Sauberkeit im Studio oder bin ich zu pedantisch ?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Neo, 14. Dezember 2008.

  1. Neo

    Neo aktiviert

    Wenn ich Bilder von Studios sehe, ob hier im Forum, oder auf Ebay, dann verschlägt es mir manchmal den Atem. Schöne und teure Hardware, die unter einer Millimeter bis Zentimeter dicken Staubschicht begraben ist. Mir ist es ein Rätsel wie die Leute so arbeiten können. Letztens war ich bei einem bekannten, da klebten die Tasten des Masterkeyboards, so speckig war das Ding.

    Aktuell komme ich auf das Thema, weil wir jemanden eingeladen hatten um zusammen ein Projekt zu machen. Der Typ war schon am maulen, das er im Studio nicht Rauchen durfte und zum Eklat kam es, als er einen Tetrapack OSaft auf die Konsole stellte und in aller Seelenruhe ein Marmeladenbrot aß.

    Ich hab den Kerl kurzerhand rausgeschmissen, er warf mir daraufhin vor, ich wäre ein Sauberkeitsfanatiker. Wer mich kennt, weiß um die Komik dieser Aussage. :lol:

    Wie haltet ihr das ? Essen, trinken, rauchen ect. ... im Studio ?
    Abstauben von Geräten ?
     
  2. nichts essen - und rauchen ist selbstverständlich

    regelmäßig abstauben tue ich auch


    naja ich nehm schon gern n Kaffee oder Wein mit

    ich pass halt auf stells nicht grad auf'm Pult ab
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Ich hasse Staub und Keim überall und nicht nur im Studio. Nikotindunst ist hier eh keine Thema und die die Geräte selbst sind bei Nichtbenutzung abgedeckt.
    Hab aber schon so manch "gut gepflegtes Gerät aus NR Studio" vorher gründlich entkeinem müssen bevor es hier ins Studio durfte. Manche nehmen es da nicht so genau wie ich schon nicht wenige Male erlebt habe. Ich würde mich im Schmutz einfach nicht wohlfühlen.
     
  4. Neo

    Neo aktiviert

    Für mich sind Synths Klangkunstwerkzeuge und mir tut es fast körperlich weh, wenn ich sehe wie damit manchmal umgegangen wird. Scheinbar haben die alle zuviel Geld und wenn dann nichts mehr geht, kommt meistens das böse Wort: Kontaktspray .

    Mensch, da krieg ich Plack ! :evil: :aerger: :gun: :toetensen:
     
  5. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Ich kann nicht kreativ arbeiten wenn es unaufgeräumt ist, aber Staub... hat noch nie jemanden getötet. ;-)

    Essen im Studio, naja. Aber kein Kaffee oder Wein? Undenkbar... :)
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    Offene Pizzakartons auf dem Mixer und Bierflaschen gleich daneben, ist doch völlig normal. Aschenbecher? Wer braucht sowas: "Ey Alter, mach ma die Klappe auf, ich seh hier kein Aschenbecher." Hat alles Vorteile, denn wenn mal das Gras alle ist, dann muss man einfach nur den Mixer abkehren :D

    Nö, im Ernst jetzt. Nix davon, denn einigermaßen Ordnung ist viel schöner.
     
  7. MaEasy

    MaEasy aktiviert

    So siehts aus ... :kiffa: Schön fand ich mal den Beitrag von moognase, der dazu aufforderte, sich vor dem Musizieren die Hände zu waschen.
     
  8. bei mir ist das so das ich mich wohl fühlen muß wenn ich im studio bin.auserdem will ich keine unterbrechungen in den prozess bringen.
    wenn ich rauchen will rauche ich.wenn ich durst habe trinke ich.essen tu ich selten im studio da ich sehr selten hunger habe und meitens nur ein oder 1 1/2 mal am tag etwas esse und da keine küche im studio ist muß ich es ja sowiso zum kochen länger verlassen.

    kaffe,apfelsaft,cola-whiskey oder bier haben einen eigenen platz unterhalb der instumente.der ascher steht neben dem mixer.

    dafür befreie ich 2x im jahr jedes instrument gründlich von nikotin so mit knöpfe abschrauben und so.
     
