Supreme*

A

Anonymous

Guest
ja, entspricht auch meiner wahrnehmung:

- ein ietzelchen zu lang
- zuviel reverb
- es knackst wenn der phaser sich umstellt
- und irgendwo ist noch ein schönes feedback

ich sage lieber nicht mehr dazu, sonst wird mir wieder vorgeworfen, ich sei beratungsresistent ;-)
 
Pepe

Pepe

||
Dann mach doch noch mehr Geknackse! Wird der neue Trend! Schlimmer als Dubstep geht ja nicht! :mrgreen:
 
A

ANTI OLDENBURG

Guest
knacksen ist super. dubstep auch. kann da immer nur die flesh-trash-heat-trilogie von paul morrissey empfehlen - zum thema knacksen..
 
Moogulator

Moogulator

Admin
ich finde solche Schaltgeräusche nicht mal schlimm, ich gebe mal einen Hinweis - in manchen älteren Stücken hört man Spulgeräusche von Tapes (Front 242 Geography) und Einatmegeräusche bei vielen Vocals..
Es muss nicht immer "perfekt" sein, ich höre diese Sache auch weniger als Tontechniker, da diese hier sicher genug vorhanden sind und würde einfach nur auf das hören was da ist.

Ich glaube sogar, dass hier fast nur überkritische Spezialmeinungen zu hören sind.

ich würde zwar nicht sagen, dass man das braucht, aber ich würde ggf. eher Dynamik reinbringen, mal ein Break, eine Variation.. Aber es ist dennoch in sich schlüssig.
Zu viel oder zu wenig Bass und so ist eh was, was jeder für sich rausbekommt..
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ehm, nein.
Hören braucht Offenheit und eine gewisse Entspanntheit. Das wollte ich dabei sagen beim lesen der Diskussion. Auch wenn ich mir "Minimal Music" auch nicht jeden Tag anhören wollte. Finde die Idee aber gut umgesetzt. Andere halten sich da eher mit Tech-Details und so auf.

Ich sags mehr generell, weil diese Haltung hier im Forum seltener ist. ggf. bin ich damit ja auch nicht allein.
 

Similar threads

Nick Name
Antworten
39
Aufrufe
1K
GeoTeknique
GeoTeknique
Nick Name
Antworten
2
Aufrufe
137
Nick Name
Nick Name
Nick Name
Antworten
0
Aufrufe
83
Nick Name
Nick Name
Nick Name
Antworten
0
Aufrufe
108
Nick Name
Nick Name
 


News

Oben