Soundcloud schafft die Gruppen ab?

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von betadecay, 26. Juli 2016.

  1. betadecay

    betadecay |||||

    Versteh ich das richtig??

    https://www.kvraudio.com/forum/viewtopic.php?p=6520752

    Die Mail habe ich nicht bekommen, vielleicht weil meine Notifications falsch eingestellt waren, aber das soll dringestanden haben:

    Reposts können absolut nervig sein, weil viele Leute sie ohne Sinn und Verstand einsetzen und mir damit meinen Stream vollmüllen (ich gebe zu: ich habe durch Reposts aber auch sehr viel interessante Musik kennen gelernt. Aber mehr als einmal musste ich leider auch den unfollow-Button bemühen).

    Aber ganz, ganz wichtig sind Gruppen, wie soll man denn sonst seine Fanbasis aufbauen? Am Anfang kennt einen ja kein Mensch, man postet dann was in Gruppen, einer mit vielen Followern mag was davon und repostet es (da ist der Repost absolut notwendig und hilfreich), und dann nimmt das mit Glück seinen Lauf.

    Aber ohne Gruppen?
     
  2. Scherer

    Scherer ..

    Hmm... Gruppen fand ich nie wirklich hilfreich, zumindest hab ich kaum Plays bekommen. Wer hört denn letztendlich auch den Kram in einer Gruppe, wenn täglich hunderte Tracks reinwandern? Evtl. fehlt mir aber auch einfach nur der Bezug dazu.

    Generell bietet aber Soundcloud keine wirkliche Option, einen Fankreis INNERHALB Soundcloud zu erweitern. Man ist immer darauf angewiesen, das Soundcloud Konto (oder einzelne Tracks) auf Webseiten und in Social Media zu verbreiten, um dadurch letztlich zu Fans zu kommen. Die Gruppen spielen da nur ne minimale Rolle.

    Es wäre aber durchaus geil, wenn sich Soundcloud mal was ausdenken würde, wie man sich innerhalb des eigenen Systems entwickeln kann.
     
  3. øsic

    øsic ...

    Auch ich bin für Gruppen viel zu individuell.
    Bin zwar bei einigen dabei aber konkret benutzt habe ich diese nicht.
    Kann also weg...
     
  4. starling

    starling Guest

    Nicht in alle Groups kommt jede Sekunde ein Track.

    Für mich waren Groups wichtig.
    In eine kam man zB erst durch Auswahl des Mods, von der bekomme ich auch Plays und Likes, die wächst wegen der strengen Auswahl ganz langsam.

    Über andere Gropus hab ich auch schon Sachen gefunden - wie soll man denn sonst Sachen finden?

    Egal ich denk grade die kommen drauf weil deren Datenbasis durch die gazen Spambots verzerrt ist..
     
  5. betadecay

    betadecay |||||

    Das sehe ich auch so. Grade die kleinen moderierten Gruppen sind hilfreich - wen es dem Mod gefällt und akzeptiert wird, passt es zur Gruppe und man geht in der Masse nicht unter und man erreicht auch die passende Zuhörerschaft.

    So habe ich auch angefangen: über Weihnachten habe ich mir Zeit genommen und nach passenden Gruppen gesucht und mir dort Leute rausgesucht, denen ich dann gefollowt bin (was für ein grauenhaftes Wort...) und habe meine Sachen da reingepostet. Das gab dann schon mal leicht höhere Playraten und mehr "likes". Und irgendwann hat einer mit 8000 Followern was davon repostet, das war ein Populariätsschub, von dem ich noch heut zehre. (Am Rande: der hat vor einem halben Jahr nochmal was von mir repostet, da gab es Null Effekt in der Playratenstatistik. Ich erwarte ja nicht, dass alle 8000 das gleich supertoll finden, viele davon mögen auch Karteileichen sein, aber doch, dass wenigstens 500 davon sich das auch mal wohlwollend anhören. Tun sie aber offenbar nicht (mehr). Irgendwas ist da in den letzten Jahren anders geworden... :opa: ).