  9. wenn ich das hier so lese... bekomm ich fast ein schlechtes gewissen... fast :D
    an sich wichtig ist, dass man sich persönlich in seiner umgebung wohlfühlen kann
    da hat jeder andere ansprüche, meine sind gerade nicht so hoch :)
    mein "studio" ist gerade in einem zustand, der so manchem wohl die gänsehaut über den rücken treibt
    mit asche hab ich zum glück kein problem weil nichtraucher
    aber staub ist bei mir genug zu finden, ist mir persönlich kein dorn im auge
    schlimmer ist eher, das das meiste gear gerade unter papier, cd's, kabel und dergleichen verschwindet
    soll ich mal n foto machen? besser nicht *g*
    muss iweder mal aufräumen, zumindest alles in eine ecke schieben :D
     
  10. Q960

    Q960 aktiviert

    Wenn ich richtig produktiv bin sieht es hier aus wie Sau! Kabel puer durch den Raum, Geräte werden woanders hingestellt und auch Kaffebecher stehen vorm Rechner. Rauchen tue ich meist am Fenster oder lüfte gut. Alle 1-2 Wochen kriege ich dann den Aufräumflash und putze und entferne überflüssige Kabel, entpatche dann meine Modularen und entferne auch Staub auf Mixer und anderen Geräten.

    Meiner Meinung nach braucht man ein kreatives Chaos. Ich habe schon viele Studios gesehen, die zwar schön aber kaum intuitiv bedienbar waren. Bei mir muß es schnell gehen und ich will immer aufnahmebereit sein. Ihr kennt sicher die Sprüche:

    Ich: Oh Mann, das ist aber ne geile Kiste. Die würde ich gerne mal durch Gerät X schicken! Geifer.... Hey laß uns mal schnell ein paar Tunes machen. Da steht auch auch der fette XDrumcomputer, phat!

    Studiobetreiber: Ja, das Teil macht echt nen geilen Sound, aber seit ich das hier so schön eingebaut habe muß ich es noch auf die Patchbay legen. Das muß ich die Tage mal machen :roll: Ich müßte auch erstmal die Drummaschine mit dem Rechner syncen.

    Ich: Schade, laß uns mal nen Bier trinken gehen.
     
  11. ...

    Hab mal mit einer Bande von Rappern zusammen"Gearbeitet"

    Da war das Zimmer voll Mit Rauch, Wein geruch, Essen , lautstarkes durcheinandergerede. kurz totales Chaos.

    Künstler haben nun mal auch was chaotisches an sich, gerade die die gern Substanzen zu sich nehmen um kreativ sein zu können.

    Mir wurde das irgendwann zuviel und hab die Arbeit gekündigt. Ich musste neben# Sounds um Essen , Gras und Alk kümmern, weiters Taxi spielen um die Künstler herzuholen und wieder nachhause zu bringen. Weiters musste ich meine Eltern beruhigen und meine Oma.

    Was ich daraus gelernt habe lässt sich schnell sagen: Ich kann viel Alk vertragen und halbwegs da sein. TRotzdem bin ich ein schlechter Band Manager

    Sonst is bei mir alles im Rahmen der nötigen Ordnung.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man könnte meinen, manche von euch sind im Kloster aufgewachsen und haben auch in der Nacht immer schön ihre Hände über der Bettdecke.

    Ne, so Siff ist schon ekelig, aber da sich mein "Studio" im Rechner befindet, ist mein "Gear" immer schön sauber, Staub und Fettfrei. Mein kleines Einspielkeyboard ist auch sauber, weil ich nichts mehr hasse als eine klebrige/staubige Klaviatur. Was ich auf der Rechnertastatur eintippe gelangt auch keimfrei in den Rechner. Meine Tapeten sind allerdings, dank Nikotin, schon ein wahres Kunstwerk. :D
     

  13. Ich hab das Woche für Woche über Jahre gemacht. Also nix mit Klosterleben.
    Irgendwann gehen dir Die Leut so auf die Eier dass du nur noch Ruhe und keine lästigen Storenfriede in deiner Wohnung haben willst
     
  14. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Re: ...

