SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesucht:)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von SteppenwolfVM, 3. Januar 2013.

  1. Moin,
    ich stehe grade vor der Wahl mich bis Freitag für einen Prophet 2000 oder einen Ensoniq SQ 2 zu entscheiden, den Prophet 2000 für 250 Euro (ein Knopf zum umschalten von 4pol auf 2pol scheint zu fehlen.. jedenfalls ist da ein Loch neben der Stelle wo was von 24 Pole Filter steht) und den SQ 2 für 290 (laut Display müde Speicherbatterie, ansonsten top funktionierend).

    Sie sind für mich beide gleichwertig, kann man sicher günstiger kriegen(?) aber dafür konnte bzw. kann ich sie in Ruhe testen.. jedenfall kann ich mich absolut nicht entscheiden und will dennoch unbedingt einen von beiden.

    Was würdet ihr nehmen und warum?
     
  2. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Holla die Waldfee. Gleichwertig?

    Prophet 2000
    8 stimmiger Sampler mit analogen Curtis Filtern

    Ensoniq SQ 2
    eher low cost Workstation/ROMpler mit rein digitaler Klangerzeugung und 76 Tasten

    Das mit dem Loch beim Prophet 2000 verstehe ich allerdings nicht, der Filter dort ist 4pol und kann nicht umgeschaltet werden.

    Ich würde den Prophet 2000 nehmen, wegen der analoge Filter und dem Arpeggiator. Stress kann es weger der Disks geben, dort wechselt man wohl am besten gegen einen Floppy Emulator aus.
    Dir ist aber klar, dass bei einem Sampler jeder Sound von Disk geladen werden muss, beim Ensoniq SQ 2 sind die Basis-Samples im ROM und direkt nach dem Einschalten verfügbar.
     
  3. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Das sind schon 2 völlig unterschiedliche Geräte für unterschiedliche Einsatzzwecke. Wie also soll man Dir etwas empfehlen, wenn Du nichts über das schreibst, was Du musikalisch machst?

    Der Prophet 2000 ist ein alter Sampler mit analogen Filtern, Diskettenspeicherung und einer Matrixbedienung. Vor seinem Einsatz steht erstmal das Warten auf das Diskettenlaufwerk, welches zudem noch, wenn ich mich richtig erinnere, nichtmal HD-Disketten kann und gerne kaputtgeht (ist so ein dämliches Canon-Teil, wie auch bei einigen anderen Geräten dieser Ära). Kann man durch einen HxC-Floppyemulator ersetzen, das macht die Speicherei nicht besser. Samples mit analogen Filtern nachbearbeiten hat dagegen schon was. Ich hatte so einen mal kurz, da war das Laufwerk futsch. Hab's gewechselt, bissl rumprobiert und bin damit nicht warm geworden, also flog er wieder raus.

    Der Ensoniq SQ-2 gehört zur Familie der kleinen Synthis, deren Klangerzeugung vom VFX stammt, und ist die 76Tasten-Version des SQ-1. Es gab davon auch eine Rack-Version SQ-R, diese war mein erster Digitalsynthesizer und lange Zeit auch der Hauptklangerzeuger neben einem Roland JX-10. Der SQ-2 ist eine komplette Workstation mit eingebautem Sequenzer und 16fachen Multimode, man kann also komplette Songs damit einspielen. Von der Klangerzeugung her ein ROMpler, also Samples mit nachgeschalteten, aber resonanzlosen Digitalfiltern. Dafür hat er aber neben den sogenannten Transwaves noch modulierbare Samplestartpunkte und eine hervorragende Effekteinheit zu bieten, und nebenbei einen warmen, druckvollen Klang. Manche der Sounds erscheinen einzelnen Unspektakulär, erzeugen aber im Arrangement eine Art Fülle, die man besonders dann spürt, wenn man den entsprechenden Sound wegnimmt. Die Kiste muß man leider über ein 2x16 Zeichen Display programmieren, ist nicht sehr nett, da Ensoniq aber die Parameter Change Messages weggelassen hat, leider auch per Editor mühsam anzusprechen, weil für jede Parameteränderung immer der komplette Patch gesendet werden muß. Ich weiß, wovon ich rede, da ich für den SQ-R die erste Polyframe bzw Sounddiver-Adaption erstellt habe. Ich mochte den Sound immer sehr gerne. Die Batterie ist leicht zu Wechseln, weil gut zugänglich auf dem Mainboard untergebracht, man muß aber iirc löten. Am besten gleich einen Batteriehalter einbauen.

    Den SQ-2 gab es, wie auch seine Geschwister, in 3 Versionen. Die allererste nannte sich nur SQ-2, dem folgte dann der SQ-2 plus und dem wiederum der plus 32Voice. Die Plus-Version hatte das sogenannte Megapiano dazubekommen, welches im Vergleich zum Urmodell wirklich brauchbar klingt. Die plus32 Voice-Version verfügte über einen schnelleren Prozessor und daher auch mehr Polyphonie. Den genannten Preis würde ich allerhöchstens für die plus32Voice-Version hinlegen, für das Urmodell fände ich den deutlich zu hoch gegriffen, zumal die 76er Tastatur nicht zu den Besten auf dem Markt zählt und eher klapperig wirkt.

    Die Masterkeyboardfunktionen dieses Gerätes sind allerdings nicht zu verachten!
     
  4. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    hm, also wenn ich das richtig verstehe: Prophet 2000 für 250 fair im Preis, und ein zuverlässiges Arbeitstier mit flexiblen sampling Möglichkeiten? und der Ensoniq SQ 2 zwar ein tolles Gerät mit warmen Sounds, aber mit 290 überteuert?

    Ich hatte beim Testen im Laden wo die beiden Geräte stehen einige Mühe durch den Prophet 2000 durchzublicken, vor allem weil 4 der Stimmen auf links und 4 auf rechts gelegt waren bei allen Presets, was wohl eine Einstellungssache ist wie ich grad in der Bedienungsanleitung gefunden habe.

    Dann ist wohl das beste noch rauszufinden wo sich die Panorama Einstellung im Prophet 2000 versteckt (könnte ja was kaputt sein, oder so) und den zu nehmen, und den Ensoniq SQ 2, so verliebt ich auch in die möglichen Sounds bin, bei nächster Gelegenheit zu einem günstigeren Preis?

    Wollte ursprünglich ein Controller Keyboard für meinen Tetra kaufen, aber die beiden wie ich sie nun im Laden erspäht hab haben auch MIDI und sind sicher eine sinnvollere Investition auf lange Sicht, das andere kann immernoch später sein :D
     
  5. der berliner

    der berliner bin angekommen

    Re: AW: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe g

    Du solltest erst mal verstehen, dass es sich um zwei komplett unterschiedliche Instrumenten Gattungen handelt aber das wurde ja schon ein paar mal betont und deswegen vergleiche ich sie jetzt auch nicht.Hatte selber den sq1 und dass war ein recht geiles Teil.Nur das fehlen von Resonanz beim Filter hatte mich gestört.Prophet 2000? Keine Ahnung aber wenn du ein sampler haben möchtest schau mal eher nach Roland s50 oder ohne Klaviartur den kleineren s330.Den habe ich letztens für 130 Euro bei eBay gesehen aber wie gesagt.Das eine ein synthi/Workstation, das andere ein Sampler.
     
  6. Re: AW: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe g

    das wusste ich schon vorher, keine Sorge. Aber letztendlich ist ein Sampler wie der Prophet 8000 nichts anderes als ein Synthesizer mit endlos viel nutzbaren Wellenformen, noch dazu offensichtlich einige Funktionen die man in einem "normalen" Synthesizer zumeist vermisst.

    Ich bin sowohl riesen Fan von so ziemlich allen Dave Smith Produkten im allgemeinen, auch wenn bisher nur der Tetra und vorrübergehend ein Mopho den Weg zu mir fanden, als auch ebenso großer Fan von den typischen Sounds die in vielen 90er Klassikern ihre Verwendung finden, und welche der SQ 2 offenbar reichlich zu bieten hat.

    Nun hab ich inzwischen rausgefunden dass ich den Prophet 2000 falsch bedient hab und mal wieder gelernt wie wahr "rtfm" doch immer wieder ist, und da ich mit diesem Sounds samplen und verbiegen kann wie ich will und es da kaum Grenzen gibt, werde ich mir diesen nun zulegen und hoffen dass ich auch den typischen 90er Rave Vocalsound durch Samplen hinbekomme, bzw. irgendetwas in der Nähe davon.
    Sicher wären andere Sampler einfacher oder günstiger, aber zum einen haben sie nicht den geliebten Filter, zum anderen brauch ich eine praktische Tastatur, Zweitsynth und einen flexibleren Sampler der nicht so sperrig wie mein kürzlich verkaufter Korg DSS-1 ist.

    Ich habe zwar noch nicht rausgefunden wie man den Filter kalibrieren kann (könnte nicht schaden..) aber bin doch recht optimistisch dass ich auf lange Sicht von dem Sampler wie er ist deutlich mehr habe als von den momentan in Frage kommenden anderen Geräten.
     
