Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50/60

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Ole, 25. April 2014.

  1. Ole

    Ole Tach

    Hallo zusammen,
    ich stehe derzeit vor der schweren Entscheidung welchen der beiden o.g. ich in die engere Wahl nehmen soll? Ich schätze den organischen CS-50/60 (und natürlich den 80) Klangcharakter sehr und besonders auch das expressive Spiel, welches durch den Aftertouch und den direkten Zugriff am Gerät selbst möglich ist. Bin mir aber auch der technischen Ausfälle eines 35 Jahre alten Gerätes durchaus bewusst. Aber Bauch und Kopf sind ja bekanntlich nicht immer einer Meinung ;-). Daher meine Frage, ob der Omega + CS80 Filter ein klanglich adequater und vor allem zuverlässiger Ersatz ist. Die Infos und Klangbeispiele im Netz sind recht rar gesät und ein Probespielen ist für mich leider auch nicht möglich, da ich niemanden kenne der einen Omega besitzt.
    Primär möchte ich auch kein polyfones Modulations- und Frickelmonster (Habe ich mit Matrix 6R + Virus TI sowohl analog als auch digital abgedeckt), sondern ein "richtiges Instrument" zum Spielen und Improvisieren (ich weiß, das klingt irgendwie blöd...trifft aber den Kern am Besten).

    Hat einer von euch da schon seine Erfahrungen gemacht?
    Vielen Dank schonmal im Vorwege.
    Ole
     
  2. Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    1.) Der Filter des CS-80 ist nicht das wesentliche. Der spezielle Sound kommt vom VCO, das am Sägezahn vornedran noch einen Rechteck-Peak hat, der vom Reset kommt. Guckst Du: http://www.cs80.com/vco.html

    Und hörst: http://www.cs80.com/VCOcomp.wav

    Wenn Du den Sound willst musst Du einen Synth mit IG00153 als VCO nehmen -> CS50/60/80

    2.) Wenn ich es richtig verstehe hat der Omega nur ein gleichzeitig ansteuerbares Filter ("Filters do not operate in series or parallel"). Der Gag an der polyphonen CS-Serie sind die mit unterschiedlichen Kennfrequenzen arbeitende Kombination aus einem Hochpassfilter und einem Tiefpassfilter plus der parallel geführte Sinus. Mit dem Omega kriegst Du das niemals.
     
  3. powmax

    powmax bin angekommen

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Der Filtercharakter ist schon ziemlich authentisch. Hochpass/Reso und Tiefpass/Reso sind getrennt regelbar im Code/Omega CS-80 Filter.

    Dennoch ist der Klang der S.E. VCOs anders und somit auch das Ergebnis.

    grüsslies
    ilse
     
  4. Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Und was meint dann "Filters do not operate in series or parallel"?

    Und ich kann nur wiederholen: der parallel zum Filter geführte Sinus macht die halbe Miete beim CS-Sound. EDIT: ich verstehe eh nicht, warum das niemals mehr von irgendeinem Synthhersteller (sei es analog oder digital) wieder aufgegriffen wurde.
     
  5. powmax

    powmax bin angekommen

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Du kannst z.B. kein Moog und CS-80 Filter zeitgleich benutzen. Aber per AnimationCC umschaltbar. Oder im Multimode, da ist pro Stimme alles erlaubt.

    grüsse
    ilse
     
  6. Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Ah! Das macht dann Sinn.
     
  7. Ole

    Ole Tach

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Vielen Dank euch beiden schonmal für die schnelle Antwort.
    Das ist nun natürlich eine schweren Entscheidung. Der Vorteil beim Omega ist, das man ja das Moog und Oberheim-Filter quasi von Haus aus dabei hat, und das CS-80 Filter jedoch zusätzlich kaufen müsste. Zumindest wird da in der Anschaffung der CS-50/60 günstiger.
    Wobei ich die Klangbeispiele bei Youtube (zumindest vom CODE) schon recht vielversprechend fand. Vom reinen Spielgefühl und der Ausdrucksfähigkeit sagt dies aber noch nicht viel aus.
    Die Voice/Filter und Ampchips gibt es für die CS-Serie ja recht günstig bei Ebay. Selbst Voicecards tauchen da gelegentlich mal auf.

    Vielleicht sind meine Erwartungen an den CS auch einfach etwas hoch gesteckt....
     
  8. Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Du meinst Original Ersatzteile für alte Yamahas. Die sind teuerer als Curtis ICs.


    Beim Abwägen wäre für mich noch zwei Dinge essentiell:
    1.) Reparierbarkeit - wie gut ist ein Omega in 10 oder 15 Jahren reparierbar? wie gut ein CS?
    Ich habe keine Ahnung vom Innenleben des Omega. Ich vermute, das ist SMD gefertigt. Damit fallen seeeeehr viele Techniker aus. Was Spezial-Bausteine angeht weis ich nix. Vielleicht kann hier Frau Ilse was ergänzen?

    Der CS besteht zwar zu 98% aus Standard-Bausteinen, aber die zehn verschiedenen Yamaha-Spezialbausteine können einem ggf das Leben versauern (wobei die ersten Leute beginnen, auch die Digitalen Spezial-Bausteien mit aktuellen CPUs zu clonen). Ansonsten ist der halt klassische Thruhole-Technik, die notfall jeder bearbeiten kann, der ein wenig mit dem Lötkolben umgehen kann.

    2.) Bedienzugriff - wenn Du ein Echtzeit-Syntesizerspieler bist dann ist der CS dem Omega haushoch überlegen, da alle Parameter auf der Bedienoberfläche liegen.
    Wenn Du eher eine Verwender von ausgeklügelten Presets bist, also "nur" mit Velocity, Aftertouch, Bender arbeitest, dann ist der Omega natürlich vorne dran.
     
  9. moogist

    moogist bin angekommen

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Den Wunsch nach einem Instrument, was sich wie ein CS80 "zum Spielen und Improvisieren" anfühlt, kann hier wohl jeder nachvollziehen. Aber ein Omega 8 sieht aus wie eine leuchtender Milka-Schrank. Will sagen: Er hat keine Tastatur (mit polyphonem Aftertouch!!) und Ribboncontroller, die - wie beim CS80 - perfekt auf die Klangengine abgestimmt wurde und so die ganze Fuhre zu einem wunderbaren Instrument machen. :D
     
  10. Ole

    Ole Tach

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Also bei Ebay gibt es derzeit komplette Voicecards für 325 USD zzgl. Versand und Zoll. Sicher auch kein Schnäppchen aber besser als beim Andromeda wo es mögl. bald gar keine Ersatzteile mehr gibt. Die einzelnen Chips zwischen 40 - 99 USD. Aber du hast natürlich recht bzgl. der Reparatur SMD vs. "herkömmlicher" Synthbauweise.
    Primär geht es mir wirklich ums spielen. Da ist dann wohl der CS die bessere Wahl. Frickeln kann in am TI oder im Rechner zur genüge. Aber genau dieser direkte Zugriff verbunden mit dem organischen CS-Klang fehlt mir halt. Da nehme ich dann auch gewisse Einschränkungen in der Synthese in kauf.
    Der Arturia CS-80V welche im im Bundle erworben habe klingt zwar auch ganz gut, ist aber trotzdem wieder nur ne Mausgeschichte zum Programmieren.
     
  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Ich habe einen CS50 und kenne den Omega vom Synthtreffen in Kufstein. Wenn Du ein Player bist, dann nimm den CS. Das mit dem Sinus ist auch ein Argument. Florian hat da ganz recht (übrigens hat der Andromeda das mit dem VCO am Filter vorbei führen aufgegriffen).

    Weitere Knaller-Feature vom CS sind:
    - Ringmodulator
    - Performance Sektion links vom Keyboard
    - External In für Modulation
    - Bonbon Design (jeder denkt, es sei eine Orgel :cool: )
     
  12. Mr.Lobo

    Mr.Lobo Tach

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    wer cs will, muss auch cs kaufen. ich habe bei diesen omega-videos auf youtube jedenfalls noch nichtmal im ansatz meinen cs-50 halbwegs vernünftig raushören können. allein schon beim cs-50 macht diese vielfältigkeit der routings auf den aftertouch und die beiden eigenständigen filter genau DIE organische lebendigkeit aus, die bei yamaha einfach einmalig ist.
     
  13. powmax

    powmax bin angekommen

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Kein SMD - alles diskret (auch die Filter), mit handelsüblichen Bausteinen aufgebaut - kann jeder Hauselektroniker reparieren.
     
  14. Ole

    Ole Tach

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Ich denke, es wird auf nen CS hinauslaufen.
     
