Sequential Trigon 6

Moogulator
Moogulator
Admin

https://youtu.be/tNBzSMB6sS8


6stimmig mit 3 VCOs - sonst sehr wie Prophet 6

Hab schon was geschrieben hier https://www.gearnews.de/sequential-trigon-6-synthesizer-novation/

Leider nur 1 LFO - aber VCO3 kann als LFO verwendet werden,
Hat Sequencer mit 64 Steps und ARP'er
2 FX - aber Struktur wie Polymod-Prophet 5 und Tiefpass - also nicht "allem" des P6.

Kostet:


sequential_trigon-6_01-e1668708733581.jpg


Ein paar Gedanken zu dem Trigon in allem - kritisch


https://youtu.be/WIyjdgLNiZ0?t=1630
 
Zuletzt bearbeitet:
microbug
microbug
MIDI Inquisator
Daves letzter Synth. Ein Mix aus Minimoog und Prophet-5 mit Effekten auf der Basis der P6 Plattform. Nice. Chic sieht er außerdem auch noch aus und kommt hoffentlich auch noch als Modul.
 
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
Jin, Jiyan, Azadi
Erst Minimoog und jetzt noch der letzte Synth von Daves Trilogie; gerade bei yt entdeckt, aber das Forum war schneller ;-)
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Spannend. Hätte in der Trilogie damals einen Roland-Ableger erwartet, aber natürlich macht der Memorymoog deutlich mehr Sinn.

Auch schön, dass er sich mit diesem Böller quasi verabschiedet, war doch der Prophet-6 quasi die Sequential-Rückkehr, sein dritter, lange bereiteter Frühling. Helle Seitenteile mit dunkelgraublauem Panel gefallen auch.



Preis ist okay, inflationsbedingt zieht alles an. Was ich mich halt frage ist; wann ist die Polyanalogwelle übersättigt? Oder der Flaggschiffmarkt als solches? Corona ist um, die Zeiten wo man auf Reddit täglich ein neu komplett gekauftes Studio (mit mehr Hardwaresynths drin als ich in meinem Leben je besessen habe) bewundern durfte sind wohl mittlerweile vorbei, und wir haben mehr Flaggschiffe im Synthmarkt als je zuvor, und dabei halten die ehemals ganz grossen (Korg, Access, in gewissem Sinne auch Yamaha) immer noch die Füsse still...
 
Deep6
Deep6
||
Hübsch ist er ja und auch endlich mal wieder ein schmissiger Name!

Für mich persönlich kommt er aber in eine Lücke die ich gar nicht habe.

Interessanter hätte ich es gefunden wenn er ein poly-Variante vom Pro 3 geworden wäre...
 
alexpen
alexpen
|||||
ah... schade... wo ich "tri" gelesen habe, dachte ich an einen polyphonen pro-3.
Leider doch ein Memory Moog auf einer Prophet-6/OB-6 Plattform
 
Zuletzt bearbeitet:
Herr Martinsen
Herr Martinsen
|
Bei Sequential geht's mir wie Moogulator beim (mini)moog, diese Synthies machen immer was mit mir. Seit jüngster Jugend wollte ich einen haben. Schon Krass, was so eine Ansammlung von Elektronik mit einem machen kann. Und irgendwie auch toll. :)
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Geht mir ähnlich. War beim ProX schon so und hier wieder. Das Teil würd ich mir alleine ob der Optik kaufen, hätte ich die Kohle.
 
K
Karmaloge
||||||||||
ein weiterer CEM Derivat mit überbewerteten Moogfilter die bei Erhöhung der Resonanz schnell ausdünnt. Der 3. Osc macht die schönen Schwebungen kaputt, der Basssound klang ziemlich unanalog blechernd, böse Erinnerungen an die anderen Smith Synths komnen hoch. Bläsersound war gut, aber der Rest…4000 Euro weil man mit den Namen Dave Smith bei den Kunden auf die Tränendrüse drückt.

https://soundcloud.com/sequential_llc/sets/trigon-6-audio-demos

Der Moog-inspirierte Sound gefällt mir sehr. Eine schöne Ergänzung zum Prophet- und Oberheim-Sound.

