Schaumstoff-Klebe-Experten gesucht

serge

*****
Ich möchte mehrere Schaumstofflagen (so wie in Flightcases verwendet) zusammenkleben, allerdings möchte ich dazu aus verschiedenen Gründen keinen Sprühkleber verwenden, sondern eine möglichst zähflüssige Flüssigkeit, die idealerweise nur einseitig aufgetragen werden muss.

Bitte, wer hat diesbezüglich Erfahrungen und mag hier von diesen berichten? Vielen Dank im voraus!
 

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Ich hätte zu Sprühkleber und Maskierung geraten, weil dieses Zeug i. d. R. am besten für Schaumstoffe geeignet ist. Ansonsten müßtest Du mal schauen, ob es was von Pattex zum Aufspachteln gibt oder was der Hornbach o. ä. hergibt.

Yippie-yah-yah-yippie-yippie-yeah.

Stephen
 

serge

*****
Mein Sprühklebererlebnis war zwar erfolgreich, aber ich möchte es nicht wiederholen. Schleim zum Auftragen ist mir lieber. Bitte, wer kann helfen?
 

ygorr

|||||
Bei sowas nehme ich in der Regel "PU-Leim", also halt einen geeigneten Klebstoff auf Polyurethanbasis für Montage und Konstruktionsverklebungen. Der Kleber expandiert immer ein bischen beim Aushärten und setzt sich so bei porösen Werkstoffen ganz gut im Material fest. Das rausqquellende überschüssige Klebmaterial lässt sich nach dem Aushärten ganz gut mechanisch mit Messer o.ä. entfernen. Er ist zähflüssig, in der Regel einkomponentig, einseitiger Klebstoffauftrag reicht auch aus, je nach Produkt kann man offene Zeiten bis zu 1 Std. haben, und ist wasserfest. Bei nichtsaugenden Materialien wie Metallen etc. müssen diese halt angeschliffen werden.
 

serge

*****
Danke, aber das schafft mehr Verwirrung:
Laut "swissdoc" muss der Kleber lösungsmittelfrei sein,
"Summa" empfiehlt einen lösungsmittelhaltigen Kleber.

Bitte, wer hat Erfahrungen aus erster Hand?
 

serge

*****
Danke, aber das haftet nicht gut genug und wird bei breiten Strecken arg umständlich.

EDIT: Tippfehlerkorrektur.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Ich habe für meine Schalldämmplatten aus Schaumstoff einen speziellen Kleber bei Thomann mitgeordert. Das Zeug klebt absolut perfekt, auch auf Decken und Wänden. Es sind Kartuschen, so wie Silikon, und wird mit der Spritze ganz einfach aufgetragen. Trocknet in 2 Stunden und stinkt auch nicht so übel, wie das andere Zeugs, außerdem fällt es nach drei Tagen nicht wieder ab.
 
A

Anonymous

Guest
Doppelseitiges klebeband...

Ich hab mit sowas schon cases ausgepolstert, hält bombnfest.

Kommt halt immer drauf an was man machen will und in bestimmten fällen ist kleber evtl besser.
Beachte aber, falls der schaumstoff biegeweich bleiben soll (zb füllmaterial für equipmentcase) dass der kleber nicht zu biegesteif ist, also im ausgehärteten zustand wenig flexibel ist.. nicht das der dir am ende "bricht" und durch die somit entstandenen schnittkanten dein schaumstoff ruiniert wird und in dein case rieselt. ;-)
 

swissdoc

back on duty
Es kommt am Ende darauf an, aus welchem Stoff der Schaumstoff besteht. Da dies gerne mal Polystyrol ist und sich dieses bei Kontakt mit Lösungsmittel einfach in Wohlgefallen auflöst kommt der Hinweis auf einen lösungsmittelfreien Kleber, wie eben Uhu Por, Holzkleber oder auch "the t.akustik Akustik-Kleber" von Bernie empfohlen. Wenn Du nicht weisst, welche Chemie in Deinem Schaustoff enthalten ist, dann bist Du so auch auf der sicheren Seite. Sonst hilft nur Ausprobieren mit einem Reststück.
 

