Sequential Pro 3 - Synthesizer mit 32 User-Wavetables

rz70
rz70
öfters hier
Das spielt aber keine Rolle. Finde den sehr zugänglich und von der Bedienung her ist der wirklich hervorragend. Man muss ja nicht immer alle Feature nutzen. Gerade am Anfang ist es immer besser die normalen Wege zu gehen. Die Tiefen des Sequencers kann man auch immer noch ausloten und ein Hexenwerk ist das auch nicht.
 
DF8FL
DF8FL
||||
Denk auch, vor allem lieber das Spielzeug des Mannes fordert Ihn als das es zu schnell langweilig wird - ich muss mich auch Stück für Stück herantasten an die Möglichkeiten, anfangen kann man ja klassisch mit dem editieren der Werkssounds beginnen - man muss ja nicht gleich zuerst eine eigene Wavetable reinladen, damit Sound vom Scratch kreieren um damit den Seq. sofort an seine Leitungsgrenzen zu bringen.
 
herr_dreier
herr_dreier
...
Möglicherweise habe ich es auf einer der 16 vorangegangenen Seite überlesen:

Wie komme ich zurück auf die Anzeige des Patchnamens, nachdem ein belieber Regler betätigt wurde, dessen Parameter dann im Display angezeigt wird?

Üblicherweise (zb beim Prophet 6 und beim REV2) kommt man mit 2 x „Global“ drücken wieder zurück auf den Patchnamen (bzw PatchNr beim P6).
Es gibt allenfalls noch die Playlist, aber das ist nur ein Notbehelf.
Beim Pro3 scheint das nicht zu funktionieren.

Oder doch?
 
Zuletzt bearbeitet:
herr_dreier
herr_dreier
...
Habs im Sequential Forum gefunden:

1. "Show" drücken
2. "Bank" oder "Program" Encoder bewegen
3. Nochmal "Show" drücken.

Umständlicher gehts kaum...
 
Novex
Novex
||||||||||
Habs im Sequential Forum gefunden:

1. "Show" drücken
2. "Bank" oder "Program" Encoder bewegen
3. Nochmal "Show" drücken.
Umständlicher gehts kaum... ist ja mal extrem übertrieben !

Ich finde das sehr Direkt .
Show drücken, dann bewegt man den Regler den man im Display Angezeigt haben möchte .
Wie oft braucht man schon die Funktion sich den Patchnamen Anzeigen zu lassen und warum überhaupt, ich habe diese Funktion noch nie gebraucht .

Aber mit ´´Show´´ sich den Parameterwert jedes Reglers Anzeigen zu lassen ist super Easy und Praktisch .
 
Zuletzt bearbeitet:
rz70
rz70
öfters hier
Find es auch nicht so umständlich, aber ein "exit" oder "program" Button fehlt mir da auch manchmal. Das war vorher bei Daves Geräten besser. Aber auch daran gewöhnt man sich.
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Kann mir bitte bitte bitte jemand sagen ob ich meine Avalon Bassline verkaufen soll für‘n Pro3????? 😕😟😩😩😩😩
 
DF8FL
DF8FL
||||
? fragte mich auch gerade, aber Chord kenne ich nur von Polysynths - was auch sinnvoll ist evt. - Monosynths und Chord ist ja sagen wir ?!? ok ...

der pro-3 ist aber Paraphon KÖNNTE also auch Chords - so weit habe ich aber da noch nbicht reingehört ( aktuell frisst irgendwie alles meine Zeit
- Trauerfall in der Familie am 24.12. - dazu zu viel liegengeblieben - Hifi-Endstufe auch gestorben ( letzteres zwa rnicht so tragisch - aber in Bezug auf Musik ) )

Ich geniesse aber meinen Morgenkaffee vor angefeuertem Kamin - ich schau mal nach in der Anleitung - und der Pro-3 steht hier ja auch aktuell.

Denkt dran, es ist Weihnachten !