    Wenn ich mich hier so umschaue stelle ich wohl einen Mittelwert dar.Die Norm quasi :)


    An sich hab ich überhaupt nichts dagegen wenn das Studio clean ist,gelingt mir halt nur nicht immer.Eine aufgeräumte Umgebung ist für meine Kreativität aber förderlicher.Dennoch darf hier nach Herzenslust gepafft,gegessen,gesoffen oder geki... werden.Unterwerfe mich da keinen Zwängen :cool:

    Meine ewig unsortierten Plattenregale und mit Kartons oder Equipment vollgestellten Ecken sollen hier auch nicht verschwiegen werden^^

    Da ich aber einen sehr freundschaftliches Verhältnis zu meinen Maschinen habe ist das hier mein wichtigstes Stück Equipment:

    [​IMG]



    Und natürlich werden keine schadhaften Substanzen in unmittelbarer Umgebung der Maschinen abgestellt...naja fast zumindest ;-)
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    @ mambala

    Das war keine Meinung zu deinem Post, auch wenn meins gleich nach deinem da steht, weil sonst hätte ich das so wie jetzt mit @ mambala gekennzeichnet oder dich gequotet. Das kann man eigentlich auch rauslesen, finde ich. Was du da erlebt hast war aber bestimmt die Hölle, keine Frage. :D
     
  16. Hab ja nur nen Softwarestudio und ne Art Masterkeyboard, da mach ich alles. Ich magja gar keine teuren Geräte benutzen weil ich son Schmutzfink bin.
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    Denk dran.... nicht nur Deine Tapeten, auch Deine Lunge :roll:

    Gebrauchtes Gear wird von mir grundsätzlich zerlegt bis auf die Knochen und dann tiefengereinigt. Da geht schon mal ein Tag drauf. Das schlimmste ist aber ein nikotionverseuchtes Etwas :twisted:

    Und denkt dran.... nicht immer ist der Synth vestimmt. Vielleicht sind auch nur benachbarte Tasten von einem besondern "Leim" so sehr miteinander verbunden, daß es zu merkwürdigen und ungereimten Klangcollagen kommt :cool:
     
  18. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Mich deucht da möchte ein überzeugter Nichtraucher sämtliche negativen Klischees bedienen was den Ultra Smoker angeht :roll:

    Nicht alle rauchenden (Musiker) erfreuen sich an einem Leben im gelben Siff,meine Tasten z.B. sind alle noch in einem äusserst vernünftigen Weiss gehalten und machen das was sie sollen - ausser nach dem Anschlag irgendwo festzukleben.Gilt auch für Uralt Stuff :cool:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie gut ist das denn? Tausend Teufel, so könnte ich ja wirklich meine CD nennen. Ey echt, ich kann gar nicht mehr aufhören zu gackern. :harhar:

    Vielen vielen Dank Crabman. :kussi:
     
  20. Neo

    Neo aktiviert

    Wie einige vielleicht schon mitbekommen haben, bin ich ja absolut den Freuden des Lebens nicht abgeneigt, aber alles was Gear (Gear nicht mir) schaden könnte, wird aus dem Studio verbannt. CD Stapel oder irgendwelche Fachmags fliegen hier auch rum, aber Staub oder diverse Getränke, das geht garnicht. Übrigens ist Staub einer der Killer schlechthin für Hardware mit Potis, Fadern ect. .

    Und ähem, langsam wundert es mich nicht mehr, warum es so wenig guterhaltene Vintagesynths gibt. :)
     
  21. Crabman

    Crabman recht aktiv



    U.a. deswegen freu mich gerade enorm über mein neues Kleinod:Top erhaltener JX3P mit Programmer.Da der Programmer ja nix anderes macht als ein Midi Controller brauch ich mir bei dem zumindest keine Sorgen um kratzende Vintage Potis machen-super Konzept das :)


    Den Volume Regler mal ausgenommen...
     
  22. Moogulator

    Moogulator Admin

    Mach dir keine Sorge, bei mir wird im Studio nicht mit offenem Feuer gearbeitet, sprich: Drogen werden draußen genommen.

