Rundfunkabgabe... kapitulation oder aussitzen?

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Mr.Lobo, 11. Februar 2013.

  1. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    war bisher noch nicht zwangsverkabelt, bzw. hab keine rundfunkgebühren bezahlt.

    was sollte man tun? sich brav online anmelden, zahlen und fröhlich sein oder einfach abwarten, bis sich von deren seite aus was tut?

    bisher ist jedenfalls noch keinerlei schreiben oder zahlungsaufforderung in meinem briefkasten gelandet.

    wird doch wahrscheinlich dann irgendwann ein schreiben kommen mit der aufforderung zur zwangsanmeldung plus nachforderung der gebühren seit 1.1.2013.
    insofern kann man das "tv-vergnügen" zumindest bis dahin doch als zinslosen kredit "geniessen", oder gibt es schon irgendwelche gesetzlich festgelegte "strafzölle"?
     
  2. 2natic

    2natic Tach

  3. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    ah, ausgezeichneter link. vielen dank!
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    es kommt einfach reingeflogen, zahlen müssen wir alle - ggf. gibt es ja eine sehr klar und gut formulierte Aktion? Anders ginge es nicht.
    Ich finde, es sollte perfekt passen..
     
  5. Zolo

    Zolo Tach

  6. Zolo

    Zolo Tach

  7. Keta

    Keta Tach

    ich verstehe nicht die Diskussion, das duale System in Deutschland ist sehr gut, es gibt sehr gute 3. Programme und Radio, warum nicht dafür bezahlen? Wenn sie es auf die Steuer schreiben, spricht keiner davon. Du zahlst auch Steuern für etwas, das du vielleicht nicht benutzt, aber es ist in der Allgemeinheit, etwas mehr Gemeinsinn bitte, nicht immer Angst, daß die Butter vom Brot kommt

    Sorry, aber das ist sehr deutsch :heul:

    korrigiere: sehr westdeutsch, Kapitalismus hat euch nicht gut getan :heul:
     
  8. Zolo

    Zolo Tach

    Ach und warum wird es nicht über die Steuern bezahlt ? Denk mal drüber nach ;-)
     
  9. Ermac

    Ermac Tach

    Auf meine schriftlichen Anfragen bezüglich meiner Abmeldung wurde bisher nicht reagiert. Offenbar sind die sehr beschäftigt. Saftladen! Die nächste Abbuchung lasse ich von der Bank zurückbuchen, dann werden die sich vielleicht mal bei mir melden.
     
  10. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ne Steuer wäre zumindest weniger ungerecht als die GEZ. Schön, dass du wie ich in der glücklichen Lage bist, dir das luxuriöse öffentliche Rundfunkprogramm leisten zu können. Es gibt aber auch Leute, die eigentlich keine Kohle für so einen Luxus haben, und nun trotzdem dafür bezahlen müssen.
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    kommt noch, irgendwann muss jeder zahlen und das finde ich auch gut so!

    es wird geld eingespart an untersuchungen, anwaltszeugs etc. und leute die sich irgendwie davor drücken dürfen dann auch zahlen!

    es kann nicht sein, dass bspw. eine wohngemeinschaft in einer villa, wo 10 leute wohnen mit 10 fernseher, gleich viel zahlen muss, wie eine person in einer einzimmerwohnung. man bezahlt mit der gebühr ja nich den fernsehanschluss, das wäre ja ok, aber der wird separat abgerechnet (zumindest in der schweiz).

    dass internet oder ein web fähiges handy auch schon als fernseher gilt, damit habe ich mich abgefunden. von mir aus ganz abschaffen oder es sollen alle zahlen. für die ganz ganz wenigen, die weder fernseh, radio, internet noch webfähiges handy haben tut mir das leid, aber das halte ich sowieso für fast unmöglich und die gebühr wird auch tiefer werden, wenn alle zahlen müssen.

    ab 18 oder ev. sogar 24 würde ich das dann machen.
     
  12. tom f

    tom f Moderator

    jeder der behauptet dass er kategorisch GAR KEINEN öffentlich rechtlichen content konsumiert lügt einfach und die aufregung um den beitrag ist lächerlich.

    hauptsache alles gratis wenn es von wem anderem kommt - ne edle einstellung
     
  13. Raze

    Raze Tach

    habe auch noch nichts bekommen. und wenn es denn da ist, antworte ich halt das es von mir keinen cent gibt. dann läuft das ja eh über gericht und son zeugs. kein plan, zahlen werde ich aber nicht. erpressen lasse ich mich von denen nicht.

    mal sehen was passiert, laufen ja viele klagen.
     
  14. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ich kenne allein in meiner Nachbarschaft (Radius etwa 100 Meter) 4 Wohnungen und deren Bewohner persönlich, die weder Fernseher, Internet noch Handy haben. In 2 der Wohnungen is die Zwangsgebühr kein Problem, in den beiden anderen tut's mir richtig leid, wenn ich dran denk, dass die demnächst 20 Euro im Monat irgendwo herzaubern müssen.

    Gericht kostet zwar bei Erfolg kein Geld, aber in jedem Fall sehr viel Nerven.
     
  15. PbW

    PbW Tach

    Ich habe eine Zeit lang als Aushilfe beim RBB gearbeitet. Da läuft das dann so:

    Eine Mitarbeiterin aus Abteilung X findet den Fernseher in ihrem Büro nicht mehr schön. Also wird der alte Fernseher einfach aufgeschraubt und irgendwelche Drähte durchgeschnitten. Der nun defekte, aber leicht zu reparierende Fernseher landet auf dem Schrott - und schon wird ein neuer, viel schönerer Fernseher angeschafft.
    Auf selbigem Schrottplatz habe ich damals einen tadellosen EMS Logic Synth gefunden. Offenbar reichte es da einfach schon die Patchkabel zu entfernen um einen neuen Synthesizer zu bekommen.

    Dies nur mal als Beispiel, was mit euren Rundfunkbeiträgen so geschieht...
     
  16. elmex

    elmex Tach

    Der Staat wird immer Mittel und Wege finden die gemeinsam angehäuften (Steuer-)Gelder effektiv zu verbrennen.
     
  17. tom f

    tom f Moderator


    ein klax in vergleich dazu was mit dem regulären steurgeld gemacht wird - thats life - hättest DU die möglichkeit das so zu machen hättest du es wohl (wahrscheinlich) auch gemacht.

    die die sich immer besonders lebhaft über die amoralität anderer aufregen sind meist selber auch nicht besser

    aber über irgendwas muss sich der rechtschaffene ja aufregen - da eignen sich so nebenschuaplätze wie rundfunkgebühr oder papst rücktritt gut :)

    geht doch lieber gegen zeitarbeit und hartz4 protestieren, gegen bahnhöfe und flughäfen oder gegen nato-einsätze :lollo:
     
  18. tom f

    tom f Moderator


    und selbst wenn sie das alles nicht haben (was diese eher etwas irre erscheinen lässt) dann profitieren sie dennoch von einer staatlich finanzierten pressearbeit und freiheit.

    oder sind hier manche leute wirklich so saudumm sich zu wünschen dass das infomonopol von rtl und bild übernommen werden soll?
     
  19. Zolo

    Zolo Tach

    So ein Schwachsinn... Bin froh wenn ich mir den Müll nicht mehr geben muss. :selfhammer: Vor 10 Jahren ich das noch komplett anders, aber in meinen Augen ging und gehts stetig bergab. Auf allen Kanälen. Und ich persönlich glaube auch daß sie den Braten riechen und es lieber zwangseinführen bevor sich noch mehr abmelden.

    Übrigens: Kindergärten mussten bspw. schon vorher voll zahlen obwohl da weder Radio noch TV konsumiert werden kann. Also schon bevor die Zwangsgebühr kam.

    ARD und ZDF wollen schlichtweg Geld - so siehts doch aus.

    Und von wegen Pressefreiheit :lollo: Diese Dpa Wixxe bekommste doch an jeder Ecke.
     
  20. Raze

    Raze Tach

    und, da es ja manchmal auftaucht. mann muss ja kein lügner sein wenn man sagt man schaut die ör´s kaum oder garnicht.

    ich guce morgens gelgentlich mal rein um zu schauen wie das wetter wird, nachrichten lieber im netz, weil ich denen nicht unbedingt alles glaube. das einzige was ich im tv sehen will, ist fussball. und den gibts auf sky.

    und es tut mir leid, das allgemeinwohl zum finanzieren von tatort, cindy aus marzahn und son kram sehe ich einfach nicht. ich mache das nicht. wahrscheinlich sehe ich da eh keine sonne, aber man muss es doch wenigstens probieren wenn man denn dagegen ist.
     
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    Ich finde es amüsant, wie die Städte und Gemeindeverwaltungen sich jetzt aufregen, weil sie für jede Kackbude schön bezahlen dürfen. Das haben sie sich wohl etwas anders vorgestellt.
     
  22. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das kann ich fast nicht glauben.
     
  23. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Wenn es um Deine Nachbarn so schlecht bestellt ist, können sie sich sicherlich befreien lassen.

    Haha, Du weißt doch ganz genau, daß die Städte oder Gemeinden gar nichts zahlen. Das Geld kommt von uns beiden! Insofern ist es eher eine Mischung aus Schadenfreude und Wut.
     
  24. Arte, Deutschlandfunk ,Figaro etc. sind schon 215 Euro wert. Jammert mal nicht so rum ihr Nasen. Schon garnicht in einem Luxusartikelforum ;-)
     
  25. Oh doch. Ich wohne in einer Straße, in der sehr viele Wohlhabende ihre Wohnung haben (direkt am Fluß, schicke Aussicht und so...). Eine Straße weiter ist ein großer Block mit Sozialwohnungen aus den 60er Jahren. Da wohnen Rentner, die genau der Beschreibung von Psi entsprechen. Da Fernseher ist irgendwann vor ein paar Jahren kaputt gegangen, und Geld für einen Neuen war nicht da, also wurde kein Neuer gekauft. Stattdessen setzt man sich ans Fenster und schaut auf die Straße; im Sommer sitzen sie in der Grünanlage - das kostet nix. Internet und Handy sind Begriffe vom Mars.

    und @ MR Roboto: um Dich befreien zu lassen, musst Du auf Sozialhilfe-Niveau sein. In einer Stadt wie München ist Sozialhilfeniveau zu viel zum Sterben aber zu wenig zum Leben. Das ist In Würzburg bei Psi nur wenig besser.

    Grundsätzlich: es geht nicht gegen Rundfunkgebühren (und schon garnicht in der Form dieser neoliberale Protestaktion zu Gunsten der Privatsender). Es geht um die Ungerechtigkeit bei der Bemessung. Ich höre sehr viel Radio. Ich habe immer schon GEZ für mein Radio bezahlt. Ich habe keinen Fernseher. Ich sehe nicht ein, warum ich jetzt mehr GEZ bezahlen soll, für etwas das ich nicht mal nutzen kann. Man zahlt doch auch keine Kfz-Steuer, nur weil man ja eventuell eine Auto besitzen könnte....
     
  26. Zolo

    Zolo Tach

    Warum gehts hier überhaupt um Hörfunksender ? Es geht doch um die, die keinen Fernsehen haben und dafür Gebühren zahlen müssen.
     
  27. Naja, das Umgekehrte gilt ja auch: wer einen Fernseher hat, aber kein Radio, der soll keine Radiogebühr zahlen müssen, sondern nur die fürs Fernsehen.
     
  28. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Vor allem zahlt der Benz-Fahrer (3,6 Liter Hubraum) mehr als der Polo-Fahrer mit 998cm³
    Gerechtigkeit beim Staatsfunk? Undenkbar in einer Parteiendiktatur.

    Ein Beispiel von vielen (anno 2010): "Ulrich Wilhelm, der bisherige Sprecher der Kanzlerin, wird Intendant des Bayerischen Rundfunks."
    http://www.zeit.de/kultur/film/2010-05/ ... -intendant

    Joachim Braun, Ex-SFB-Chefredakteur, 1988 war das.

    Mehr Zitate und Quellen:
    http://www.cras-legam.de/HHZ04.htm
     
  29. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Zwei Dementi dazu: Erstens sind meiner Meinung nach eher die Leute etwas irre, die Handy oder Internet oder Fernsehen haben, OBWOHL sie in der Stadt wohnen, wo jede Information und jedes Produkt quasi vor der Haustüre liegt. Aufm Kaff seh ich's irgendwie noch ein, aber in der Stadt sind eher diejenigen die Gestörten, die Handy, Internet oder Glotze haben. Man könnte noch schärfere Kritik anbringen, schließlich is es hier nicht nur unnötiger Luxus, tatsächlich sind das alles Dinge, die unsere Umwelt brutal belasten und damit der gesamten Erdbevölkerung schaden. Da wir aber alles Arschlöcher ist, möchte ich bitten die "erweiterte Kritik" nicht ganz so ernst zu nehmen.

    Zu dem zweiten Halbsatz: Natürlich ist der gesellschaftliche Schaden durch das Ausrufen der Rundfunkanarchie (also das Legalisieren von Privatfernsehen) weniger einschneident, wenn man weiterhin die staatlich kontrollierten Inhalte pflegt. Von einem Vorteil zu sprechen, kann hier aber nur als Hohn oder bestenfalls als Sarkasmus interpretiert werden.

    Ich seh das so: Die Regierung hat irgendwann das Privatfernsehn erlaubt. War sicher gut gemeint. Dann hatte irgend ein Politiker in den letzten Jahren irgendwann zufällig Zeit gefunden, selber in die Glotze zu schaun und gesehen, was für ein fataler Fehler das war und hat seine Kollegen von der Tragödie berichtet. Jetzt versuchen sie, den Schaden zu begrenzen, aber natürlich nur so, dass die Regierung wirtschaftsfreundlich aussieht und das Wachstum gefördert wird. Konsequent wäre, die Privatsender zu verbieten, aber das traun sie sich nicht, die Feiglinge.... Also muss mehr Geld her, damit die Öffis wenigstens ansatzweise so "geleckt" daherkommen wie die Privaten.

    Übrigens: Falls jemand eine Erklärung hat, wieso man zb "Mein Kampf" verbietet, aber die privaten Sender ihren Kack weiter ausstrahlen lässt, die nicht "Neoliberalismus" heist, wäre ich sehr beruhigt!
     
  30. Zolo

    Zolo Tach

    Naja stimmt so erstmal. Nur läßt die GEZ es einfach nicht zu, wenn man Radio abmelden will. Außerdem zählte die ganze Zeit Internet=Radio. Ist ja schon ein Wunder daß sie nicht mit Internet=TV abgerechnet haben :selfhammer:
     

Diese Seite empfehlen