Suche einen Synth für schöne weiche Pads,Flächen

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von dstroy, 2. Juni 2007.

  1. dstroy

    dstroy Tach

    braucht keine tasten, hauptsache Midi In
    ANALOG/DIGITAL =EGAL ;-)

    wichtig ist das er schön weich klingt und nicht mehr als 500 Euro kosten darf.

    gern auch gebrauchte Sachen.

    Danke schonmal
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Generelle Tipps, Hardware?

    FS1R, K5000, Matrix 6/1000, Poly 800, Microwave 2, D50/550, AN1x, Virus...
     
  3. JV2080, JD800,K2000....
     
  4. Feinstrom

    Feinstrom aktiv

    Ha! Bevor ich was schreiben konnte, waren meine beiden Tipps schon drin: AN1x und JD-800 (erste Wahl! Allererste!).
    Wenn du mit Cubase unterwegs bist, kennst du bestimmt den Embracer. Der hat mich schon ein paarmal echt überrascht!
    Für ca. 500 Euro kriegst du auch einen Q-Rack/ Micro-Q, mit ein bisschen Übung machen die auch ganz schöne Flächen.
     
  5. Horn

    Horn |

    Roland Juno 106 - der hat allerdings Tasten ...
     
  6. ravesign

    ravesign Tach

    Roland JX-8P. Hat ebenfalls Tasten, aber die Pads sind spitze.
     
  7. HPL

    HPL Tach

    [eigenwerbung]
    wenn du in die biete rubrik schaust kannst du dir nen microQ und nen d550 anschauen die ich gerade verkaufen will. ;-)
    [/eigenwerbung]
     
  8. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hmmm... fuer 48 Euro mehr gibt's bei Thomann 'nen neuen mQ...
     
  9. EinTon

    EinTon Tach

    Für "weiche" Pads würde ich den Oberheim Matrix 1000 oder 6R nehmen, sofern Du mit 6 Stimmen leben kannst und es nicht stereophon sein muss (Für Stereosounds dann halt 2x aufnehmen, das zweite Mal den Mastertune leicht verstimmen und die beiden Audiospuren dann nach links und rechts pannen - hab ich mit meinem M6R schon so gemacht!)
     
  10. EinTon

    EinTon Tach

    und nur einen Oszillator pro Stimme - ist das wirklich der ideale Flächensynth??
     
  11. Dimi

    Dimi Tach

    Also ich kann mir nicht helfen aber ich hab mich sehr in die Sounds vom JD800 verliebt...
     
  12. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Naja, fuer "Gitarreros" reicht das vielleicht gerade noch so ;-) Ansonsten wird man auch die beste PWM gepaart mit 'nem dichten Rauschechorus irgendwann satt haben ;-)
     
  13. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Na da gibt es doch einiges: JD-800 (mit Tasten) , D550, Fs1r, MKS-70 oder JX-8p (mit Tasten) , MW2, Juno ....
     
  14. theorist

    theorist Tach

    Aber genau das kann er richtig gut :D

    Wie wärs mit einem Nord Modular? Damit kann man auch sehr schöne Flächen legen...
     
  15. ppg360

    ppg360 fummdich-fummdich-ratata

    JD 800 or JD 990, würde ich in dem Preisrahmen empfehlen, obwohl ich diesen Roland-Sound ein bißchen sehr Saccharin-mäßig finde. Süß ja, aber ohne Aroma. Ansonsten ist der MAtrix 6(R) eine gute Wahl, aber eben nicht mehr der Jüngste... wenn Dir da was stirbt...

    Ein MKS-70 wäre vielleicht auch eine gute Wahl, oder eben ein JX10P bzw der JX8P, die aber nach Möglichkeit mit Programmer...

    Stephen.
     
  16. HPL

    HPL Tach

    hm deshalb hab ich ja verhandlungsbasis geschrieben. muss ich vielleicht doch etwas runter mitn preis. aja für weiche sachen würde ich den MQ eh nicht so empfehlen. da is der d550 besser. aber nicht das ich dir den jetzt umbedingt andrehen will. wollte nur gesagt haben das er da wäre.
     
  17. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Schließe mich den Vorrednern an:

    JD-800
    JX-10
    Matrix-Serie
    K5000
    FS1R
    Wavestation und M-Serie
    beliebigen JV/XV-Rompler

    sind auf jedenfall Flächenmonster!


    Für unter 100€ könnte ich

    TG33

    oder einen beliebigen Vintage-Sampler (S-330, Emax, Akais etc.)

    empfehlen!
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sagen wir mal so: Eine Microwave XT Fläche ist was ganz anderes als zB eine Matrix 6,1k,12 Fläche, sie sind beide gut aber unterschiedlich in ihrer Art..

    So gesehen könnte man auch den Z1 als Flächensynthesizer nennen, generell können alle polyphonen Flächen machen, die Frage ist nur, was besonders wichtig dabei ist..