    Es ist bisher noch niemandem schwer gefallen, damit klar zu kommen. Das ist also eher normal, selbst in vielen Studios von Rauchern. Die gehen dann halt selbst raus.

    Ebenso bei Krümelzeugs und Sachen, die runterfallen oder wo reinkrümeln können. Sprich: Man muss ja nicht überall reinkrümeln - Aber bedenke auch, dass man live mit div. Dingen zu rechnen hat. Meine Liveteile sehen schon schneller reinigungsbedürftig aus als die reinen Studiomaschinen. Auch, wenn man Wert auf Cases und so legt. Uaa, schmierig sind die schon viel schneller, da muss man dann mal ran. Eine Tribe eines Proberaumkollegen eines Freundes hatte aber dann bewiesen: Starke Raucher machen das Design kaputt, seine Taster waren gelblich-ausgebleicht. Die Schmiere landet ja nicht nur in der Lunge, sondern auch in den Potis und so. Daher: Reicht schon, wenns live so ist.
     
  23. Ich bin Raucher, rauche aber nie im Haus sondern immer draussen. Räume die nach Rauch stinken find' ich :blerk:. Im Studio zu rauchen käm' mir deshalb nie in den Sinn.

    Ich war mal in einem teuren Studio, wo ein voller Aschenbecher auf der SSL-Konsole stand! :shock: Einfach irgendwo zwischen den Kanälen. Horror, sowas.

    Im Studio essen ist auch ein No-Go. Das finde ich ohnehin eine leicht dekadente Esskultur. Lieber am Esstisch. Viel kultivierter.

    Hingegen eine Tasse Kaffee oder ein Glas Wein o.Ä. dürfen schon sein. Aber niemals auf Geräten oder der Hauptarbeitsoberfläche (Maus, Tastatur) sondern immer daneben.
     
  24. Guest

    Guest Guest

    also.

    bei mir ist das "Studio" auch gleichzeitg mein Schlaf-, Wohn- Ess- Überhauptalleszimmer. Als starker Raucher kann ich auch granicht anders als neben den Geräten zu rauchen. Besonders bei langen kreativen Sessions darf der Arbeitsfluß nicht von einer "ich muss aufstehn und rausgehn Rauchpause" unterbrochen werden.

    Auf meinen Mixer würd ich allerdings auch nie einen Aschenbecher abstellen oder Getränke oder sonstwas. Staubgewischt wird so oft wie möglich, und wenn die Potis (meistens vom Mixer) lang nicht verwendet wurden, wird mal eine Runde "durchgeschraubt" der Bewegung wegen. Meine Teile auseinandernehmen trau ich mich nicht.

    Bei der ganzen Diskussion fällt mir sofort DAS ein: http://de.youtube.com/watch?v=bzRnImM6MxQ

    sowas würd ich wirklich nie machen. das geht einfach nicht...

    essen und getränke vielleicht in der nähe, aber nie AUF gear...
     
  25. Hi!
    Ich find wo musik gelebt wird, sollte es auch danach aussehen. Klar ist sowas wie in dem Video ein no-go. Aber in ner Sterilen, keimfreien umgebung käme ich auch nicht klar. Wenns da zugeht wie bei nem Zahnart fühl ich mich irgendwie nicht wohl. Auch essen in Gearnähe ist imho kein Thema...ich weiss ja nicht was ihr für einen "Ess-Radius" habt :lol:. Bei mir bleibts zumindest immer in Tellernähe. Getränke is was anderes...nachdem mir die dritte Tastatur abgesoffen ist, hab ichs dann doch ma gelernt. Die stehen immer schön weit weg.

    Anders sieht das aus in Umgebungen wo Brötchenverdienen angesagt ist. Also wechselndes Publikum/Kundschaft. Wenn man irgendwo was einspielen geht und das Pizzatier der Band von vor drei Wochen von der Konsole aus winkt, geh ich doch lieber woanders hin.


    Gruss, Wolf
     
  26. Bernie

    Bernie Anfänger

    Mein Studio war viele Jahre lang auch mein Wohnzimmer.
    Damals habe ich noch recht viel geraucht und trotzdem sind auch meine alten Geräte nicht mit einer Nikotinschicht überzogen, denn man kann ja auch mal das Fenster aufmachen und lüften...

