Suche Effekt (für Sounddesign)

Tax-5

Tax-5

||||||||||
...klingt erst mal sehr allgemein (vermutlich ist das auch die falsche Rubrik), aber ich versuche es einmal:

Ich suche Etwas um Sounds zu verfremden. Es spielt dabei keine Rolle ob Programm, Plugin, Hardware, Rack oder Desktop, Pedal, Neu oder alt, mono oder stereo, etc...
Ich möchte etwas haben, womit ich einen beliebigen Sound einspeisen und derart verfremden kann, dass man ihn nicht mehr erkennt.

Natürlich könnte man dies auch in der DAW machen, aber ideal wäre ein einzelnes Device, womit ich das machen könnte.
Idealerweise sollte der Effektprozessor die Möglichkeit bieten, die Parameter zu verändern damit möglichst viel Möglichkeiten bestehen.

Ich habe mir schon ua. den Strymon Moebius ins Auge gefasst, allerdings hat das Teil einen gewissen "Eigensound" und es klingt am Ende immer nach Strymon und das soll verhindert werden.
Es sollte also kein One-Trick-Pony sein, sondern wirklich "neutral" arbeiten, ohne dass man sagen kann "Hey, das ist doch Effekt XYZ"

Es gab früher doch so Programme wo man Waves reinladen und diese dann verfremden konnte (Resynthese??)

Vielleicht habt ihr gerade ein paar Vorschläge oder Ideen zur Hand? Wie gesagt, es darf ein Programm, Plugin oder auch Hardware sein.
Gerne auch kostenpflichtig (Software) oder etwas teurer (Hardware) wenn das Ergebnis stimmt...
 
Audiohead

Audiohead

|||||||||
"Ich möchte etwas haben, womit ich einen beliebigen Sound einspeisen und derart verfremden kann, dass man ihn nicht mehr erkennt."

"Es sollte also kein One-Trick-Pony sein, sondern wirklich "neutral" arbeiten, ohne dass man sagen kann "Hey, das ist doch Effekt XYZ"

Für mich widerspricht sich deine Aussage etwas, du willst etwas komplett verfremden aber es soll trotzdem "neutral klingen".. das ist selbst mit Hi End Geschichten wie Kyma oder ähnliches nicht zu machen, sofern du eine komplette Verfremdung möchtest, immer wird man einen Charakter des Teils der Bearbeitung raushören können bei wirklich drastischen Eingriffen.

Wirklich flexibel biste mit FX Kombis aus ( Analog/Digital ) Hard&Software in Reihe oder parallel, da wirds dann durch die Kombination schon etwas schwieriger mit der " Zuordnung " aber neutral arbeiten wird dann gerade diese Kombi auch nicht, und für mich ist das dann aber auch mehr als gewollt.
 
Audiohead

Audiohead

|||||||||
Was besitzt du den schon an HarT & Software, egal ob DAW , Plug in oder Tretmine etc?
 
Strelokk

Strelokk

MIDI-Leugner
Vielleicht habt ihr gerade ein paar Vorschläge oder Ideen zur Hand? Wie gesagt, es darf ein Programm, Plugin oder auch Hardware sein.
Software: Molekular (braucht den Reaktor Player oder die Vollversion). Und eigentlich alles von Glitchmachines.
Hardware: Organelle, bzw. Organelle M von Critter and Guitari. Das Teil ist eigentlich alles: Sampler, Synth und eben auch Effektgerät. Man läd je nach Bedarf PureData-Patches rein. Das Gerät hat 'ne gewisse Lernkurve, weil jedes Patch anders funktioniert. D.h., die Tasten und Knöppe sind je nach Patch anders belegt. Am besten gleich ein Mini Kaoss Pad mitbestellen. Das werten es noch mal ordentlich auf.
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
Für mich widerspricht sich deine Aussage etwas, du willst etwas komplett verfremden aber es soll trotzdem "neutral klingen".. das ist selbst mit Hi End Geschichten wie Kyma oder ähnliches nicht zu machen, sofern du eine komplette Verfremdung möchtest, immer wird man einen Charakter des Teils der Bearbeitung raushören können bei wirklich drastischen Eingriffen.
Evtl. habe ich mich etwas falsch ausgedrückt. Ich möchte keinen Effekt, den man sofort erkennen kann (Ah, das ist Plugin XYZ oder Algorhythmus ABC aus Effektprozessor WASD)
Viele Effektgeräte haben einen gewisse "Eigenklang" oder "Charakter" den man sofort erkennt (zb Digitech DSP256, Klassiker!) und genau das möchte ich vermeiden.

Mir ist klar, dass ich mit mehrern Effekten hintereinander bessere oder flexiblere Ergebnisse erziele, aber es geht im Prinzip erst Mal darum, einen Soundeffekt (ein Sample, einen Klang, ein Stück Fieldrecording) unkenntlich zu machen. Hall und EQ kann ich dann immer noch drauf packen.
 
Audiohead

Audiohead

|||||||||
Von mir immer wieder gerne genommen:

Electro Harmonix Frequency Shifter > Electro Harmonix Pitch Fork > Elektron Analog Heat ( Filter FM / Peak Filter & Sättigung)

& zwar genau in der Reihenfolge
 
Audiohead

Audiohead

|||||||||
Da fällt eigentlich alles raus sofern es nur um ein Teil und wirklich drastischen Eingriffen gehen soll.
 
Niki

Niki

||||||||||
Viele Effektgeräte haben einen gewisse "Eigenklang" oder "Charakter" den man sofort erkennt
Zum erkennen muss man das Gerät erstmal gut kennen.

Ich würde den GEIGERCOUNTER PRO evtl erkennen, du evtl nicht.

Also, schick dein zeug dadurch und du erkennst es sicherlich kaum wieder.
Da kannst sogar die Lady Gaga dadurch jagen, selbst GEMA wird es nicht mehr erkennen.
 
Audiohead

Audiohead

|||||||||
Zum erkennen muss man das Gerät erstmal gut kennen.

Ich würde den GEIGERCOUNTER PRO evtl erkennen, du evtl nicht.

Also, schick dein zeug dadurch und du erkennst es sicherlich kaum wieder.
Da kannst sogar die Lady Gaga dadurch jagen, selbst GEMA wird es nicht mehr erkennen.
Er sprach ( auch ) von Eigenklang, ohne den geht es nicht bei wirklich drastischen Verfremdungen und einem Gerät z.B.
 
Zuletzt bearbeitet:
Niki

Niki

||||||||||
Also ich sage das mal so:
Ich habe einen nanozwerg der ziehmlich eigen und unverwechselbar klingt. Doch wenn ich den durch mein eurorack durchjage, erkennt man noch die sequence, jedoch niemals mehr das die aus dem Nanozwerg kommt.
Die module im eurorack einzeln wird man auch erkennen. Aber das ganze zusammen ist was anderes.
 
Audiohead

Audiohead

|||||||||
Also ich sage das mal so:
Ich habe einen nanozwerg der ziehmlich eigen und unverwechselbar klingt. Doch wenn ich den durch mein eurorack durchjage, erkennt man noch die sequence, jedoch niemals mehr das die aus dem Nanozwerg kommt.
Die module im eurorack einzeln wird man auch erkennen. Aber das ganze zusammen ist was anderes.
eben, nüscht anderes mein ich wenn es um Ketten geht
 
Strelokk

Strelokk

MIDI-Leugner

Anhänge

sushiluv

sushiluv

|||||||
Ideal zum absoluten Verfremden ist ein Sampler, pitcher, filtern, loopen, reversed,resamplen und du weißt am Ende selbst nicht mehr was es mal war.
Super leicht geht das zb mit dem Octatrack von der Hand, der zufällig auch noch ein tolles effektgerät und filterbank ist.
 
Strelokk

Strelokk

MIDI-Leugner
Ist wahrscheinlich ein Plug-in bei dem aber unter andetem fm, carplus und glitch verändert werden?
Das eine ist o.e. Molekular, das andere Lives Corpus. Und noch irgendwas, k.A.. Ist 5 Jahre her.
Molekular hört man raus, wenn man das Teil mal gehört hat. Selbst wenn man sich eigene Patches bastelt.
 
S

StopTheNerd

|
Schmeiß es durch NI Guitar Rig, Molekular, OVOX und gut is.
Wayne interessiert`s ob dir 3 Leute hier sagen können: "Hey das ist doch bestimmt Effekt XYZ" ?
Wenn du nicht Mucke oder irgendwas für 3 Leute machen willst, sollte dich so ein Kram nicht kümmern.
Ich meine was willst du eigentlich machen ?
Wenn du etwas verfremden willst kann es unmöglich neutral klingen und wenn du hier und da noch etwas komplett verwurstelt hast hört keine S*u mehr raus, ob das Effekt XYZ war.
Immer diese Extravaganz :D
 
Strelokk

Strelokk

MIDI-Leugner
Es gab früher doch so Programme wo man Waves reinladen und diese dann verfremden konnte
Gibt's immer noch.
Hardware: Tasty Chips GR-1. Die Blackbox von 1010music kann auch etwas granular.
Software: Grain Sample Manipulator (Reason), Granulator (Max For Live), Glitchmachines Polygon 2 (VST)
 
S

StopTheNerd

|
One Box Hardware Sampler:
Fairlight CMI. Hat allerdings n röchelnd eigenen Soundcharakter.
Emax SE. Resampling in unteren kHz Regionen bringt viel interessantes hervor.
Synclavier II. König der Sounddesigner und nach 40 Jahren in noch so vielen Bereichen modernen Zeugs überlegen. Zerstückelung über Partials par Excellence.
Nachteil: Schwer zu kriegen.
 
Donauwelle

Donauwelle

Malandro
Kaoss Pad 3 pro plus. Wird immer als DJ-Tool verschrien. Ist es aber nicht, wenn es nicht muss. Wenn du da nichs findest, kann dir nichts mehr helfen
 
Zuletzt bearbeitet:
Tax-5

Tax-5

||||||||||
Fairlight CMI. Hat allerdings n röchelnd eigenen Soundcharakter.
Emax SE. Resampling in unteren kHz Regionen bringt viel interessantes hervor.
Synclavier II. König der Sounddesigner und nach 40 Jahren in noch so vielen Bereichen modernen Zeugs überlegen. Zerstückelung über Partials par Excellence.
Fairlight hatte ich, braucht aber zu viel Platz und Service (für den effektiven Nutzen am Ende), Emax SE ist in der "Pipepline" und Zugriff auf Synclavier hätte ich zwar, allerdings ohne Sampling.

Ich werde mir heute Abend mal die ganzen Vorschläge angucken, da sind ein paar echte dufte Sachen mit dabei.
 
ollo

ollo

|||||||||
Krieg man weich billiger: Glitchmachine Quadrant, Subvert Und Fracture XT (Reihenfolge nach Heftigkeit).
Ja, generell kann man alles von Glitchmachines empfehlen. Wirklich gut für krude und zerfrickelte Sounds.

Unfiltered Audio Triad ist auch noch so ein Kandidat, hat glaube ich auch Presets von Glitchmachines, gibt es grade bei der Plugin Alliance noch im Angebot mit Gutschein: MEGA-SALE-20OFF
 
 


News

Oben