    Wo, wenn nicht in Gruppen, will ein Newcomer denn auf sich aufmerksam machen? Nur darüber hat es bei mir funktioniert. Und eben nicht über die Monstrgruppen, sondern über die kleinen aber feinen.

    Nun gut, wir werden es nicht ändern.

    Ich bin mal gespannt, was SC sich als Ersatz ausdenkt - und ob das auch den Exotenmusikrichtungen hilft und nicht nur den Biebers und Rihannas. Meine Sorge ist nämlich, dass erstere beim Soundcloudumbau irgendwann hinten runterfallen.
     
  6. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Das mit dem Erfolg den Du durch den Repost eines anderen hast , hängt ganz massiv damit zusammen, ob der andere gerade selber einen "Hit" hat. Wenn ja, dann hören sich die Leute auch die Stücke danach an (oder sie werden eh automatisch gespielt). Wenn nein, dann interessiert sich auch niemand für seine Reposts.

    Ich glaube auch, dass die Popularitätssteigerung innerhalb Soundcloud nur ganz gering funktioniert. Popularität innerhalb von Soundcloud hat auch letztlich für Deinen realen Erfolg (Bookings, Verkäufe,...) auch null Relevanz. Wichtig ist die Verbreitung außerhalb von SC in anderen Medien, wofür SC eine gute technische Basis bietet. Die Zahl der Follower innerhalb von Soundcloud ist meines Erachtens nur ein Maß für den Erfolg außerhalb. Der Erfolg wird aber marketingtechnisch nicht innerhalb generiert.
     
  7. betadecay

    betadecay |||||

    Das hört sich plausibel an.
     
  8. starling

    starling Guest

    So das wars mit Groups - man kann bereits keine Tracks mehr posten. :cry:

    Tja, wo krieg ich jetzt mein Publikum her und die Musik die mich interessiert?

    Bin echt ziemlich geknickt.
    Für mich wars wichtig.
     
  9. betadecay

    betadecay |||||

    Für mich auch.... :cry:

    Dafür bekommst du jetzt aber den Oberbrüllerknaller, auf den du sicher schon seit Jahren gewartet hast - täterätäää und tschingderessabumm:
    http://help.soundcloud.com/customer/en/ ... ?b_id=9644

    Was ich nicht glauben kann (aus http://routenote.com/blog/soundcloud-to ... ext-month/):

    Reposts könnten hilfreich sein, sind aber oft sowas wie Spam - ich habe schon mal irgendwann den Unfollow-Button bemühen müssen, um dem Herr zu werden. Aber wie soll ein Newcomer überhaupt zu Reposts kommen? Ohne Gruppen wär ich nie zu einem einzigen Repost oder Follower gekommen.

    Wie gut eine Gruppe performt hängt auch von deren Moderation ab - wenn da jeder alles reinposten kann, nützt es nix, aber wenn da jemand etwas Stilkontrolle macht, dann kann das sehr hilfreich sein.

    Was ich mir denken kann: wir sind vielleicht zu kleine Leuchten hier. Wenn ich pro Track 10.000 oder 100.000 oder mehr Plays hätte, würde vielleicht auch mehr davon repostet und ich bräuchte gar kein Gruppen, aber wenn man, wie ich, eher im Grenzbereich dessen, was man "Musik" nennt, unterwegs ist... Vielleicht ist Soundcloud ja gar nicht an solchen Nischensachen interessiert? Vielleicht ist das gar keine Plattform für Newcomer und Exoten?
     
  10. betadecay

    betadecay |||||

    Was ich auch doof finde:

    Damit kommt dann der Gruppeninhalt ungefiltert in meinen Stream rein. Das kann nur funktionieren, wenn Reposts in einem separaten Tab stattfinden. Sonst müllt einen das ja zu.