  15. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Es sind ja nicht nur die beiden seriell geschalteten Hoch- und Tiefpassfilter, die zwar irgendwie resonieren, aber irgendwie auch nicht so richtig, sondern auch das dritte, global für sowohl die frei programmierbaren als auch die Presets agierende Filter, welches ebenfalls wieder Resonanz hat. Also drei resonierende Filter mit merkwürdiger Nicht-Fisch-Nicht-Fleisch-Charakteristik (irgendwo zwischen Hochpass, Bandpass und Tiefpass mit wieviel dB/Oktave auch immer), die das irgendwie nicht richtig puls- oder sägezahnwellige Audiomaterial bearbeiten -- das klingt unglaublich. Beim CS50 finde ich das globale Filter noch viel zupackender als beim 80, was aber alterungs- oder kalibrierungsbedingt sein könnte.

    Den Sinus direkt auf dem VCA patche ich mir immer beim 2600... da bin ich früher nie drauf gekommen, und das ist klanglich so sinnig und schafft soviel Bandbreite.

    Was kostet der Omega in entsprechender Bestückung, was kostet ein guterhaltener, kompletter CS60? Da würde ich den Unterschiedsbetrag nochmal in gründliche Überholung stecken und mir lieber das Original kaufen, auch wenn es immer riskanter ist. Der CS50 reicht im Prinzip schon aus, aber seine vier Stimmen können manchmal etwas limitierend sein, und der fehlende Ribbon Controller macht leider einige der typischsten CS80-Klänge aus.

    Habe ich die Tastatur erwähnt, die polyphonen Aftertouch und Anschlagsdynamik bieten muß, plus leichter Gewichtung, damit annähernd an die Ausdrucksmöglichkeiten eines 60 oder 80 herankommen kann?

    Stephen
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Nun ja, das sind doch einfach global wirkende Offsets auf Fc und Res aller Filter. Aber vom Effekt hast Du natürlich recht, diese beiden Regler sind genial beim Performen.
     
  17. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Du meinst, daß ich mit diesen beiden Reglern die Filter in der Klangerzeuger quasi fernbediene?

    Das ist nicht ganz richtig, die Einstellungen von Hoch- und Tiefpassfilter bleiben davon unberührt. Das dritte Filter hängt am Ende und arbeitet unabhängig von den Filtern in der Klangerzeugung. Ich denke, ursprünglich war der Gedanke bei der Entwicklung der, daß man die Presets nochmal in engem Rahmen klanglich verändern konnte -- da lag es nahe, die frei einstellbaren Panelsettings auch noch mit dadurch zu schicken, zumal das globale Filter anders klingt als die Hoch- und Tiefpassfilter. Interessant ist auch, daß anscheinend erst nach der globalen Filterstufe das Signal in den Ringmodulator eingespeist wird -- die Resonanz des globalen Filters beeinflußt den Charakter der ringmodulierten Klänge ebenfalls nochmals enorm.

    Ich habe jetzt gerade keinen Schaltplan hier liegen. Vielleicht weiß Florian da mehr?

    Stephen.
     
  18. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Zumindest die dick bepackten Voiceboards sehen auch nicht danach aus:
    [​IMG]


    Gruss
     
  19. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Ganz genau. Es gibt im CS50 genau 2x4 Filter, aus den 4 Voice-Boards geht es dann in den Ringmodulator, da ist kein globaler Filter mehr.
    Es gibt Control-Voltage-Mischer für Resonanz und Eckfrequenz. Da liegt das Panel oder die Presets an und die Global-Regler. Damit werden dann die 4 Voice-Cards gesteuert.

    Zumindest beim CS50 ist es nicht so, bei Zweifeln einfach das Blockschaltbild konsultieren:
    http://www.docstoc.com/docs/14916536/YA ... CK-DIAGRAM

    Du darfst auch mir mal was glauben :) und es ist beim CS80 auch so wie beim CS50, wie ein weiterer Blick in das Blockschaltbild des grossen Bruders zeigt:
    http://therogoffs.com/cs80/manuals/CS80 ... iagram.jpg
     
  20. Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Ich darf Swissdoc bestätigen. Das sind nochmals globale Regler, die als Offset an die Cutoff-Frequenzen der individuellen Filter drangesetzt werden. Ähnliches gibt es zb beim JX-3P mit dem "Brilliance"-Regler. Oder - in anderem Parameter-Kontext - beim LFO des JP4 mit dem "LFO-Bend"-Regler.

    Und an Ole: Wenn ich einen tipp geben darf, dann nimm den CS50. Der ist einfach besser erhaltbar, und ein kleines bisschen einfacher zu repariere (wenn denn was dran wäre).
     
  21. mookie

    mookie B Nutzer

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Der Omega bietet aber doch noch wesentlich mehr als die "Pseudo" CS Klänge.
    Ich denke man kann beide daher nicht wirklich miteinander vergleichen.
     
  22. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Genau, das Vergleichen und lamentieren darüber macht eher keinen Sinn.

    Der Omega hat "nur" ausser diversen anderen auch CS-Filter, die Stimmen-Architektur ist komplett anders.
    Wer CS will muß zur Zeit auch CS oder wenigstens Plugin kaufen, es gibt nichts Vergleichbares was ähnliches von der Klangachitektur her bieten würde.
     
  23. Ole

    Ole Tach

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Ich denke, ich werde mich für den CS entscheiden...zumal preislich erstmal attraktiver als ein gleichwertiger Omega mit zusätzlichen Filtern. Und die eingebauten Moog- und Oberheimfilter kann ich durch vorhandenes Equipment ganz gut abdecken bzw. ersetzen. Und dann ist da natürlich noch die Performance-Seite beim CS. Wieviel Aufpreis wäre euch ca. ein frisch gewarteter CS60 einem "normalen" CS50 wert? Dadurch, dass die Dinger recht rar sind, gibt es nur wenig Möglichkeiten zur Recherche im Web.
     
  24. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Hier im forum ging doch vor ca. nem Jahr ein 60er für 2500€ rum, wenn ich mich recht erinnere.
     
  25. Ole

    Ole Tach

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Vielen Dank...dann habe ich zumindest schonmal einen Richtwert.
     
  26. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

  27. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Ein CS50 hier in CH steckt bei CHF 2950 Startpreis im Verkauf fest. Bisher ist noch keiner hinterm Busch hervorgesprungen, ihn sich zu schnappen.
     
  28. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Es wird noch ein Weilchen dauern, bis die Leute verzweifelt genug sind.

    Diesen Preis investiert man besser in einen CS60. Für einen CS60 kann man zwischen 2.500 und 3.000 Euro anlegen, auch nochmal 15% mehr, wenn er komplett mit Ständer, Notenpult, Kofferdeckel und Pedal ist -- das Zubehör ist so gut wie nicht zu bekommen. Zu dem Preis sollte er aber auch überholt und wie geleckt sein -- MIDI sollte nicht installiert sein, das geht nur unter grauenhaften Verstümmelungen. Einen CS50 kann man mit Glück zwischen 1.250 und 1.750 Euro bekommen -- hier gilt selbiges wie oben. Wer mehr als 1.750 Euro für einen 50 bezahlt, will es wohl wirklich wissen.

    Service gibt es guten in den Niederlanden.

    Stephen
     
  29. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Bin immer noch froh, dass ich mir meinen CS50 so ca. 1993 geholt habe, stand in einem Tonstudio für Klassik herum, dort haben wir als Laienorchester Konzertaufnahmen aus der Alten Oper Frankfurt abgehört. Allerdings war es knapp, ich hatte den Microwave erst neu bekommen und dachte zuerst, der CS50 klingt dünn und nicht so speziell. Dann hat es in mir gearbeitet und ich habe gehofft, dass die Kiste noch im Studio steht. Habe es dann mit meiner Verlobten (nun seit langem Frau) dort geholt, war dann ihr Geschenk zum Diplom. DM 450 war der Kurs :)

    Die hatten noch einen Prophet 2000 und einen AKG BX 20 Federhall, die sie für ähnlichen Kurs weggeben hätten.
     
  30. Re: Studio Electronics Omega + CS80 Filter oder Yamaha CS-50

    Ich hatte den Omega 8 mit 8 CS-80 Filtern ein paar Jahre lang im Studio. So nett seine Filter sind, das klingt schon nicht nach CS-80 oder ähnlichem. Es ist gut, aber total anders. Mich haben die etwas zu lahmen digitalen/statischen Hüllkurven an so einem teuren Synth genervt. Klanglich aber schon extrem dick, fast zu dick. Ich würde den nicht mehr kaufen. Einen Boomstar mit CS-80-Filter aber schon. Die besten CS-80 Filter-Nachbauten sind aber trotzdem nicht von Studio Electronics, sondern von MOTM, das ist nochmal was anderes, aber nur schon die Platine ist viel aufwändiger.
     

Diese Seite empfehlen