Soma Pulsar 23 (Semimodular -Noise Synth) - irgendwie interessant related:(Lyra8)

bartleby

lieber nicht.
Yo, der Pulsar-23 ist ne abgefahrene Drummachine aber nichts für mich.
a propos: gehoert dieser thread nicht in der tat eher ins drum-forum, als unter modular? da findens dann auch leute, die mit eurorack etc nichts am hut haben.

(klar, das ding kann auch drones und andere sachen, aber der hauptfokus ist doch auf innovativer rhythmenerstellung. und wirklich modular ist es eh nicht)
 

bartleby

lieber nicht.
mannomann, ich bin echt beeindruckt von dem teil. wenn das mal irgendwann bei schneiders steht, werd ich es mal anspielen. wer weiss, vielleicht werde ich dann trotz taschengeldinkompatibilitaet dennoch schwach.
 

Bernie

||||||||||||||||||||||
Hab ihn heute angehoben, das Ding hat echt Gewicht (Gehwegplatte). Ist aber ein cooles Konzept und ansonsten phaaaat!
 

bartleby

lieber nicht.
cool auch, dass vlad beim vorfuehren jedesmal was neues macht, anstatt wie andere immer nur denselben vorfuehr-groove. bobeat erklaert auch noch ein paar interessante sachen - auch wenn der voice-over nicht immer ganz zum bild zu passen scheint:

 
Zuletzt bearbeitet:

LordSinclair

Adel verpflichtet
Nachdem was ich bisher aus dem Demos rausgehört hab und auch in Hinblick auf das neue experimentelle Bedienkonzept:

Das Ding ist m.E. ein Quantensprung für Soundfreaks und experimentelle Musiker - soundtechnisch und bedientechnisch!

Wer die klassische Stepsequencer-Programmierung anderer Klopfgeister satt hat, der wird hier fündig.

Solch improvisierte Sounds und Beats - wie hier in wenigen Minuten erstellt - kriegt man weder aus einer MPC, einer TR-8S, einem IK Uno Drum, einer AR und (wenn ich ehrlich bin) auch nicht aus einem Octa raus.

Cool.
 

Psychotronic

||||||||||||
Nachdem was ich bisher aus dem Demos rausgehört hab und auch in Hinblick auf das neue experimentelle Bedienkonzept:

Das Ding ist m.E. ein Quantensprung für Soundfreaks und experimentelle Musiker - soundtechnisch und bedientechnisch!

Wer die klassische Stepsequencer-Programmierung anderer Klopfgeister satt hat, der wird hier fündig.

Solch improvisierte Sounds und Beats - wie hier in wenigen Minuten erstellt - kriegt man weder aus einer MPC, einer TR-8S, einem IK Uno Drum, einer AR und (wenn ich ehrlich bin) auch nicht aus einem Octa raus.

Cool.
Das stimmt so nicht ganz. Zumindest mag ich den Begriff Quantensprung nicht. Recht ähnliche Prinzipien hab ich schon in Autechres alten Reaktor Patches vorgefunden. Wobei dort nicht mit Loopern recorded wurde sondern die Trigger generativ erzeugt wurden.

Der geneigte Experimentator fühlt sich hier also schnell zuhause. Don't get me wrong. Ich mag die Kiste.
 

Donauwelle

Malandro
Selten ein Gerät erlebt, das auf so begeisterte Zustimmung gestoßen ist. "GAS-Alarm" bei Muff Wiggler! Die Menschen gieren nach Nichtlinearität. Eigentlich passt der Pulsar ja perfekt in mein Beuteschema. Doch lässt er mich seltsam kalt. Die Demos finde ich durchwegs schwach. Ein Schraubergerät mit eingebauter Glitch-Garantie für den Weg als Ziel. Tempest wäre meine nächste Drummachine. Weil man damit - auch - sowas wie untern machen - und speichern! - kann. Hohe Kunst, die man sich bei all dem Pulsar-Hype nicht entgehen lassen soll, und um zu sehen, dass andere Mütter auch schöne Kinder haben.
View: https://www.youtube.com/watch?v=HSqXXt5qSsM&list=LLFNIVeJ588cdo-aHXiKrTDA&index=16&t=32s
 
Zuletzt bearbeitet:

spk

|||||||||||
Selten ein Gerät erlebt, das auf so begeisterte Zustimmung gestoßen ist. "GAS-Alarm" bei Muff Wiggler! Die Menschen gieren nach Nichtlinearität. Eigentlich passt der Pulsar ja perfekt in mein Beuteschema. Doch lässt er mich seltsam kalt. Die Demos finde ich durchwegs schwach. Ein Schraubergerät mit eingebauter Experimenal-Electronic-Garantie für Jedermann, bei dem der Weg das Ziel scheint. Tempest wäre meine nächste Drummachine. Weil man damit - auch - sowas wie untern machen - und speichern! - kann. Hohe Kunst, die man sich bei all dem Pulsar-Hype nicht entgehen lassen soll, und um zu sehen, dass andere Mütter auch schöne Kinder haben.
Vielleicht wäre ja der 01/IV was für dich.

 

Donauwelle

Malandro
Danke für den Tipp. Das Maschinchen gibts nur als Text und Bewegtbild. Vaporware.
Deshalb und vor allen: Tempest auf der Liste!
 
Zuletzt bearbeitet:
Hat jemand von Euch verstanden, wie der Looper funktioniert? Kann man die Loops speichern? Falls ja: Wieviele Speicherplätze gibt es?
 

Feinstrom

|||||||||||||
Schwarz: sieht sehr edel aus.
Weiß: passt zur Lyra (allerdings gibt's die ja auch in schwarz).
Orange: einfach der Hammer.

Schöne Grüße,
Bert
 

OHS

......
Die hätte ich auch gerne. Geniales Teil. Ein super Sound mit eigenem Charakter. Ob die jedoch so einfach zu beherrschen/bedienen ist bleibt mal abzuwarten. Eher nicht. Hat ja aber auch einen besonderen Reiz.
 
Die Lektüre des Handbuchs macht auf jeden Fall sehr neugierig, das Gerät endlich selber mal ausprobieren zu können. Die Bezeichnung mancher Pins sind vielversprechend:
MAD! / Stereo icon / pin — applying voltage to this input in BPF and PCH modes causes madness in the FX processor...
PS.: Es gibt auch noch einen WTF? und OMG! pin! :)
 
Also ich eher Pop als Noise/IDM/whatever, trotzdem finde ich das Gerät sehr spannend. Würde bei mir wohl nur eins, zwei Spuren dem Groove hinzufügen. Der Preis ist auch kein Nobrainer, ist aber auf meiner Habenwillliste.
 


Neueste Beiträge

News

Oben