  7. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Ach ja: danke für eure Antworten, haben durchaus sehr geholfen.
    Der Ensoniq Q 2 und ähnliche Modelle sind vorgemerkt für später, irgendwann muss ich mir wohl so einen originalen Rompler mit den passenden Klängen zulegen, selbst wenn es digitale Filter sind (bevorzuge normal analog) ^^
     
  8. Burt

    Burt Tach

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Eine typische Gebraucht-Krankheit des Prophet 2000 sind die fehlenden Schalter an der Rückseite. Konstruktionsfehler: Die Schalter stehen so dämlich vom Gehäuse ab, daß sie im Case hängen bleiben. Bei dem Gewicht
    des Teils wird 'gewuppt', so ein kleiner Plastikwiderstand wird da gern über die Bruchgrenze hinaus belastet.
    Diese Schalter sind der 'Line/Mic' Pegel-Umschalter und der MIDI-Thru/Out Switch hinten am Gehäuse. Einen 4pol auf 2pol Umschalter am Gehäuse gibt es definitiv nicht ab Werk.

    Es gab 3 Speicherausbau-Stufen beim Prophet 2000/2002: 256KW (Das sind 12Bit Kilo-Words, also 384 KB), 512KW (also 768KB) und als Kit noch 1024KW. €250 sind meiner Meinung nach für eine 256KW Variante zu viel.
    Support gibt es noch (eingeschränkt) von WineCountry.

    Viel Spaß
    Burt
     
  9. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    wenn du ein dss1 verkauft hast, quälst du dich mit dem 2000er mehr rum.

    zwar guter klang, bedienung total beschränkt!
     
  10. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    …wenn Du einen Sampler möchtest würde ich lieber auf ein altes Emu-Gerät zurückgreifen, imho stabiler und sehr viel besser zu bedienen, scsi etc..
    Den SQ2 für den Preis, da würde ich mir lieber nen Blofeld oder nen interessanteren Rompler wie z.B. SY77 o.ä. kaufen, finde den so überhaupt nicht spannend...
     
  11. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Wie schon gesagt, der Prophet ist ein Sampler mit analogen Filtern, der Ensoniq ist ein Synthesiser. Die Entscheidung zwischen den beiden ist ungefähr so "Ich muß mich zwischen einem VW Bulli und einem Smart entscheiden"... mit beiden kann man fahren.

    Der Prophet ist ziemlich bescheuert zu bedienen und ohne Editor-Software im Prinzip nutzlos. Das Manual ist nicht wirklich hilfreich, weil die Programmorganisation so verstiegen ist... das macht nicht wirklich Spaß. Achillesferse des P2000 ist neben dem Mylar-Membranpanel das Diskettenlaufwerk; ist das defekt, wird der Prophet im Prinzip erstmal nutzlos, weil Ersatz zwar zu beschaffen, aber nur schwer zu finden ist. Außerdem solltest darauf achten, daß der Speicher die maximale Ausbaustufe hat. Klanglich ist er über jeden Zweifel erhaben, klingt wesentlich knalliger und voluminöser als die meisten seiner Zeitgenossen. Verarbeitung beim Prophet ist auch eher zweifelhaft; das Gehäuse ist zwar aus Stahlblech und die Tastatur leicht gewichtet, aber das Ding ist so lang, daß es in kaum einen Standard-Keyboardständer paßt und sich gerne mal verwindet und verzieht.

    Stephen
     
  12. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Beim EMU stimme ich Dir voll zu, aber nicht beim Ensoniq. Es muß ja nicht alles spannend sein, sondern manchmal will man schlicht und einfach eine solide Kiste für Brot-und Butter-Sounds, und genau das macht der SQ-2, bis auf das bescheidene Piano der Originalversion, sehr gut. Der SY77 mag in vieler Hinsicht spannender sein, was die Klangfülle, Bedienbarkeit, Sequenzer und die Qualität der Effekte angeht, macht er gegen die Synths aus der SQ-Serie keine Schnitte - ich hatte beide Geräte hier und damit gearbeitet. Der Reiz des SY77 liegt in der Kombi AWM und FM, als Workstation oder gar Masterkeyboard dagegen grausam, der SY99 leider kaum besser. Split und Layer gehen da nur auf Voiceebene, beim SQ hast Dir mal eben schnell ein Multi dafür zusammengebaut, incl Tastaturzonen etc. Und wenn das nur was für extern sein soll, schaltet man das Ganze auf MIDI und hat sich ein Master-Multi gebaut, fertig. Mach das mal beim SY77 oder SY99 ...