    Playlists sind ja nett - dann kann man nur hoffen, dass die Neueinträge oben stehen, sonst muss man nachher durch 500 oder 1000 Einträge nach unten scrollen, um die Neuzugänge zu sehen.
     
  11. starling

    starling Guest

    Das Problem sind sicher die Investoren - die wollen iTunes überholen oder so - oder zumindest Kohle wieder raus haben.

    Ein Problem für die sind dannn wohl die kleinen die den ganzen Soundmüll produzieren, den keiner hören will,
    also Leute wie ich. Vermute ich.
    Denn das bringt kein Geld, aber Kosten.
    Ich vermute der Businessplan von heute hat mit dem von vor 5 Jahren nichts mehr zu tun.

    Vermutlich sitzen da Investoren die Musik hassen oder die ihnen egal ist.

    Das wird aber nicht aufgehen weil man dann gleich zu Bandcamp gehen kann, wenn die Communityfeatures wegfallen.
     
  12. betadecay

    betadecay |||||

    Jepp, eine ordentliche Drone kann locker mal 20 Minuten lang sein und wird mit Glück 500 mal gespielt. Andere Musik ist 5 Minuten lang und wird 10.000 mal gespielt.

    Meine Playraten bei Bandcamp sind aber unter aller Sau. Anders als bei SC. Weil es da eben keine Gruppen gibt. Da muss ich mir wohl mal intensiv Gedanken über meine Selbstvermarktung machen. Auf SC brauche ich da ja offenbar nicht mehr zu hoffen.
     
  13. betadecay

    betadecay |||||

  14. starling

    starling Guest

    Hab mal ein Profil angelegt aber noch nix drauf, mal schauen.
    Evtl ist jetzt der Zeitpunkt, um selbst ne Group aufzumachen, und sich die guten Namen zu sichern...
     
  15. betadecay

    betadecay |||||

    Jepp. Hab erstmal einen Track hochgeladen, einfach nur, um erstmal dabei zu sein. Hab momentan etwas wenig Zeit, aber das wird ausgebaut. zuerst ein paar sachen von SC rüberschaufeln, und dann auch neues Material. Das GUI scheint mir etwas unübersichtlicher als das von SC, aber man kann damit leben.
     
  16. starling

    starling Guest

  17. motone

    motone ||

    SC schafft Gruppen ab, HearThis.at führt sie ein.... :mrgreen:
     
  18. starling

    starling Guest

    Ich bin bei Heart It wieder weg, und zwar deswegen:
    wenn man sich einer Gruppe anschließt oder selber eine hat,
    bekommt man ständig Benachrichtigungen per Mail die man nirgends abstellen kann.

    Klar kann man Mials filtern und so, aber das wird zu unübersichtlich wenn die Gruppen erstmal loslegen
    (im Moment ist noch relativ wenig los)

    EDIT: ausserdem sieht man nicht in wlechen Gruppen man ist.
     
  19. micromoog

    micromoog Rhabarber Barbara

    Wo ist das Problem, hierfür einen Fun-Mail-Account einrichten und diesen nicht via Mail-Programm abrufen, sondern sporadisch manuell reinschauen.
    Dann gehen einem solche Spam-Institutionen nicht auf den Sender.
     
  20. starling

    starling Guest

    Ich sag ja filtern ist auch kein Problem aber dann muss man immer trotzdem noch durch die Mails siften
    um zu schauen was sonst noch drin ist neben XX postet YY.

    Wie gesagt im Moment gehts, aber wenn das mal wie manche SC Grupen wird wo
    jede Minute 5 Tracks eingestellt wurden geht das auch nicht mehr.

    Dazu kommt daß ich auch nicht mit zu vielen Accounts rumwursteln will.

    Fand die Seite auch nicht so ansprechend obwohls ein ziemlicher SC Ripoff ist.
     
  21. Ich war auf SC auch mal in einer Gruppe, genauer in einer wo es sich eigentlich nur um Ambient drehen sollte. Allerdings hatten die Betreiber da eher eine merkwürdige Sicht was noch gerade so Ambient sein soll und was nicht. Da würden dann auch schon mal eher Themen fremde Musik mit ins Boot genommen. Fand ich nicht so prickelnd. Von daher bin ich dann da irgendwann weg, mir war das auch einfach zuviel Spam der da dann auflief.
     
  22. starling

    starling Guest

    Hättest ja auch selbst ein aufmachen können.

    Ich hab ne betreute Playlist aufgemacht, dazu ein andermal Spam.
     
  23. starling

    starling Guest

    Was soll ich sagen ich bekomm den Gruppenspam immer noch, und kann das weil der Account gelöcht ist nicht abstellen. :selfhammer:
     
  24. betadecay

    betadecay |||||

    Man muss da die richtige Gruppe finden. Es gab da mal eine Dark Ambient Gruppe, in der auch Hip Hop und Chillout u.a. war. Völlig unmoderiert. Sowas ist nutzlos. Aber wenn die Moderation funktioniert hat...
     
  25. betadecay

    betadecay |||||

    Im Prinzip kann man das: wenn man angemeldet ist, kann man auf der Seite der Gruppe oben im Kopfbereich "Verlassen", "Gefällt mir" und "E-Mail Benachrichtigungen empfangen" an- bzw. abhaken. Ich bin in einer Gruppe drin und hab die Mailsache mal ganz fix abgehakt, seitdem herrscht Ruhe in meinem Postfach.

    Wie das für Leute ist, die selber eine Gruppe haben, weiß ich nicht, ich hab noch keine aufgemacht (und hab das eigentlich auch nicht vor).

    Da dein Account aber tot ist und du dich nicht mehr anmelden kannst, könnte das mit dem Abhaken und Gruppe verlassen schwer werden. Entweder mal einen Voodoo-Priester fragen oder bei Hearthis vorstellig werden. Keine Ahnung, wie gut deren Support ist (zumal du ja keinen Account mehr dort hast... das hört sich jetzt alles etwas verfahren an...)
     
  26. starling

    starling Guest

    Da kam irgendwo die Meldung daß der Account in 14 Tagen gelsöcht wird, was das ganu heißt weiß ich nicht
    aber ich warte das mal ab, wenn man aufs Profiel geht kommt die Meldung daß er gelöscht ist.
     
  27. dislo

    dislo ..

    ich fand kuratierte gruppen super. da hatten auch kleine artists one fertiges gesamtwerk ne chance beachtet zu werden.

    gibts dazu irgendne alternative in SC? leute die playlists erstellen direkt anschreiben? das will ich nicht.

    mit den bot-stations werd ich auch nicht warm. irgendwie fehlt da die interaktion und das feedback.
     
  28. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Ich denke, da hilft vermutlich garnix, weil Soundcloud Geldprobleme hat, und nach der Pfeife von Universal und Sony tanzen muss; die wollen halt mit den Radiostations ihr eigenes Programm an die freien Musikmacher dranhängen (und damit über die GEMA-Einnahmen, Ihr investment reduzieren).

    Ich habe im Soundcloudforum was geschrieben, und werde noch einen Brief an die Herren Soundcloud, aka Alexander Ljung und Eric Wahlforss, Rheinsbergstraße 76, 10115 Berlin schreiben, dass ich es für eine unternehmerisch schlechte Entscheidung halte, auf ein dem Untergang geweihtes Schiff wie der Vervielfältigungsrechte-basierten Musikindustrie zu setzen; und dass ich leider meinen Pro Account kündigen werde, sollten die Gruppen nicht bis Ende des Jahres wieder aktiviert werden. Ist zwar wie die Mücke, die den Elefanten sticht, aber vielleicht doch einer von vielen Denkanstössen für die Herren...
     
  29. khz

    khz D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run