    Absynth kanns auch.. Röchelflächen sind auch anders als FM oder Analogflächen etc..
     
  19. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Der mQ kann das, aber man muss ihn erst ein wenig treten damit er die schoenen Pads auch rausrueckt...

    Sind zwar beides schoene Synths, aber nicht so genial dass ich mir je zwei davon in's Rack stellen muesste ;-) Ging mir dabei eher um den Threadstarter...
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Waldorf ist klanglich eher länger zu soften Klängen zu überreden, mit dem Microwave schon eher und Roland klingt generell "weicher", ums mal so zu sagen, man KANN auch anders, kostet aber mehr Bastelwastlzeit™
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Vielleicht solltest du das ein klein wenig einschraenken und die Art der gesuchten Flaechen etwas naeher beschreiben...

    An sich kommen auch microKorg, bei Pads mit kurzem Release, Roland SH201 wenn's Supersaegen soll, micro-X, wenn's ein Rompler sein darf und wahrscheinlich auch Xiosynth in Frage, wenn man den Novation Sound mag...
     
  22. HPL

    HPL Tach

    mir eh auch
     
  23. Ich finde den(((( E-mu morpheus)))) sehr gut.Ist günstig und ein
    1-he -rack.Hat zig Filter an board.Sehr gut für metallische und
    weiche flächen.Also den kann ich nur empfehlen.Ich hatte ihn mal
    und es schmerzt heute noch wenn ich daran denke das ich ihn verkauft habe.Aber den werde ich mir wieder klarmachen.Auf jeden Fall benutzt den nicht jeder d.h. da hat man was nicht jeder benutzt.
     
  24. EinTon

    EinTon Tach

    Wobei der Ausgangsposter ja ausdrücklich "schön weiche" Flächen haben will - also wohl eher nicht digitale Röchelflächen...
     
  25. Jockel

    Jockel Tach

    Also mein Favorit, was weiche Flächen angeht, ist der Korg EX-8000 oder, wenns auch Tastatur sein darf, der Korg DW-8000. Ich kenne aber jetzt auch nicht so viele Geräte.

    ...und für € 500,- bekommst du 3 Stück davon.

    LG
    Jörg
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Sagen wir: Eher nicht Q und Co, aber weich und schön kann das durchaus sein, was ich zumindest unter "Röchel" mir vorstelle..

    Auch ein Xt kann saugute weiche Flächen, aber ansonsten klingt das nach Analog aka <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_matrix.html>Matrix 6 /1000</a> / <a href=http://www.sequencer.de/oberheim/oberheim_xpander.html>Xpander</a> aber man kann hier eben keine "neuen" Klänge erwarten, eben röchelfrei™

    evtl auch eine combi.. mit nem TG33 und nem Matrix könnte man ja auch was machen..
     
  27. Horn

    Horn |

    Ja, für meinen Geschmack schon. Leider habe ich ihn damals verkauft. Und ich würde ihn mir auch nicht wieder zulegen, da ich nicht viele Flächensounds benötige und das Keyboard des Juno viel Platz im "Studio" wegnimmt. Aber von allen Synths, die ich hatte, lieferte der Juno 106 für meinen Geschmack die bei weitem schönsten Flächensounds: weich, organisch und warm.

    Waldorf Synths können auch Flächen ... aber die klingen natürlich viel "kälter" ... eines meiner Lieblings-Patches des Q+ hieß nicht umsonst "Trondheim", habe danach einen Song benannt, an dem man die Klangeigenschaften des mQ/ Q/ Q+ m.E. gut erkennen kann, da er allein mit einem Q+ aufgenommen wurde, wobei die analogen Filter kaum zum Einsatz kamen:

    http://homepage.mac.com/WebObjects/...path=/Music/mh-laerm im spiegel/Trondheim.mp3
     
  28. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Weich (nicht nur roecheln) geht auch mit MW2/XT, aber besten mit eigenen, entsprechend anpassten Wellenformen oder durch doppeln, wobei es bei der 10 Stimmigen Version ein wenig eng mit der Polyfonie wird...
    Ich nehm' fast an dass da einem auch so ein launiger Waveshaper hinter dem Filter die Schwebung kaputt macht...
     
  29. frixion

    frixion Tach

    Meine Flächenleger des Vertrauens:

    Korg Z1 (meine Nummer 1)
    Oberheim Matrix 1000
    Korg Wavestation SR (die aber trotzdem verkauft wird)
    Die beiden Microwaves, dabei aber eher der 1'er
    Teilweise Roland JV-2080
    Früher sehr oft der Korg M1R (da habe ich sehr gute Soundcards)
    Und natürlich der olle MKS-30 (ganz vergessen, da noch immer ein IC getauscht gehört)
     
  30. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Bekommt man die Z1 denn den mittlerweile fuer unter 500 Euro?
     

Diese Seite empfehlen