Bernd
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
? fragte mich auch gerade, aber Chord kenne ich nur von Polysynths - was auch sinnvoll ist evt. - Monosynths und Chord ist ja sagen wir ?!? ok ...

der pro-3 ist aber Paraphon KÖNNTE also auch Chords

Der paraphone Poly 800 hat 'ne Chord Funktion:



KORG Poly -800, analog Synthesizer, Chord Memory Funktion
 
DF8FL
DF8FL
||||
Mal etwas im Manual und am Gerät gestöbert - nichts zu Chords gefunden - aber wenn man im Paraphonen Modus eh nur einen OSC pro.Voice hat, das im Chord nutzen will, dann kann man doch eh die OSC´s jeweils um die (Halb)Töne (ver)stimmen und hat dann seinen Chordeffekt ?
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Vielleicht neigt Korg zu Übertreibungen ;-) Vielleicht weil zumindest die Amp Hüllkurven pro Stimme und sogar pro Oszillator vorhanden sind.
 
DF8FL
DF8FL
||||
Vielleicht neigt Korg zu Übertreibungen ;-) Vielleicht weil zumindest die Amp Hüllkurven pro Stimme und sogar pro Oszillator vorhanden sind.
Kann der Pro-3 doch auch ( wenn ich jetzt nicht zu verschlafen bin ) der Filter ist aber nicht pro Stimme einzeln per Hüllkurve steuerbar.
( Möge man mich revidieren wenn das nicht stimmt )
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Zum Pro-3 kann ich nix schreiben, vielleicht wollte Korg damit auch einfach nur eine namentliche Verbindung zu Poly 61/6 etc. herstellen :dunno:
 
Zuletzt bearbeitet:
weasel
weasel
🤷‍♂️
Wie schon geschrieben ist der Pro 3 ja maximal paraphon, erreicht durch unterschiedliche Tonhoehe der 3 Oszillatoren die dann jeweils eine Stimme spielen. Einen "Chord-Mode" im Rahmen dieser Moeglichkeiten kann man insofern natuerlich ganz einfach nachbilden indem man die Oszillatoren entsprechend gegeneinander verstimmt, auf die 3 Noten die man im Chord haben will, zb: Osc 1 = 0 fuer den Grundton, Osc 2 = +7st fuer die Quinte, Osc 3 = +15st fuer eine kleine Terz. Oder eine Umkehrung fuer anderes Voicing etc etc.
 
ringmodifier
ringmodifier
|||||
Also er hat einen Pars sequencer mode… erreicht man wenn man Taste Arpeggiator drückt.. die paraphonic mode muss aber an sein… sonst ist er deaktiviert…
 
ringmodifier
ringmodifier
|||||
Ist es das was du brauchst…?
 

Anhänge

  • 1AC0F5CC-0CCC-4BC9-B7B6-AC8C6A038F3A.jpeg
    1AC0F5CC-0CCC-4BC9-B7B6-AC8C6A038F3A.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 11
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Ich besitze keinen bzw. ganz eventuell ,,noch,, keine PRO3! Daher frage ich ja!

Ist es das was du brauchst…?
weiß ich nicht!

Wie schon geschrieben ist der Pro 3 ja maximal paraphon, erreicht durch unterschiedliche Tonhoehe der 3 Oszillatoren die dann jeweils eine Stimme spielen. Einen "Chord-Mode" im Rahmen dieser Moeglichkeiten kann man insofern natuerlich ganz einfach nachbilden indem man die Oszillatoren entsprechend gegeneinander verstimmt, auf die 3 Noten die man im Chord haben will, zb: Osc 1 = 0 fuer den Grundton, Osc 2 = +7st fuer die Quinte, Osc 3 = +15st fuer eine kleine Terz. Oder eine Umkehrung fuer anderes Voicing etc etc.
Shapeshifter kennst du anscheinend nicht!?

Also er hat einen Pars sequencer mode… erreicht man wenn man Taste Arpeggiator drückt.. die paraphonic mode muss aber an sein… sonst ist er deaktiviert…
Gibt´s da irgendwo Demos?
 
weasel
weasel
🤷‍♂️
Shapeshifter kennst du anscheinend nicht!?
Nein kenne ich nicht, tut auch nichts zur Sache. Genau die Funktionalitaet die dein Video zeigt kann man nachbilden so wie ich es beschrieben habe. Aber das hast du anscheinend nicht gelesen oder nicht verstanden. Du drehst dann halt beim PRO3 an zwei Knoepfen anstatt an einem, hast dadurch aber auch flexiblere Moeglichkeiten. Gern geschehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
alexpen
alexpen
|||||
Dann schreibe ich das auch runter... so etwas wie Funktionalität von Shapeshifter gibt es bei Pro-3 nicht. Du kannst aber Oszillatoren verstimmen, siehe Post von @weasel
 
marlinde
marlinde
..
Hi zusammen,

lange Zeit bin ich nur am mitlesen, jetzt würde ich mich über Hilfe von Euch freuen. Ich habe seit ca. einem Jahr den Pro 3. Dadurch, dass ich bei mir einiges umgebaut habe, steht der Pro 3 nun in der Nähe des Modular-Systems und deshalb machte ich nun auch einige Experimente mit den Pro 3 CV-Ausgängen. Dabei bekomme ich die OSCs des Modular-Systems leider nicht vernünftig kalibriert.