    @Threadstarter: der Preis ist mir persönlich für das Urmodell des SQ-2 zu hoch. Sollte es sich um einen Plus oder Plus32 handeln, wäre das durchaus akzeptabel, auch wenn ich selbst die Tastatur der Kiste nicht mag, (zu leichtgängig) aber ich bin da auch wesentlich anspruchsvoller als manch Anderer.

    Welches Modell des SQ-2 es ist, sieht man anhand des Aufdrucks, siehe Bilder davon im Netz. Die mit dem blauen Balken neben der Bezeichnung sind die plus32er.
     
  13. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Danke! Hab den Prophet 2000 jetzt endlich zuhause, erhole mich grad von der doch anstrengenden Schlepperei mit Bus und Bahn (ja, war gut verpackt..) und muss nun noch rausfinden wie ich mein erstes Sample auf einer leeren Diskette erstelle.. wird mir vermutlich das Manual in 5 Minuten verraten *hoff*
    Beim Testen im Laden hab ich den SQ 2 (ja, war die 32 Stimmen Version, ganz übersehn..) schon erfolgreich gesampelt, wonach es für mich kein Halten mehr gab.. ich wünschte nur es gäbe einen kompakten "Quickstart Guide" oder wie auch immer die Hersteller das jetzt nennen :D


    Was mich etwas irritiert: das Gehäuse gibt deutliches Netzbrummen von sich, ist das normal oder was kann man dagegen machen?
     
  14. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Ich erinnere mich, daß das normal war, weil direkt auf dem Blech montiert. Kann durch Alterung des Trafos schlimmer werden, da hilft nur Trafotausch.

    290€ für einen SQ-2plus 32 vom Händler ist ein sehr guter Kurs für ein solides Arbeitsgerät.

    Die Diskettenlaufwerke des Prophet sind nicht so speziell, daß man da wirklich das Originalteil bräuchte, es müssen halt 720k (keine HD) sein, also gebrauchte vom Atari ST oder so. Muß man nur entsprechend Jumpern. Ich hatte beim Tausch damals keinerlei Probleme, hab eins aus meinem Vorrat genommen, das paßte. Lediglich die Blende war gegenüber dem normalen Laufwerk höher.

    Der Prophet kann auch MIDI Sample Dump, zB mit dem C6-Programm von Elektron sollte das gehen. Man konnte damals sogar dafür die doppelte Baudrate einstellen, allerdings muß das auch die Gegenseite, sprich Editorsoftware, unterstützen, was die wenigsten taten. Da können aber die Kollegen mehr dazu sagen.
     
  15. serge

    serge ||

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Ist C6 nicht von Elektron?
     
  16. Burt

    Burt Tach

  17. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Schaut ganz schick aus der Editor, werde dazu vielleicht mein schrottiges Thinkpad entstauben.. auf jeden Fall tolle Arbeit die du da leistest.
    Erstmal werde ich mich aber darauf konzentrieren das Gerät als solches kennen zu lernen, bisher war das einzig verwirrende dass es recht komplex ist, ansonsten hab ich aus meiner Stimme schon einen ersten Chor gebastelt, sogar knackser frei, und es klingt um ein vielfaches besser als vorher erwartet.. das war vermutlich mein bester Kauf seit dem Tetra :)

    übrigens ohne Erweiterung, aber ansonsten alles top, auch hinten, wozu auch immer das eine Loch sein soll.. einfach entstanden oder eine Bastelei die man sich genauer angucken sollte?
     
  18. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Stimmt, danke, hab ich verwexelt. Wird korrigiert.
     
  19. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    :supi:

    und (für mich) :doof: , weil 4 jahre zu spät. Habe seinerzeit meinen 2002 verkauft weil trotz tollem Klang und genialen Unisonosounds der Bedien- und Programmierfrust den Schlussstrich zog ;-)
     
  20. Jean Pierre

    Jean Pierre bin angekommen

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Das sieht ja super aus! :supi:
    Hut ab! :nihao:
    Da bekomme ich echt Lust, den guten alten P2002 zu reaktiveren.
    :cool:
    (Gibt's das auch für MacOS?...duck und wech... ;-) )
     
  21. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    ja, für Mac fänd ich das auch toll, oder alternativ als Java Anwendung die überall läuft ohne groß installiert werden zu müssen?
     
  22. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    kleiner Finger :arrow: ganze Hand

    freut euch doch, dass es so ein tool überhaupt gibt..."falsches" Betriebssystem/Plattform für euch? :arrow: weg mit dem Prophet!!!
     