Die Sequential-Seite ist auch schon da:
 
rz70
rz70
öfters hier
Das was ich bisher gehört habe, gefällt mir sehr gut vom Klang. Optik ist auch top, aber ich mag auch den P6 sehr.
Beim Sound muss man aber erstmal abwarten wie er live klingt. Preislich find ich den auch ein wenig teuer, aber aktuell wird ja alles so teuer wie möglich verkauft. Hoffe da auch auf ein Modul. Der P6 ist auch fast nur wegen der 4 Oktaven Tastatur gegangen.
Übrigens, einen Poly Pro-3 hätte ich auch lieber gesehen. Aber das Leben ist leider kein Wunschkonzert. Trotzdem Respekt was die Firma da immer wieder auf die Beine stellt.
 
Hi-Tech Music
Hi-Tech Music
||||||||||||
Wenn er deutlich unter 2000,- liegt könnte ich schwach werden. Aber wohl eher nicht.
 
microbug
microbug
MIDI Inquisator
ein weiterer CEM Derivat
Offenbar hast Du das Video nicht gesehen. Die VCOs sind diskret aufgebaut.

Carson hat offenbar Gedächtnislücken, denn schon der Pro2 hatte einen Ladderfilter.

@alexpen das heißt, daß die Oszillatoren nicht aus CEM oder SSM/SSI Chips aufgebaut sind, sondern aus Transistoren (früher) oder OpAmps (aktuell).
 
Zuletzt bearbeitet:
K
Karmaloge
||||||||||
Offenbar hast Du das Video nicht gesehen. Die VCOs sind diskret aufgebaut.

Carson hat offenbar Gedächtnislücken, denn schon der Pro2 hatte einen Ladderfilter.

@alexpen das heißt, daß die Oszillatoren nicht aus CEM oder SSM/SSI Chips aufgebaut sind, sondern aus Transistoren (früher) oder OpAmps (aktuell).
Ja jetzt hab ichs gesehen.
 
K
Karmaloge
||||||||||
Bei Sequential geht's mir wie Moogulator beim (mini)moog, diese Synthies machen immer was mit mir. Seit jüngster Jugend wollte ich einen haben. Schon Krass, was so eine Ansammlung von Elektronik mit einem machen kann. Und irgendwie auch toll. :)
Bis auf den P5 und P10 und alt analog klingen die meisten (neuen) Synths vom Dave Snith dünn und kalt. Pro2,Pro3, Rev2 , Evolver waren für mich klanglich alle eine Enttäuschung.
 
Zuletzt bearbeitet:
K
Karmaloge
||||||||||
Wenn er deutlich unter 2000,- liegt könnte ich schwach werden. Aber wohl eher nicht.
4000 € ist völlig überzogen die Kiste ist noch nicht mal Duotimbral, mit dem Step Sequencer lassen sich keine Modulation aufzeichnen , also ein realistischer Preis wäre 2000-2500€. Und es ist schließlich keine neue Entwicklung , dass man also sagen könnte neue Technologie und exklusiver Preis , so wie damals bei den Physical Modeling Synths von Yamaha und Korg Anfang der neunziger.
 
Kevinside
Kevinside
|||||||||||
Er hat 3 Osc und damit kann man schon viel machen. Der Klang gefällt mir auch...

Gibts eigentlich einen 6 stimmingen analogen Synth mit 3 diskret aufgebauten Oszilatoren,Hard Sync, PWM, Ladder Filter, Analog Overdrive und digitale FX Sektion für 2000-2500 Euro ?
 
K
Karmaloge
||||||||||
Er hat 3 Osc und damit kann man schon viel machen. Der Klang gefällt mir auch...

Gibts eigentlich einen 6 stimmingen analogen Synth mit 3 diskret aufgebauten Oszilatoren,Hard Sync, PWM, Ladder Filter, Analog Overdrive und digitale FX Sektion für 2000-2500 Euro ?
Take5 kostet zur Zeit 1459 € Hat auch Effekte, eine umfangreiche Modulationsmatrix und ein 64 Step Sequenzer , jetzt erklär mir mal bitte den Preisunterschied von 2500 € für den dritten Oszillator und die sechste Stimme und etwas größere Tastatur?? Und was soll an einem Ladder Filter mit Overdrive so teuer sein?
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben