Soma Lyra 8

Bernie

||||||||||||||||||||||
Magst du ein paar Namen nennen?
Skychord (King Capitol Punishment) Utopia-Synth, Sleepdrone 5 und Sleepdrone 6 klingen um Längen besser.
Viel mehr analoge Wärme und sie verstimmen sich nicht, da sind auch nach dem Transport oder 3 Wochen Nichtbenutzung die schönen Schwebungen immer noch da.
Der Lyra muss am nächsten Tag komplett neu eingeregelt werden und selbst das nutzt nichts, denn nach ein paar Stunden muss man neu Tunen
 

Strelokk

Was letzte Preis?
Sleepdrone 5 erinnert mich ein wenig an die BabyBox. Die hab ich irgendwann wieder verscheuert (aber sie hat 'ne Tonne Samples da gelassen).
 

Soljanka

|||||||||||
Skychord (King Capitol Punishment) Utopia-Synth, Sleepdrone 5 und Sleepdrone 6 klingen um Längen besser.
Geschmacksache.
Daher finde ich so eine absolute Formulierung kritisch. Du findest sie um Längen besser. Völlig ok.
Ich kenne die Kisten nicht aus der Praxis. Aber was ich so in Videos jetzt mal so kurz gesehen habe finde ich persönlich nicht besser.
Anders, und in meinen Ohren sehr nervig.

Du findest auch Größe und Gewicht des Lyra nicht gut.
Mir gefällt genau das. Esthetisch ist das genau mein Ding.
Dagegen sehen die um-längen-besser-kistchen irgendwie scheiße aus – für meinen Geschmack wohlgemerkt.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Geschmacksache.
Daher finde ich so eine absolute Formulierung kritisch. Du findest sie um Längen besser. Völlig ok.
Die Oszis im Lyra klingen einfach etwas unangenehm.
Ich kenne die Kisten nicht aus der Praxis. Aber was ich so in Videos jetzt mal so kurz gesehen habe finde ich persönlich nicht besser.
Anders, und in meinen Ohren sehr nervig.
Mag sein. Ich habe ja einiges hier und finde sie angenehmer.
Was beim Lyra nicht gut geht, sind feine Schwebungen, die mal so eine weile stehen bleiben. Das Ding driftet immer etwas ab.

Du findest auch Größe und Gewicht des Lyra nicht gut.
Im Studio wärs mir wirklich egal, aber live hab ich die Gehwegplatte genau ein mal mitgeschleppt, das Teil ist aus Panzerstahl gebaut.
 

Strelokk

Was letzte Preis?
Was beim Lyra nicht gut geht, sind feine Schwebungen, die mal so eine weile stehen bleiben. Das Ding driftet immer etwas ab.
Genau das ist das Konzept.

LYRA-8 is based on eight generators, which will be referred to as voices. Their design is not like a traditional subtractive synthesis VCO. Instead of having a linear or logarithmic dependency on control voltage, they resemble the tone generators in old electric organs. Hence the use of the term “voices” instead of “VCOs”. Lyra uses non-linearity a lot, and the voices are constructed in such a way that allows for non-linearity to express itself.
 
War damals wahnsinnig heiss auf den Lyra-8.
Nach Erscheinen direkt beim Hersteller gekauft,
wie ich finde ein echter Visionär.

Wunderschönes Instrument, stabil wie ein Panzer.

Der Lyra hat für mein Empfinden einen anstrengenden Grundsound, relativ schrille, dünne OSCs.
Stabile Harmonien waren für mich schwer zu realisieren.

Hab versucht, mir die Kiste schönzuhören,
wollte sie unbedingt behalten.
Nach ein paar Wochen musste sie dann
weg, für mich einfach zu ‚unpleasant‘.

Hatte mir was anderes erhofft.
Werd es nochmal mit dem Pulsar-23
versuchen, der hat leider diese bekloppten Bananenstecker.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernie

||||||||||||||||||||||
War damals wahnsinnig heiss auf den Lyra-8.
Nach Erscheinen direkt beim Hersteller gekauft,
wie ich finde ein echter Visionär.

Wunderschönes Instrument, stabil wie
ein Panzer.

Der Lyra hat für mein Empfinden einen anstrengenden Grundsound, relativ schrille, dünne OSCs.
Stabile Harmonien waren für mich schwer zu realisieren.

Hab versucht, mir die Kiste schönzuhören,
wollte sie unbedingt behalten.
Nach ein paar Wochen musste sie dann
weg, für mich einfach zu ‚unpleasant‘.
Hatte mir was anderes erhofft.
Zustimmung in allen Punkten, besser hätte ich es nicht sagen können.

Werd es nochmal mit dem Pulsar-23
versuchen, der hat leider diese bekloppten Bananenstecker.
Schlimmer, der hat Kabel mit Krokodilklemmen.
Miniklinke für den Kontakt zur Außenwelt wären sicher sinnvoller gewesen, man kann ja auch direkt an den Steckern herumgrabbeln.

Das der Platz auf dem Panel dafür nicht ausreicht, ist eigentlich kein Argument, dann hätte man das Ding eben 10 cm breiter gemacht.
Der Preis ist eh utopisch für eine Noisekiste, da hätten ein paar Buchsen dann auch nichts mehr ausgemacht.


Naja, es wird immer Freaks geben, die was Exklusives suchen, Metasonix wird ja auch gekauft.
 

Soljanka

|||||||||||
Naja, es wird immer Freaks geben, die was Exklusives suchen, Metasonix wird ja auch gekauft.
Witzig ist, dass hier im Forum an anderer Stelle gerade wieder über Rolands Billigboutiquebomber und das ständige Kopieren der Vergangenheit geredet wird.
Soma und viele andere beweisen, dass es auch anders geht. Kostet dann nur etwas mehr. Verständlicherweise.

Zurück zum Lyra: Der ist auf jeden Fall speziell. Den muss man wollen.
Und wenn einem der nicht ins musikalische, ästhetische und oder transportierische Konzept passt, dann isser nix.

Ist ja auch nicht schlimm. Gibt so viel anderes gutes Zeug.
Ich mag und behalte meinen trotzdem.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bernie

||||||||||||||||||||||
Witzig ist, dass hier im Forum an anderer Stelle gerade wieder über Rolands Billigboutiquebomber und das ständige Kopieren der Vergangenheit geredet wird.
Soma und viele andere beweisen, dass es auch anders geht. Kostet dann nur etwas mehr. Verständlicherweise.
ja klaro.
Aber einerseits ist Russland kein besonders teurer Produktionsstandort und andererseits hätte man zu diesem Preis auch bessere Oszillatoren spendieren können.
 

Lauflicht

x0x forever
Nun ja. Dann bin ich mal gespannt, ob die Lyra was für mich ist. Was auffällt: In den Demos ist meist starker "Effekt-Reverb" drauf, Big Sky oder Space. Das macht einen signifikanten Teil des Klangeindrucks aus. Alles was harsch ist, wird damit ja prima glattgeschliffen. Versuch macht klug. Fettes Stahlblech-Gehäuse a la MacBeth ist allerdings genau mein Ding (die große Tasche habe ich daher auch direkt mitbestellt).
 


News

Oben