht, aber möchte ich keinen wertvollen Modulplatz verschwenden.

    Und jeder, der sich bisher darüber geäußert hat (auch auf den HKs) fand das 'ne gute Idee. (Die Anderen haben halt nix gesagt :D )

    Sowas könnte man auch billig kommerziell machen (ok, das Matrix-System nicht).

    LG
    Bernd
     
  6. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Mmh da ist was dran. Doch bei den Half-Size Modulen handelt sich um mehr als "nur" Multiples. Und hier liegt auch der Hase im Pfeffer, denn und das ist ja was Roger meinte, dann ist eine gewisse Starrheit vorgegeben.
     
  7. Zotterl

    Zotterl Guest

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Vielleicht müsste es einfach nur mehr Auswahl bei den Halfsizlern
    geben, dann könnte es wieder hinhauen.
     
  8. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    naja, was auf ein Halbmodul passt, bekommt man ja auch in einem normalen schmalen Modul unter und dann ist das System flexibler, Ich hab diese Half-Module eher selten gebraucht, die können ja fast nix.
    Der jetzige Besitzer meines Systems hat das wohl ähnlich gesehen und anstelle der halben Sachen von Moog und dem unteren Blindpanel dann teilweise wesentlich leistungsfähigere 3HE-Module eingesetzt, was natürlich mehr Sinn macht.
    [​IMG]
     
  9. Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Sinn sicher, aber irgendwie nix fūrs Auge so ...
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Roger Arricks Meinung in allen Ehren, aber Halfsize-Module machen für mich genau so viel Sinn wie Fullsize-Module.
    Es ist einfach Hersteller-Philosophie und wieder einmal bin ich als Kunde gefragt, ob ich es annehme oder ob es ein K.O.-Kriterium für mich ist.
    Ich nutze meine fast immer, mittlerweile ist die Sache ja über Mixer/Multiple/Attenuator-Funktionalität hinausgewachsen.
    Es gibt aber eigentlich immer etwas zu mischen und/oder zu verteilen.
    Ich glaube auch nicht, dass Roger Arrick sich zu Wort gemeldet hätte, wenn ihn nicht seine Kundschaft darauf angesprochen hätte.
    Entweder auf entsprechende Module oder die Größe seiner Gehäuse, weil vielleicht ein Interesse vorliegt, Halfsize-Module von
    Drittanbietern einzusetzen.
    Ich persönlich habe mir eine solche Frage bisher nicht gestellt.
    Manche Dinge sind einfach so, entweder man nimmt sie an oder läßt die Finger davon.
    Brauchbar sind beide Lösungen.
     
  11. Zotterl

    Zotterl Guest

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Daher mein Gedanke, dass es mit der Auswahl zusammenhängen könnte.
    Ein ADSR-Modul mit Schiebereglern wäre z. B. halfsizegeeigneter.

    Anderes Argument wäre: wozu brauche ich für ein Noise oder Ringmodulator Modul (dotcom)
    komplette 5 HE? Da wäre ein Halfsize ausreichend. Ob die aufgezwungene Lage (untere Reihe)
    einem zusagt, ist natürlich ein Thema.
    [​IMG]

    [​IMG]
     
  12. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Bei diesen beiden Modulen hätte man sicherlich noch mehr unterbringen können, z. B. einen Inverter / Buffer, Noise und RM hätten auch auf eine Frontplatte gepasst. Aber hier hat Roger noch zu sehr die Philosophie von Moog verfolgt, denn hier sind die Module ja auch immer etwas eingeschränkt.
    Trotzdem bin ich mit einer Modulhöhe im System eben flexibler, es gibt nix in Half-Size, was nicht auf 5U passen würde.
    Und ADSR mit Fadern gibts ja auch
    [​IMG]
     
  13. Zotterl

    Zotterl Guest

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Spricht ja auch nix dagegen mehrere Funktionen auf einem Modul unterzubringen,
    also z. B. Noise und Ringmod auf einem 5 HE. Andere Hersteller hatten das schon.

    Bei dem von Dir geposteten Modul befürchte ich, dass ich mit meinen Tentakeln
    immer nur alle 4 Parameter - zwangsläufig - auf einmal ändern würde...
    (Die Anordnung also eher 3 HE-like ist)
     
  14. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Ich habe keine Half-Size-Module im System. Ich fand es aber Platzverschwendung z.B. Multiples auf "normalen" Modulplätzen einzubauen und hatte meine Gehäuse anders konzipiert.
    Bei mir gibt es unter jeder Reihe für die 222mm x 55mm Module eine Reihe in der man eben diese auch querliegend einbauen kann. Diese Plätze hatte ich zunächst nur für Multiples und "Quellen" gedacht (GATE, Keyboard-CV, Velocity) aber dann hatte ich noch eigene Module dafür gebaut deren Frontplatte entsprechend gestaltet ist. Das sind dann z.B. CV-Mixer/Prozessor, ein umgebauter Euroformat Quantizer, ein Frequenzzähler, der Ein/Aus-Schalter mit Netzbuchse usw. Durch die querliegenden Modulplätze wächst das System zwar weiter in die Höhe, bei mir ist aber der Platz in der Breite beschränkt und da war das eine naheliegende Variante. Da die Module dort Standardmaße haben, würden sie auch an jedem anderen Platz eingebaut werden können.
     
  15. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    was ich praktisch finde, ist eine schmale Reihe Multiples über die ganze Breite des Systems zwischen zwei Modulreihen zu platzieren.
    Das sind dann kurze Kabelwege und kein verschwendeter Raum.
    Hatte ich irgendwann mal beim HK gesehen, weiß aber nicht mehr wer das war.
    Ich hab einige Multiples zentral in der Mitte angeordnet, funktioniert auch super.
    Das war aus der Not geboren und hatte sich so ergeben, weil die oberen Cabinets zu breit waren.

    [​IMG]
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Das sind eben die Vorteile individueller Zusammenstellungen.
    Ich bin froh, dass ich den größten Teil an Mixern und Multiples unten in den Halfsize-Modulen habe.
    Zieht sich bei mir durch alle Systeme durch, ich finde es praktisch und ich habe es nie in Frage gestellt.
    Ein Großteil des Kabelsalats ist damit unterhalb der restlichen Funktionsvielfalt, die zwar immer noch gut
    behängt ist, wenn es mal ganz schlimm kommt, aber so viel hängt dann nicht quer vor der Nase und den Händen.
     
  17. serenadi

    serenadi Tach

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Stehe ich bei Dir schon in der ignore-Liste? :D
    viewtopic.php?p=1165745#p1165745

    Gruß,
    Bernd
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Stimmt schon, Noise und RM hätten locker in ein Modul gepasst und da gibts auch noch ein paar andere Beispiele...aber ich brauche diese "halben" Module jetzt auch nicht unbedingt. Natürlich hab ich mich auch nicht zuletzt wegen der "Moog-Optik" für Dotcom entschieden, aber ich finde es gut, daß Roger nicht zu sklavisch am Original hängt, Stichwort S-Trig usw...
     
  19. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    quark, ich vergesse das nur immer. Sorry.
     
  20. island

    island Modelleisenbahner

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Sag das nicht, geht super. Und Grobmotoriker bin ich auch :opa:
     
  21. Cyborg

    Cyborg bin angekommen

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Oh, da könnte ich mich anschliessen, er kennt mein System ja auch.... Is' wohl Arbeitsüberlastung... jaja, der Ruhestand ;-)
    !Genug gefrotzelt, hier ein Tatortfoto!
    Die unterste Reihe ist höher, ich hatte mich bei dem Gehäuse verrechnet.
    [​IMG]
     
  22. changeling

    changeling Tach

    Re: Roger Arrick (Sytnthesizers.com) über "Half-Size" Module

    Eine ähnliche Idee verfolgen ja auch die Tiles Module (größtenteils von Erthenvar) im Eurorack Format.

    Ich finde es auch nicht schlecht, man braucht nur halt spezielle Cabinets dafür und die habe ich nicht und ich will mir auch keine neuen besorgen, zumal ich normale Module bei meinen nicht an der Seite platzieren kann (die Stahlfalz stößt da an die Winkel) und deswegen dort Multiples und andere einfache Tool-Module unterbringe.
     

Diese Seite empfehlen