Cyborg

*****
ich habe das nicht ausprobiert aber wenn Holzleim funktioniert, sollte es auch ein Dispersionskleber tun (z.B. Assil-P) mit dem man z.B. Styroporplatten kleben kann. Auch Silikon dürfte sich eignen. Wirklich gut gehts mit Sprühkleber der alle positiven Eigenschaften mitbringt. Wenns um den Sprühnebel geht: draussen verarbeiten und einen Mundschutz tragen.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
serge schrieb:
Bitte, wer hat Erfahrungen aus erster Hand?
Ich bin wegen meiner lauten Nachbarschaft seit Monaten/Jahren am dämmen, hab' z.B. dicke Alu-Folie (naja ist fast schon Alu Blech) mit Schaumstoff verklebt, hab' sowohl zwei Sorten Sprüh-Kleber als auch Bonatap eingesetzt und sowohl PUR-Schaumstoff als auch Verbundschaum verklebt.
 

Cyborg

*****
Summa schrieb:
serge schrieb:
Bitte, wer hat Erfahrungen aus erster Hand?
Ich bin wegen meiner lauten Nachbarschaft seit Monaten/Jahren am dämmen, hab' z.B. dicke Alu-Folie (naja ist fast schon Alu Blech) mit Schaumstoff verklebt, hab' sowohl zwei Sorten Sprüh-Kleber als auch Bonatap eingesetzt und sowohl PUR-Schaumstoff als auch Verbundschaum verklebt.
Auch wenn es wieder keiner glaubt, ich hatte mal in dem Musikzimmer der ersten Wohnung Eierkartons an die Decke geklebt und dann Alufolien, die ich zuerst etwas verknitterte, auf die Eierkartons drauf. Optisch war das super und passte zu dem selbst gemalten Wandbild. Als wir diese Decke wieder rückbauten weil wir nach Jahren dort auszogen, hörten wir die Leute über uns herumlaufen. Die nicht funktionierenden Eierkartons haben nicht gewusst, das sie nichts taugen ;-) Bevor Du da immer mehr Schichten aufbaust und am Ende vielleicht nur Schimmelkulturen züchtest, vielleicht mal einen Fachmann um Rat fragen der sich das Elend vor Ort ansieht. Das dürfte zwar kaum umsonst sein aber billiger als viele Aktionen die vielleicht nichts bringen, könnte es sein.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Bernie schrieb:
Summa schrieb:
Ich bin wegen meiner lauten Nachbarschaft seit Monaten/Jahren am dämmen, hab' z.B. dicke Alu-Folie (naja ist fast schon Alu Blech) mit Schaumstoff verklebt ...
du bist echt krass drauf
Das ist nur der Teil der Geschichte in der es um meine Erfahrung beim verkleben von Schaumstoff geht, der Rest ist eher OT.
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Cyborg schrieb:
Summa schrieb:
serge schrieb:
Bitte, wer hat Erfahrungen aus erster Hand?
Ich bin wegen meiner lauten Nachbarschaft seit Monaten/Jahren am dämmen, hab' z.B. dicke Alu-Folie (naja ist fast schon Alu Blech) mit Schaumstoff verklebt, hab' sowohl zwei Sorten Sprüh-Kleber als auch Bonatap eingesetzt und sowohl PUR-Schaumstoff als auch Verbundschaum verklebt.
Auch wenn es wieder keiner glaubt, ich hatte mal in dem Musikzimmer der ersten Wohnung Eierkartons an die Decke geklebt und dann Alufolien, die ich zuerst etwas verknitterte, auf die Eierkartons drauf. Optisch war das super und passte zu dem selbst gemalten Wandbild. Als wir diese Decke wieder rückbauten weil wir nach Jahren dort auszogen, hörten wir die Leute über uns herumlaufen. Die nicht funktionierenden Eierkartons haben nicht gewusst, das sie nichts taugen ;-) Bevor Du da immer mehr Schichten aufbaust und am Ende vielleicht nur Schimmelkulturen züchtest, vielleicht mal einen Fachmann um Rat fragen der sich das Elend vor Ort ansieht. Das dürfte zwar kaum umsonst sein aber billiger als viele Aktionen die vielleicht nichts bringen, könnte es sein.
Meine "Konstruktion" Ist leicht abzunehmen, hat sich positiv bei den Heizkosten bemerkbar gemacht und ich kann wieder was arbeiten während die Aras schreien. Die Alufolie ist entsprechend dick, wirkt im Zusammenspiel mit dem Bonatap Kleber ein wenig wie Alubutyl.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
serge schrieb:
Prima, allen Beitragenden herzlichen Dank!
ich weiß ja nicht, wie eilig du es damit hast, denn ich hab noch zwei nagelneue Kartuschen von diesem Spezial-Schaumstoffkleber vom Thomann hier, könnte ich dir dann zum HK in drei Wochen mitbringen.
Ewig hält sich das Zeugs ja auch nicht und ich bin mit meinem Dämmkram komplett fertig.
 


News

Oben