In jeder Oktave hat die Abweichung vom Sollwert der Spannung einen unterschiedlichen Betrag. Dadurch kann ich die Tastatur des Pro 3 nicht mit dem Modular-Systems abgleichen. Da die Abweichung nicht konstant ist, nutzt mir die Möglichkeit des Feinjustage im Global-Menü nichts. Ich bekomme immer nur einen kleinen Notenbereich synchronisiert.

Ist das ein Fehler des Pro 3 oder habe ich noch etwas übersehen bzw. kann mir jemand sagen, ob das Verhalten bei anderen Pro 3 auch so ist?

Hier ein paar Spannungswerte aus dem Modax Data (ohne Anpassung im Global Menü):

C0 = - 1.91 V
C1 = - 0.93 V
C2 = 0.06 V
C3 = 1.03 V (mittleres C)
C4 = 2.02 V
C5 = 2.99 V

Danke für Eure Hilfe!

Viele Grüße
Markus
 
Tyskiesstiefvater
Tyskiesstiefvater
|||||
Nein kenne ich nicht, tut auch nichts zur Sache. Genau die Funktionalitaet die dein Video zeigt kann man nachbilden so wie ich es beschrieben habe. Aber das hast du anscheinend nicht gelesen oder nicht verstanden. Du drehst dann halt beim PRO3 an zwei Knoepfen anstatt an einem, hast dadurch aber auch flexiblere Moeglichkeiten. Gern geschehen.
Hab´s gelesen, und sogar verstanden! Ich weiß, wie so´n Synthesizer funktioniert!

Danke! Musst allerdings nicht gleich eingeschnappt sein!
 
DF8FL
DF8FL
||||
Hi zusammen,

lange Zeit bin ich nur am mitlesen, jetzt würde ich mich über Hilfe von Euch freuen. Ich habe seit ca. einem Jahr den Pro 3. Dadurch, dass ich bei mir einiges umgebaut habe, steht der Pro 3 nun in der Nähe des Modular-Systems und deshalb machte ich nun auch einige Experimente mit den Pro 3 CV-Ausgängen. Dabei bekomme ich die OSCs des Modular-Systems leider nicht vernünftig kalibriert.

In jeder Oktave hat die Abweichung vom Sollwert der Spannung einen unterschiedlichen Betrag. Dadurch kann ich die Tastatur des Pro 3 nicht mit dem Modular-Systems abgleichen. Da die Abweichung nicht konstant ist, nutzt mir die Möglichkeit des Feinjustage im Global-Menü nichts. Ich bekomme immer nur einen kleinen Notenbereich synchronisiert.

Ist das ein Fehler des Pro 3 oder habe ich noch etwas übersehen bzw. kann mir jemand sagen, ob das Verhalten bei anderen Pro 3 auch so ist?

Hier ein paar Spannungswerte aus dem Modax Data (ohne Anpassung im Global Menü):

C0 = - 1.91 V
C1 = - 0.93 V
C2 = 0.06 V
C3 = 1.03 V (mittleres C)
C4 = 2.02 V
C5 = 2.99 V

Danke für Eure Hilfe!

Viele Grüße
Markus
Geplant ist solch Verwendung des Pro-3 bei mir auch, aber noch gar nicht mit beschäftigt, kann aber mal die CV-Spannungen messen - mit CV&Gate analog habe ich aber mit Synths noch NIE was gemacht.
( Ich bin Kind des seriellen Interefaces mit 31.2irgendwas Baud )

der Behringer Pro-1 macht mir aber auch Spaß - ich vermisse aber dort Velocity - daher soll Der mit CV angesteuert werden ( oder mit Midi Kombi - dann würde Velocity über CV kommen, Notentrigger über Midi )

Ich versuch mal das nachher bei Meinem zu messen, hab eh "Hausarrest" weil ick kranke Katze beaufsichtigen muss.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben