Musik RR's tracks

highsiderr

|||||||||
Zuletzt bearbeitet:
'N Bisschen mehr Abwechslung innerhalb des Tracks währe für meinen Geschmack nicht verkehrt gewesen. Es ist ein guter Sound - aber es mangelt an Struktur.
 

highsiderr

|||||||||
Na ja das soll so Monoton vor sich hin scheppern.
Meist bau ich meine Tracks recht klassisch auf.
Diesmal wollte ich das nicht.

Es finden einige subtile versteckte Veränderungen im Track statt.
Achte z.bsp. mal auf das Delay das auf dem Brasssound liegt.
Insgesamt wollte ich einen Track der Monoton aber nicht Düster vor sich hin Stampft.

Grüße.
 

highsiderr

|||||||||
Dieser Track entstand beim testen der 3.1 Beta Firmware für den Synthstrom Audible Deluge.
Zum Löschen fand ich ihn aber doch zu schade.

Folgende Instrumente sind dabei:
1x Synthstrom Deluge
2x Behringer TD-3 für die Säure.
1x Tubeohm Phoenix/Shruthi dieses mal mit 4pm VCF
1xKorg Volca Drum
1x 909 Hihats und Cymbal als samples aus dem Deluge.

https://soundcloud.com/ron-rapprich/this-is-all-wrong


Diesen Track habe ich auch im Acid Diary thread gepostet weil er dort gut reinpasste.
Gemastert (wenn man das so nennen kann) im Bitwig 3.1
unter Linux mit u-he plug ins.
 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

|||||||||
das klingt ganz schön schlecht um ehrlich zu sein .. sehr dünn, pappig und überhaupt irgendwie anstrengender Sound
Vielleicht hab ich beim Home-mastering etwas übertrieben.
Habe Bässe weg und die Mitten etwas hoch geschraubt.

Beim Deluge ist halt alles Digital kann schon sein das es dadurch etwas Dünn und Pappig wird.

Werd noch mal darüber schauen.
Ich kann ja mal die Deluge out of the box version als mp3 hier hoch laden.
Wenn interesse besteht.

Nachtrag:

Nach dem ich den Track nun auf mehreren Geräten gegen gehört habe muss ich gestehen das ich es mit der Kompression übertrieben habe. Das werde ich morgen ändern und den Kompressor/limiter weniger arbeiten lassen.
Danke @verstaerker
 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

|||||||||
Habe gerade eine Version mit weniger Kompression und mehr Bass hochgeladen.
Jetzt Atmet der track deutlich mehr.
Eigentlich war das ein schönes Beispiel zum Thema: "track kaputt kompremiert".
Wenn ich Zeit finde werde ich den track auch noch etwas kürzen Danke @ganje .
 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

|||||||||
Eigentlich wollte ich vorerst keinen reinen Acid mehr machen aber erstens kommt es anders und zweitens als man denkt.
Vor kurzen habe ich mir einen TS808 Clone Bausatz zusammen gelötet und beim ausprobieren des Overdrives ist dann dieser Track entstanden.
Beide TD-3 wurden als Einzelspuren im Deluge aufgezeichnet der rest sind 707 und 909 Samples und ein Multisample Pad

2x TD-3 (Silver / Blue + Ts808)
1x Synthstrom Audible Deluge

https://soundcloud.com/ron-rapprich/acid-freak-freakyacid-mix


Da es gut in den Acid Diary thread passt werde ich den Track dort auch noch ein mal Posten.
 

highsiderr

|||||||||
Eigentlich waren es zwei kurze Pattern-skizzen die ich bei diesem versuch nun zu einen Track verschmolzen habe.
Pattern 1 war recht monoton und bestand aus zwei Volca Nubass loops und dem 909 snare Part.
Pattern 2 bestand Hauptsächlich aus der Deepmind 12d Fläche der RD-8 und der TD-3 (non acid) Bassline.

1x Synthstrom Deluge (DAW ersatz und die 909 samples)
1x Volca Nubass (2x Bass loops)
1x Behringer Deepmind12d (Fläche)
1x Behringer RD-8 (808 drums)
1x Behringer TD-3 (non acid bassline)

https://soundcloud.com/ron-rapprich/monologe
 

highsiderr

|||||||||
naja nennen wir es Versuch ... verschmolzen ist da nix, da hilft auch kein noch so pumpenden Compressor. Es spielt irgendwie alles nicht so richtig zusammen.
Magst du wohl recht haben deshalb habe ich den den Track "Monologe" nun etwas aufgeräumt.
Ihn leicht gekürzt 8.05min auf 7.18min und etwas mehr speed 122 zu 125 bpm verpasst.

Es bleiben trotz dem zwei unterschiedliche Stücke diese einigermaßen zu einem ganzen Track zu vereinen ist hier das Experiment.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

verstaerker

|||||||||||||
Magst du wohl recht haben deshalb habe ich den den Track "Monologe" nun etwas aufgeräumt.
Ihn leicht gekürzt 8.05min auf 7.18min und etwas mehr speed 122 zu 125 bpm verpasst.

Es bleiben trotz dem zwei unterschiedliche Stücke diese einigermaßen zu einem ganzen Track zu vereinen ist hier das Experiment.

Grüße
ja ist besser .. bei 4:20 wird's nochmal etwas holprig, aber sonst schon ziemlich gut
 

highsiderr

|||||||||
Danke dir.
Werde bei min 4.20 noch einmal darüber hören vielleicht fällt mir noch etwas ein.
Nur heute besser nicht mehr denn: "gut ding will weile haben" .

update:
Es hat mir doch keine ruhe gelassen ich habe nun um (ehemals) 4.20 min herum noch ein mal um ca. 15 sec gekürzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

|||||||||
Und wieder etwas Elektro Synthpop oder Synth-wave keine Ahnung wie man das nun genau nennt.

Alles Synth Sounds kommen aus dem Behringer Deepmind 12d und wurden als längere Loops im Synthstrom Audible Deluge aufgenommen.

Drums bestehen zum Teil aus Linn drum Samples und etwas versteckt zwei Loops aus meiner RD-8.
Alles im Deluge arrangiert und nur das Mastering fand am Rechner statt.

https://soundcloud.com/ron-rapprich/isolation
 


News

Oben