    Essen im Studio ist ein NoGo (na gut, ein Keks zum Kaffee geht schon mal...), Trinken ist aber okay.
    Hab extra für Getränke ne Ablage gemacht, unter der keine Geräte stehen. Sollte trotzdem mal ne Tasse oder ein Glas umkippen, wäre das kein Drama.

    Seit 6 Jahren ist das Studio rauchfreier Raum und da ich keine Stoffe oder Teppiche habe, hält sich der Staub auch in Grenzen. Das sich in 4 Meter Höhe mal ne Spinnenwebe befindet, juckt mich nicht, 1-2 mal im Jahr mache ich die weg. So ist das halt, wenn man im Wald wohnt.

    Natürlich liegt auch hier und da mal ein Manual rum oder ein paar Notitzen, so ganz aufgeräumt ist das nie, wenn ich produziere. Aber es ist ja ein Studio = Arbeitsraum, in dem ich mich wohlfühlen möchte und kein Showroom oder Synthiemuseum.
     
  27. der raum wo mein gear steht ist zum leben, und kein labor
    hier wird ab und zu aufgeraeumt
    geraucht
    getrunken und in sicherer entfernung abgestellt
    snack kann man auch essen aber auf nem tisch oder halt so im stehen und nicht auf ner konsole, ein ganzes menu wird in der kueche gegessen ich bin feinschmecker und kein pizza auf der konsole esser

    wir haben auch schon oft party hier gefeiert da muss man dann besser aufpassen, aber meist haben die leute das schnell raus ...naja ein einziges mal ist ein bier in nen behringer dj mischer geschuettet worden ...und da wars klar der pegel der aufeinmal zu hoch stand ansonsten waer nix passiert!
     
  28. Horbach

    Horbach current GAS level: 21%

    Ich hätte im Studio auch lieber etwas Ordnung als ein Chaos. Leider geht das nicht immer, wenn man ständig Kabel neu zieht um Geräte etwas spielbarer zu positionieren und sich auch ein bisschen Gerümpel angesammelt hat. Zudem nutze ich den Studioraum auch als Lager für Dinge, die zuhause keinen Platz finden.

    Da ich schon oft- dem Brechreiz nahe - Rauchversiffte Geräte reinigen musste, kommen bei mir auch keine Kippen ins Studio, für den Hunger, Wein & Bier gibts einen Tisch und Sessel.

    Wenn man seine Geräte benutzt, sammelt sich auch nur wenig Staub an! Den kann man locker mit dem Staublappen abwischen.
     
  29. Sachen dürfen schon mal rumliegen, aber die Geräte müssen weitgehend sauber sein.

    Wenn mal was gebrauchtes einen Kratzer hat, ist halt so, aber Nikotion-Gilb und Fingerabdrücke der Vorgänger müssen weg! ;-)
    S'gibt doch nix hässlichers als dunkelbraune Tastenzwischenräume und "Finger-Kompost" in Ritzen und Faderkappen, da wird halt mal ein Abend mit Q-Tipps, Zahnstochern und Sidolin der "Schmodder" entfernt.


    Staubschichten mag ich auch nicht, dafür gibts in jedem Drogeriemarkt für 1,xx€ ein 10er-Pack (kratzfreie) Staubtücher - so'ne Packung sollte jedem Gear-Freak 1x im Monat das Geld wert sein...
     
  30. ich schaff das einfach irgendwie nicht, ordnung zu halten. mit "kreativem chaos" erhält man evtl. eine vage annäherung an den ist-zustand hier. der katze gefällts jedenfalls. bier und caro-kaffee kipp ich mir aber regelmässig nur in die computertastatur. ist halt alles ziemlich eng hier... bin halt so ein höhlenbewohner.

    "geraucht" wird ,wenn, fast nur im wohnzimmer, aber warum mein studio das "küchenstudio" ist, erzähl ich an dieser stelle wohl besser niemandem... :roll:
     

Diese Seite empfehlen