Roland JX-8P VST für Mac/Win - PG8X neue Beta

SvenSyn

*****
Der klingt richtig gut! :supi:
Ich nutze schon seit Ewigkeiten den Vorgänger... und auch nru 3-4 Presets, udn die klingen fast wie das Original.. im Mix hört mans dann eh nich mehr.

Vor allem "Soundtrack" (das beste Roland-pad!!!), "Music Box" und "Voices" nutze ich immer wieder in meinen Tracks.
 

Zolo

*****
Sieht schön aus.

Oh mann Jx8P ist der einzige Synth wo ich ein funktionierenden VST editor habe...

Ich wünschte es würde es für mehr Synthis geben.

Aber ok beim JX8P lohnt es sich halt auch weil keine Regler da sind.
 

ARNTE

Ureinwohner
ähm...das ist auch ein editor für den hardware jx8P?
funktioniert das auch in der AU version? (in der dropbox steht was von discontinued bei der AU version)
 

ARNTE

Ureinwohner
Zolo schrieb:
Ach das ist gar kein Editor ? Uuups :mrgreen:
ich weiß es nicht. darum meine frage. könnte ja sein und liegt imo auch nahe. ich weiß es aber nicht.
beim dexed geht das für den DX7/TX7 ja auch wunderbar. wenn das hier so ähnlich ginge, wäre ich hochgradig erfreut :)
 

virtualant

eigener Benutzertitel
hm, ja, Editor weiss ich nicht, ist ein Software Synth. Ich hab die Original Hardware nicht.
Aber erstens akzeptiert er SysEx vom JX-8P, zweitens kann man unter MIDI Options "Send SysEx Parameter" aktivieren.
Wofür sollte er SysEx senden wenn nicht als Editor für die Hardware?
 

nox70

System konformer Querdenker...
Bin unterwegs, daher kann ich nicht nachschauen. Exportiert das Plugin nicht auch Sysex?
 

micromoog

Rhabarber Barbara
sorry, wieder nicht böse gemeint - du haust in den letzten Tagen aber ein paar Dinger raus... :D

JX8P und Juno 60 ist "Schwupp" vs "Peng".

Der JX kann dank seiner 2 Osc und Crossmod eine breitere Soundpalette, die Hüllkurven sind aber lahm, der Juno kann Tiefer und knackiger!

Roland steht bei beiden drauf und analog sind sie, sowie 6 stimmig, beide haben einen Chorus - ansonsten Äpfel/Birne!
 

ARNTE

Ureinwohner
Starkstrom schrieb:
micromoog schrieb:
der Juno kann Tiefer
Auch sorry - aber das wage ich arg zu bezweifeln..... :opa:

....die Hüllkurvengeschichte stimmt aber! :?

...wobei sich dadurch eben seinen "Einsatzbereich" ergibt.... :opa:


:peace:
jupp, so ziemlich genau das selbe wolte ich gerade schreiben. ja, der juno kann knackiger und definierter. aber die wände wackeln lassen kann der jx8p prinzipiell genauso. ich nutz den jx8p übrigens tatsächlich sehr gerne für bässe. nicht alle bässe müssen "knackig" sein :opa:
 

Zolo

*****
micromoog schrieb:
sorry, wieder nicht böse gemeint - du haust in den letzten Tagen aber ein paar Dinger raus... :D

JX8P und Juno 60 ist "Schwupp" vs "Peng"
Ich habe das Wort NICHT vergessen zu schreiben. Andersfalls macht meine Antwort auf die Bemerkung dass das Tal Plugin (Juno 60) besser klingt, keinen Sinn ;-)
 

ARNTE

Ureinwohner
Zolo schrieb:
micromoog schrieb:
sorry, wieder nicht böse gemeint - du haust in den letzten Tagen aber ein paar Dinger raus... :D

JX8P und Juno 60 ist "Schwupp" vs "Peng"
Ich habe das Wort NICHT vergessen zu schreiben. Andersfalls macht meine Antwort auf die Bemerkung dass das Tal Plugin (Juno 60) besser klingt, keinen Sinn ;-)
ähm, du meinst also, dass das TAL plug besser klingt als ein JX8P ??? das möchte ich vehement und in jeder hinsicht bestreiten (wobei auch ich finde, dass das TAL für ein free plugin ganz gut klingt).
 

Starkstrom

||||||||||
Zolo schrieb:
....macht meine Antwort auf die Bemerkung dass das Tal Plugin (Juno 60) besser klingt, keinen Sinn ;-)
Diese Aussage ist auch so sinnfrei..... :selfhammer:


Aber ok..... wenn Du meinst.... :roll:



Wäre ja schön, wenn man alles durch Soft 100%ig ersetzen könnte...

Dann könnte ich zum Beispiel meinen ganzen "Elektroschrott" entsorgen und hätte dann Platz für 3 Orgeln mehr.... :schaf:



:peace:
 

Zolo

*****
Also 1. wurde hier JX8P Sound mit Juno60 verglichen. Wenn dann muss man das Plugin mit dem JX8P Hardware vergleichen und nicht mit einer Plugin einer ganz anderen Emulation.

2. Klar klingt das TAL Plugin besser als der JX8P. Ich arbeite mit beiden sehr ausgiebig. Haben natürlich beide ihre Daseinsberichtung usw. Aber bei den meisten Merkmalen wie Druck, Wärme usw. kommt der JX8P nicht gegen das TAL-U-NO-LX V2 an. :P Bei welchen Sounds soll denn bitte schön der JX8P besser klingen ?
 

Starkstrom

||||||||||
Zolo schrieb:
Klar klingt das TAL Plugin besser als der JX8P. Ich arbeite mit beiden sehr ausgiebig.
....vielleicht solltest Du mal Deinen JX8P überprüfen lassen - da scheint was nicht zu stimmen.... :dunno:


...oder Deine Ohren..... :P


Jajaaa - schon gut.... Klang ist immer subjektiv....
Glaub das was Du denkst - ich glaub das was ich denke und beide sind wir glücklich.... ;-)


:peace:
 

micromoog

Rhabarber Barbara
Zolo schrieb:
Bei welchen Sounds soll denn bitte schön der JX8P besser klingen ?
- Analog-Bells/"glockiges" mit Crossmod.
- "Spread"-Sounds mit unterschiedlichen Fußlagen der Osc
- Pitch-Env-Sounds

also unterm Strich überall da wo der Juno seitens der Architektur zu limitiert ist!
 

Zolo

*****
Starkstrom schrieb:
....vielleicht solltest Du mal Deinen JX8P überprüfen lassen - da scheint was nicht zu stimmen.... :dunno:
...oder Deine Ohren..... :P
Lass mich raten: du bestitzt nichtmal das Plugin, right ?

@Micromoog
Klar hat der JX8P Möglichkeiten, die der Juno resp. das Plugin nicht haben. Aber darum gings ja nicht. Hier gings ja erstmal um - Zitat - FMR/Strings/Low Strings.

Und da gebe ich Pyseq absolut recht. Wobei der Vergleich ein bischen unfair ist, weil der Juno von Haus aus schönere Strings macht :mrgreen:
 

virtualant

eigener Benutzertitel
ich finde den PG-8X super.
den TAL-U-NO-LX V2 hab ich auch, den finde ich auch super. beide sind gut. was nun besser ist? kann man wohl schlecht sagen, beide funktionieren ja anders.
ist mir auch egal, sie ergänzen sich.
 


Neueste Beiträge

News

Oben