Strymon Starlab - Eurorack Reverb

Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Wie manche Hersteller ihre Module "abschirmen" (oder auch nicht) ist dabei sehr interessant.
Es gibt nur wenige Hersteller, die hier Sorgfalt an den Tag legen. Geschirmte Module sind im Euro Rack Bereich Mangelware.
Mir fallen spontan nur zwei ein:
- L1 (z.B.: der Stereo Discrete Microcompressor)
- Rapid Elephant (z.B. Natural Gate)

Dieser Aufwand zeigt sich natürlich auch im Preis.

Anderes gutes Beispiel ist neben Strymon auch Frap Tools. Hier wird zwar nicht komplett geschirmt, aber die Stromversorgung ist sauber designt (man achte auf die vielen Kondensatoren bei allen Modulen - was natürlich auch gewisse Nachteile hat).
Bei Strymon ist ein Blick auf die Rückseite auch interessant, hier wird offenbar auch Wert auf gute Filterung der Stromversorung geachtet (Induktivitäten).

Gerade digitale Module + viele LEDs sorgen gerne für harsh Noise...


B.t.W.: die verbaute Elektronik sieht beim Magneto und Starlab sehr, sehr ähnlich aus - frage mich, ob man aus einem Magneto ein Starlab machen kann? Wahrscheinlich nicht.
 
Unbekannt
Unbekannt
....
B.t.W.: die verbaute Elektronik sieht beim Magneto und Starlab sehr, sehr ähnlich aus - frage mich, ob man aus einem Magneto ein Starlab machen kann? Wahrscheinlich nicht.
Die Frage wurde auch bei Modwiggler gestellt. Soweit ich mich erinnere geht das nicht, da die Prozessoren unterschiedlich sind.
 
Jeltz
Jeltz
zerfrettelter Grunzwanzling
Soweit ich mich erinnere geht das nicht, da die Prozessoren unterschiedlich sind.
Auf den Bildern der Rückseite (zumindest die ich auf die schnelle fand) kann man leider nur den Microcontroller vom Magneto namentlich erkennen.
Mein Bauchgefühl sagt, die beiden werden identisch sein. Die Differenzierung Magneto/ Starlab wird aber sicherlich an anderer Stelle erfolgen - ich vermute im Bootloader.
 
 


News

Oben