  23. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Ich hätte ja eh den SQ-2 genommen, aber den Editor dafür (KSEdit) gibt's auch nur für Windows, wenn man mal von Sounddiver absieht, der ebenfalls nicht auf aktuellen Macs läuft ...
     
  24. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    nun, nicht jeder hat Windows, nicht jeder hat Mac, nicht jeder hat Linux soundso, finde es schon sinnig das als Anregung zu diskutieren oder zu erwähnen ;-)

    Sounddiver hab ich als ich zuletzt suchte nichtmal mehr gefunden, alten Mac hätte ich dafür schon..
     
  25. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    und weg mit dem Prophet weil ich kein Windowsnutzer mehr bin? :selfhammer:
     
  26. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Naja, da baut einer ein Tool, bietet es kostenlos an und schon wird gemosert, dass es nicht für die bevorzugte Plattform geschrieben wurde :arrow: :selfhammer:

    Biete ihm doch 500€ das er es auf die bevorzugte Plattform umschreibt, selbst da wird im nur ein 3,50€ Stundensatz übrig bleiben!

    Unterm Strich nenne ich so eine Forderung einfach nur: Undankbar!

    Also Windows anschaffen...oder den Prophet nach wie vor nativ nutzen...oder einfach weg damit!
     
  27. curly76

    curly76 Tach

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Für einen MacOS Port habe ich momentan leider zu wenig freie Zeit. Eventuell wird es mal einen in ferner Zukunft geben.
    Die Java-Idee ist auch nicht schlecht, jedoch dürfte die Neuimplementierung der GUI zuviel Zeit benötigen - der nutzen wäre hierfür dann auch nicht wirklich gegeben.
    Momentan gibt es vielleicht gefühlte 20 Nutzer für die SW - Nicht viel Luft für ein kostenloses Programm und die endlosen Wünsche der User :?

    Unter MacOS kann natürlich auch VMware oder Parallels genommen werden :mrgreen:

    Falls jemand seinen Prophet wegen Windows abgeben möchte: ich wäre auch gerne bereit ihm ein neues Heim zu geben :lol:

    Ok lassen wir die Witze: Eine Panoramaeinstellung für die einzelnen Sounds gibt es beim Prophet nicht wirklich. Es gibt ja dieses PAN-Poti. Allerdings wirkt sich dieses auf die zwei hälften der 8 Stimmen aus. Hab mich schon immer gefragt, was man damit eigentlich anfangen soll?! :waaas:

    Grüße

    Curly
     
  28. Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    nun, ich find den Balance Poti ganz nett weil ich damit feiner einstellen kann als ein meinem alten Mischer der zurzeit eine nicht ganz korrekte Mittenrasterung hat.. leicht danaben wärs korrekt aber da springt der panpot nach kurzer Zeit wieder selbsttätig richtung Mitte.. muss den wohl irgendwann aufschrauben und prüfen oder so, oder hat ein Hamburger oder Bremer Lust den für nicht zu teuer zu pflegen? :D
    Zum Sample feinstimmen ist der Balance Regler auch ganz praktisch mitunter hab ich schon rausgefunden.

    Und ja, sicher gibt es höflichere Fragen, aber wenn keiner Fragt, gibt es keinen Grund, und so.. ;-)

    Ich hab jetzt nach ein wenig mehr Filterspielerei und Hüllkurvenspielerei festgestellt dass manchmal ein kurzes Blubbern (bzw. knarziges Brummen welches nicht sein sollte), so als würde das Trafobrummen durchkommen oder so, auftritt, manchmal bleibt es auch länger bis zum Tastenwechsel. Weiß jemand was es damit auf sich hat?
    Auch flackert das Display manchmal kurz während ich spiele, ist das normal oder stimmt da was nicht?
     
  29. Burt

    Burt Tach

    Re: SCi Prophet 2000 oder Ensoniq SQ 2? Schnelle Hilfe gesuc

    Zum Balance-Poti: ca. 11 Uhr ist eine Einstellung, die wohl bei den meisten Propheten als 50/50 Einstellung
    für die beiden Kanäle gut funtioniert.

    Gelegentliches Flackern des Displays und Knarzen? Das ist nicht normal. Klingt nach Oxidation von Kontakten.
    (Ich gehe davon aus, daß bei Deiner Map alle Analog-Parameter aller verwendeten Sounds gleich eingestellt sind,
    da bin ich schon einige Male drauf 'reingefallen...).

    Viel Spaß
    Burt
     

Diese Seite empfehlen